Post has attachment

-> HOP : danke für die Anrede "..jungen Mann.."

Ich hab noch ein bisschen weitergesucht :

Die Teslabatterie wirds in 2 Varianten geben. 

In einer 10kWh Version wird sie als Ausfallsicherheit für einen Einfamilienhaushalt angeboten, also eine USV für das Haus. d.h. kurzzeitige Stromausfälle werden überbrückt, bzw. es wird die Möglichkeit gegeben, die 'wertvollen' Systeme sauber herunterzufahren.

 In der 7kWh Variante soll die Batterie als Solarstromspeicher fungieren, damit der ökologische Eigenstrom nicht ungenutzt wird bzw. zu eher schlechten Preisen ins öff. Netz zurück gespeist wird, sondern für später aufgehoben werden kann, bzw. für Spitzenverbrauche verwendet werden kann.

Zitat Tesla „In Österreich liegen die Netzstrompreise über der Vergütung, die Sie vom Stromversorger für die Einspeisung von Solarstrom pro Kilowattstunde bekommen. Angesichts dieser Preisstruktur rechnet es sich, den Solarstrom selbst zu verbrauchen, anstatt ihn in das Stromnetz einzuspeisen.“

Ob sich das dann rechnet hängt vom Einspeisetarif, ökologischen Bewusstsein ( Wer eine Solaranlage verwendet um umweltbewusst zu sein, wird in der Nacht vermutlich nicht gern den Strom aus kalorischen Kraftwerken oder AKWs beziehen…).
Als Dauerverbrauchswert werden 2 kWh angegeben – bzw. kurzzeitig 3.3 kW.
Meine Wohnraumlüftung braucht schon mal 1,5 bis 1,7 kW einfach so – und die läuft immer….– da bleibt nicht viel übrig für Waschmaschine, Geschirrspüler, etc.
Aber vermutlich wird man dann die Zeiten für die jeweiligen Geräte besser einteilen müssen (Geschirrspüler nur zu Mittag, Waschen nur am Vormittag, Computer nur in der Arbeit…) oder mehrere von den Dingern kaufen ( in Reihenschaltung gehen dann bis zu 90 kWh bzw 63 kWh) 

Wie schaut das Ding aus ?
1.3m x 0.86m x 18cm für die Wandmontage – formschön und sauber designt  ( eh klar, wennst so was hast willst das auch herzeigen – also ins Wohnzimmer und nicht in den Keller).

Es ist technisch ein aufladbarer Lithium-Ionen-Akku mit flüssigkeitsbasierter Temperatursteuerung und wiegt um die 100kg.
Tesla will dir 10 Jahre dafür Garantieren und es läuft zwischen -20 mund plus 43 Grad.
(Wenn also der Strom ausfällt, die Wärmepumpe nicht mehr geht und die Batterie den Ausfall nicht überbrücken kann wird’s erst bei -20 Grad C für die Batterie übel…)

Kosten soll sie 3500 Dollar in der 10 kW Version und etwa 3000 in der 7kW Version.
Auslieferung Ende 2015 aber der geneigte Interessent kann bereits reservieren.
(http://www.teslamotors.com/presskit/teslaenergy)
Momentan gibt es bereits um die 38000 Reservierungen für etwa 60000 Systeme (viele nehmen anscheinend 2 oder mehr Batterien).
d.h. die werden ganz gut daran verdienen - (http://teslamag.de/tag/batterie)

Jedenfalls macht hier Tesla eine Riesenshow a la Apple um Batterien zu verkaufen und ich bin sicher andere Batterienhersteller werden sehr bald ähnliche bzw. ausgereiftere Designerbatterien für die Wohnzimmerwand herzeigen.

PS - da ich kein Gamer bin - möchte ich auch keine Lizenz - mich interressiert das Thema.  ( ich bin Familienvater, mit Einfamilienhaus im Weinviertel - mit 3 Kindern ist Strom sparen für mich durchaus zu überlegen).

Mir gefällt euer Podcast ( nicht so trocken wie andere, dafür eher 'gemütlicher')

Danke und weiter so

Prost,
Bernhard


Post has attachment
-> Biertaucher 204

Tesla-Akkus : 
ein bisschen gogeln bring:

http://www.golem.de/news/hausbatterie-powerwall-tesla-macht-die-energiewende-schick-1505-113876-2.html
..
Wer den Strom seiner kleinen Solaranlage (bis 10 Kilowatt Leistung) direkt ins Stromnetz einspeist, erhält in Deutschland derzeit knapp 12,50 Cent Einspeisevergütung pro Kilowattstunde. So rechnet sich der direkte Eigenverbrauch des selbsterzeugten Stroms allemal.
...

d.h. als Energiespeicher für private Solaranlagen, private Windräder bzw zur Abdeckung von 'Spitzenzeiten' ( ... die Verwendung von günstigeren 'Nachtstrom' rechnet sich vermutlich nicht...) wäre so ein Akku für Eigenheimbesitzer sicher eine Überlegung wert.
( -> http://www.powerrouter.com/de/)

lg,
Bernhard

Post has attachment
HEUTE Di 5.Mai - 31C! 8-O
um 20h sollen noch 26C sein.

darum: um 19:30 im alten AKH
Biertaucher Podcast... ZISCH
im Hof2 vor dem Brunnen:
http://osm.org/go/0JrJBbpCF?m=&relation=20875

Post has shared content
Der 2015er Nachfogler von Brian Lunduke's ' 2014 why linux sucks' - einfach nur 'must see'!
"Windows is AWESOME!" - Recorded at +LinuxFest Northwest on April 26th, 2015.

Post has attachment
Asteroid Data Hunter contest will offer $35,000 (£21,000) to programmers who can identify asteroids captured by ground-based telescopes.

http://www.bbc.com/news/technology-26528516


NASA's Asteroid Grand Challenge

Folge 132 ist über den Podcast-Feed leider nicht flattr-bar. Auch auf der Webseite finde ich für die Episode auf die schnelle den Flattr-Button nicht

Ahhh... liegt vielleicht an Flattr:
We are experiencing some problems!
We have been notified and are working hard on the problem!

Post has attachment
Hallo zusammen,

ich höre den Biertaucher Podcast immer mit dem Freien AntennaPod aus dem F-Droid-"Store" und da ihr in eurem Podcast schon öfters gpodder.net erwähnt habt dachte ich, ich mache euch auf die neue Version 0.9.8.0 aufmerksam.
Diese hat Support für gpodder.net eingeführt - wie weit da geht kann ich nicht sagen da ich gpodder.net nicht verwende ...

https://github.com/danieloeh/AntennaPod/blob/master/CHANGELOG.md

LG
Bernhard
AntennaPod
AntennaPod
github.com

Post has attachment

Post has attachment
Das Objekt meiner Verwunderung aus Folge 97. #Raspberrypi  
Photo
Photo
2 Photos - View album
Wait while more posts are being loaded