Post is pinned.Post has attachment
Mitmachen: Befragung zum Web 2.0-Kurs!

Der Web 2.0 Kurs ist nun zu Ende und wir würden gerne alle die zugeschaut, mitgemacht, sich angemeldet, oder einfach nur neugierig vielleicht mal reingeschaut haben, zu dem Kurs befragen und hoffen auf Ihre Teilnahme. Ihre Beteiligung hilft uns und anderen, solche Online Kurse besser zu machen und gibt uns wertvolle Hinweise auf Gestaltungs- und Beteiligungsmöglichkeiten.
Daher sind wir Ihnen sehr sehr dankbar, wenn Sie bis 23.7.2014 den hier verlinkten Online Fragebogen ausfüllen könnten, es dauert ca. 5-7 Minuten. Die Ergebnisse werden selbstverständlich anonym erhoben. Vielen Dank fürs Mitmachen!

darf für die #fhstp und mich auf die #gmw14 fahren - wer von Euch ist noch dort?

Wenn man Unterrichtsideen in irgendeinem BLOG festhält, kann man mit dem Papyruseditor ganz einfach E-Books in 4 verschiedenen Formaten zusammenstellen! 
Ein Beispiel für den Mathematik-Unterricht in der Sekundarstufe II: http://casmaxima.wordpress.com/2014/07/27/buch-kosten-und-preistheorie/

BLOGs sind wichtig!

Post has attachment
Social Media: Vernetzte Öffentlichkeit(en) - Erklärvideo der LfM

Schon seit April im Netz, aber trotzdem noch passend: Die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) hat ein kleines Erklärvideo zu Strukturen, Mechanismen und Gefahren der Öffentlichkeit im Web 2.0-Zeitalter veröffentlicht: Social Media: Vernetzte Öffentlichkeit(en). Das zugehörige Heft aus der Reihe Digitalkompakt LfM mit vertiefenden Texten findet sich hier: http://lfmpublikationen.lfm-nrw.de/index.php?view=product_detail&product_id=342

Post has attachment
Meine Konzeption für die Teilnahmebestätigung findet sich auf meinem Blog. Hier verlinkt --> damit sie auch gefunden wird im Netz ;-)

Post has attachment
Fast genau passend zum Web 2.0 Kurs gibt es auf PB21 eine Serie "Lernort YouTube"

Post has attachment
Im Web 2.0 Kurs ist das fünfte und letzte Modul gestartet. Wir wollen in diesem Modul zum einen einen Rückblick vornehmen über alle Tools und entsprechenden den jeweiligen Bedarfen heraus das passende Tool für einen Lehr-/Lernprozess nutzen... wobei natürlich auch dei Teilnehmenden einfach ein Tool einbringen können, wie es in offenen online Kursen oftmals der Fall ist.

Jetzt haben wir uns durch so viele Tools bewegt: Was ist Ihre präferierte Wahl für Arbeits- und auch für Bildungsprozesse? Teilen Sie uns das mit, hier in der Community, in Twitter oder auch im offenen Wiki zum letzten Modul. So lernen wir noch ein weiteres Tool kennen: Wikis zur kooperativen Textproduktion.

Hier das Wiki zum Modul 5: http://web20k.studiumdigitale.uni-frankfurt.de/wiki/index.php?title=Hauptseite Eine Einführung gibt es in der Live-Session am 25.6.2014 wie auch die Diskussion zur Nutzung von Wikis allgemein.
Photo

Post has attachment
Ich war zwar bislang persönlich kein allzu großer Twitter-Fan, finde Twitter im Bildungskontext aber total spannend und hatte mich gefragt ab welchem Alter man es in diesem Bereich einsetzten kann. Bei den Recherchen bin ich auf folgenden Artikel gestoßen und bin mir noch nicht ganz schlüssig was ich davon halten soll Twitter bereits in der Grundschule einzusetzen....http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/twitter-an-grundschulen-kinder-lernen-140-zeichen-sprache-a-807006.html

Modul 4 wird bald abgeschlossen. Ob und wie ich Twitter für den Unterricht an einer 7.Klasse (Progymnasium) einsetzen werde, steht jetzt noch nicht fest. Ein erster Versuch mit einer 9.Klasse im Februar 2014 schlug fehl, weil ich zu sehr auf Sicherheit bedacht war. 

Post has shared content
Weiter geht es?
Am Einzelnen liegt es nicht ...

Schule 2.0 liegt in weiter Ferne ...
Wait while more posts are being loaded