Post is pinned.Post has attachment
PINNPOST
Hier finden sich alle Informationen zum RP und seinen Staaten:
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Spielzeit aktuell: 1.Woche Juli 2018

Ein Tag im Real-Life entspricht einer Woche im Roleplay
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Ländername- und Größe sind gleich. Wie du dich anmeldest findest du in der Beschreibung
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Diese Staaten sind besetzt und können nicht mehr gewählt werden:
~Großbritannien (Chris Urquhart)
~Volksrepublik China (Sungi)
~Israel (The Judge)
~Armenien (Liberum Arbitrium)
~USA (Der Rettende Knall)
~Schweden (Das große J)
~Frankreich (Felix Garber)
~Saudi-Arabien (Felix "Mephisto himself:3")
~Deutschland (Christian von Hate)
~Kanada (The German Paint Master)
~Nordkorea (Hans Günther)
~Österreich (Pinänjo)
~Spanien (Hans Zack)
~Brasilien (Pf at)
~Dänemark (izinudel)
~Indonesien (Henning Tasler)
~Südkorea (Maurice Schiller)
~Äthiopien (Kenji)
~Australien (Spätzles Vielfraß)
~Türkei (Meister Propers Sohn)
~Norwegen (Der Blattspinat)
~Nauru (Piot3e)
~Kenia (Kein Empfang)
~Ukraine (Freigeist)
~Liechtenstein (Linker Genosse)
~Eritrea (Größenwahnsinniger Totalitärist)
~Rumänien (Kuro)
~Schweiz (RPS :3)
~
~
....
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Alle Staaten die nicht genannt wurden können noch ausgewählt werden.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Bei Fragen wende dich an die Mods:
+Pf at
+Maurice Schiller
+Hans Günther
Photo

Post has attachment
Mungiki als Terrororganisation eingestuft
Präsident Kenyatta gibt hiermit im Namen der kenianischen Regierung bekannt, dass die Mungiki-Bewegung von heute an als terroristische Organisation eingestuft wird. Die Mungiki haben in den vergangenen 15 Jahren die kenianische Bevölkerung wiederholt durch verbotene zwanghafte Genitalverstümmelungen an Frauen und Mädchen, Mord, Brandstiftung und Schutzgeld-Erpressungen terrorisiert. Nachdem ein Verbot der Gruppierung nichts bewirkt hat, erklärt Kenyatta, zukünftig mit allen militärischen Mitteln gegen die Organisation vorzugehen. Man habe keinerlei Verständnis für jene Verbrecher und könne die Bevölkerung nicht länger leiden lassen. Erste Offensiven gegen die Mungiki sollen bald beginnen.
Photo

Post has attachment
Chlorgasangriff nahe Idlib

Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte und die Weißhelme melden einen Giftgasangriff in der Provinz Idlib. Laut Augenzeugenberichten sollen syrische Kampfjets im Zuge der syrisch-russischen Offensive Chlorgas gegen die Zivilbevölkerung eingesetzt haben. Die Weißhelme melden, dass durch den Giftgasangriff insgesamt 47 Zivilisten getötet wurden. Konkrete Beweise sind aufgrund der unübersichtlichen Lage nicht vorhanden. Für den britischen Premierminister ist die Sache klar. Assad habe die Rote Linie erneut überschritten und es werde Zeit, dass die westliche Wertegemeinschaft ein Zeichen setzt.
Photo

Post has attachment
Rumänien
~
România


Allgemeines

Amtssprache: Rumänisch

Hauptstadt: Bukarest

Staatsform: Republik

Regierungssystem: Semipräsidentielles System

Staatsoberhaupt: Präsident (Klaus Johannis)

Regierungschef: Premierministerin (Viorica Dăncilă)

Fläche: 238.391 km²

Einwohnerzahl: 19.870.000 (Stand 2016)[1]

Bevölkerungsdichte: 84,4 Einwohner pro km²

Geografie

~Rumänien liegt in der Übergangszone zwischen
Mittel-, Süd- und Osteuropa
~Die Staatsgrenzen verlaufen 3150 km lang
~Die rumänische Küstenlinie am Schwarzen Meer ist
225 km lang
~Rumäniens Landschaft wird etwa zu je einem Drittel
von Gebirge, Hochland
und Ebene eingenommen
~Der prägende Gebirgszug des Landes sind die
Karpaten, welche die drei
historischen Regionen Moldau, Transsilvanien und
Walachei voneinander
trennen
~Die Staaten die an Rumänien grenzen sind:
Ukraine
Moldawien
Ungarn
Serbien
Bulgarien

Religionen

~Rumänien hat als säkulares Land keine Staatsreligion
~86,7 % der Bevölkerung bekennen sich zur rumänisch-orthodoxen Kirche
~ (Fun Fact:)
Laut einer repräsentativen Umfrage des Eurobarometers glaubten im Jahr 2005 90 % der Menschen in Rumänien an Gott, 8 % glaubten an eine andere spirituelle Kraft. Nur 1 % der Befragten glaubten weder an einen Gott noch an eine andere spirituelle Kraft, 1 % der Befragten waren unentschlossen. Rumänien war damit einer der religiösesten Staaten der Europäischen Union

Geschichte

Der moderne rumänische Staat entstand 1859 durch die Vereinigung der Fürstentümer Moldau und Walachei. Nach 1945 war Rumänien während des Kalten Kriegs Teil des Warschauer Pakts. Zudem unterhielt es als einziges Land des Warschauer Paktes ununterbrochen diplomatische Beziehungen zu Israel. Seit 1989 hat sich Rumänien politisch den westeuropäischen Staaten angenähert und wurde Mitglied der NATO (2004) sowie der Europäischen Union (2007).

Politik

(Politisches System)
Rumänien ist eine semipräsidentielle Republik mit einem Regierungschef und einem Staatsoberhaupt. Sowohl die Regierung als auch der Präsident haben Exekutivbefugnisse. Der Staat ist in 41 Kreise sowie die Hauptstadt Bukarest unterteilt. Die einzelnen Kreise werden jeweils von einem für lokale Angelegenheiten zuständigen Kreisrat und einem für die Umsetzung nationaler Angelegenheiten auf Kreisebene zuständigen Präfekten verwaltet.

Außen und Sicherheitspolitik

~Im Zuge der NATO-Osterweiterung wurde Rumänien
am 29. März 2004
Mitglied der NATO und ist seitdem in die
transatlantische Sicherheitsstruktur
eingebunden.
~Die Armata Română (Rumänische Armee) sind die
Streitkräfte Rumäniens.
Sie setzt sich aus 75.000 Berufssoldaten und 15.000
zivilen Mitarbeitern
zusammen (Dazu kommt noch ein post, der das alles
genauer erläutert)
~Die USA stehen für Rumänien insbesondere in
sicherheitspolitischer
Hinsicht an erster Stelle. Beide Länder schlossen
1997 eine „Strategische
Partnerschaft“, die 2011 aktualisiert wurde. Vor dem
Hintergrund der
Entwicklungen in der Ukraine und der
Schwarzmeerküste hat die
sicherheitspolitische Kooperation Rumäniens mit den
USA noch an Bedeutung
gewonnen.

Handel und Wirtschaft

Die wichtigsten Wirtschaftszweige Rumäniens im Jahr 2016 waren Industrie (25,7 %), Groß- und Einzelhandel, Verkehr, Beherbergungs- und Gaststättenwesen (20,2 %) sowie öffentliche Verwaltung, Verteidigung, Bildung, Gesundheits- und Sozialwesen (11,7 %).

75 % der Ausfuhren Rumäniens gehen in EU-Länder (Deutschland 22 %, Italien 12 % und Frankreich 7 %); unter den Nicht-EU-Ländern sind die Türkei (3 % der Ausfuhren) und Russland (2 %) die wichtigsten Handelspartner.

77 % der Einfuhren Rumäniens kommen aus Mitgliedstaaten der EU (Deutschland 21 %, Italien 10 % und Ungarn 7 %), 5 % stammen aus China und 4 % aus der Türkei.

Infrastruktur

Investitionen in den Eisenbahnverkehr sowie den Zustand der Straßen sind dringend nötig. Obwohl Rumänien seit 1. Januar 2007 Mitglied der EU ist und dadurch Geld zur Verbesserung und zum Ausbau der Infrastruktur bei der EU beantragt werden kann, geschieht dies nur sehr zögerlich.

Kultur

Die Kultur Rumäniens ist gekennzeichnet von einer vielfältigen Tradition der verschiedenen Völker, die das Gebiet des heutigen Staates in den vergangenen Jahrhunderten prägten. Davon zeugen heute noch vor allem Kirchenbauten verschiedener Konfessionen, so z. B. die Moldauklöster, die Holzkirchen in der Maramureș oder die Kirchenburgen in Siebenbürgen. Stärker als in vielen anderen europäischen Ländern stehen Religion und Brauchtum in engem Zusammenhang mit der nationalen Identität.

Parallel zur Entstehung des Staates Rumänien in der Mitte des 19. Jahrhunderts begann eine etwa 100 Jahre währende Blüte der rumänischen Kultur, die zahlreiche bekannte Dichter, Dramatiker, bildende Künstler und Komponisten hervorbrachte. Unter der Herrschaft der Kommunistischen Partei emigrierten zahlreiche Künstler ins westliche Ausland.

Im Alltagsleben ist in den letzten Jahrzehnten eine zunehmende Hinwendung zur westlichen Kultur zu beobachten.


(1) Rumäniens Flagge
(2) Sitzverteilung in der Abgeordnetenkammer 2016
(3) Rumänisches Militär (Armata Română)
(4) Universitätsbibliothek in Bukarest

Quellen:

https://europa.eu/european-union/about-eu/countries/member-countries/romania_de

https://de.wikipedia.org/wiki/Rumänien

http://www.europakarte.org/laender-europa/

https://de.wikipedia.org/wiki/Armata_Rom%C3%A2n%C4%83







PhotoPhotoPhotoPhoto
22.04.18
4 Photos - View album

Post has attachment
Treffen in den USA
Heute traf sich der Japanische Außenminister Fumio Kishida in Washington mit dem US amerikanischen Präsidenten Donald Trump. Ziel dieses Treffen war es das man näher zusammen rücken möchte. Man wolle für ein weiterhin gutes Verhältnis einiges tun, gab US Präsident Trump von sich. Gemeinsam können wir gut gegen unsere Widersacher vorgehen. Zudem hat man das weitere Vorgehen gegen Nordkorea besprochen und (Zitat Kishida),,Wir werden nicht untätig bleiben wenn Nordkorea seine Raketen Tests weiterhin in Richtung des japanischen Festlandes ausrichtet". Auch wenn die Linie des US Präsident nicht immer unbedingt die beste Wahl war möchte man den Zusammenhalt beider Länder stärken. Außerdem war man sich sehr einig das man das Freihandelsabkommen CPTPP weiterhin aufrecht halten möchte.

Photo

Post has attachment
Demokratische Volksrepublik Korea

Allgemeines
Sprache: Koreanisch
Hauptstadt: Pjöngjang
Fläche: 120.500 km2
EinwohnerInnen: 24.000.000
Währung: Won

Politik
Staatsform: Volksrepublik
Regierungssystem: Einparteiensystem
Staatsoberhaupt: Ewiger Präsident Kim Il-sung, Oberster Führer Kim Jong-un
Regierungschef: Vorsitzender des Ministerrates Pak Pung-ju



Photo

Post has attachment
Ausrufung der Sozialistischen Republik Eritrea

Früher als erwartet trat der Ehemalige Präsident Isayas Afewerki sein Amt mit einem grimmigen Gesichtsgesichtsausdruck an General Almaz Blen ab. Dieser rief darauf die Sozialistische Republik Eritrea aus. Die Verfassung ist währenddessen noch in Arbeit und wird etwa in 1-2 Monaten fertig sein und in Kraft treten. Es zeichnet sich allmählich ein Realsozialistisches Einparteiensystem ab. In 6 Monaten sollen dann Wahlen und der erste Parteitag der Neugegründeten Sozialistischen Volkspartei stattfinden, dort soll Almaz Blen dann als Oberster Führer von Partei, Staat und Armee bestätigt werden.

Über den Neuen Staat:

Staatsform: Volksrepublik

Regierungsform: Einparteiensystem

Oberster Führer: General Almaz Blen

Bild 1: Flagge der Sozialistischen Volkspartei

Bild 2: General Almaz Blen

Bild 3: Flagge Eritreas
PhotoPhotoPhoto
21.04.18
3 Photos - View album

Post has attachment
Volksrepublik Korea zeigt totale militärische Überlegenheit bei Raketentest

Wie aus Bildern des Staatsfernsehens Nordkoreas hervorgeht, zeigte der Oberste Führer Kim Jong-Un bei einer Militärparade seine neusten Errungenschaften im Waffenarsenal des Staates und ließ anschließend noch eine Mittelstreckenrakete zur Demonstration seiner Macht starten.



TV-Ansprache:

"Unser gloreicher oberster Führer Kim Jong-Un zeigte heute erneut die unbestreitbare Überlegenheit unseres Landes gegenüber ALLEN anderen Mächten dieser Welt. Die neuste technische Errungenschaft, eine Rakete, die seiner Zeit weit voraus ist, wird in der Lage sein, jeglich erdenkliches Ziel auf der Erde zu erreichen. Damit ist unsere Volksrepublik auf ewig allen anderen Mächten überlegen. Mit diesem Tag kann das Land nun endgültig den wild gewordenen Greis mit feuer bändigen!
Die Rakete landete nach einem mehr als 2000km langen Flug erfolgreich im Meer. Berichten der japanischen Behörden zufolge, die unserem überaus tüchtigen und wissbegierigen Volk mit ihren haltlosen Lügen schaden wollen, ist keine Beachtung zu schenken. Sie fürchten sich vor der großen Macht unserer Volksrepublik!"
PhotoPhotoPhoto
21.04.18
3 Photos - View album

Post has attachment
G7 Gipfel in Kanada eröffnet

Auf dem aktuellen G7 Gipfel in Kanada wird über folgende Themen diskutiert:

-Gleichberechtigung der Frau
-saubere Energie
-Wirtschaftswachstum

Eingeladen bzw. beteiligt sind die USA, Kanada, Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien und Japan.
Photo

Post has attachment
Zugeständnis des Afewerki Regimes

Der Eriteische Präsident Isayas Afewerki konnte von einigen Generälen und Politikern dazu "überredet" werden die Ausarbeitung einer Verfassung zu starten und innerhalb von einem Jahr Verfassungskonforme Wahlen stattfinden zu lassen. Eritrea soll in eine Sozialistische Republik Umgewandelt werden, die Staatliche Einheitspartei "Volksfront für Demokratie und Gerechtigkeit" wird in "Sozialistische Volkspartei Eritreas" umbenannt. Gerüchten zufolge ist nun General Almaz Blen nach einem Umfangreichen Machtkampf der neue starke man in Eritrea. Er ist der Designierte neue Präsident Eritreas. Innenpolitisch möchte man künftig ohne den US Dollar, Wirtschaft und Lebensstandard stärken, Außenpolitisch möchte man eine verstärkte Zusammenarbeit mit der VR China erreichen, sowie eine klare Linie gegen Äthiopien verfolgen und verstärkt Eritreische Interessen in Somalia vertreten.


Bild 2: Der jetzige Präsident Isayas Afewerki

Bild 1: Sein Designierter Nachfolger, General Almaz Blen.
Photo
Photo
21.04.18
2 Photos - View album
Wait while more posts are being loaded