Für meine App-Bewertung fehlt mir die Möglichkeit bzw. Kategorie anzugeben, dass die App an Eltern gerichtet ist, die - in meinem Fall - mit Kindern kochen. Es ist leider anhand des Kriterienkatalogs nicht so gut möglich zu bewerten, wie gut eine gemeinsame Nutzung der App mit dem Kind funktioniert. Der Bereich Zielgruppe und Altersangemessenheit sind sehr auf eine App ausgerichtet, die für ein Kind gemacht ist. Insgesamt sind die Prüffragen oft auf Spiele ausgerichtet und weniger auf ein "Dienstprogramm". Ich kann das alles irgendwie umschiffen, aber ich wollte trotzdem mal draufhinweisen.

"Benutzerfreundlichkeit"

Ich denke hier fehlen bei der Navigation noch ein, zwei Punkte.
- Z.B. sollten die Navigationselemente so angeordnet sein, dass sie den Spielfluss des Kindes nicht stören - sprich: Oft sind Buttons (weiter / home ...) ungünstigerweise am unteren Bildschrimbereich angeordnet, was dazu führt, dass vor allem kleine Kinder versehentlich darauf "tippen", wenn sie ihre Hände ablegen. Der obere Bereich des Bildschirms ist für Navigationselemente besser geeignet.

- Auch sollten Buttons, die nicht zum Spiel selbst gehören, gegen ein versehentliches auslösen geschützt sein ( Einstellungen, Elternbereich, aus der App führende Links / Werbung), indem man sie zB ein paar Sekunden gedrückt halten muss. (Gehört wohl auch mit zur Sicherheit)

- Dann gibt es in vielen Apps Navigationselemente die man "weiterwischen" / verschieben kann - zB um das nächste Puzzlemotiv, Spiel o.ä. auszuwählen. Bei Klick auf das jeweilige Motiv kann das neuen Motiv/Spiel dann ausgewählt werden. Hier ist es aber oft so, dass gerade kleine Kinder das Punktgenaue antippen nicht schaffen, sondern beim tippen mit dem Finger leicht verrutschen und somit das gewünschte Motiv wieder verschieben. Das hat zur Folge dass es nicht weitergeht, weil oft kein Toleranzbereich für die Navigation berücksichtigt wird. Lange Rede kurzer Sinn - bei der Navigation für kleine Kinder sollte berücksichtigt werden, dass die Eingabe nicht perfekt ausgeführt wird und ein Toleranzbereich bedacht wird.

"Lernen und Bildung"

würde Punkt 1 Technik nicht eher zum Kriterium "Benutzerfreundlichkeit / usability" passen?

Usability
2.2.1 Verständlichkeit. Ist glaube ich auch schon im Kriterium Zielgruppe und Altersangemessenheit. Oder wie seht ihr das :-) ?

Noch ein Vorschlag zur besseren Übersicht beim Hinzufügen von Apps im Wiki:
Die alphabetische Reihenfolge beachten. Also nicht einfach eine neue App beim passenden Buchstaben unten drunter schreiben, sondern gucken, wie sich das alphabetisch sortiert. Ich glaube, je mehr Apps da auftauchen, um so unübersichtlicher wird es sonst. Oder?
(So und ich weiß jetzt nicht in welche Kategorie ich das hier in der Community schreiben soll…)

Sicherheit

Werden die Punkte 3,5,7,9 nicht schon in anderen Kriterien berücksichtigt?

Review Kriterienkatalog: Danke für die bisherigen Hinweise zu Redundanzen, Überschneidungen etc. Wir (Orga-Team) greifen die hier geposteten Anmerkungen auf, passen den KK entsprechend an und versuchen, mehr "Trennschärfe" herzustellen. Gerne könnt Ihr auch direkt im Wiki diesbezüglich Änderungen vornehmen. Ansonsten gerne weiterhin hier Auffälligkeiten und Anmerkungen zum Katalog anbringen!

Ich bin neu eingestiegen, daher weiß ich nicht, ob darüber evtl. schon gesprochen wurde: Was ist bei dem Kriterium "Zielgruppe und Altersangemessenheit" in den Fragen 2.5 und 2.6 mit "angemessen" gemeint? Ist das nicht sehr subjektiv?

Social Media

Ich denke, hier werden viele Aspekte angesprochen, die eigentlich den Kategorien Sicherheit, Datenschutz, Benutzerfreundlichkeit und Attraktivität zugeordnet werden können.

Attraktivität
- Die Punkte 1.2.1.3, 1.2.1.4, 1.2.1.6 und 1.2.2.7 werden eigentlich schon in Punkt "Lernen und Bildung" berücksichtigt. Oder meint ihr es gehört eher zu Attraktivität?

- Achso. Dann können wir die Punkte hier gerne löschen, oder was  meinen die anderen? LG Lisa-Marie Schohl
Wait while more posts are being loaded