Hallo!
Eine Frage zu Youtube!
Ich habe Angst man könnte mich verklagen! Jeder kennt die Firma Vorwerk und deren Thermomix. Ich möchte in Videos zeigen wie man den TM21 umbauen kann damit dieser auch rückwärts dreht. Damit ist dieser dann so gut wie sein Nachfolger. Das könnte der Firma Vorwerk eventuell nicht gefallen? Den Namen Vorwerk oder Thermomix würde ich im Film und Titel nicht verwenden!

Post has shared content
BGH zu tell-a-friend-Funktion
BGH: "Tell-a-friend"- oder Empfehlungsfunktion auf einer Internetseite ist Spam-Werbung

In vielen Internetshops sieht man eine sogenannte Tell-a-friend-Funktion bzw. den Hinweis "Produkt weiterempfehlen". Der Nutzer des Internetshops kann eine Email-Adresse und ggf. einen weiteren Text eingeben. Der Adressat der Email-Adresse erhält dann eine konkrete Produktinformation von diesem Shop. Problem: Die Zusendung von Email-Werbung ohne ausdrückliches Einverständnis des Empfängers ist wettbewerbswidrig gemäß § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG. Wer nicht Wettbewerber ist, kann bei einer unerlaubten Email-Werbung Ansprüche gegenüber dem Versender gemäß §§ 823, 1004 BGB geltend machen. Haben wir schon vor Jahren so gesehen, ist jetzt aber durch den geklärt worden (BGH, Urteil vom 12.09.2013, Az.: I ZR 208/12):

http://www.internetrecht-rostock.de/abmahnung-tell-a-friend-funktion.htm

#tell_a_friend #Empfehlungsmarketing #Spam

Post has shared content
Die Frage, wie lang die Annahmefrist in einem Online-Shop sein darf, hatte für erhebliche Unruhe gesorgt, nachdem das LG Hamburg nur eine Frist von zwei Tagen als zulässig angesehen hatte:

#eCommerce #Annahmefrist
LG Hamburg: Annahmefrist von fünf Tagen im Internetshop nicht wettbewerbswidrig

Im April 2013 sorgte eine Entscheidung des Landgerichtes Hamburg (Beschluss vom 29.10.2012, Az.: 315 O 422/12) für Unruhe: Es ging um die sogenannte Annahmefrist bei Bestellung in Internetshops. In dem einstweiligen Verfügungsverfahren hatte das LG Hamburg eine Frist von fünf Tagen für die Annahme einer Bestellung als zu lang angesehen. Nach Auffassung des Gerichtes sollte eine Frist von zwei Tagen ausreichend sein. Der Beschluss des Landgerichtes Hamburg wurde jedoch am 10.04.2013 durch Urteil aufgehoben. Warum das Urteil für Shopbetreiber so wichtig ist, können Sie hier nachlesen:

http://www.internetrecht-rostock.de/annahmefrist-internetshop.htm

#eCommerce #Annahmefrist

OLG Hamm: Hinweis auf Rückgabepflichten nach Batterieverordnung statt Batteriegesetz ist nicht
wettbewerbswidrig

Beim Angebot von Akkus oder Batterien besteht unter anderem die Verpflichtung zu einem Hinweis auf die Rücknahmepflicht (zunächst nach der Batterieverordnung, inzwischen nach dem Batteriegesetz). Viele Internethändler informieren jedoch noch immer unter Verweis auf die Batterieverordnung. Wettbewerbswidrig ? Das Oberlandesgericht Hamm (OLG Hamm, Urteil vom 23.05.2013, Az.: 4 U 196/12) sagt: nein, kein wettbewerbswidriges Verhalten. Die Information wurde zwar als Verstoß gegen § 18 Batteriegesetz angesehen, der
Gesetzesverstoß war jedoch nach Ansicht des OLG nicht geeignet, den Wettbewerb gemäß § 3 UWG spürbar zu beeinträchtigen:

www.internetrecht-rostock.de/abmahnung-batterieverordnung.htm

# Abmahnung #Batterieverordnung #Batteriegesetz

LG Darmstadt: Bestell-Button "bestätigen & bestellen" ist wettbewerbswidrig

Mit Urteil vom 20.08.2013, Az.: 12 O 53/13 hat das Landgericht Darmstadt entschieden: die Beschriftung des Buttons, mit dem die Bestellung
abgesandt werden kann, mit "bestätigen & bestellen" entspricht nicht den Vorgaben des § 312 g Abs. 3 BGB. Danach
muss die Schaltfläche, über die eine Bestellung
ausgelöst wird, gut lesbar mit nichts anderen als den
Worten "zahlungspflichtig bestellen" oder mit einer
entsprechenden eindeutigen Formulierung beschriftet
sein. Weitere Rechtsprechung zur Button-Lösung:

http://www.internetrecht-rostock.de/abmahnung-button-loesung.htm

#Button-Lösung

OLG Hamburg zu Disclaimer "keine Garantie für
Aktualität und Vollständigkeit des Internetangebotes"

Oft auf Internetseiten zu finden, aber wettbewerbsrechtlich unzulässig. Das OLG Hamburg hat entschieden, dass ein Hinweis, dass keine Garantie für Aktualität und Vollständigkeit des Internetangebotes
übernommen wird, wettbewerbswidrig ist:

www.internetrecht-rostock.de/abmahnung-keine-garantie-fuer-aktualitaet-und-vollstaendigkeit.htm

#Abmahnung #Disclaimer

Post has attachment
Als Kanzlei- & Anwalt-SEO möchte ich auf die erste
 "Social Media Kanzlei Konferenz" für Rechtsanwälte / innen und Kanzleiinhaber hinweisen, welche am 04.Sep.2013 in Köln stattfindet.
Über den Aktionscode "seoKanzleiVorteilsrabatt" (Groß- Kleinschreibung beachten) erhalten Teilnehmer einen Rabatt von 20 %.
Weitere Details zur Social Media Konferenz unter http://anwaltsmarketing.eu Wir sehen uns in Köln!

Programm und Verpflegung
Leckeres Catering in den Pausen
Die Social Media Kanzlei Konferenz bietet neben spannenden Vorträgen auch ausreichend Raum für Networking und Erfahrungsaustausch.

Hierfür können die Pausen genutzt werden, in denen auch kalte und warme Speisen und Getränke gereicht werden.

Zusätzlich zum Vortragsprogramm findet eine Verlosung statt. Die Gewinner werden am Ende der Veranstaltung aus allen Anwesenden Teilnehmern gezogen.

Uhrzeit
Thema
Referent
09:00 -09:30 Social Media Marketing - die eierlegende Wollmilchsau für Anwälte? Felix Beilharz
09:30 - 10:15 Zehn gelungene Beispiele von Kanzleien jeder Gröߟenklasse Johanna Busmann
10:15 - 11:00 Mandantenerwartungen an die Kanzleiwebsite - Wie Anwälte ihre Homepage im Social Web nutzen können Prof. Dr. Marion Halfmann
11:00 - 11:30 Kaffeepause
11:30 - 12:15 Fans und Freunde für Anwälte - Social Media Marketing mit Facebook RA Michael Friedmann
12:15 - 13:00 Wettbewerbsrecht und Berufsrecht in den Social Media - Worauf Anwälte achten müssen Prof. Niko Härting
13:00 - 14:00 Mittagspause
14:00 - 14:45 YouTube-Marketing für Anwälte - Mandatengewinnung mit Videos Christian Tembrink
14:45 - 15:30 Mandantengewinnung mit XING - Tipps und Tricks für Anwälte Ilona Cosack
15:30 - 16:00 Kaffeepause
16:00 - 16:45 Anwaltsmarketing im Social Web - Aus dem Nähkästchen geplaudert RA Christian Solmecke
16:45 - 17:00 Ziehung der Gewinner, Abschluss

Post has shared content
FAQ zur Widerrufsbelehrung 2014

#FAQ #Widerrufsrecht_2014 #Widerrufsbelehrung_2014

FAQ zur Widerrufsbelehrung 2014

Die Änderungen bei den Vorgaben zum Widerrufsrecht 2014 sind beschlossen. Bis zum Juni 2014 ist zwar noch etwas Zeit. Aber da es keine Übergangsfrist geben wird, sollten sich Shopbetreiber rechtzeitig mit den neuen Vorgaben vertraut machen. Eine FAQ-Liste mit Fragen und Antworten finden Sie hier:

www.internetrecht-rostock.de/faq-widerrufsbelehrung-2014.htm

#FAQ #Widerrufsrecht_2014 #Widerrufsbelehrung_2014


Post has attachment
Änderungen beim Widerrufsrecht 2014
 
Am 14.06.2013 hat der Bundestag das Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie beschlossen. Die Änderungen der Vorgaben zum Widerrufsrecht werden zum 13.06.2014 in Kraft treten. Online-Händler sollten sich rechtzeitig auf die anstehenden Rechtsänderungen einstellen, denn es wird keine Übergangsfrist geben. Eine Übersicht zu den kommenden Änderungen finden Sie hier:

http://www.internetrecht-rostock.de/widerrufsbelehrung-2014.htm

#Widerrufsrecht #Verbraucherrechterichtlinie
Photo

Gesetz gegen unseriöse Geschäftspraktiken verabschiedet

Nun ist also gesetzlich geregelt, dass die Kosten für eine anwaltliche Vertretung zur Verteidigung gegen eine rechtsmissbräuchliche wettbewerbsrechtliche Abmahnung vom Abmahner verlangt werden können. Beim fliegenden Gerichtsstand bleibt dagegen alles beim alten. Und was die Regelung zur Streitwertherabsetzung bringen wird, bleibt erstmal abzuwarten:

http://www.internetrecht-rostock.de/abmahnung-gesetz-gegen-unserioese-geschaeftspraktiken.htm

#Abmahnung #Rechtsmissbrauch #Gerichtsstand #Streitwertherabsetzung
Wait while more posts are being loaded