Post has attachment
Dunkel ist die Zukunft der Erde... und die Community hier schweigt. Ich bislang auch, denn der Fremdwelt-Zyklus hat mich ja doch gewaltig verschreckt. Das gute alte Maddrax-Feeling - dahin. Während sich die ersten Bände (Exit, Transfer, Neuland) noch richtig gelesen hatte, habe ich dann Die Kaverne der verlorenen Bücher quasi im Schnelldurchgang gelesen, Xaanas Weg ebenso begonnen und ab der Hälfte eigentlich nur noch überflogen, Fette Tage in Toxx dann ziemlich verstört nach ein paar Seiten einfach aufgehört - und war von meiner Lieblingsserie (immerhin der einzigen, die noch läuft) schwer enttäuscht.
Trotzdem habe ich die eBooks weiter gekauft, insbesondere seit das Hydriten-Titelbild vom Aquus-Part etwas Hoffnung weckte, aber dennoch nicht weitergelesen.
Jetzt war es aber wieder mal so weit- zum wiederholten (ich glaube vierten oder gar fünften Mal) habe ich nun fünfzig Hefte innerhalb weniger Wochen gelesen, um zur Zyklusmitte wieder auf Stand zu sein. Heute war also dann 448-450 dran - und ja, die Spannung steigt trotz erheblicher Schwächen im Gesamtzyklus gerade sehr gut an. Und da +Michael Schönenbröcher ja immer über Leserbriefmangel meckert muss ich wohl demnächst mal wieder einen schreiben...

Wie hat Euch die Entwicklung ab Band 400 bisher gefallen?
-
votes visible to Public
100%
Prima!
0%
Ganz gut.
0%
Geht so.
0%
Naja, nicht wirklich.
0%
Überhaupt nicht.

Post has attachment
Photo

Post has shared content

Post has attachment
Hallo. Ich fange nach langer Pause wieder mit Heft 1 an. In meinem Blog werde ich immer wieder ein paar Zeilen dazu schreiben. Wer will, kann ja mal einen Blick riskieren. Ist aber bis jetzt noch etwas wenig. :)
https://weps78.wordpress.com/

+Michael Schönenbröcher Gibt es irgendeinen speziellen Grund, warum man Maddrax 406 nicht in Apples iBook-Store kaufen kann? Egal wie man sucht (nach Nummer, nach Titel oder nach Autor), der Band fehlt.
Und das, nachdem ich gerade beschlossen habe, dem Zyklus doch noch eine Chance zu geben...

Der schlafende König (Heft 8) könnte alberner nicht losgehen.....der Spion bekommt eine juckende Rosette und muss dann etwas klauen um das zu verhindern...

So, ich mag die Serie immer mehr.

005 - Die Festung des Blutes fand ich persönlich sehr gelungen. Mochte das Feeling.

006 - In der weißen Hölle - War OK.  

007 - Das letzte Opfer fand ich Gut.

Alle drei Teile beflügeln mich mit Ideen für eigene Rollenspielabenteuer. Ich mag auch sehr welche Ideen einfließen. Es ärgert mich immer mehr das ich zu einem Teil schon gespoilert wurde. 

Was mich nervt ist wenn sie schreiben wie Maddrax spricht. Das erinnert mich immer an einen Spieler aus dem Ulmer Rollenspielverein wenn er Charaktere mit Geistiger Flachwassertiefe spricht. Vielleicht sehe ich das aber auch zu Eng.

Hallo, ich bin erst seit 4 Bänden auf Maddrax gestoßen, und habe noch eine Menge vor mir. 

Als nächstes steht Folge 5 an :-)

Ojemine... Heute habe ich dann mit ein klein wenig Verspätung MX 401 – Kaverne der vergessenen Bücher gelesen. Und was soll ich sagen: treffender ging der Titel nicht. Allerdings nicht in Bezug auf den Inhalt, sondern eher auf den aktuellen neuen Zyklus, denn genau dort sollte er hin- weit weg und tief vergraben und vergessen. Dieses Heft setzt genau dass fort, was ich schon in meiner Kritik des vorherigen Bandes geäußert habe: das ist eine andere Serie, bei der man mal eben die Hauptfiguren durch unsere MX-Helden ausgetauscht hat. Dieser ganze neue BattleStarGalacticaGateWarsTrek mit einer ordentlichen Portion Babylon5-Farscape-Lexx ist einfach nur noch grottensch...lecht. Aus der einstmals dunklen Zukunft der Erde ist die Bonbonbunte Zukunftsfantasysoap des Universums geworden. Nach inkl. Spin-Offs und Hardcovern 450 gelesenen MX-Werken war das der erste, den ich wirklich nur im Schnelldurchgang überflogen habe, weil sich in mir echt alles dagegen sträubt, diesen Wirrwarr von Außerirdischen als Maddrax zu akzeptieren.
Ich gebe der Serie mit dem nächsten Heft wegen Xaana noch eine letzte Chance, wenngleich ich das schlimmste erwarte. Also werde ich mir zukünftig nur noch die Inhaltsangaben durchlesen und die Hefte dann laden (ich les ja nur noch als eBook), wenn sie zufällig mal auf der Erde spielen. Und falls jemanden meine Meinung interessiert: ich glaube nicht, dass MX den Zyklus überleben oder überhaupt dessen Ende erreichen wird. Schade eigentlich — insbesondere da nach dem zweiten Zeitsprung ja beste Voraussetzungen gegeben waren, neue Stränge zu entwickeln und die Handlung fortzuschreiben, die so typisch für die Serie war. Diese Chance hat man grandios vertan. 😥

So, MX 401 - Neuland. Bin überfragt, was ich dazu sagen soll - denn irgendwie wirkt das ganze so, als hätte da jemand ein Konzept für eine neue SF-Serie gehabt, die man aus welchen Gründen auch immer mit den Maddrax-Helden gefüllt hat - und noch dazu klaut, wo es nur geht. Anspielungen auf Perry Rhodan, Star Wars (Highlight hier die Mynoks) waren irgendwie das Beste an dem Roman. Dazu durch das Wurmloch noch ein bißchen Farscape, und unterm Strich abgedreht wie Lexx.
Sorry, aber das ist kein Maddrax mehr, sondern ein SF-Märchen. Vorbei das Endzeitfeeling…
Ein Schelm übrigens, wer beim Wort Wassermond dann analog zum "Terrarium" Toxx an ein Aquarium für Wasserbewohner denkt…

Fazit: Nehmt Euch für den ganzen Mist fünf Hefte, um die Handlung mit Xii und Tom zusammenzuführen, und weitere 5 Hefte, um die Handlung bis zum Zyklusende abzuwickeln. Wenn das hier ein 100-Hefte-Zyklus werden soll werden wir einen MX 500 wohl nicht mehr erleben (und vermutlich nicht mal den 450), weil es keiner mehr lesen will. Ich werde mir den nächsten Band noch antun, weil ich das eBook eh schon vorbestellt habe, und auch den Folgeband mit Xaana schaue ich mir noch an. Aber wenn sich nicht da schon eine Wendung abzeichnet bin ich raus - obwohl ich von Anfang an dabei bin. Schade eigentlich...
Wait while more posts are being loaded