Hallo zusammen, ich habe einen Technimedia 55 UHD+ SL. Kann mir jemand sagen ob oder wann die SmartHome Funktion integriert wird ?

Post has attachment
Psssst....ganz ganz frisch die erste Version der neuen TechniSat CONNECT App für Android:

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.technisat.multiplay.main&hl=de

Feedback und Anregungen sind gern erwünscht. Es wird in nächster Zeit noch einige Updates mit Funktionen und Designänderungen geben.

Seid also gespannt!

Ich hab von meinem Vater einen DigiCorder ISIO S1 übernommen und der lief auch eine ganze Weile fast problemlos. (Hin&wieder blieb das Bild bis zum Neustart schwarz, wenn man von einem Full-HD-ÖR-Sender auf einen HD+-Sender umgeschaltet hat)

Allerdings fiel von einem Tag auf den anderen das Signal aus dem HDMI-Port aus. Kabel und versch. TVs hab ich probiert - ohne Erfolg. Alle Einstellungen probiert: Keine Änderung. Werksreset, alte Firmware eingespielt: Alles ohne Erfolg.

Über Scart kommt ein tadelloses Bild und alle Funktionen tun genau, was sie sollen. Nur über HDMI kommt absolut kein Signal mehr. Bzw. irgendeine Art von Signal kommt da wohl, denn der Fernseher erkennt, dass da "irgendwas" ist, meckert dann aber, man solle das Kabel prüfen.

Gibt's da noch einen Trick, den ich probieren könnte? Oder bleibt nur noch, die Kiste zum Reparaturcenter zu schicken? (Gewährleistung ist höchstwahrscheinlich schon abgelaufen. Aber ich muss erstmal das genaue Kaufdatum herausfinden.)


EDIT: Ich hab jetzt erfahren, dass mein Vater das Gerät am 1. Mai 2013 bestellt hatte. Ich muss schon sagen: Gute Leistung, ziemlich genau nach Ablauf der 3 Jahre Garantie geht das Ding kaputt.

Post has shared content
TechniSat: Connect-App soll alle Geräte vernetzen: Mit der App TechniSat Connect sollen sich Geräte aus allen Produktkategorien zentral steuern lassen. Auch die Einbindung von Drittanbieter-Hardware ist möglich. Was die neue App außerdem kann und wo sie verfügbar sein wird, erfahren Sie in dieser Meldung. http://www.teltarif.de/nr5/technisat-connect-app/news/64573.html?utm_source=dlvr.it&utm_medium=gplus

DVB-T2 HD Testphasen-Beginn: 31.05.- März 2017

Fakten:
- öffentlich-rechtliche unverschlüsselt in HD
- private Sender verschlüsselt in HD, teilweise in SD-Qualität
-Verschlüsslungsystem: Irdeto
- Kosten: Offizielle Kostenvorstellung im September
vermutlich 50-60 € pro Receiver.
- Freischaltung ohne Karten: Für die Entschlüsselung werden aus
Logistik und Umweltgründen, keine Smartkarten herausgegeben.
- Entschlüsselung erfolgt über ein Irdeto Chip im Receiver (ohne
Karte), sowie über CI+ mit Irdeto-Modul mit Chip, ohne Karte.

- Beginn der Verschlüsslung zu Beginn des Regelbetriebes im März
2017
- Gratisphase 3 Monate (Bei HD+ z.B. 6 Monat)


6 Sender Starten in die Nachfolgetechnik vom alten DVB-T. Dabei werden ARD und ZDF kostenfrei und wie immer, unverschlüsselt ausgestrahlt.
RTL, Vox, Pro7 und Sat1 sind zwar die gesamte Testphase kostenfrei, aber eben nicht unverschlüsselt zu Empfangen.
In der Praxis bedeutet dies: Mit denn derzeitig erhältlichen (Free-To-Air) Receivern (ohne CI+ oder Irdeto Chipsatz) können die privaten Sender nicht kostenlos entschlüsselt werden. (Keine Darstellung möglich).

Die Freigaben der Irdeto-Receivern liegt noch bei den Irdeto-Betreibern vor. Deshalb sind noch keine DVB-T2 Irdeto Embeded Receiver im Markt



Post has shared content
DVB-T2 HD Receiver DigiPal ISIO HD
Der Highend Receiver, der dann kaum wünsche offen lässt. Zusätzlich zum Standard Modell hat dieser Receiver eine 7 Segment Anzeige, DVR-Aufnahmefunktion (Also frei nutzbar, auch an anderen Geräten), UPNP Netzwerksfunktionen und eine Scartbuchse für ältere TV Modelle.
ISIO heißt vor allem freies surfen im Internet und HbbTV Zugang. HbbTV soll über DVB-T2 HD zusätzlich, neben modernen Videotext und Zugang zu den Mediatheken, noch PayTV fähig gemacht werden. Warten wir mal gespannt die Entwicklung dahingehend ab.
Liefertermin ab Februar2016, in Anthrazit oder Silber für ca. 169,90€ Lieferbar
Photo

Post has shared content
Digipal 2 HD (DVBT-2 HD) Receiver
Sieht aus wie ein guter alter Bekannter (Digipal 2). Der war und ist einer der meist verkauften DVB-T Receiver am Markt. Dieser hier ist aber der Nachfolger, der ab Februar 2016 für ca. 109,90€ in den Handel kommen soll. Das Menü und die Fernbedienung ist weitestgehend gleich geblieben und passen wie ein alter Schuh.
Das Gerät kann sowohl das derzeitige DVB-T als auch den neuen DVBT2 HD Standard der ab Frühjahr 2015 in die Testphase kommen soll. Neben HDMI hat das Gerät noch einen AV Ausgang, um beispielsweise einen alten Fernseher mit Scart oder Video Anschluss zu verbinden.
Der Irdeto Verschlüsselung Chip ist On Board und hat aber zur Sicherheit auch noch einen Smartcardreader an der Seite.
Der Receiver ist diesmal in den Farben Anthrazit oder Silber erhältlich.
109,90 ab Februar 2016
Photo

Post has attachment
TechniRouter 5/1x4
Macht aus einer Kabelleitung (z.B vom Multischalterraum ins Wohnzimmer)
Sie haben nur eine Leitung ins Wohnzimmer gelegt und möchten nun den TechniCorder ISIO STC anschließen und alle vier Tuner nutzen. Sie können mit viel Aufwand und Geld drei weitere Kabel verlegen oder nutzen den Technirouter.
Schalten Sie einfach den Technirouter 5\1x4 vor ihren vorhandenen Multischalterraum, nehmen Sie das Kabel was in das Wohnzimmer führt vom Multischalter ab und stecken diesen in den Technirouter. Siehe auch Foto.
Der Technirouter erhält nun vier unabhängige SCR Router Frequenzen zugewiesen. Fertig!
Jetzt können Sie vier unterschiedliche Programme aufzeichnen, oder den TechniCorder ISIO STC auch zusätzlich als Programm Verteiler in ihren eigenen WLan Netz nutzen.
ARD gucken, ZDF Aufzeichnen, RTL auf das Tabletten streamen und KIKA auf ein Laptop ins Kinderzimmer.
Photo

Post has attachment
DVB-T2HD Informationen II
DVB-T2HD wird ab Mai 2016 in vielen Regionen, testweise ausgestrahlt werden und ab Q1 2017 in den Regelbetrieb gehen.
Damit sind dann via "Luft", also DVB-T2HD, mehr Sender, in besserer Qualität, mit besseren Empfangseigenschaften zu Empfangen. Neue Antennen sind nicht erforderlich. Nur die Receiver müssen ausgestauscht werden, bzw. die Tuner in den älteren TV-Geräten sind dann nicht mehr nutzbar.
Die zusätzliche Verschmelzung mit den Angeboten aus dem Internet, also auch HBBtv, bringt zusätzliche Mehrwerte, den es vorher mit DVB-T nicht gab.

Was wird ausgestrahlt:
Die große Mehrheit von Sendern, egal ob öffentlich rechtlich (ARD, ZDF usw.) oder die privaten Sender (RTL, Sat1/Pro7) werden die Programme in HD-Qualität ausstrahlen. Welche Programme nur in SD ausgestrahlt werden ist derzeit nicht bekannt. Es ist auch nicht bekannt, wie viele Sender endgültig in HD ausgestrahlt werden.
Dies ist von Region zu Region unterschiedlich und hängt von den jeweiligen freien Frequenzen ab.

Kosten:
Die öffentlich rechtlichen sind ja bereits über die GEZ bezahlt. Hier fallen keine zusätzlich kosten an. Die Privaten werden irgendwann, nachdem der Regelbetrieb eingesetzt hat, das Programm verschlüsseln. Die Verschlüsselung sieht wie HD+ aus, ist es aber nicht. Vielleicht unbewusst, läßt man es derzeit so aussehen als ob HD+ das Geschäftsmodell übernimmt (6 monatige Gratisphase, 60,-€ im Jahr, so vermutet man). Derzeit weiß aber so recht keiner, wer, wie und wo man die verschlüsselten Programme freischaltet.

Verschlüsselung:
Die privaten Programme werden in Irdeto verschlüsselt und zwar auf Chip Basis. Dies bedeutet das man nicht, so etwa wie bei HD+ eine Smartcard bekommt und diese dann gegen gebühr von 60,-€ freischalten lässt. Sondern ein Receiver kauft, der die Irdeto Verschlüsselung on Chip, also embeded hat. Das rumhantieren mit Karten würde demnach, für viele entfallen.
Das bedeutet aber auch, dass der Receiver keine reine Zapping Box sein darf, ohne Smartcardreader oder CI+ Schacht, sondern die Verschlüsselung on Bord hat. Allerdings muss es ja von der Logik her, irgendwann einmal, eine Smardcard geben, damit man diese in ein TechniSat Irdeto Modul stecken kann. Es gibt ja Receiver und TV-Geräte mit DVB-T2HD die H.265 tauglich sind und nur mit Modul nachgerüstet werden können.

Was müssen die Geräte können:
Also Irdeto embeded, wie die neuen TechniSat DVB-T2HD Receiver und oder zusätzlich noch Smardcardreader bzw. CI+ Schacht (so wie Digit ISIO STC+ und TechniMedia UHD TV) sind absolut Pflicht. Ansonsten hat man Elektromüll zuhause.
Und auch GANZ wichtig - Die Geräte brauchen neben der Entschlüsselungsfähigkeit den Standard H.265. Es gibt bereits DVB-T2 Geräte für die europäischen Nachbarländer zu kaufen.
Diese haben aber nur  einen Standard der sich H.264 nennt. Diese beiden Standards sind nicht kompatibel zueinander. Achten Sie hier auf das neue zertifizierte LOGO: DVB-T2HD

Empfehlung:
Technisat ist einer der wenigen Hersteller, die 2 Receiver ab Februar 2016 anbieten, die sowohl noch das alte DVB-T, als auch das neue DVB-T2HD beherrschen. Ein DVB-T2HD Receiver ist nicht automatisch DVB-T fähig. Das muss der Hersteller so einbauen.
TechniSat hat Irdeto on Bord, plus Smardcardreader für den Fall der Fälle. Und ganz wichtig: H.265. Nur damit kann man DVB-T2HD in Deutschland empfangen.
Photo

Post has attachment
Multytenne:
Die gute alte Multytenne wurde nach ca. 2 Jahren Abstinenz wieder neu ins Sortiment von Technisat aufgenommen.
Der 45 cm große Spiegel hat gute Empfangseigenschaften. (Zum einen strahlt Astra seine Satelliten Programme mit einer ungeheuren Leistung auf die Erde, zum anderen sorgen die Ecken der Multytenne für ein Extra an Pegel.)
Der langlebige Aluspiegel wird auf Astra19,2 Grad ausgerichtet und erhält dann die drei relevanten Astrapositionen dazu. (Siehe Foto).
Die Ein-Teilnehmer, bzw. Twin-Anlage, ist demnächst lieferbar in den Farben beige, rot, anthrazit grau und weiß. Preis reiche ich später nach.
Extratipp: Man bekommt von Technisat für schmales Geld einen Balkonständer (Rohrabmasse 22mm). Oder man erwirbt zusätzlich zur Multytenne ein Anrohrfiting und kann den Spiegel an beliebige, vielleicht bereits vorhandene Halterungen, befestigen.

Die Alternative zum Kabelempfang oder für "Umrüster" von DVB-T zu DVB-T2HD.
Photo
Wait while more posts are being loaded