692 Photos - Sep 6, 2016
Photo: Photo: Europäische Grundwerte

Streetfotos: goo.gl/B1OsX8Photo: Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

Resolution 217 A (III) vom 10.12.1948 / Artikel 25

1.Jeder hat das Recht auf einen Lebensstandard, der seine und seiner Familie Gesundheit und Wohl gewährleistet, einschließlich Nahrung, Kleidung, Wohnung, ärztliche Versorgung und notwendige soziale Leistungen gewährleistet sowie das Recht auf Sicherheit im Falle von Arbeitslosigkeit, Krankheit, Invalidität oder Verwitwung, im Alter sowie bei anderweitigem Verlust seiner Unterhaltsmittel durch unverschuldete Umstände. 
 2.Mütter und Kinder haben Anspruch auf besondere Fürsorge und Unterstützung. Alle Kinder, eheliche wie außereheliche, genießen den gleichen sozialen Schutz.

Streetfotos und mehr: goo.gl/B1OsX8Photo: RICHTLINIE 2013/33/EU DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 26. Juni 2013 
 zur Festlegung von Normen für die Aufnahme von Personen, die internationalen Schutz beantragen 

 (15) Die Inhaftnahme von Antragstellern sollte im Einklang mit dem Grundsatz erfolgen, wonach eine 
 Person nicht allein deshalb in Haft genommen werden darf, weil sie um internationalen Schutz nachsucht, 
 insbesondere sollte die Inhaftnahme im Einklang mit den völkerrechtlichen Verpflichtungen der Mitgliedstaaten 
 und unter Beachtung von Artikel 31 des Genfer Abkommens erfolgen. Antragsteller dürfen nur in den in der 
 Richtlinie eindeutig definierten Ausnahmefällen und im Einklang mit den Grundsätzen der Erforderlichkeit und 
 der Verhältnismäßigkeit in Bezug auf die Art und Weise und den Zweck der Inhaftnahme in Haft genommen werden. 
 Befindet sich ein Antragsteller in Haft, sollte er effektiven Zugang zu den erforderlichen Verfahrensgarantien haben und beispielsweise zur Einlegung eines Rechtsbehelfs bei einer nationalen Justizbehörde berechtigt sein.

Streetfotos und mehr: goo.gl/B1OsX8Photo: Photo: Mädchen, Männer und Waffen
Streetfotos und mehr: goo.gl/B1OsX8Photo: Ferienjob
 Streetfotos und mehr: goo.gl/B1OsX8Photo: Tweed Run HamburgPhoto: Ein Tweed Ride oder Tweed Run steht für Entschleunigung auf dem Rad mit Stil und Charme. Dabei sind Erscheinungsform von Drahtesel und Reiter_in wichtiger als das Ergattern eines gelben Trikots. Es wird hübsch auf Rädern gesessen, dabei hin und wieder galant gestrampelt und dazwischen: Betrachtung der adretten Menschen vor wohliger Landschaft (bitte stilvoll!). 

Fotogalerie von Menschen und Leuten: goo.gl/B1OsX8Photo: Das Ständchen für den fröhlichen JubilarPhoto: Vater & SohnPhoto: Die Geste Namasté im Yoga bezeugt, dass sich in jedem Menschen etwas göttliches finden lässt. Wenn wir die Geste ausüben, würdigen wir das Göttliche in uns und dem Nachbarn. „Nama“ bedeutet verbeugen, „as“ heißt ich und „te“ du. Wörtlich übersetzt bedeutet Namasté also: „Ich verbeuge mich vor dir.“
Fotogalerie von Menschen und Leuten: goo.gl/B1OsX8Photo: Mann im Regen und PlastikmüllPhoto: Prozession in der Passionszeit
Fotogalerie von Menschen und Leuten: goo.gl/B1OsX8Photo: Prozession in der Passionszeit
Fotogalerie von Menschen und Leuten: goo.gl/B1OsX8Photo: Theatergeschichte und Bühne im Herrenhaus in Mecklenburg
 Fotogalery: goo.gl/B1OsX8Photo: Wintersport im Norden
Fotogalery: goo.gl/B1OsX8Photo: G20 Gipfel in Hamburg 2017Photo: SommerblumenPhoto: ältere Frau mit Stock
meine fotogalery: goo.gl/B1OsX8Photo: Anbaden mit Neptun
meine Fotogalery: goo.gl/B1OsX8Photo: TaxiPhoto: Katholischer Kindergarten Ludwigslust 198?Photo: Bitte, bitte ein wenig mehr Sonne in der Mittagspause

#Portrait photography: #Primates & #Hominidae

my galery: goo.gl/B1OsX8Photo: Die HochzeitPhoto: Der junge Boxer war Dirk Schäfer. Zweimaliger DDR-Meister im Bantamgewicht, Dritter der Junioren-EM, eines der größten Talente des Landes. Er wurde noch 1982 aus seinem Klub verbannt und „in Unehren“ ausdelegiert. Das zeigen Stasi-Unterlagen, die unserer Redaktion vorliegen. Mindestens fünf Inoffizielle Mitarbeiter (IMs) und drei weitere Spitzel der Staatssicherheit hatten ihn systematisch überwacht. Sie sollten ermitteln, mit wem er sich traf. Wohin er ging. Worüber er sprach. Seine Pakete wurden von der Stasi geöffnet, seine Briefe gelesen. Es gab Ermittlungen im Ausbildungsbetrieb VEB Denkmalpflege Schwerin. IMs sollten erreichen, dass die Eltern ihrem Sohn zuredeten.Photo: Wasser und Nixe
Ich habe auch mal den Farbfilm herausgeholt: Portrait photography: goo.gl/B1OsX8Photo: Leben im KlosterPhoto: Olaf Scholz (geboren am  14. Juni 1958 in Osnabrück) ist ein deutscher Politiker der SPD und seit 2011 Erster Bürgermeister von Hamburg und ab 2018 Finanzminister der Bundesrepublik Deutschland.Photo: Portrait photography / black and white
goo.gl/B1OsX8Photo: Antik & TrödelPhoto: alte und junge Mitmenschen in Hamburg / St. Pauli
goo.gl/B1OsX8Photo: gute Laune Fotos goo.gl/B1OsX8Photo: Wer im Regen sitzt braucht etwas mehr Geduld.
Fotogalerie:  goo.gl/B1OsX8Photo: Sport: Frisbee auch Flugscheibe genannt eignet sich besonders auf Straßenkreuzungen und bei guter Beleuchtung durch die Polizei.
Fotosammlung von Menschen & Sport: goo.gl/B1OsX8Photo: Mädchen in der U4 HamburgPhoto: Mädchen in der UPhoto: G20 Gipfel in Hamburg 2017Photo: für eine Welt ohne Ausbeutung, Krieg und Unterdrückung!
Hamburg hat eine Meinung zum G20-Gipfel
Menschen auf der Straße: goo.gl/B1OsX8Photo: Kühlschrank und InhaltPhoto: Lachen ist gesund




Herr Kleinert und TochterPhoto: ProzessionPhoto: PosaunePhoto: Time for coffeePhoto: Photo: Donald mit blonden HaarenPhoto: Glückliche Väter und ihre TöchterPhoto: Die Hochzeit auf der Mole:
Portrait photography: goo.gl/B1OsX8Photo: still life
ein Kind, ein alter Mann und das Meer
photos: http://goo.gl/s50BN2Photo: Photo: Pizza, Musik, Mädchen und Streetfotos: goo.gl/B1OsX8Photo: Obdachlosigkeit in unserer Welt
 Kälte macht krank – und manchmal tötet sie auch, besonders wenn Menschen ihr schutzlos ausgeliefert sind. Seit der Wiedervereinigung, so schätzt die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAGW), sind in Deutschland 300 Obdachlose erfroren. 
 Mitmenschen und andere Leute in der Galerie: https://goo.gl/nN5COHPhoto: Kälte macht krank – und manchmal tötet sie auch, besonders wenn Menschen ihr schutzlos ausgeliefert sind. Seit der Wiedervereinigung, so schätzt die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAGW), sind in Deutschland 300 Obdachlose erfroren.Photo: Countdown to Christmas
Der Weihnachtsmann ist bereits in Deutschland eingetroffen - in diesem Jahr kam er mit seiner alten Dampflok
 Weihnachtsfotogalerie : https://goo.gl/nN5COHPhoto: Mode & Fashion Galerie: http://goo.gl/s50BN2Photo: junge Frau mit ViolinePhoto: FrauPhoto: solche Kopfbedeckungen sind keine Verschleierung und verstossen auch nicht gegen Vermummungsverbote - sie waren einst Symbole des Protest
Land & Leute Fotos: 
http://goo.gl/s50BN2Photo: Das Sonntagsvergügen der BretonenPhoto: 2016 - meine neue Vorführdame, Spitzenmodell, Topgirl, Topmodell, Fotomodell, Mannequin
 Soll ich mit Ihr auf den Laufsteg?
 Modellgalerie: http://goo.gl/s50BN2
2016 - meine neue Vorführdame, Spitzenmodell, Topgirl, Topmodell, Fotomodell, Mannequin
 Soll ich mit Ihr auf den Laufsteg?
 Modellgalerie: http://goo.gl/s50BN2Photo: Tradition
 meine Fotogalery: goo.gl/B1OsX8Photo: Senescere


Street gallery http://goo.gl/t9KRoyPhoto: market womanPhoto: am FensterPhoto: ArbeitsplatzPhoto: ohne WortePhoto: Die Halskrause (auch Kröse, Fraise, Duttenkragen, Mühlstein) entstand als Bestandteil der Kleidung im 16. Jahrhundert aus dem in Rüschen gezogenen Abschluss des Kragens. Die Halskrause war in der Regel aus weißem Leinen, gestärkt, mit einer Brennschere röhrenförmig getollt (Pfeifenkragen) und teilweise sehr ausladend (daher Mühlsteinkragen). Vor allem unter dem Einfluss der spanischen Mode wurde die Krause fester Bestandteil der gehobenen Ausgehkleidung sowohl von Männern als auch von Frauen.

Während in Frankreich die oft unbequeme Krause schon bald (von 1579 an) durch einen flach aufliegenden Kragen aus Leinen oder Spitze ersetzt wurde, hielt sich die Halskrause lange in der bürgerlichen Kleidung der Niederlande und als Bestandteil von Amtstrachten, u. a. der Bürgermeister, Senatoren und Professoren in den Hansestädten.

Noch heute wird die Halskrause zum Talar zum Teil von lutherischen Pastorinnen und Pastoren in norddeutschen Städten wie Hamburg, Lübeck, Wismar, Rostock, Stralsund und im süddeutschen Augsburg sowie in Dänemark und Grönland getragen.Photo: Der volkstümliche Vatertag wird in Deutschland an Christi Himmelfahrt begangen, dem 40. Tag nach Ostern. Er wird vor allem in Ostdeutschland auch als Herrentag bezeichnet, wobei im Brauchtum oft die „Herrentagspartie“ im Vordergrund steht.Photo: 23.Oktober 1989 in #Schwerin / Schloßstraße #Montagsdemo
Wer erkennt sich wieder?
Fotogalerie von Menschen und Leuten: goo.gl/B1OsX8Photo: 23.Oktober 1989 in #Schwerin / DDR Schloßplatz , 1.Montagsdemo
Wer erkennt sich wieder?
Fotogalerie von Menschen und Leuten: goo.gl/B1OsX8Photo: Mann im Versehrtenfahrzeug in der DDRPhoto: Zwei Milliarden Mark wurden 1989 ausgezahlt – über 350 Millionen mehr als maximal hätten ausgezahlt werden dürfen.Für die meisten DDR-Bürger war es der erste direkte Kontakt mit der „harten“ Mark: das Begrüßungsgeld.Bis zur Abschaffung der 100-Mark-Prämie Ende Dezember 1989 wurden 2,05 Milliarden Mark ausgezahlt, allein eine Milliarde davon floss in Berlin. Bei damals nicht einmal 17 Millionen DDR-Bürgern hätten es weniger als 1,7 Milliarden Mark sein müssen.Photo: Demokratische Wahlen 1990 in der DDR mit Björn EngholmPhoto: OperationssaalPhoto: sowjetische Offiziere in der DDRPhoto: Photo: Fahnenumzug in der DDR im Jahre 1989Photo: Centurios mit crista transversalis und Trakehnern.Photo: pink Eyecatcher Color FunPhoto: über SoldatenPhoto: HairstylistPhoto: SCOUTS OF EUROPA Europäische PfadfinderbewegungPhoto: Leute - Fotografie APhoto: Leute - Fotografie BPhoto: Photo: Regiedebüt des Schauspielers Godehard Giese im Metropolis _ Kino Hamburg 2016 „DIE GESCHICHTE VOM ASTRONAUTEN“, sowie die Produzentin und Cutterin des Films Jules Herrmann. Auch auf der Bühne der Kameramann.Photo: Mädchen mit ihrem SchneemannPhoto: Beverage can - die Alubüchse

Das Inkrafttreten der Pfandpflicht auch auf Getränkedosen in Deutschland führte zu einem deutlich verbesserten Erfassungsgrad und reineren Stoffströmen. Lag die Rücklaufquote im Jahr 1995 bei geschätzten 25 %, so wurden nach Einführung der Pfandpflicht in Deutschland im Jahr 2010 etwa 96 von 100 verkauften Dosen gesammelt. Auch die Anzahl in die Umwelt weggeworfener Getränkedosen – im Jahr 1998 lag ihr Anteil noch bei mehr als 13 % gefundener Objekte bzw. 3,4 % „sichtbarer Oberfläche“ und damit deutlich vor anderen Getränkeverpackungen – ging nach Einführung der Pfandpflicht zurück.Photo: Frau mit HarfePhoto: Mann mit HarfePhoto: Wenn es ringsherum kalt wird hat jeder sein eigenes Rezept
 Menschen und Leute in der Galerie: https://goo.gl/nN5COHPhoto: Die Schotten trotzen dem schlechten Wetter indem sie stundenlang in ihren gemütlchen Kaffeehäusern herumsitzen, lesen und schwatzen.
 Menschen und Leute in der Galerie: https://goo.gl/nN5COHPhoto: Das gemütliche Dorfkino.Photo: Die Hamburger trauern um die Ermordeten in Paris und ihren Altbundeskanzler.Photo: Ви́кторPhoto: soft sounds and a beautiful autumn dayPhoto: Refugees welcome! Weit über zwei Billionen Euro werden die Deutschen im kommenden Jahrzehnt erben. Quelle: www.handelsblatt.comPhoto: wedding dressPhoto: Dr. Wolfgang RichterPhoto: Rostock 2015Photo: Kein Bier für NAZIS - Refugees welcome!Photo: German refugees
A refugee, in contrast to a migrant, is according to the Geneva Convention on Refugees applied to a person who is outside their home country of citizenship because they have well-founded grounds for fear of persecution because of their race, religion, nationality, membership of a particular social group or political opinion, and is unable to obtain sanctuary from their home country or, owing to such fear, is unwilling to avail themselves of the protection of that country;or in the case of not having a nationality and being outside their country of former habitual residence as a result of such event, is unable or, owing to such fear, is unwilling to return to their country of former habitual residence. Such a person may be called an "asylum seeker" until considered with the status of "refugee" by the Contracting State where they formally make a claim for sanctuary or right of asylum.Photo: Mädchen in Hamburg 1905/07Photo: Meningitis Research FoundationPhoto: Die Legende lebt - Citroëns 2CV
Street gallery http://goo.gl/t9KRoyPhoto: street musicianPhoto: am FensterPhoto: Kontemplation 3240Photo: Solidarität mit GriechenlandPhoto: Marimbaspieler und das Mädchen in Weimar - Strassenmusiker Alex Jacobowitz
Yiddish Summer - Klezmer Workshops und Jam SessionPhoto: Camden county
US election campaign Progressive Party + Theo Roosevelt + H.W. JohnsonPhoto: Tauben & MädchenPhoto: Portraitfotografie ist die schwerste Disziplin in der FotografiePhoto: aus Kindern werden Leute http://goo.gl/t9KRoyPhoto: Der Vatertag, auch Herrentag oder Männertag, ist ein in verschiedenen Teilen der Welt begangener Feiertag zu Ehren der Väter und Männer.
Fotos von Männern und anderes: Gallery http://goo.gl/t9KRoyPhoto: the meeting and interaction of the participantsPhoto: OBPhoto: next generation of engineers ?Photo: Parking - in passing 
Photo Gallery: http://goo.gl/s50BN2Photo: Woman with cat peltPhoto: seitliches Portrait einer Lady mit Strohhut und langen WimpernPhoto: Sighthound with blue and his master in LondonPhoto: Buckingham Palace London: Horse GuardPhoto: London PubPhoto: "No big discovery and advancement has any value as long as a single child on the earth is unhappy".Photo: Tate Gallery http://goo.gl/t9KRoyPhoto: Didgeridospieler in Aarhus Photo Gallery: http://goo.gl/s50BN2Photo: Straßenmusiker in Hannover - UnpluggedPhoto: I want you to know I've been watching you.Photo: Rückblick auf die Jahre 1905-1907: Albert Einstein formuliert 1905 die spezielle Relativitätstheorie. Damit leitet er eine Revolutionierung der Grundlagen der bisherigen Physik ein. Der Faktor Zeit ist nun keine absolute Größe mehr, woraus folgt, dass die Theorie über die Entstehung des Weltalls sowie die Definitionen von Masse und Energie neu überdacht werden müssen. Ebenfalls zu neuen Ufern bricht die Malerei auf.
In Dresden wird die Künstlergemeinschaft »Die Brücke« gegründet, die zum Sammelpunkt des deutschen Expressionismus wird, und in Paris stellen die »Fauves« aus, die sich mit ihren Gemälden vom Impressionismus absetzen.
Richard Strauss' Oper »Salome« bedeutet einen ersten Höhepunkt für das Musikdrama des 20. Jahrhunderts. Ohne den Rahmen der Tonalität zu verlassen, beschreitet er kompositorisch neue Wege und verschreckt so seine konservativen Kritiker.
Im Jahre 1906 prägt Reichskanzler Bernhard von Bülow das Schlagwort »Einkreisung« für diese Isolierung: Deutschland werde von den »Entente-cordiale«-Partnern Großbritannien und Frankreich sowie durch den französisch-russischen Zweiverband eingekreist.
Das Jahr 1907 ist aber auch ein Jahr der Affären, vor allem im Deutschen Reich. Der Eulenburg-Skandal um Homosexuelle in der Umgebung des Kaisers führt dem Ansehen der Monarchie schweren Schaden zu.Photo: Mathilde 1901Photo: Vordermann Scholz populärster Landes-Politiker
Neben dem Rückhalt in der Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik wird die Popularität des SPD-Senats besonders durch den Ersten Bürgermeister Olaf Scholz getragen: Fast drei Viertel der Hamburger (72 Prozent) äußern sich zu Jahresbeginn zufrieden zu seiner Arbeit, noch etwas mehr als im Dezember (+5). Die Spitzenkandidaten der anderen Parteien folgen weiterhin mit deutlichem Abstand.

#Hamburg,  #Speicherstadt,
#HHWahl,  #Germany

#Hafen,  #SPD

#hamburgphotographers

#Elbe,  #FDPPhoto: Photo: Jugend 2014Photo: StreetPhoto: Musician with saxophonePhoto: Der FC St. Pauli erkämpft sich mit Debütanten und Reservisten einen 1:0-Erfolg über Eintracht Braunschweig.

Nach einem Eckball von Dennis Daube flog der Ball zunächst am Tor vorbei, per Rückzieher brachte ihn Florian Kringe wieder in die Strafraummitte, per Hechtsprung und Kopfball erzielte Sobiech das frühe 1:0 für St. Pauli.Photo: Girl with tomato ketchupPhoto: Zankereien lassen unsere Gesichtszüge entgleisenPhoto: ClownsPhoto: Card players are dearer to me than men with gunsPhoto: Musicians at the harborPhoto: maritime Hochzeit mit Blumen und MotorbootPhoto: Marktfrau mit KopftuchPhoto: Schönheit im Alter

Street PhotographersPhoto: Girl with schrunchiePhoto: Just PinkPhoto: two menPhoto: Then the rain camePhoto: Das Wetter in den nächsten TagenPhoto: BarbierPhoto: Digital Nippon » Anime, Manga & Japan »Photo: Brazil 2014 FIFA World Cup™ in Brazil to promote peace and fight all forms of discrimination

https://plus.google.com/u/0/photos/104862388345118047274/albums/5300181161594999409Photo: copa mundial de futbol 2014: Tan cerca, tan lejos...
Países Bajos 2-1 MéxicoPhoto: Mexicanos saben buenas cancionesPhoto: Misa con mariachiPhoto: Photo: Football as a catalyst for social change: no football without ethics and integrity

portugiesische Fußballfans bangen und hoffen auf ein Tor gegen DeutschlandPhoto: colors of FIFA World Cup 2014Photo: colors of FIFA World Cup 2014Photo: FIFA World Cup 2014Photo: Brazil 2014
FIFA World Cup™ in Brazil to promote peace and fight all forms of discriminationPhoto: portugiesische und deutsche Fußballfans bei dem 3. Tor in HamburgPhoto: spätmittelalterliche, gotische Dorfkirche aus dem 13. Jht. in Basse, Landkreis Rostock, Mecklenburg-VorpommernPhoto: Dame mit HundPhoto: Dame mit HundPhoto: unsharpnessPhoto: during the war grow in the men iron feetPhoto: Photo: im Dom der Hansestadt LübeckPhoto: ROSTOCK NAZIFREIPhoto: Frauen Mode im Jahre 1960Photo: hard work of the fishermen's wives

Frauen in der Heringssaison an der OstseePhoto: nach 60 Jahren wieder vor dem Traualtar: Diamantene Hochzeit 

Einen Menschen lieben heißt einwilligen, mit ihm alt zu werden.
Albert Camus (1913 - 1960)Photo: Yogis mit weißer KopfbedeckungPhoto: Blumen auf dem barocken Altartisch in der Basilika St. Petri in Buxtehude bei HamburgPhoto: Worker with glassesPhoto: Gestade mit Pferd und ReiterPhoto: Pferd und Reiter am StrandPhoto: Als Sternsinger bezeichnet man drei als Heilige Drei Könige (Caspar, Melchior und Balthasar) gekleidete Kinder, die in der Zeit der zwölf Weihnachtstage vom 25. Dezember bis zum 6. Januar und teilweise auch darüber hinaus Geld für wohltätige Zwecke sammeln. In Mitteleuropa ist das Sternsingen ein traditioneller katholischer Brauch. Aufzeichnungen in Salzburg belegen ein erstes Sternsingen im Jahr 1541.Photo: Clubweihnachten 2013Photo: Funny Walking Kilt -
The red telephone box, a telephone kiosk for a public telephone designed by Sir Giles Gilbert Scott, is a familiar sight on the streets of the United Kingdom, Malta, Bermuda and Gibraltar. Despite a reduction in their numbers in recent years, the traditional British red telephone box can still be seen in many places throughout the UK, and in current or former British colonies around the world. The colour red was chosen to make them easy to spot.

The red phone box is often seen as an iconic British symbol throughout the world.
From Wikipedia, the free encyclopediaPhoto: prevention of ViolencePhoto: Dieter Hallervorden - Didi - "Sein letztes Rennen" Kinopremiere, Start: 10. Oktober 2013 Regie: Kilian Riedhof. 
Produktion: Boris Schoenfelder.

Mit Tatja Seibt, Heike Makatsch und vielen anderen.

 Ein Film über Marathon und Chaos im AltersheimPhoto: Jugendliche 2013 in NorddeutschlandPhoto: pretty girls - wonderful life with ice cream Scene

The summer is coming to an end - last chance to eat icecream!
pretty girls - wonderful life with ice cream Scene.Photo: Glockenläuten: Eine Küsterin in Mecklenburg läutet pünktlich am Samstag den Sonntag ein. Der Küster (von lat. custos „Hüter“, „Wächter“), auch Kirchendiener, Sakristan, Kirchner oder Kirchwart, im süddeutschen Raum Mesner, in Österreich Messner oder Mesmer (vom mittellateinischen mansionarius – Haushüter) – dessen Dienstwohnung die Küsterei bzw. Mesnerei ist – und in der Schweiz Sigrist (vom mittellateinischen Sacrista) oder Mesmer genannt, bezeichnet einen Beruf in der Kirche. In der Regel ist der Küster Angestellter einer Kirchengemeinde, Pfarrei oder der Diözese.  

A sacristan is an officer charged with care of the sacristy, the church, and their contents.Photo: Sommerblumen auf dem Altar in MarlowPhoto: washing day in summerPhoto: Traces of a long lifePhoto: In the heart of Europe: children and poor people live herePhoto: Windjammerparade Kiel 2013Photo: deux hommes et une femmePhoto: ohne WortePhoto: AufmerksamkeitPhoto: Fête de la Musique - Man with saxophonePhoto: Fête de la MusiquePhoto: in passingPhoto: a man at noon in the old town of Colmar / FrancePhoto: German politicians (Gregor Gysi)Photo: Straßenfest St. GeorgPhoto: Hamburger CurrendePhoto: Hamburg, die grüne Stadt am AbendPhoto: DévotionPhoto: la fenêtre: Bébé et ses parents dans un café de la rue dans la belle Metz-Ville. région LorrainePhoto: FIFA world cup 2014: On Sunday we get the thing out of Brazil and drink the champagne from France's wine cellars.Photo: childPhoto: Una niña. Catedral de la ciudad de Reims francés.
Arte, cultura y civilización en EuropaPhoto: This species Atlantic bluefin tuna is extinct soon, or eaten.Photo: L' addiction de plaisir des petits FrançaisPhoto: By the end of our lives, we are supported by other people.Photo: Die Lebenswege gleichen oft einem Labyrinth - dann verlassen wir die uns vertrauten PfadePhoto: le pauvre amicalPhoto: Männer in KneipenPhoto: Während in der Damenmode wild mit Schnitten und kraftvollen Farben experimentiert wird, setzt man bei den Herren meist auf Bewährtes. Hier gab es gleich die ganze Palette, Grün, Gelb, Blau, Orange. Wer will, kann den Frühling jeden Tag mit einer anderen Farbe begrüßen.Photo: GeschwisterPhoto: Historic photograph from 1898. Photo Studio Westerland on the island of Sylt.Photo: „Zum Augenblicke dürft' ich sagen: Verweile doch, du bist so schön! Es kann die Spur von meinen Erdentagen Nicht in Äonen untergehn.Photo: The tears on the face of the child.Photo: St. Trinitatis Kirche in AltonaPhoto: in passingPhoto: Women and their beautiful dressesPhoto: Carnival 2013Photo: Children's CarnivalPhoto: Street in passingPhoto: Those who protest in Europe, must not be afraid.Photo: yellow rhapsody music from Budapest / Hungary and the yellow colorPhoto: Martin Schulz, President of the European Parliament, Guests of the KörberForum of HamburgPhoto: Musée Auguste Rodin ParisPhoto: The idea of advertising pillars came about in order to combat rampant advertising and graffiti. Ernst Litfaß suggested that pillars should be built all over the city. People could then place their advertisements on these pillars. On December 5, 1854, after years of proceedings, the Berlin's chief of police, Karl Ludwig von Hinkeldey authorized Litfaß' „Annoncier-Säulen“. He had exclusive rights to the building of these columns until 1865Photo: Compagnies Républicaines de SécuritéPhoto: Trompettiste dans le métro parisienPhoto: Animateur France protestePhoto: PiaggioPhoto: Kathedrale Notre-Dame de Paris: Singing together for the financing of the new bells. These bells were meant to replace which were removed 1791 from the cathedral during the Revolution.Photo: Mann mit schlohweissem HaarPhoto: Artist - Paris 2013

http://goo.gl/vi0mVPhoto: un homme à ParisPhoto: cheveux moderne des hommes à ParisPhoto: Street Music à Paris

Art, Culture and CivilizationPhoto: NachdenkenPhoto: Produits Stimulants Revues GadgetsPhoto: Watch, listen, just enjoyPhoto: Lieber Gott,
schenke der guten alten Dame “SPD“, der ältesten demokratischen Partei in Deutschland einen glaubwürdigen Kanzlerkandidaten der zu dem beschlossenen Grundsatzprogramm der Partei passt. Der jetzige Kandidat hat zu viel Beinfreiheit – o Herr, die Not ist groß! Bitte gib uns eine 2. Chance.Photo: Woman at the Pond in Berlin.Photo: Français avec son beret basque traditionnel.Photo: Man with a long experience of life, which is written to him in his face.Photo: Man with a long experience of life, which is written to him in his face.Photo: The first Winterwonderland with snow I can remember.Photo: pretty visitorPhoto: The wonderful color harmony of the coastal fisherman.Photo: Woman in a back room in St Tropez (France)Photo: Waiting for Something or anyonePhoto: poor people in the midst of our rich societyPhoto: evil fate and the innocent youthPhoto: Altarschmuck / Cathédrale Notre-Dame des Doms d’AvignonPhoto: Floristin in der Kathedrale Saint-Jean zu Lyon  

Cathédrale Saint-Jean-Baptiste is a Roman Catholic cathedral in Lyon, France, the seat of the Archbishop of Lyon.Photo: color is very beautifulPhoto: Cups and green teaPhoto: Oldtimer meeting in the CityPhoto: Klezmer Workshops & Yiddish SummerPhoto: black and white photography - light and shadowPhoto: Beate Tranow - Mädchen aus Neustrelitz, wurde Kinderkrankenschwester in Ludwigslust und heiratete nach BerlinPhoto: boy jokes - old water pumpPhoto: Küchenbärbel und Schwester Gertrud Quost (Stift Bethlehem Ludwigslust)Photo: Thema: Suboccipitalpunktion mit Schwester Monika (rote Moni) in der Krankenpflegeschule Stift Bethlehem LudwigslustPhoto: Kinder aus Ludwigslust im Kindergarten 198XPhoto: Kinder der katholischen Kindertagesstätte Sankt Anna in LudwigslustPhoto: Rudi von Alaska bei den Fischern in Kirchdorf auf der Insel Poel.Photo: Herr Schneider aus LudwigslustPhoto: Obdachlosigkeit in deutschen Städten und Parks.

Homelessness and loneliness in Germany.Photo: Frau und Mann im offenen Streit

"an eye for an eye"Photo: Polizei Zugriff mit HandschellenPhoto: In Passing - Ratten und Tauben in der CityPhoto: spektakuläre, urbane Sportart, Le Parkour oder Street ClimbingPhoto: Speisekarte: Essen + Trinken + Billard + Fussball League, Gastronomie in Hannover, Die Grotte, Große Pfahlstraße 14Photo: Billardspieler mit Queue in der Grotte zu Hannover.

Europa League.Photo: Billard in der Grotte, Kultkneipe mit Snacks & Leckereien in der Großen Pfahlstraße / List.
Zur Gaststätte gehören eine schöne Terrassenfläche für Freiluftsitzplätze und Biergarten unter schattenspendenden  Bäumen sowie Fußball-Bundesliga auf der Großbild-Leinwand.

Die Kugel rollt und springt.Photo: Singen für das Theater 2012 - Kulturschutz - Theater in MV

Theater und Orchester in Schwerin wurden von 1991 bis 2012 von 640 auf 320 Mitarbeiter reduziert. Der neueste „Sanierungsplan“ verlangt in den kommenden drei Jahren die Streichung von weiteren 79 Stellen. Damit sind radikale Einschnitte für Qualität und Vielfalt des Angebotes zwingend verbunden, ohne dass die Abwärtsspirale dauerhaft gestoppt wäre.


  http://www.theater-schwerin-kulturschutz.dePhoto: Singen für den Erhalt von Arbeitsplätzen am Theater in SchwerinPhoto: Lesende mit roten SchuhenPhoto: Streetmusic with Konnexion Balkon in Munich

Classic World, Gipsy, JazzPhoto: Der Straßenmusikant aus Kroatien in München

Igor Stojanovic (Violin, Vocals)
www.konnexionbalkon.comPhoto: The moment the view - School girls from California in MunichPhoto: hamburger Mädchen ca. 1906 mit ihrer Puppenstube

The toy doll of my grandmotherPhoto: Männer brauchen neue MützenPhoto: Mann mit Hut und Violine in EppendorfPhoto: Strassenmusiker mit Geige am Bahnhof in HamburgPhoto: Kontrabass und kleiner Hund Das Instrument hat eine Größe von ca. 1,80 Meter und wiegt ohne Koffer 10 kg.Photo: Kinder vor dem Brunnen und der Wasserpumpe vor dem Schloss in DargunPhoto: Kindermode im Dorf 1963 mit Blue Jeans, roten Gummistiefeln und langen Schlüpfern in rosaPhoto: Mann mit Mütze und TabackpfeifePhoto: mit Schal und WollmützePhoto: Mann mit EnkeltochterPhoto: Knabe zur Zeit der Kastanienblüte in Mecklenburg im Jahre 1959Photo: rote Schuhe und Kindermode im Jahre 1959Photo: Knabe im musealen Kinderstuhl aus dem 19. JhtPhoto: Knabe mit lockigen Haar und SchokoschnutePhoto: Auf dem Hamburger Binnensee (Alster) kann man auf 1500 m² Schlittschuhlaufen.Photo: die freundliche BäckerinPhoto: DackelPhoto: a young man in a dark corner of the pub
 
Die Gäste sind gegangen,
 Die Zimmer rauchverhangen,
 Im Kopf ist’s nicht sehr klar;
 Das Haus steht leer und schweiget,
 Und aus dem Innern steiget
 Der Knoblauchdunst so sonderbar.
 
Seht ihr den Mond dort stehen?
 Ich kann ihn doppelt sehen,
 Ist das nicht wunderschön?
 So geht’s beim langen Zechen,
 Wenn wir die Leber schwächen
 Und allzu laut nach Hause gehn.
 
Die Welt ist gar nicht stille,
 Geschirr steht da in Fülle,
 Nix traulich und nix hold!
 Schleppt euch in eure Kammer,
 Wo ihr den Katzenjammer
 Verschlafen und verscheuchen sollt.
 
Kommt bitte, liebe Brüder,
 Nicht morgen gleich schon wieder!
 Die Flaschen sind ja leer.
 Verschont das Haus mit Saufen,
 Ihr gottverfressner Haufen;
 Doch schön war’s wieder einmal sehr!
 
Peter Sterzinger, Wien (Von "Zeit der Leser"-Redaktion 22. Februar 2012 um 10:00 Uhr 

(Nach Matthias Claudius, »Abendlied«)Photo: Hannover geht  in diesem Winter auf's GlatteisPhoto: Stolperstein: Deportaion aus Hannover in den Tod nach TheresienstadtPhoto: Menschen und ein Hund in der KältePhoto: der Sarg - unsere letzte Kiste nach dem Tod  
Letzte Ruhestätte.

The location of the coffins in the walled graves,  
final rest, our deathPhoto: Dirk - DER Schweriner Strassenmusiker mit Hut. 

On the city streets of Mecklenburg-Vorpommern. 

singing songs and playing musicPhoto: His raw and powerful voice, steeled by years of playing on the streets. His fingers were as cold as ice.Photo: old man with the black hat and a cigar between his teethPhoto: GERMAN BUGGY ÖKO RACING On the BeachPhoto: Mädchen in Mexico im Jahre 193xPhoto: Zeitungslesender MannPhoto: Street - Streetlife - PeoplePhoto: Gee Gee in RostockPhoto: Pelzmütze von TierenPhoto: Nachtangeln oder Wiskey Smuggling mit dem BootPhoto: Kampf um das runde LederPhoto: Fußballfreundin mit Zipfelmütze der Fans im StadionPhoto: Die unsägliche Geschichte des Nordderbys zwischen den unsportlichen Fußballfans von Hansa Rostock und dem FC St. Pauli Hamburg wird mit Leuchtraketen und Krawall begleitet.Photo: Zuhören und Genießen der wunderbaren MusikPhoto: lesender Mann am StrandPhoto: mit grossen Schuhen auf in den FeierabendPhoto: Charakteristisch an der Mädchen- und Frauentracht in Schleswig-Holstein sind ein zweigeteilte Rock sowie der Silberschmuck.

Trachtenfotos: goo.gl/B1OsX8Photo: The baker and his customerPhoto: Baker in AlsacePhoto: Le maître boulanger à son fourPhoto: Französisch
















































Französisch



Deutsch



Englisch

The baker and his wife


Deutsch



Englisch

The baker and his wifePhoto: colorful musiciansPhoto: wilde Strassenmusik / maniacPhoto: be in a hurryPhoto: Photographe de mariage.Photo: Medical students in France. Strasbourg in Alsace.Photo: FeuerschluckerPhoto: blaue Stunde der Bäckerin in der BackstubePhoto: Bäckerin mit FluppePhoto: Street musicPhoto: HuckepackPhoto: SkulptouringPhoto: 2012 startet "Was bleibt" in den deutschen Kinos. Regie führte Hans-Christian Schmid. Schauspieler sind u.a.: Lars Eidinger, Ernst Stötzner sowie Corinna Harfouch.Photo: Hermann-Behn-WegPhoto: Heisser Wahlkampf mit braunen Flecken in Mecklenburg-Vorpommern 2011. 

Gewinner der Wahlen ist die SPD, die stärkste Partei wird und damit auch weiterhin den
Ministerpräsidenten in Mecklenburg-Vorpommern stellen kann, und die Grünen, die zum ersten
Mal ins Schweriner Landesparlament einziehen. Wahlverlierer sind die CDU, die als
Juniorpartner in der bisherigen Landesregierung deutliche Verluste verzeichnet, und die FDP, die nicht
wieder in den Landtag einzieht. Die Wahlbeteiligung liegt nur noch bei ca. 51,4% .Photo: Joy for old men - Paris hippiquesPhoto: Arrangement de fleurs pour la cathédrale

Strasbourg, Bas-Rhin, Alsace, FrancePhoto: lecker EiscremePhoto: BalkonienPhoto: Kronleuchter in  Église Saint-Pierre-le-Vieux

Strasbourg, Bas-Rhin, Alsace, FrancePhoto: Handwerk: Schafwolle spinnen, färben, weben und stricken in MecklenburgPhoto: Wenn wir Unterstützung benötigen ...           It's good to have someone on his side ...Photo: Wahlkampf der alten Männer am Pfarrhaus 2011 in Parchim an der EldePhoto: ideales Sailboarding für Weltcup bei Wetter, Wind und WolkenPhoto: Planche à voilePhoto: Brettsegeln in WarnemündePhoto: highly talented young musicians in Berlin's streetsPhoto: Policiers hommes et femmes en attentePhoto: Fototermin der LadysPhoto: the climbPhoto: transport of childrenPhoto: political expression of will on our roads is okPhoto: Before election campaign in Germany 2012Photo: Gemüsedöner in BerlinPhoto: Protest against a dictatorPhoto: Children love to play with the water.Photo: ohne Worte
#vintage #vintagephotography #photography #old #sepia #blackandwhitephotography #vintageportrait #magician #magicPhoto: Olympic fire in the 2012 GamesPhoto: Sag es mit Rosen Galerie: https://goo.gl/84qhwTPhoto: UNESCO’s World Heritage ListPhoto: Beinschmuck in GriechenlandPhoto: Strassenverkehr in GriechenlandPhoto: The old men in Greece have a lot to tell.Photo: Kulturschutz “We Are All Greeks”Photo: Strassenmusiker in GriechenlandPhoto: griechische Korbflechterin verkauft ihre Arbeit nachts auf der StrassePhoto: Griechenlands Männer diskutieren. Tsipras-Rede im EU-Parlament am 8.7.2015: Griechenland befinde sich in der Krise, weil in seinem Land Korruption, Vetternwirtschaft und Klientelismus geherrscht habe. "Wir sind fest entschlossen, keine Konfrontation mit Europa zu betreiben, sondern mit dem Establishment in unserem Land."Photo: Tours and vacations for women in GreecePhoto: griechisch orthodoxe Priestermütze - Mönch und mobile phonePhoto: griechischer Fischer repariert nachts im Schein der Strassenlampe seine NetzePhoto: griechischer Strassenhändler nachts in KateriniPhoto: am Abend eines heissen Tages auf den Stufen einer griechisch-orthodoxe KirchePhoto: Kinder die nach Mitternacht noch draussen spielen dürfenPhoto: civilizationPhoto: early morning - In PassingPhoto: fitness firstPhoto: Schicksal der Wanderarbeiter und ihrer Familien in Europa

An dieser Stelle müsste uns das kulturelle Erbe Europas zu Hilfe kommen. Von der Überzeugung eines Schöpfergottes her ist die Idee der Menschenrechte, die Idee der Gleichheit aller Menschen vor dem Recht, die Erkenntnis der Unantastbarkeit der Menschenwürde in jedem einzelnen Menschen und das Wissen um die Verantwortung der Menschen für ihr Handeln entwickelt worden. Diese Erkenntnisse der Vernunft bilden unser kulturelles Gedächtnis. Es zu ignorieren oder als bloße Vergangenheit zu betrachten, wäre eine Amputation unserer Kultur insgesamt und würde sie ihrer Ganzheit berauben.
 

Auszug aus der Rede von Pabst Benedikt XVI.Photo: FishermanPhoto: Eisverkäuferinnen in MakedonienPhoto: Cruise Dafni - TourismusmanagerPhoto: Mädchen mit OhranhängerPhoto: alte Männer in Griechenland in der Hitze der NachtPhoto: Hellenen prostestieren für oder gegen was?Photo: Our Greeks have a lot of experience with protests in the streets.Photo: Fishing on the coastPhoto: Gartenblumen schmücken die Dorfkirche in BernittPhoto: Zur Vorbereitung der Gottesdienste werden zuvor die Dorfkirchen mit frischen Blumen geschmückt.

Art, Culture and CivilizationPhoto: Die Dorfkirchen in Mecklenburg-Vorpommern werden immer mit frischen Blumen geschmückt.Photo: alter Mann am MeerPhoto: alter Mann am StrandPhoto: Woman under the sun in the cityPhoto: Organ grinder with Chapeau ClaquePhoto: street musician with flute in the city of WiesbadenPhoto: Street dance and best jazz.Photo: Street Music with Dreadlocks, guitar and lots of passionPhoto: Strassenmusik vor St. Marien Kirche RostockPhoto: Ramba Samba Drums in RostockPhoto: International Workers' Day (also known as May Day) is a celebration of the international labour movement and left-wing movements. It commonly sees organized street demonstrations and marches by working people and their labour unions throughout most of the world. May 1 is a national holiday in more than 80 countries. It is also celebrated unofficially in many other countries.Photo: die letzten Fischer auf Hiddensee

Rostock (dppa/mv) - Deutsche Freizeitangler und kommerzielle Fischer haben 2013 erstmals annähernd gleiche Mengen Dorsch aus der westlichen Ostsee geholt.
Wie das Thünen-Institut für Ostseefischerei in Rostock berichtete, gingen einer neuen Studie zufolge im Jahr 2013 auf das Konto der Privatangler rund 3206 Tonnen des beliebten Speisefischs, auf das der Berufsfischer 3237 Tonnen.

 #Nature, #Fishing, #Fishermen, #Fish, #Boat,   #FischerPhoto: Mariken – die Alleinunterhalterin im Original Warnemünder Mariken-Kostüm, als "Klolegin Wehzeh", die Toilettenfrau mit  humorigen Programm oder als Lütt-Mariken mit Kinderstimmenimitation aus Rostock. Für Geschäftseröffnungen, Familienfeiern, Dorffeste u.v.m. – gern stehe ich für alle Anlässe bereit, in Hochdeutsch oder up Platt.Telefon: 0381 / 202 46 93Telefax: 0381 / 769 17 95E-Mail: mariken@t-online.dePhoto: Rostocker SpeedsailingPhoto: Kinder aus aller Welt - Swedish childrenPhoto: freundlicher Besuch aus FernostPhoto: Mike & Wolle und Fan, Street Musik in HamburgPhoto: L. & Ph. v. M.Photo: lunchtime - beautiful places for bookwormsPhoto: moonwalk, michael jackson   Caspita è Bravissimo!Photo: Argusaugen eines päpstlichen Wachmannes in Rom (Schweizergarde)Photo: Swiss Guard and parrotPhoto: Einlasskontrolle beim Vatikan. Beim Einlass in die Vatikanischen Museen ist mit sehr langen Warteschlangen zu rechnen.Photo: Boy and old BeggarmanPhoto: PflastermüdePhoto: destroyed, burnt motorcycle
Das war mal eine Vespa.Photo: Spring flowers in the basket of the old woman.Photo: Give Peace a Chance, Flower PowerPhoto: bitter humiliationPhoto: Frau mit KopftuchPhoto: Polaroid Experiment with the pizza makerPhoto: Photo: Men with returnable bottles and sunglasses in the city.Photo: Musicista di strada a Roma.

Cello music in the streets of the great city of Rome.Photo: VespaPhoto: mit Herz und Brille unterwegs in RostockPhoto: Nach der Zeit der Kernschmelze und des Nachdenkens in Japan - Rückabwicklung der Atomverträge in Deutschland. 

Atommüll darf nicht in Lubmin gelagert werden.Photo: RoadrunnerPhoto: bärtiger Mann mit KopfbedeckungPhoto: Raucher mit orientalischer WasserpfeifePhoto: Karsten Henschel vor dem Burgtheater in WienPhoto: Dame mit rosa Schal im Café in WienPhoto: Die Schöne vom Kiosk im kalten JanuarPhoto: Strassenmusik bei Eis und Schnee in WarnemündePhoto: in passingPhoto: Den Anordnungen des Garderobenwärters ist unbedingt Folge zu leisten. (Der Wirt)Photo: Peter Groß
Kämpenstraße 5
24106 Kiel
Tel.: 0431 - 3003 861Photo: Auto und Haustür auf Mallorca

Expertentipp - Diebstahlsicherung: Einbrecher suchen immer den einfachsten Weg, um in eine Wohnung einzudringen. Experten raten daher, die Tür einfach immer mitzunehmen.Photo: King of the roadPhoto: mallorquinische Frau in ArtàPhoto: chica española en el triciclo
chica española en el tricicloPhoto: sa cantina des MollPhoto: young Spanish athletesPhoto: ständige VertretungPhoto: Republik Freies WendlandPhoto: Eine Kapuze wird den Pferden übergestreift, die nicht in die Startbox gehen wollen. Sie verlieren dadurch die räumliche Orientierung.Photo: vor dem StartPhoto: fünf Männer und ein PferdPhoto: Hutwettbewerb in rot

http://www.onlyfree.de/generator/000/smilegenerator/text2schild.php?text=für%20Estelle%20Viele%20liebe%20Grüsse%20von%20Philipp&smilienummer=13&size=18&face=18thCentury.ttf&color=grün&schildbg=&border=orangePhoto: schöne HütePhoto: Hüte und FrauenPhoto: StrohhutPhoto: One Man BluesbandPhoto: Viking Moot at Moesgaard BeachPhoto: Tattoos stechen: Unter 18 Jahren braucht der Mann die Einwilligung der Eltern. Hält er sich nicht dran, gilt es als Körperverletzung. Bitte keinen Autolack verwenden. Schmutzige Hände und Werkzeuge können Infektionskrankheiten (Hepatitis, HIV...) übertragen. (siehe: Piercingbedarf, Needles, Tattoonadeln und Zubehör)Photo: Frau mit Kopftuch aus LeinenPhoto: Danish fishermenPhoto: Gipfelbezwingerinnen in den Dünen

 photo contest for kidsPhoto: Strassenmusik in DänemarkPhoto: Geschäftsleute in DänemarkPhoto: Strassenmusik im dänischen Tondern mit AngeloPhoto: Mobilität: Begegnung mit RollenPhoto: Kehlkopf- und Oberton Gesang der Musiker aus der Mongolei.

Mongolia is often considered as the most active place of throat singing in the world.Photo: versilberte Frau mit Kopftuch und Apfel in HamburgPhoto: Wenn Du Männern Dein make up in die Garage stellst ....Photo: Paul mit Kopfbedeckung

Vegetables  instead of umbrella (cabbage leaf)Photo: Street view with a Tatto man

Konfuzius sagt: Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: durch Nachdenken ist der edelste, durch Nachahmen der einfachste, durch Erfahrung der bitterste.Photo: ehemaliger WerftarbeiterPhoto: WerftarbeiterPhoto: Orden & MedaillienPhoto: JongleurPhoto: Fußballfans in RostockPhoto: KämpferPhoto: Harung jung und schlankPhoto: HeringsanglerPhoto: Fischer mit PudelmützePhoto: Harley Davidson in LudwigslustPhoto: Bikerin mit Pferdeschwanz in LuluPhoto: schwarz rot goldPhoto: SeemannPhoto: SchwesigPhoto: KopfpauschalePhoto: AtomausstiegPhoto: Krankenpflegeschule Stift Bethlehem Ludwigslust 197XPhoto: Sound of MusicPhoto: our colorful worldPhoto: Strandsurfen: alternative Fortbewegung mit Windenergie und Autoreifen

Streetsailing with Kite & BuggyPhoto: Schickeria und Pelzmantel auf dem EisPhoto: die zugefrorene Alster mit langen Schlangen an den GlühweinständenPhoto: Silvester in SachsenPhoto: Silvesterball im CoselpalaisPhoto: Fahrrad DresdenPhoto: Strassenmusiker in der KältePhoto: Dresden - car washPhoto: Bläsermusik zum Heilig Abend 2009 an der FördePhoto: Stallmeister im Gestüt GanschowPhoto: Schwerin 2009

Art, Culture and Civilization