Post has attachment
Wenn schon in Irland dann auch irisch zum Essen!
Lachs auf Kartoffelpüree dazu eine Salzkartoffel, Möhren, Brokkolie und Seegras mit Sauce Hollandaise
Photo

Post has attachment
Schollen gehören in Deutschland zu den bekanntesten Speisefischen.
Das feste und weiße Fleisch der Scholle verfügt über einen kräftigen Geschmack.

Zubereitung:

Der Klassiker ist die leicht mehlierte und in Butterschmalz gebratene Finkenwerder Speckscholle. Man kann den Plattfisch aber auch grillen oder im Ofen garen. Schollen eignen sich ebenso gut zum Pochieren. Die zarten Filets können mit einer Füllung zu Röllchen aufgewickelt und dann sanft gedämpft oder pochiert werden.
Photo

Post has attachment
Die Seezunge gehört zur Ordnung der Plattfische ist einer der begehrtesten und teuersten Speisefische.
Die Seezunge wird mit normalen Schleppnetzen, und Stellnetzen gefangen, üblicherweise als Beifang bei der Fischerei auf Schollen.
Sie hat festes, weißes Fleisch. Sie kann gedünstet oder gebraten werden und wird meistens als ganzer Fisch serviert.
Photo

Post has attachment
Geräucherte Forelle! 😊
Photo

Post has attachment
Kulinarische Bedeutung der Schleie
Die etwas größeren und schneller wachsenden Karpfen haben die Schleie in großem Maße vom Markt verdrängt.
Selten werden Schleie auf Fischmärkten angeboten. Trotz allem schätzt man die Schleie als Nutzfisch noch immer sehr.

In der geschmacklichen Qualität liegt die Schleie deutlich vor dem Karpfen. Ihr weißes, festes und grätenarmes Fleisch wird als nussig schmeckend und delikat beschrieben. Die Schleie ist sehr fettarm und wird als frischer wie auch als gefrorener Speisefisch genutzt.
In den meisten Fällen wird die Schleie in der Pfanne gebraten, gegrillt oder gebacken zubereitet.
Photo

Post has attachment
Der Stint
Er kommt nur einmal im Jahr, riecht nach grünen Gurken und bringt Angler, Fischer und Gourmets in Norddeutschland in eine Art Rauschzustand.
Doch statt wie einst in Massen, kommt er seit einigen Jahren eher in Maßen.
Obwohl er recht klein ist, wird er als Speisefisch geschätzt. Der Kopf wird hierbei meist entfernt, der Schwanz und die Gräten hingegen nicht, da sie ausgesprochen zart sind.
Gegessen wird Stint mit der Hand. Der Fisch wird gebraten traditionell in Roggenmehl gewendet und anschließend in Butter und Speck gebraten. Als Beilage dienen Bratkartoffeln, Kartoffelsalat und Apfelmus.
Photo

Post has attachment
Der Zander als Speisefisch
Zander ist ein Süßwasserfisch, der vorwiegend in Europa und Asien zu finden ist. Er gehört zur Familie der Barsche und sein Lebensraum wird in fast allen größeren Gewässern vorgefunden, wobei seine Vorliebe langsam fließende Flüsse und Ströme sind. Zander besitzen an der Rückenflosse einen Stachel, an der man sich leicht verletzen kann, darum ist Vorsicht bei der Zubereitung von einem ganzen Zander geboten.
Der Zander ist ein erlesener Speisefisch, der als besondere Delikatesse gilt.
Zanderfilets werden hauptsächlich gedünstet oder gebraten.
Außerdem sind Zanderfilets auch zum Überbacken, wie zum Beispiel mit frischen Kräutern oder verschiedenen mediterranen Gemüsearten, zu empfehlen. Auch im Ganzen gefüllt, bleibt der Zander in seinem Geschmack unverfälscht
Photo

Post has attachment

2 Holsteiner Scholle
Schollen je 500g ( gern größer )
2 EL Zitronensaft
2 EL Dill möglichst frisch
2 EL Butter
150 g -200 g Champingons
100 g Nordseekrabben ( Ersatzweise Tiefseekrabben)
100 g Speck
Salz
Peffer
etwas Oel
Mehl

Schollen mit Zitronensaft beträufeln, salzen und pfeffern 10 Min. ziehen lassen, trocken tupfen und im Mehl wenden. Speck würfeln und in der Pfanne in Öl und Butter erhitzen. Schollen darin von beiden Seiten braten und warm stellen. Champignons putzen, zu Scheiben schneiden und im Bratfond zehn Minuten dünsten. Krabben hinzufügen, erhitzen und Dill darunter mischen. Salat kann muß aber nicht.
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
24.02.18
5 Photos - View album

Post has attachment
Scholle mit Haselnußbutter und Grünem Spargel

2 Schollen a 500g (gern größer)
1 Zitrone
Salz
Pfeffer
Mehl
130 g Butter
150g Haselnußblättchen
etwa 200g Grüner Spargel
Zucker
Kresse

Scholle reinigen säuern, salzen und pfeffern. Scholle in Mehl wenden und das überschüssige Mehl abschütteln. In ein Butter - Oel gemischt braten bis die Scholle goldbraun ist. In der Zwischenzeit die Haselnußblättchen mit dem Mörser zerstoßen, Butter schmelzen und Haselnußbl. dazu geben und bei niedriger Temperatur rösten. Spargel in Scheiben schneiden und ebenfalls in einem Butter - Ölgemisch durchschwenken (ca. 2 - 4 Min.). Eine kleine Prise Zucker über den Spargel geben. Beides mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu passen junge Kartoffeln.

PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
24.02.18
9 Photos - View album

Post has attachment
BBQ - Barsch-Gemüse-Paket
Zutatenliste:
Barschfiletilet
2 Paprika
1 große Zwiebel
2 -3 Tomaten
Zitronenpfeffer
Olivenoel und etwas Alufolie. ! - !
Zuerst nehme ich einen kräftigen schluck Bier, denn grillen soll ruhig und entspannt sein.
Alufolie zu einer Wanne formen und mit Olivenöl einpinseln. Filets mit Zitronenpfeffer würzen. Paprika in Streifen, Zwiebel in halbe Ringe und die Tomaten in Scheiben schneiden. Zuerst das Filet in die Aluwanne legen und in der Reihenfolge wie es geschnitten wurde auf das Filet legen.Das Gemüse extra mit Zitronenpfeffer würzen und etwas Oliven rüber geben (wenig). Die Aluwanne mit Alufolie schließen und auf den heißen Grill setzen. In etwa 15 Min. ist alles gar.
Mit Baguette oder Rosmarinkartoffeln servieren. Dazu passt Tomatensalat.

Es muss nicht nur Fleisch und Wurst sein. Ein schnell zu zubereitendes Grillvergnügen. Lässt sich sehr gut vorab zubereiten, wenn man Gäste erwartet.
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
20.02.18
7 Photos - View album
Wait while more posts are being loaded