740 Photos - Aug 20, 2007
Photo: Sonnenaufgang in Mecklenburg 
Naturfotografie: http://goo.gl/ITvFrAPhoto: Raupe des Nachtpfauenauges
Naturfotografie: http://goo.gl/ITvFrAPhoto: Insgesamt 58 Milliarden Euro schüttet die EU jedes Jahr an Agrarsubventionen aus.
 Die einstmals wunderbare Umwelt wird immer mehr zerstört.Photo: Photo: die Welt der Hausspinnen auf dem DachbodenPhoto: Sumpfbieber und MenschPhoto: BluthänflingPhoto: Photo: "Ja, gewiß", sagte die Storchmutter. "Was ich mir ausgedacht, ist gerade das richtige! Ich weiß, wo der Teich ist, in dem alle die kleinen Menschenkinder liegen, bis der Storch kommt und sie den Eltern bringt. Die niedlichsten kleinen Kinder schlafen und träumen so lieblich, wie sie später nie mehr träumen. Alle Eltern wollen gern solch ein kleines Kind haben, und alle Kinder wollen eine Schwester oder einen Bruder haben. Nun wollen wir nach dem Teiche hinfliegen, eins für jedes der Kinder zu holen, das uns nicht geärgert und auch nicht das böse Lied gesungen und die Störche zum besten gehabt hat!"
 (Hans Christian Andersen)


Naturfotografie: http://goo.gl/ITvFrAPhoto: Hausrotschwanzkücken
 Die Nähe zum Menschen hat der Art auch eine gewisse Bedeutung im Volksglauben eingebracht. Im Schweizer Kanton Bern gilt der Hausrotschwanz als Glücksbringer, andernorts soll er ein Haus vor Feuer schützen – in manchen Gegenden gilt aber auch das genaue Gegenteil. In ländlichen Gebieten hat man dem Hausrotschwanz zudem unterstellt, seine Anwesenheit stünde im Zusammenhang damit, dass Kühe rote Milch gäben. Den wahren Grund kannte man damals nicht – nämlich dass die Milch infolge entzündeter und blutender Milchdrüsen (Mastitis) rötlich wurde.
 Naturfotografie: http://goo.gl/ITvFrAPhoto: Photo: Am kühlen Bach, am luft'gen Baum

Träum' ich nun meines Lebens Traum.

Die beiden Knöspchen pfleg' ich mir

Und weihe sie, o Sonne, Dir!

Komm, kühler Bach, erquicke sie!

Komm, süßes Lüftchen, stärke sie!

(Quelle: Johann Gottfried Herder)

Naturfotografie: http://goo.gl/ITvFrAPhoto: Photo: Photo: Insekt des Jahres 2018
Das Weibchen der harmlosen Gattung der Skorpionfliege (Panorpa communis).
Kann die Skorpionsfliege stechen? Nein, sie ist harmlos! Was wie ein Stachel aussieht, ist das Geschlechtsorgan des Männchens mit dem es das Weibchen befruchtet, um Nachwuchs zu zeugen.
 Und wozu braucht das Tier so einen langen Kopf? Die Schnabel-Form ist beim Fressen praktisch. „Skorpionsfliegen ernähren sich unter anderem von toten Insekten.

mit Handykamera fotografiert
 Naturfotografie: http://goo.gl/ITvFrAPhoto: Mimikry: Die Dickkopffliege ist absolut harmlos aber sehr nützlich.Photo: Photo: Die neuen Sofas im GartenhausPhoto: Dorfidylle: Leben auf dem Land mit Glyphosat und Insektiziden auf dem Acker, in dem Trinkwasser, der Milch und dem Bier? Garantiert Schmetterlingsfrei und minimales Vorkommen von Singvögeln.Photo: Photo: Der ältere Rehbock, der im Frühjahr noch seine graue Winterdecke trägt, während die jüngeren rotbraun erscheinen.
Naturfotografie: http://goo.gl/ITvFrAPhoto: Photo: schöne Landschaften in EuropaPhoto: Wappenvogel der Deutschen in schwarz rot GoldPhoto: Ich hab es mir zum Trost ersonnen
 In dieser Zeit der schweren Not,
 In dieser Blütezeit der Schufte,
 In dieser Zeit von Salz und Brot:
 Ich zage nicht, es muß sich wenden,
 Und heiter wird die Welt erstehn,
 Es kann der echte Keim des Lebens
 Nicht ohne Frucht verlorengehn.
 Der Klang von Frühlingsungewittern,
 Von dem wir schauernd sind erwacht,
 Von dem noch alle Wipfel rauschen,
 Es kommt noch einmal, über Nacht!
 Und durch den ganzen Himmel rollen
 Wird dieser letzte Donnerschlag;
 Dann wird es wirklich Frühling werden
 Und hoher, heller, goldner Tag.
 Heil allen Menschen, die es hören!
 Und Heil dem Dichter, der dann lebt
 Und aus dem öffnen Schacht des Lebens
 Den Edelstein der Dichtung hebt!
 Theodor Storm (1817 - 1888)Photo: Leitbild für zeitlos schönes Wohnen in der Stadt
http://goo.gl/xJ6VQ8Photo: Leitbild für zeitlos schönes Wohnen in der Stadt
http://goo.gl/xJ6VQ8Photo: Bernsteinaugenleuchten im Abendlicht
 Naturfotografie: http://goo.gl/ITvFrAPhoto: Wie jedes Jahr im Frühjahr bei steigenden Temperaturen beginnen bald wieder die Laichwanderungen der heimischen Amphibien.

Naturfotografie: http://goo.gl/ITvFrAPhoto: In einigen Bundesländern werden Insekten im Wald deutlich intensiver bekämpft. Benutzt werden dazu Insektizide, die meist mit dem Hubschrauber versprüht werden.
Der Bruterfolg von Singvögeln kann durch die Mittel erheblich beeinträchtigt werden, wenn Insekten und Amphibien sterben, von denen die Vögel sich und ihren Nachwuchs ernähren (Schönfeld 2009). Für Fledermausarten sind solche Auswirkungen ebenfalls möglich. Per Hubschrauber gesprüht/ bzw. verspritzt, wird der Sprühnebel sehr großräumig verweht. Die Abdrift ist bei vergleichbaren Bedingungen und bei Verwendung der besten verfügbaren Anwendungstechnik etwa 100-fach höher als bei Bodengeräten im Weinbau und 300- bis 400-fach als im Ackerbau.
Die Mittel sind giftig für Fische und Fischnährtiere und wurden als bienengefährlich (B1/SPe 8) eingestuft.Photo: Mimikry oder perfekte Tarnung?

Naturfotografie: http://goo.gl/ITvFrAPhoto: Küste im SchneesturmPhoto: Rotkehlchen und das MeerPhoto: Photo: Blue Moon („Blauer Mond“) ist im englischen Sprachraum landläufig die Bezeichnung für einen zweiten Vollmond innerhalb eines Monats im gregorianischen Kalender. In der Umgangssprache meint man mit dem Spruch Once in a blue moon entsprechend etwas sehr Seltenes.

Ohne Teleobjektiv wird das Foto nicht so gut.Photo: WeidenalleePhoto: Holzschnittskunst 16. Jahrhundert
Niklaus von HagenauPhoto: Paulsdamm Schwerin See JanuarPhoto: Sonnenuntergang an der BABPhoto: Landschaft in MV im WinterPhoto: Wem der Wind ins Gesicht bläst...Photo: Alles still! Vergeblich lauschet
Man der Krähe heisrem Schrei. 
Keiner Fichte Wipfel rauschet, 
Und kein Bächlein summt vorbei.Photo: Landwirtschaft: Gyphosat & Neonicotinoide sind sehr wirksam. Die geschäftsführende Bundesregierung ist es auch.Photo: Photo: Regenbogen und MeerPhoto: Herbstlicht im NordenPhoto: Nebel entwickelt sich oft am Abend oder in der Nacht, wenn sich warme und feuchte, bodennahe Luft abkühlt. Nebel tritt deshalb auch besonders im Herbst auf, weil die Luft nach und nach immer kühler wird und die aufsteigende Feuchtigkeit aus dem Erdboden dann Nebel bildet.
Naturfotografie: http://goo.gl/ITvFrAPhoto: Photo: Photo: Photo: Photo: Suchbild / Abendstille am See
SundownPhoto: Kranich (Grus grus), auch Grauer Kranich oder Eurasischer Kranich genannt.Photo: SCHÖNER WOHNEN? - Ohne den langjährigen #Koalitionspartner, der seine Möbel gleich mitgenommen hat.
 Ergebnis der #Wahlen 2017.
 Fotogalerie: http://goo.gl/xJ6VQ8Photo: "Morgenrot, schlecht Wetter droht": Was ist dran an der Bauernregel?
SundownPhoto: traditional handicrafts - wonderful souvenir from Malawi!
  http://goo.gl/xJ6VQ8Photo: traditional handicrafts - wonderful souvenir from Malawi!
 http://goo.gl/xJ6VQ8Photo: Bläuling (Lycaenidae)
 Sie leben gemeinsam mit Ameisen in deren Bau und ernähren sich entweder von deren Larven oder werden von den Ameisen gefüttert wie die Raupen des Lungenenzian-Ameisenbläulings (Maculinea alcon). Manche pflanzenfressenden Arten locken Ameisen durch ihre süßen Ausscheidungen, sodass diese sie deren Pflanzen bewachen. Die meisten haben sich im Laufe der Zeit an das Leben mit Ameisen angepasst und besitzen neben speziellen Drüsen, die Honigtau aussondern, zum Beispiel den gleichen Geruch, wie den der Ameisenlarven, damit sie nicht als Eindringlinge im Ameisenbau behandelt werden. Auch können manche Arten Vibrationen und Geräusche erzeugen, mit denen sie Ameisen anlocken.
 Da so viele Arten hoch spezialisiert sind, sind sie durch Eingriffe in ihre Lebensräume sehr verwundbar. Mittlerweile sind zum Beispiel nahezu alle Arten Mitteleuropas als gefährdet zu betrachten und weltweit gehören 30 % der als gefährdet eingestuften Tagfalter den Bläulingen an. Besonders empfindlich sind Arten wie zum Beispiel der Lungenenzian-Ameisenbläuling (Maculinea alcon), dessen Raupen sich phytophag ernähren und später von Ameisen in deren Nest getragen werden. Sie sind abhängig vom Standort der Futterpflanzen sowie vom dortigen Vorhandensein ebenfalls gefährdeter Ameisenarten.
 Naturfotografie: http://goo.gl/ITvFrAPhoto: Argynnis paphia "Kaisermantel" in der Naturfotografie: http://goo.gl/ITvFrA
 Bei der Balz verfolgt das Männchen das Weibchen und umkreist es dabei von hinten unten nach vorn und von vorne oben nach hinten zurück, während das Weibchen mit gleichmäßigem Flattern ganz gerade fliegt. Das Männchen sendet dabei einen Lockstoff aus Duftschuppen aus. Wenn das Weibchen paarungsbereit ist, landet es auf einem Busch oder überhängenden Baumzweig und streckt seinen Hinterleib nach oben. Dabei gibt es aus Drüsensäcken ebenfalls einen Lockstoff ab. Die Vereinigung findet auf Blüten, Blättern oder am Boden statt, häufig so fest, dass das Paar vereinigt bleibt und das eine Individuum das andere mit herumträgt.
 Einer der letzten Exemplare, die von der Chemie-, Agrar- und Kleingärtnerlobby noch nicht ausgerottet worden ist.Photo: "It Takes Work to Get the Natural Look"
The Bauhaus-Dessau lawn gets some work done in July 2015. (by Chloé Roubert and Gemma Savio)Photo: Federvieh in der Naturfotografie: http://goo.gl/ITvFrAPhoto: Ich fürcht' nit Gespenster,
 Keine Hexen und Feen,
 Und lieb's, in ihre tiefen
 Glühaugen zu seh'n.

Am Wald in dem grünen
 Unheimlichen See,
 Da wohnet ein Nachtweib,
 Das ist weiß wie der Schnee.

Es haßt meiner Schönheit
 Unschuldige Zier;
 Wenn ich spät noch vorbeigeh',
 So zankt es mit mir.
 Jüngst, als ich im Mondschein
 Am Waldwasser stand,

Fuhr sie auf ohne Schleier,
 Ohne alles Gewand.
 Es schwammen ihre Glieder
 In der taghellen Nacht;
 Der Himmel war trunken

Von der höllischen Pracht.
 Aber ich hab' entblößet
 Meine lebendige Brust;
 Da hat sie mit Schande
 Versinken gemußt!

Gottfried Keller (1819 - 1890)

Gespensterwald in der Naturfotografie: http://goo.gl/ITvFrAPhoto: Geisterstille, Geisterfülle,
 öffnet Eure Himmelsschranke!
 Bleibe schlafend, liebe Hülle,
 schwebt, Empfindung und Gedanke,
 aufwärts!

Wasser in der Naturfotografie: http://goo.gl/ITvFrAPhoto: Heuschreck
 auf der roten Liste für bedrohte Tiere 
#Naturfotografie: http://goo.gl/ITvFrAPhoto: ZugspitzePhoto: Der Feldhase in der Naturfotografie: http://goo.gl/ITvFrA

Wandern, Wandern meine Lust,
 o Wandern!
 Herr Meister und Frau Meisterin,
 laßt mich in Frieden weiter ziehn
 und wandern.Photo: Obstwiese mit ApfelbaumPhoto: Windmühle bei Dalwitz TeterowPhoto: Fridolin der kleine HahnPhoto: Auf Sizilien liegt Europas aktivster Vulkan: Der Ätna. Alleine in den letzten 20 Jahren kam es zu 200 Ausbrüchen – und sie könnten  immer explosiver werden.Photo: alte TürPhoto: KerstinPhoto: BuchfinkPhoto: LibellePhoto: LibellePhoto: SchildkrötePhoto: EidechsePhoto: Moorfrosch Natur Wasser Frühling Frosch

Massensterben der Amphibien
Einige Hauptverursacher für das massenhafte Aussterben scheinen aber klar: zum einen Pestizide und Herbizide. Rick Relyea von der Universität Pittsburgh hat die Wirkung eines der am meisten verwendeten Herbizide auf Frösche und deren Larven untersucht. Innerhalb nur eines Tages starben bei der angewendeten Dosis etwa 80 Prozent aller Frösche. 98 Prozent der Kaulquappen waren spätestens nach drei Wochen eingegangen.Photo: Angler und Mädchen am DorfteichPhoto: Entenmutter und KückenPhoto: Tänzer und WutPhoto: FeldhasePhoto: Erschaffung des MenschenPhoto: Es gibt immer weniger Meisen und andere Singvögel in Mitteleuropa.Photo: erhebt Eure Augen
 Natur Wind & Wolken - Die Fotos: http://goo.gl/ITvFrAPhoto: Hildes Kunsthandwerk

Wir werden versuchen, trotz alledem, Weihnachten zu feiern. Das Kind in der Krippe hätte es so gewollt.

Weihnachten Natur und Kunst - Die Fotoausstellung: http://goo.gl/ITvFrAPhoto: In Deutschland wird noch immer Millionen Jahre alte Steinkohle und die Zukunft unserer nachfolgenden Generationen verbrannt.
 unsere schöne Welt: http://goo.gl/ITvFrAPhoto: FotoausstellungPhoto: Still-Leben Champagner und Tod in St. GeorgPhoto: Wie der Hirsch schreiet nach frischem Wasser, so schreiet meine Seele, Gott, zu Dir. (Liedtext, Bibel, Psalm 42,2)Photo: Rothirschrudel Hirsch Brunft Natur WaldPhoto: Hamburg liegt an der AlsterPhoto: Glattnatter Viper Snake
Naturfotos in der Galerie: https://goo.gl/01JpqYPhoto: Kühe in der industriellen Landwirtschaft und TierproduktionPhoto: Weil wir schon die kommenden Herbststürme vorausahnen, gibt es jetzt die letzten Strandfotos.
 Die Galerie für Meer, Strände und Winde: http://goo.gl/ITvFrAPhoto: Galerie Landschaften, Kunst und Meer: http://goo.gl/ITvFrA

#Museumsbesucher
#Liebhaber, #Galerie, #Gemäldegalerie, #Museum, #Kunstsammlung, #Pinakothek, #Sammlung, #Kunstgalerie #pinacotheca
#picture_galleryPhoto: Silberreiher am AtlantikPhoto: Bei einem anhaltenden Wassermangel nützt ein Segelbott nicht mehr viel.
 Meer, Landschaften und Kunst: http://goo.gl/ITvFrAPhoto: Wastewater, also written as waste water, is any water that has been adversely affected in quality by anthropogenic influence. Wastewater can originate from a combination of domestic, industrial, commercial or agricultural activities, surface runoff or stormwater, and from sewer inflow or infiltration.[Photo: Der Ärmelkanal (kurz auch Der Kanal; englisch English Channel, wörtlich ‚Englischer Kanal‘; französisch La Manche, wörtlich ‚Der Ärmel‘; bretonisch Mor Breizh, wörtlich ‚Bretonische See‘; kornisch Mor Bretannek, wörtlich ‚Britische See‘) ist ein Meeresarm des AtlantiksPhoto: Stralsund "Kain" Kirche St. Marien

Kain und Abel,
gemalt von Bernd KrüerkePhoto: The Presence
gemalt von dem Edinburgh Künstler A E Borthwick im Jahre 1910Photo: Mädchen in Bad OyenhausenPhoto: Sojus Sowjetskich Sozialistitscheskich RespublikPhoto: Abendliches Rendez-vous auf dem RapsfeldPhoto: Das Reh Hanna vom BirkhofPhoto: Die blauen Frösche sind wieder unterwegs.

weltweites Massensterben der Amphibien
Ein Hauptverursacher für das massenhafte Aussterben ist in der Landwirtschaft zu suchen: zum einen Pestizide und Herbizide. Rick Relyea von der Universität Pittsburgh hat die Wirkung eines der am meisten verwendeten Herbizide auf Frösche und deren Larven untersucht. Innerhalb nur eines Tages starben bei der angewendeten Dosis etwa 80 Prozent aller Frösche. 98 Prozent der Kaulquappen waren spätestens nach drei Wochen eingegangen.Photo: Frösche, Kröten, Lurche & Co.

Die auch an Land lebenden Amphibien erleiden durch den Einsatz von Pestiziden einen immensen Schaden. Sie sind im Vergleich zu anderen Wirbeltieren auf ihre Hautatmung angewiesen. Auf diesem Weg nehmen Amphibien Stoffe aus der Umwelt und somit auch Pestizide in viel größeren Mengen auf als andere Wirbeltiere. Eine Studie der Universität Landau kommt zu folgendem Ergebnis: In der Landwirtschaft verwendete Pestizide, die in den amtlich erlaubten Dosierungen ausgebracht werden, töten bis zu 100 Prozent der Amphibien. 

Pestizide wirken sich direkt auf Amphibien in allen Entwicklungsstufen aus: Als Laich, als Kaulquappe und als erwachsenes Tier. Molche, Unken, Kröten und Frösche sind so dem Einsatz der Gifte ausgeliefert. Sowohl die Entwicklung der Tiere wie auch ihr Hormonhaushalt und das Immunsystem werden geschwächt. 

Die Londoner Zoologische Gesellschaft und das Institut für Zoologie London wiesen in Laborexperimenten nach, dass die Ursache für das Amphibiensterben wesentlich im Einsatz von Pestiziden zu suchen ist. Analog der Erkenntnisse zum Bienenvölkersterben schädigen die Pestizidcocktails, die an verschiedenen Stellen  von der Landwirtschaft eingebracht werden, das Immunsystem der Amphibien erheblich. Sie machen es so anfällig für Pilze, Bakterien und andere Krankheitserreger.Photo: Victor-Marie Hugo (* 26. Februar 1802 in Besançon; † 22. Mai 1885 in Paris) war ein französischer Schriftsteller.Photo: Spaziergang in DänemarkPhoto: Teehaus am MeerPhoto: WinterlandschaftPhoto: Kinderfreuden im WinterPhoto: spätgotische DarstellungPhoto: Zipfelmützen von HildePhoto: Maria, Joseph und JesusPhoto: Werner von Mutzenbecher in seinem Atelier in BaselPhoto: SignalfarbePhoto: das rote SchiffPhoto: gestern am StrandPhoto: Mein Herbstmandala in Nordeuropa
 geometrisches Schaubild, das im Hinduismus und Buddhismus in der Kultpraxis eine magische oder religiöse Bedeutung besitzt
https://goo.gl/1W4VliPhoto: Herrenhaus in MecklenburgPhoto: Der SprungPhoto: WasserschlangePhoto: allerlei Götter und Geister meinst du schweben zu sehen entlang den sonnigen PfadenPhoto: AmputationPhoto: Die Alpen, alle um zweitausend Meter hoch, sehen zutraulich aus; einige zeigen ihr zweites, weit gefährlicheres Gesicht erst, wenn man dabei ist, sie näher kennenzulernen.Photo: what one does not want done to yourselfPhoto: Rothirsche im ZwielichtPhoto: Wildgänse im SonnenuntergangPhoto: Kein Bier für NAZIS - Refugees welcome!Photo: Es war im dritten Jahrzehnt unseres Jahrhunderts, an einem Oktobernachmittag ....
Jetzt aber kam auf dem Deiche etwas gegen mich heran; ich hörte nichts; aber immer deutlicher, wenn der halbe Mond ein karges Licht herabließ, glaubte ich eine dunkle Gestalt zu erkennen, und bald, da sie näher kam, sah ich es, sie saß auf einem Pferde, einem hochbeinigen hageren Schimmel; ein dunkler Mantel flatterte um ihre Schultern, und im Vorbeifliegen sahen mich zwei brennende Augen aus einem bleichen Antlitz an.
Wer war das? Was wollte der? – Und jetzt fiel mir bei, ich hatte keinen Hufschlag, kein Keuchen des Pferdes vernommen; und Roß und Reiter waren doch hart an mir vorbeigefahren!Photo: Er schallt, des Hörers Mark verzehrend... Folge dieser Aufführung ist, dass einer der Täter sich und seinen Komplizen entlarvt, damit die irdische Gerechtigkeit tätig werden kann.Photo: ∼ Herbsttag ∼

Herr: es ist Zeit. Der Sommer war sehr groß.
Leg deinen Schatten auf die Sonnenuhren,
und auf den Fluren laß die Winde los.

Befiehl den letzten Früchten voll zu sein;
gieb ihnen noch zwei südlichere Tage,
dränge sie zur Vollendung hin und jage
die letzte Süße in den schweren Wein.

Wer jetzt kein Haus hat, baut sich keines mehr.
Wer jetzt allein ist, wird es lange bleiben,
wird wachen, lesen, lange Briefe schreiben
und wird in den Alleen hin und her
unruhig wandern, wenn die Blätter treiben.

Rainer Maria Rilke (Paris 1902)

Herbstlandschaften: https://goo.gl/84qhwTPhoto: schöner Waldbewohner / gefunden in Mecklenburg
Schwarzspitziger HalsbockPhoto: amorous old rooster

Hühnerhoffotogalerie: https://goo.gl/84qhwT
Das Haushuhn (Gallus gallus domesticus) ist eine Zuchtform des Bankivahuhns, eines Wildhuhns aus Südostasien, und gehört zur Familie der Fasanenartigen (Phasianidae).Photo: The chicken (Gallus gallus domesticus) is a domesticated fowl, a subspecies of the red junglefowl. As one of the most common and widespread domestic animals.Photo: PrachthuhnPhoto: HühnerhofPhoto: Saubär: Eber, beim Hausschwein insbesondere oberdeutsch Saubär, beim Wildschwein Keiler, bezeichnet das männliche Geschlecht des Schweins.Photo: Vollmond und LeuchtfeuerPhoto: Testfoto mit Restlicht, Mond und RotwildPhoto: SonnenplätzchenPhoto: SchokoladePhoto: The bald eagle (Haliaeetus leucocephalus, from Greek hali "sea", aiētos "eagle", leuco "white", cephalos "head") is a bird of prey found in North America. The bald eagle is both the national bird and national animal of the United States of America.Photo: DorfteichPhoto: Das Bauhaus in Dessau - commonly known simply as Bauhaus, was an art school in Germany that combined crafts and the fine arts, and was famous for the approach to design that it publicised and taught. It operated from 1919 to 1933.
The Bauhaus was first founded by Walter Gropius in Weimar. In spite of its name, and the fact that its founder was an architect, the Bauhaus during the first years of its existence did not have an architecture department. Nonetheless, it was founded with the idea of creating a "total" work of art in which all arts, including architecture, would eventually be brought together. The Bauhaus style later became one of the most influential currents in modern design, Modernist architecture and art, design and architectural education.[1] The Bauhaus had a profound influence upon subsequent developments in art, architecture, graphic design, interior design, industrial design, and typography.
The school existed in three German cities: Weimar from 1919 to 1925, Dessau from 1925 to 1932 and Berlin from 1932 to 1933, under three different architect-directors: Walter Gropius from 1919 to 1928, Hannes Meyer from 1928 to 1930 and Ludwig Mies van der Rohe from 1930 until 1933, when the school was closed by its own leadership under pressure from the Nazi-led government which had claimed that it was a centre of communist intellectualism. Though the school was closed, the staff continued to spread its idealistic precepts as they left Germany and emigrated all over the worldPhoto: So liebt die Lerche
Gesang und Luft,
Und Morgenblumen
Den Himmelsduft.Photo: Vollmond über der Kleinstadt PenzlinPhoto: die "blaue Stunde" an der Müritz - morgens um 5 Uhr - 10 Min. vor dem SonnenaufgangPhoto: In Sachsen-Anhalt gibt es eine Weltpremiere: Die Landesausstellung "Cranach der Jüngere 2015" ist weltweit die erste Ausstellung, die dem Leben und Werk von Lucas Cranach dem Jüngeren gewidmet ist.Photo: Wüstenbussard / Harris HawkPhoto: Diese spätromanischen Glasbilder sind eine der ältesten und bedeutendsten erhaltenen Kunstwerke dieser Art in Nordeuropa. Die Verglasung in Neukloster in Mecklenburg nimmt innerhalb der Glasmalerei des 13. Jh. eine Schlüsselstellung ein. Hier begegnet sich althergebrachtes romanisches Formengut mit einer neuen, die Gotik vorbereitenden Gesinnung. So weisen die überschlanken, leicht geneigten Gestalten eine kräftige, derbe Strichführung auf, welche den Zackenstil der Romanik charakterisiert, dagegen wurden Gesichter und Hälse der Figuren durch Schattenlagen modelliert, sodass ihr Blick natürlicher und beseelter wirkt. Dargestellt sind fünf Standfiguren, bei denen es sich lt. Inschriften um den Apostel Matthias, die hl. Elisabeth, den Evangelisten Matthäus und die Heiligen Maria Magdalena und Katharina handelt.
siehe: jennus.beepworld.de/emigration.htmPhoto: Rumpshagen: Herrenhaus mit Waldglasfassadenputz in Mecklenburg
Im 17. Und 18. Jahrhundert gab es unzählige Glashütten in Mecklenburg. 
Quelle:  jennus.beepworld.de/jennerjahn.htmPhoto: Morgens um 4:15 Uhr am Ionischen Meerbusen

Gegenlicht bedeutet hohe Kontraste. Denn wenn sich unser Motiv zwischen Lichtquelle und Kamera befindet, liegt es automatisch im Schatten. Es wird ja von hinten beleuchtet. Diese Situation bringt den Belichtungsmesser in unserer Kamera im Regelfall ganz schön durcheinander.Photo: Sonnenuntergang an der AdriaPhoto: DalmatienPhoto: Stelzvögel im AbendlichtPhoto: Klimaerwärmung und Atomenergie. Auch unsere Enten werden immer unheimlicher. Früher schwammen sie im quasselnd im Dorfteich, jetzt sitzen sie wie Gespenster nachts auf unseren Dächern und fliegen wie Fledermäuse.Photo: Die nächste Hitzewelle kommt. Trockenheit auf deutschen Feldern: Die Lage spitzt sich zu. In Berlin hat man kaum Wasserprobleme. Insbesondere den mittel- und ostdeutschen Bauern aber macht die anhaltende Trockenheit Sorgen. In einigen Regionen werden Ernteeinbußen immer wahrscheinlicher.Photo: morgens um 1/2 fünfPhoto: Die Vorfahren dieses kleinen Orang-Utan leben auf BorneoPhoto: SeeadlerPhoto: Tate GalleryPhoto: Hinter dem Anger so friedlich und seicht liegt schilfumrandet des Dorfes Teich. Hier trafen sich Graugans, Reiher und Schwan.Photo: Hafen in DänemarkPhoto: Der “Abendsegler” auf der Jacobsleiter in Hannover (Klaus Stümpel)
 mehr Fotos: http://goo.gl/ITvFrAPhoto: Frösche in Mecklenburg

In Deutschland konnte nachgewiesen werden, dass trotz Einhaltung vorgeschriebener Mindestabstände Gewässer in der Nähe von Äckern vom Pestizideinsatz betroffen sind. Zum Schutz der Amphibien ist eine umfassende Abkehr vom Einsatz der gefährlichen Agrochemikalien notwendig. Größere Abstände (minimal 50 Meter) zu Laichgewässern bei der Pestizidausbringung sowie die Beachtung der verschiedenen Entwicklungsstufen der Tiere bei der Anwendung der Gifte wären erste Schritte hin zur Rettung dieser Artengruppe.Photo: Da die Stellnetzfischerei vor allem in den Küstengewässern stattfindet, ist sie bei der Jagt nach dem Hering auf milde Temperaturen und die Eisfreiheit der Gewässer angewiesen. Hinzu kommt, dass die Preise für den Stellnetzhering steigen, wenn der auf den asiatischen Märkten begehrte Rogen reif ist.Photo: Federico BusoniPhoto: Eingang zur GrabkammerPhoto: Es ist der schönste Blumentopf, der schönste auf der Welt, drum gießߴ mir meinen Blumentopf, daß er sich lange hält.Photo: bunte AlpenPhoto: ohne TitelPhoto: Friedhof der Kirchengemeinde St. Theresia auf NordstrandPhoto: Ebbe bei Sankt Peter OrdingPhoto: Eine Megalithanlage aus der Jungsteinzeit in Mecklenburg-Vorpommern

Stonehenge, Hünengräber, Großdolmen, Ganggräber, Steinkiste

Zum Aufrichten nutzten unsere Vorfahren eine Kombination von Muskelkraft und Hebelwirkung.

Diese mächtigen Felsblöcke der Großsteingräber haben Jahrtausende überdauert.
Die Mehrzahl der in Südskandinavien und der norddeutschen Tiefebene errichteten Anlagen entstand in der mittleren Jungsteinzeit zwischen 3500 und 5000 vor Christi Geburt.
Knapp 900 Megalithanlagen sind noch in Deutschland zu finden. Manche der Steine bilden heute Kirchenmauern, zahlreiche Findlinge verschwanden mit der einsetzenden Industrialisierung beim Hafen- und Straßenbau. Auch wo sie beim Bestellen der Felder störten, mussten die Steinsetzungen weichen. Eine komplette Megalithanlage bei Quitzerow (Kreis Demmin) wurde abgetragen, um aus den Steinen ein Kriegerdenkmal zu errichten.
#HistoryPhoto: Experiment mit GegenlichtPhoto: Emil NoldePhoto: Gustav KlimtPhoto: Ein Dorfteich in MecklenburgPhoto: Hilde 2014: "Sie brachten dem Kind Gold Weihrauch und Myrrhe ..."Photo: Liebesäpfel

E129 ist ein künstlicher FarbstoffPhoto: Herbstfarben in meinem GartenPhoto: LeuchtfeuerPhoto: kleine InselPhoto: A walrus is a marine mammal,[2] the only species of the family Odobenidae, which is one of the three pinniped families. They live in the cold northern seas around North America and Europe.Photo: Von den anderen Menschen unterscheiden die Orang Utan sich durch ihr rotbraunes Fell und durch ihren stärker an eine baumbewohnende Lebensweise angepassten Körperbau.Photo: Romeo and Juliet - Teatro alla Scala

Romeo: Gabriele Corrado, Juliet: Marta RomagnaPhoto: Wegen dem blöden Wetter habe ich das Bett im Garten unter dem Sternenhimmel geräumt. Jetzt übernachte ich wieder im Schuppen. Die Galerie: http://goo.gl/00mLbWPhoto: LichtPhoto: Kraniche kommen zu uns wenn der Mond die Sonne berührt.Photo: über Brücken musst Du geh`n
http://goo.gl/ITvFrAPhoto: geheime Räume, vermauerte Gänge und dunkle Verliese im Park
http://goo.gl/ITvFrAPhoto: Tanz, mein Drache, tanze, dreh im Winde dich! Bunte Blätter wirbeln und begleiten dich. Steig, mein Drache, steige in die Luft hinauf!Photo: Bobbio Pellice im Morgenlicht

A breathtaking view of the Cottian Alps Bobbio Pellice, Italy. The image was taken just before sunrise, which creates the reddish glow behind the mountains. Aplenglow is an optical phenomenon.

the Italian Alps on the border with France.Photo: Wenn der Weg das Ziel ist, ist dieses Vorhaben eine Verheißung: Einmal im Leben über die Alpen wandern.

*****************************************

Schwarze Röcke, seidne Strümpfe, Weiße höfliche Manschetten, Sanfte Reden, Embrassieren – Ach, wenn sie nur Herzen hätten! Herzen in der Brust, und Liebe, Warme Liebe in dem Herzen – Ach, mich tötet ihr Gesinge Von erlognen Liebesschmerzen. Auf die Berge will ich steigen, Wo die frommen Hütten stehen, Wo die Brust sich frei erschließet, Und die freien Lüfte wehen. Auf die Berge will ich steigen, Wo die dunkeln Tannen ragen, Bäche rauschen, Vögel singen, Und die stolzen Wolken jagen. Lebet wohl, ihr glatten Säle! Glatte Herren! glatte Frauen! Auf die Berge will ich steigen, Lachend auf euch niederschauen.
http://goo.gl/ITvFrAPhoto: Trauermantel

Nymphalis antiopa, known as the Mourning Cloak in North America and the Camberwell Beauty in Britain, is a large butterfly native to Eurasia and North America. See also Anglewing butterflies.Photo: Lüneburger Heide


Jetzt ist eine gute Zeit zum Ernten der Wacholderbeeren. Wacholderbeeren sind für beinahe jede Küche unentbehrlich. Sie gehören ins Sauerkraut und Rotkraut, in die Marinaden für Sauerbraten und Wild. Ferner passen Sie zur Forelle und Karpfen blau und zum Gänsebraten.Photo: junger RotfuchsPhoto: RothirschPhoto: Vergänglichkeit unserer KulturPhoto: SommerblumenPhoto: Weekend house by the seaPhoto: Sarg: Bei der verbreiteten Hausdachform ist das Oberteil höher als das Unterteil. Am Sargunterteil verlaufen die Seiten nicht senkrecht, sondern in einem stumpfen Winkel nach unten. Außerdem kann diese Sargform eine konische Form haben, das heißt, der Sarg ist am Kopfende breiter als am Fußende.

A coffin is a funerary box from the French cofin used in the display and containment of dead People.Photo: Why we live and die?Photo: Our Daily BreadPhoto: AERONAUTEN NEWSPhoto: romantic bedroom

Romantisches Wochenende für Zwei ♥ Zeit für die Liebe ♥ Erholung ...Photo: the huge sky over northern GermanyPhoto: Zahn der Zeit nagt an der alten WäschemangelPhoto: hebräische Handschrift aus der Sammlung Braginsky im jüdischen Museum BerlinPhoto: RapsblütePhoto: green farmlandPhoto: HorsesPhoto: The young male fallow deer is known as a buckPhoto: Truthahn - Wild TurkeyPhoto: Before the war cries thinking of the children killed.Photo: Peter LindberghPhoto: Corn fields and red poppies (evening sky over the rolling hills)

http://goo.gl/ITvFrAPhoto: The harbor dreams of coming shipsPhoto: Spring time 2014Photo: without wordsPhoto: Evening sun colors the sea in deep goldPhoto: Mann und Leuchtfeuer im Orkan XaverPhoto: Eine als Graugans verkleidete Martinsgans soll zum Martinsfest (11. November) geschlachtet werden. Eine Schnattergans soll einmal in die Kirche gewatschelt sei und dabei Bischof Martin bei seiner Predigt unterbrochen habe. Sie sei gefangen genommen und zu einer Mahlzeit verarbeitet worden.Photo: Mit dem Schlosspark Ludwigslust hinterließen die Hofbaumeister Joachim Busch sowie der königlich preußische Gartendirektor Peter Joseph Lenné ein Meisterwerk der Gartenbaukunst in Norddeutschland.Photo: Scottish wise menPhoto: Doch fliehet vor dem Sonnenlicht. Da hört man auf den höchsten Stufen Auf einmal eine Stimme rufen: "Sieh da! Sieh da, Timotheus, Die Kraniche des Ibykus!"  

Die europäischen Graukraniche (Grus Grus) ziehen auf verschiedenen Routen von Skandinavien nach Spanien und Portugal (2000-6000km). Hier auf den Maisfeldern in Mecklenburg-Vorpommern legen die Zugvögel eine Pause ein.

The Cranes of Ibycus (Die Kraniche des Ibykus, original name Die Kraniche des Ibycus) is a ballad by Friedrich Schiller, written in 1797, the year of his friendly ballad competition with Goethe. It is set in the 6th century BC and is based on the murder of Ibycus.Photo: Rezept für meine Apfeltorte
• für den Belag: 3 prächtige Äpfel, 30 g Butter, 30 g Zucker
• für den Teig: 230 g Mehl, 100 g Butter, 5 EL Crème Fraîche oder Saure Sahne, 1 EL Sprudelwasser, 1 Prise Salz
Der Teig lässt sich einfach zuzubereiten:  100 g kalte Butter würfeln und 10 Minuten bei Zimmertemperatur weich werden lassen. Mehl, Salz und die Butter in eine Rührschüssel geben. Die Butterstücke zwischen den Fingern zerdrücken und so in das Mehl, zu einem groben Teig kneten. 5 EL Crème Fraiche und 1 EL Sprudelwasser hinzugeben. Den Teig kurz durchkneten und zu einer Kugel formen. Den Teig mit den Handballen zwischen 2 Blättern Backpapier zu einem Kreis von ca. 20 cm formen. Den Teig für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank geben. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.  Vom Teig das oberste Backpapier entfernen, mit Mehl bestäuben und auf gut 30 cm ausrollen. Die Tortenform mit kaltem Wasser abspülen aber nicht abtrocknen.Photo: The red deer (Cervus elaphus) is one of the largest deer species. The red deer inhabits most of Europe.Photo: urban residentsPhoto: Fresco is any of several related mural painting types, done on plaster on walls or ceilings. The word fresco comes from the Italian word affresco [afˈfresːko] which derives from the Latin word for "fresh". Frescoes were often made during the Renaissance and other early time periods. Buon fresco technique consists of painting in pigment mixed with water on a thin layer of wet, fresh, lime mortar or plaster, for which the Italian word for plaster, intonaco, is used. A secco painting, in contrast, is done on dry plaster (secco is "dry" in Italian). The pigments require a binding medium, such as egg (tempera), glue or oil to attach the pigment to the wall.Photo: Green WoodpeckerPhoto: Days start early in the morning on the silent lake.Photo: A glacial erratic is a piece of rock that differs from the size and type of rock native to the area in which it rests. "Erratics" take their name from the Latin word errare, and are carried by glacial ice, often over distances of hundreds of kilometres.Photo: Mecklenburg Lake District - the land of a thousand lakes and thousands cattlePhoto: naked and blind chicksPhoto: US-Whistleblower Edward SnowdenPhoto: brain-amputated manPhoto: echte EidechsePhoto: récente lettre au poète allemand Heinrich HeinePhoto: Severe WeatherPhoto: Heads of the TwentiesPhoto: leonardo da vinciPhoto: alter Friedhofszaun mit Blumentopf im SchneePhoto: Neuklostersee is a lake in the Nordwestmecklenburg district in Mecklenburg-Vorpommern, Germany.Photo: Auffallend sind die orangeroten Schneidezähne, die auch bei geschlossenem Maul noch sichtbar sind.Photo: Chairs for the concert orchestraPhoto: Sonnenbaden und Picknick mit Weihnachtsbäumen auf dem Platz Kleber in StrasbourgPhoto: In der Fastenzeit lassen wir Schweinefleisch und Marzipan unberührt - ist ja doch
nur Pferdefleisch drin!Photo: Election 2013 in Germany. Prediction about the future coalition Cabinet.Photo: Incandescent light bulbPhoto: A propeller is a type of fan that transmits power by converting rotational motion into thrust. A pressure difference is produced between the forward and rear surfaces of the airfoil-shaped blade, and a fluid (such as air or water) is accelerated behind the blade. Propeller dynamics can be modelled by both Bernoulli's principle and Newton's third law. A propeller is sometimes colloquially known as a screw.Photo: Winter walk in the Vosges (France)Photo: Collection of colorful flowers from Hilde's garden.Photo: Collection from Hilde's Garden.Photo: young man with baby carrots and small wild boarPhoto: Findus im Rucksack des Petterson - ausgedacht von Sven Nordqvist, bearbeitet von Hilde. Bildnis aus Blüten unseres Gartens.Photo: Mother collects flowers and then assembles these images together.
Caption: Mary walked through the thorn forestPhoto: PhilosophiePhoto: Chief of the Long EarsPhoto: Garten in der HerbstsonnePhoto: beautiful livingPhoto: Die Katze von AvignonPhoto: Es ist eines der kostbarsten Güter der Welt und jetzt auch offiziell mit einem Sonderstatus versehen: Die Vereinten Nationen haben im Jahre 2010 Wasser zum Menschenrecht erklärt. Einklagbar ist dieses Recht bislang jedoch nicht.



WertarbeitPhoto: Least weaselPhoto: Photo: dunkles Treppenhaus mit Sofa und BlumenstraußPhoto: Evening in the most beautiful baroque garden in northern Germany.Photo: beautiful was the summer - the colorful autumn follows soon afterPhoto: old steel bridgePhoto: Baroque garden in the evening lightPhoto: Fat Sunday roastPhoto: Feeding the Baby BirdsPhoto: Wolkenbruch - gleich hört der Spaß auf.   Clouds, storm and OceanPhoto: droll, flying occupants our urban citiesPhoto: The new generation of fast flying is still guarded by the parents. In a few weeks, they fly together to Southern Europe and Africa.Photo: AugePhoto: Odonata is an order of insectsPhoto: LadybirdPhoto: Hot smoked salmonPhoto: Red Dragonfly PhotographPhoto: rote LibellePhoto: Foundlings on the beachPhoto: Das Auge der männlichen Hain-SchwebefliegePhoto: Office room and toilet brushPhoto: useful little helpers of naturePhoto: Weather, clouds and beach on this dayPhoto: Summertime: Today, here and nowPhoto: The Map (Araschnia levana) is a butterfly.Photo: colorful fauna and floraPhoto: Pastel colors in the summer garden.Photo: Rose GardenPhoto: unser Brot / Gerstenacker / Gerstensaft / BierPhoto: Reinhard Bergmann (Weißenfels) malte Orte in denen Zisterzienser in Europa lebten. 
 
Vernissage am  23.06.2012 im Kloster Rühn. Es wird eine Auswahl von 40 Ölgemälden aus seiner Reihe "Zisterzienser in Europa" gezeigt. Diese besteht aus 110 Gemälden. Der Künstler ist anwesend und erzählt über seine Malerei und den Zistenziensern.

Klosterverein Rühn e.V.

Die Musik lieferte Thomas Weiss aus Bützow dazu.Photo: bird Island, black birds build their nests here

Das Landschaftsschutzgebiet am lang gestreckten Tollensesee umfasst auch die Vogelschutzinsel Kietzwerder in der Lieps.Photo: The Barn Swallow (Hirundo rustica) is the most widespread species of swallow in the world. The existence of these beautiful birds in Europe is at risk.

Die Zahl der Insekten hat in manchen Gebieten Deutschlands
 schon um bis zu 80% abgenommen und das hat natürlich auch Auswirkungen auf die Vogelwelt. Vögel wie Schwalben oder Mauersegler leben von Insekten. Für eine Vielzahl von Kleinvögeln in der Aufzuchtphase sind Insekten besonders wichtig. Das massive und erschreckende globale und bundesweite Insektensterben nimmt (nicht nur) Schwalben, Mauerseglern und Fledermäusen die Nahrungsgrundlage und führt zu einem massiven Rückgang der Populationen. "Von den 248 Vogelarten, die in Deutschland brüten, ernähren sich 80 Prozent von tierischer Kost, die Hälfte von ihnen bevorzugt Insekten. Viele Arten, die als Erwachsene etwas anderes fressen, füttern zumindest ihre Jungen mit den Kerbtieren" schreibt die Süddeutsche Zeitung. Wenn ein wichtiger Teil der Nahrungsgrundlage wegbricht, dann hat das extreme Auswirkungen auf alle Arten am Ende der Nahrungskette. Die Lobbyisten der Agrargift-Industrie haben ein massives (und gut organisiertes) Interesse daran, dass dies nicht zum Thema wird. 

•Der Verlust an Natur und Lebensräumen
 und die im Rahmen von Globalisierung und Freihandel immer intensiver wirtschaftende Landwirtschaft gefährdet 
die Vogelwelt besonders stark.

Naturfotografie: http://goo.gl/ITvFrAPhoto: Versammlung der FliegenPhoto: Yellow Tulip after rainPhoto: Hildes TulpenPhoto: Die Farben der Häuser an der Küste in Vorpommern

Die Farben des Baumeisters Max Taut und des Farbgestalters Franz Mutzenbecher auf der Insel Hiddensee.Photo: This spring flower is native to the Orient. Now this lilies-like flower blooms also with us. (Fritillaria imperialis)Photo: Max Taut was born in Königsberg, the younger brother of Bruno Taut. He, his brother and Franz Hoffman formed Taut & Hoffman, an architecture firm in Berlin, In the 1920s, Architect Max Taut was particularly known for his office buildings for trade unions. Between 1922 and 1925, he built one house a year on Hiddensee island, each one very different from the others.Photo: Europäische Laubfrosch (Hyla arborea) bei seinem SonnenbadPhoto: Agrochemie: Menschen mit Chemiewaffen gegen Amphibien in unserer Natur (collateral damage)

So viele tote Frösche, Kröten und Unken (auch Fische) habe ich noch nie gesehen. Vermutlich ist der Schaden ausgegangen von dem nahegelegenen Maisacker, der nach Aussagen von Anwohnern, zuvor mit einem Gift gespritzt worden sein soll. Das vergiftete Wasser fliest, weiter über den Stegbach, Conventer See (Naturschutzgebiet bei Rostock) Doberan / Heiligendamm in die Ostsee und wird auch von Fischzüchtern benutzt? 
Bei Überschwemmungen läuft, wie im Jahre 2011 passiert, das giftige Wasser auch in die Häuser der Menschen in Lambrechtshagen. Der Glashäger Mineralbrunnen (Gerolsteiner Gruppe) in Bad Doberan könnte in seinem Wassereinzugsgebiet auch betroffen sein.Photo: chemische Produkte aus fossilen Kohlenwasserstoffen sind die Hauptursache für das Müllproblem der Zivilisation.

Ponte GaribaldiPhoto: Graureiger in seiner TarnungPhoto: Wisteria (also spelled Wistaria or Wysteria) is a genus of flowering plants in the pea family, Fabaceae, that includes ten species of woody climbing vines native to the eastern United States and to China, Korea, and Japan. Aquarists refer to the species Hygrophila difformis, in the family Acanthaceae, as Water Wisteria. Some species are popular ornamental plants, especially in China and Japan.

Beautiful planet EarthPhoto: Sie und Er in erstarrter Ekstase in blau

El éxtasis en azulPhoto: Was guckst du wie ein Frosch?!  Ethno-Comedy im Teich.Photo: Sumō [sɯmoː] (jap. 相撲 bzw. 大相撲, lat. Bufo bufo, Dame mit RubensfigurPhoto: Liebe Verkehrsteilnehmer, passt bitte auf diese schönen, kleinen Verkehrsteilnehmer auf, die können das Rot oder Gelb unserer Verkehrsampeln nicht unterscheiden und hüpfen wegen ihrer Frühlingsgefühle und dadurch verursachten Hormonüberflutung wie Blinde über unsere Straßen und Wege.Photo: Frühling läßt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist's!
Dich hab ich vernommen!Photo: Christophorus mit dem Stab in der rechten Hand trägt das Jesuskind auf der Schulter über den Fluß (Hans Leinberger, um 1525), Dom zu MünchenPhoto: Frog housePhoto: Hasenstall auf dem BauernhofPhoto: Der Hahn auf dem HühnerhofPhoto: Citrus der Fisch der bei den Korallen im Aquarium lebt.Photo: kleiner Hund im WindPhoto: Collage mit Stelen und der Farbe rotPhoto: Maya nach der BauchdeckenoperationPhoto: Kullerberg mit Grabstelle der alten Mecklenburger an der Tollense bei NeubrandenburgPhoto: Das Meer: Strandfunde, Holz, Eis, Winter und WellenPhoto: Bielenstein: Keramik, Töpferwerkstatt und Malerei aus MecklenburgPhoto: freundliche und flinke Hunde sind die Lieblinge des MenschenPhoto: Atelier Werner von MutzenbecherPhoto: Klavier mit zwei HändenPhoto: Das Amselmännchen (Turdus merula) bzw. Schwarzdrossel gehört zu der Vogelart der Familie der Drosseln (Turdidae).

Weihnachtskarte / Postkarte

Handmade Postcard for family and friends 

free download the picturePhoto: schöne Amsel mit rooten BeerenPhoto: Nachtbeleuchtung der Treppe am BahnhofPhoto: alte BaumrindePhoto: Verschiebung der 2 Farben auf dem DesktopPhoto: Norddeutscher Urwald im HerbstPhoto: Buchenwald im HerbstlichtPhoto: The expanse of the blue sea and two white ships.Photo: AbstraktionPhoto: wie die GeierPhoto: Farbpalette für PorzellanPhoto: Gestrickte Darstellung der Geschichte in der Dorfkirche zu Behren-Lübchin. Nach der Sintflut landete die Arche Noahs mit Menschen und Tieren auf dem Berg Ararat in der jetzigen Türkei.Photo: KüstenseglerPhoto: TieffliegerPhoto: Prinz IVPhoto: StrandläuferPhoto: smileyPhoto: Balance IIPhoto: KüstenvögelPhoto: Küstenschutz mit Wellenbrechern aus SteinPhoto: für AnjaPhoto: Prinz IIIPhoto: Prinz IPhoto: best picture of KittyPhoto: Der Bundespräsident balanciert in das Neue Jahr

über Führungspersönlichkeiten lesen wir:
"Wer nach einem Führungsamt trachtet, der begehrt eine schöne Wirksamkeit. Nun soll aber ein Aufseher untadelig sein, eines Weibes Mann, nüchtern, besonnen, ehrbar, gastfrei, lehrtüchtig; kein Trinker, kein Raufbold, sondern gelinde, nicht händelsüchtig, nicht habsüchtig; einer, der seinem eigenen Hause wohl vorsteht und seinen Kindern ein gutes Vorbild ist. Wenn aber jemand seinem eigenen Hause nicht vorzustehen weiß, wie wird er für die Gemeinde  sorgen? Eine Führungskraft sollte kein Neuling sein, damit er nicht aufgeblasen werde und dem Teufels verfalle. Er muß aber auch ein gutes Zeugnis haben von denen außerhalb der Gemeinde." 1.Timotheus 3,1-7Photo: Kitty 2011Photo: rötlicher Seenebel an der Promenade am AbendPhoto: Schifffahrt mit drei fff

*******************************************************************
errywaves
ostsee
balticsea
strand
playa
praia
beach







surfing
wellenreitenPhoto: ich mag meer am AbendPhoto: Allée mit Gegenverkehr am Abend
 
Wer reist so spät durch Dunkel und Tau?
 Ein Ehemann ist es mit seiner Frau.
 Er fährt sie sicher, er fährt sie sacht
 Durch eine laue Sommernacht.
 
Mein Schatz, was birgst du so bang dein Gesicht?
 Dein Fahrstil, Liebling, gefällt mir nicht!
 Das raubt mir den Schlaf, versagt mir den Schlummer.
 Mein Schatz, mache dir keinen Kummer!
 
Mein Liebster, mein Liebster, siehst du es nicht?
 Vor uns direkt, das grelle Licht?
 Sei ruhig, mein Schatz, ich bitte dich sehr,
 Es sind nur die Lichter vom Gegenverkehr.
 
Oder ich straf dich auf ewig mit Liebesentzug.
 Genug, meine Liebste, genug, genug!
 So will ich dir folgen, wie immer ich’s tu.
 Ich überlass dir das Fahrzeug. Fahre du!
 
Nun fährt sie, selbstbewusst als Frau.
 Es stört sie kein Licht mehr, kein Dunkel, kein Tau.
 Den Gatten graust es, denn mit stehendem Gas
 Jagt sie dahin nun auf nächtlicher Straß’.
...
Helmut Gudehus, Coburg 
aus "Zeit" 14. 2. 2012 (Nach J. W. von Goethe, »Erlkönig«)Photo: Strand mit Hund in Paralia, Pieria, GreecePhoto: Mensch und TierPhoto: Fischjagd mit Schnorchel und einer Harpune (Dreizack)Photo: Bei der Geburt wog das kleinste Säugetier Europas 0,25 Gramm und musste 3 Wochen von seiner Mutter gesäugt werden. Trotz der äußeren Ähnlichkeiten mit den Mäusen gehören sie nicht zu den Nagetieren, sondern zur Ordnung der Insektenfresser (Eulipotyphla). Von einigen Gattungen ist bekannt, dass sie in der Unterkieferspeicheldrüse das Gift BLTX produzieren, das ihnen erlaubt, relativ große Beutetiere wie Frösche und Wühlmäuse zu überwältigen. Die Bezeichnung Spitz„maus“ darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass diese Tiere mit den Mäusen nicht näher verwandt sind. Eine beschlossene Umbenennung durch die Deutsche Gesellschaft für Säugetierkunde (DGS) auf ihrer Hauptversammlung 1942 in die zoologisch sinnvollere, ältere Bezeichnung Spitzer ließ Adolf Hitler nach seiner Kenntnisnahme durch die Berliner Morgenpost vom 3. März 1942 unter Androhung von längeren Aufenthalten „in Baubataillonen an der russischen Front“ unverzüglich rückgängig machen. WIKIPEDIAPhoto: ARA Blue-and-Yellow MacawPhoto: Gelbbrustaras leben in Südamerika und knacken mit dem kräftigen Schnabel Nusschalen aufPhoto: FledermausPhoto: Fledermaus Kolonie in GriechenlandPhoto: Detail Portrait of a pigPhoto: Abendhimmel mit Storch und Sonnenuntergang an der OstseeküstePhoto: kleines Täubchen mit roten AugenringenPhoto: schlafendes Entlein

http://flic.kr/p/9qCQEoPhoto: alter MarabouPhoto: auf dem Dach sitzt ein AdebarPhoto: Die Flügelspannweite des Marabu kann 300 cm erreichen.Photo: Löffelente schüttelt sichPhoto: gewöhnlicher Star nach dem BadePhoto: Sie & ErPhoto: FarbenkünstlerPhoto: SittichPhoto: Schwalbe

Junge NesthockerPhoto: Rauchschwalbenkinder

Vögel kehren dorthin zurück, wo sie einst glücklich waren.Photo: StrandurlaubPhoto: kurz vor dem Sonnenaufgang über der blauen Ägäis (am Horizont die Gebirge der Halbinsel Chalkidiki)Photo: Rauchschwalbe und BrauntönePhoto: Wasser des LebensPhoto: Bio Babynahrung: Rauchschwalbe mit KückenPhoto: BergschweinPhoto: fisherman's dreamPhoto: Sonnenaufgang am MittelmeerPhoto: Schlappohr am StrandPhoto: Sommer in Mecklenburg-VorpommernPhoto: so weit der Himmel reicht...Photo: Stonehenge ist ein Ort in Mecklenburg (Landscape art)

See a new photo every day and download free wallpaper.
 #HistoryPhoto: wolkenbehangene Ostseeküste / UnwetterwarnungPhoto: Der Himmel tobte gestern NachmittagPhoto: AbendhimmelPhoto: nach dem Gewitter - lange Schatten am späten Nachmittag

dark cloudsPhoto: Garten am Pfarrhaus Dargun in Mecklenburg 1944

Bild von Hilde für AdelheidPhoto: Grüne Mosaikjungfer 


Die grüne Mosaikjungfer wird in der Roten Liste Deutschlands in der Kategorie 1 – vom Aussterben bedroht – geführt. Das Verschwinden der Libelle ist bedingt durch ihre enge Bindung an eine bestimmte Wasserpflanze, die sogenannte Krebsschere (Stratiotes aloides).Photo: Teichenten und Wasserlinsen

Wachsames Weibchen der Stockente und ihr Kücken. Üppiges Wachstum von Wasserlinsengewächsen zeigt ein reiches bis übermäßiges Nährstoffangebot des Gewässers an. Dies ist durch Einträge aus der Landwirtschaft oft mit verursacht.Photo: WinnerPhoto: "'These are the birds you are to detest and not eat because they are detestable: the stork, any kind of heron, the hoopoe and the bat."  

Das fünfte Buch Mose 14:17 (Bibel: 3/11)Photo: kleine Enten in der GrützePhoto: Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer.

Μία χελιδὼν ἔαρ οὐ ποιεῖ .Photo: tirili tirila  
Verbreitungsgebiet der Rauchschwalbe ist ganz EuropaPhoto: Ein Otter aus Alaska macht Urlaub in Hamburg. Der Storchenvater Wilhelm Schwen lebte von 1890 - 1972.Photo: Training / DuschePhoto: Polo mit argentinischen Züchtungen am Ostseestrand.
Die Pferde werden u.a. mit einer metallischen Trense im Maul geführt.  Diese erzeugt – je nach Stärke des ausgeübten Zugs durch den Reiter– Druck auf die sensiblen Zunge, Gaumen und Kinnladen des Pferdes aus.Photo: Sinnspruch am Bürgerhaus einer hessischen KleinstadtPhoto: Dieser Nachtvogel ist nach einem Stromschlag in einer fehlerhaft installierten Solarstromanlage tot aus seinem Nest gefallen.Photo: Die Schleiereule brütet ab Ende März, meist jedoch erst Anfang Mai. Nach 30 bis 34 Tagen schlüpfen die jungen Eulen. Männchen und Weibchen sind äußerlich nicht zu unterscheiden. Schleiereulen können ihren Gesichtsausdruck verändern und Grimassen schneiden. Die einzelnen Federn können weggestreckt, aufgestellt oder zur Seite geklappt werden. Ihr Gegenüber weiss darum immer, ob sie gerade ängstlich oder verärgert, erstaunt oder verliebt ist. Am liebsten nistet sie in Kirchtürmen, im Gebälk von Scheunen sowie in Mauernischen von Ruinen. Trotz Flügelspannweiten bis zu ca. 90 cm wiegt sie nur ca. 300 gramm. Ihre hohlen Knochen sind extrem leicht.Photo: Löwe von Jean Baptiste OudryPhoto: LeopardPhoto: schlauer VogelPhoto: Rauchschwalbe

Geschwister im SchwalbennestPhoto: Nahrungskonkurrenz des Menschen beim Verzehr einer TortePhoto: Das Sterben der Ostsee - the catastrophe of the Baltic Sea

Beim Kontakt können verschiedene Bestandteile der Blaualgen (Cyanobakterien) zu Haut- und Schleimhautreizungen führen. Außerdem sind allergische Reaktionen möglich. Im Sommer kommt es in der Ostsee regelmäßig zu Oberflächenblüten der toxischen Art Nodularia spumigena, die auch die Typusart ist. Es sind mehrere Vorfälle bekannt, bei denen es zu tödlichen Vergiftungen von Enten, Hunden, Schafen, Schweinen, Pferden und Rindern nach Aufnahme von Nodularia kam. (Wikipedia) Vergiftungen  führen zu schwerem Leber-, Nieren- und Kreislaufversagen. 
http://www.bremen.dlrg.de/Blaualgen.phtml

WWF schlägt Alarm: Die Mehrzahl der Ostsee-Kreuzfahrtschiffe leitet ihre Toilettenabwässer ins Meer und trägt so zur Überdüngung bei. WWF-Generalsekretär Lasse Gustavsson sagte im Rundfunksender SR, dies sei gesetzlich außerhalb der 12-Meilenzone zulässig. Quelle: http://www.sueddeutsche.de/reise/abwaesser-von-kreuzfahrtschiffen-faekalien-landen-in-der-ostsee-1.576764Photo: Schlachthof 
Von der Geburt und Aufzucht von Ferkeln (Schweinehaltung) bis zu ihrem Tod. Warenkunde: Schweinefleisch, Schinkenspeck, VerbraucherPhoto: Wandern in MecklenburgPhoto: Sommer bei Bielenstein in Jabelitz bei BützowPhoto: Wie ist die Welt so stille,
Und in der Dämmrung Hülle
So traulich und so hold!
Als eine stille Kammer,
Wo ihr des Tages Jammer
Verschlafen und vergessen sollt.

SundownPhoto: Steine der OstseePhoto: Portrait eines Hamburger Fabrikanten aus dem Jahre 1844 

Karl Theodor Demiani (* 1801 Dresden + 1869 Hamburg), deutscher Maler

Portraitmaler, bildete sich in Hartmann's Schule. Man hat von ihm eine treffliche Copie von Rafael's Madonna della Seggiola und der Madonna von Gimignano. Es herrscht darin Leichtigkeit des Pinsels und Anmuth der Darstellung.
 
Saglers Künstler-Lex. III. Bd. 11Photo: Mecklenburger mit Schöttel un Pött im Museum für Moderne Kunst (Mumok) in WienPhoto: Rappen = schwarze PferdePhoto: die Welt von oben

Bitte drücken Sie für die Bildansicht den Shortcut F11 zum Wechsel in den Vollbildmodus.Photo: W. v. M. & A. in BaselPhoto: altes Kirchenfenster aus dem Jahre 1672Photo: Muschel der OstseePhoto: Spatz auf dem Berliner SofaPhoto: AbflugPhoto: Alpenstrandläufer (Calidris alpina) oder ein Sanderling (Calidris alba) ?
Gattung: Strandläufer (Calidris)
Familie: Schnepfen (Scolopacidae)
Ordnung: Wat-, Möwen-, Alkenvögel (Charadriiformes)
Klasse: Vögel (Aves)Photo: Alléebäume im NordenPhoto: sehr alte GartenbankPhoto: example of a macro shot - Schwirrfliege & Zitronenfalter und ButterblumePhoto: Zitronenfalter auf einer ButterblumePhoto: typisch nordischer Baum auf einer WiesePhoto: Kraniche aus Finnland und Schweden machen Rast in Mecklenburg-Vorpommern bevor sie in Andalusien oder Nordafrika ihr Winterquartier beziehen.Photo: Schmetterling auf seiner Blume (Butterfly, MARIPOSA)Photo: RehbockPhoto: Rehbock auf der FluchtPhoto: Adulte Seeadler in Mecklenburg sind fast doppelt so groß und schwer als das nordamerikanische Wappentier.
Die Flügelspannweite des Europäers beträgt ca. 200-240 cm, Gewicht 4100-4600 g.Photo: junger RehbockPhoto: junger RehbockPhoto: installation mit GemüsePhoto: Pumpkin art collegePhoto: Kürbis Performance

Rezept: Hokkaido - Suppe: am liebsten mit etwas angedünsteten Zwiebeln und Mohrrüben  
1 EL  Butter  
½ Knoblauchzehe 
kochen und anschliessend mit Flotter Lotte oder Stabmixer pürieren 
½  Dose  Kokosmilch  
 etwas  Curry und Ingwer  
 etwas  Salz und Pfeffer  
1 Schuss  Orangensaft  
1  Schuss Saft von der Rote Bete gibt schöne Farbe   
   vorsichtig evtl. ein wenig Kümmel (hilft gegen Flatulenzen) 
  ¼ Liter  Gemüsebrühe
mit etwas Koriander abschmecken.Photo: blauer Himmel - grünes Meer beim Segeln auf der OstseePhoto: PilzsaisonPhoto: Eddi - die Katze vom BirkhofPhoto: Maus nach KatzenattackePhoto: junger HüpferPhoto: DachgartenPhoto: Baum in der NachtPhoto: KosmetikPhoto: Stausee in HessenPhoto: Insel im Sonnenaufgang in MecklenburgPhoto: Tagtraum mit Reiher am See

Hier bin ich Mensch, hier darf ich's sein!

'God's own Country'Photo: EichhörnchenPhoto: BüffelPhoto: Frühling in den Niederlanden
GroningenPhoto: KormoranPhoto: Krippe in LaboePhoto: Wacholderdrossel und Apfelschale im SchneePhoto: DrosselPhoto: Großdolmen Grabstätte Kult UreinwohnerPhoto: animal crossing wild world komplettlösung für frisuren aller artPhoto: Audrey Mönch und ClownPhoto: Audrey HepburnPhoto: Bärenzunge des Ursus maritimus

Stirbt diese Bärenart aus?Photo: Binsen im WinterPhoto: Winter in der Rostocker HeidePhoto: Rostocker HeidePhoto: Weihnachtsbaum im GemeindesaalPhoto: Photo: Pferdezucht in MecklenburgPhoto: FauenaugePhoto: Englischer GartenPhoto: Englische ParklandschaftPhoto: kleiner HaiPhoto: Strand & SteinePhoto: Küste in SüdenglandPhoto: NordseebrandungPhoto: italienischer FischmarktPhoto: Agavenblüte am Mittelmeer

Der Blütenstiel kann bis zu 10 Meter hoch werden. Nach dem Blühen stirbt die Pfanze ab.Photo: Mondschein und PalmePhoto: kleiner GeckoPhoto: Sardegna ItalyPhoto: Thunfisch aus dem MittelmeerPhoto: Roter Milan im AnflugPhoto: TrakehnerPhoto: Abend wird, bald kommt die Nacht. Schlafen geht die Welt; Denn sie weiß, es ist die Wacht über ihr bestellt.

Melodie: Friedrich Samuel RothenbergPhoto: SonnenballPhoto: Schiff im Sonnenuntergang mit schwarzer WetterfrontPhoto: Libelle Grün 
Männchen haben einen dunklen metallischen Grünton
	Fluginsekten (Pterygota)
 	Libellen (Odonata)
	Kleinlibellen (Zygoptera)
	Teichjungfern (Lestidae)
 	Binsenjungfern (Lestes)
 	Gemeine Binsenjungfer
Lestes sponsaPhoto: Brieftauben im KäfigPhoto: frisch geschlüpfte Schwalben haben HungerPhoto: LeopoldPhoto: Photo: Der SchreiPhoto: