Post has shared content
Eigentlich gehört das hierher. 
Rettende Insel

Wenn Parteien sich und Massen
Sichtbar und geräuschvoll hassen
Klingt das mir wie Meeresrauschen.
Und dann mag ich henkelltrocken
Still auf einer Insel hocken,
Die mich zusehn läßt und lauschen.

Nicht, daß ich dann etwas schürfe
Oder was dazwischen würfe
Oder schlichten wollte, nein,
Nein, ich weiß, das muß so sein.
Und ich dehne mich und schlürfe
Eingefangnen Sonnenschein.

Wechselnd laut und wieder leise
Rauscht das Meer in weitem Kreise
Mir vertraute Melodie.
Wo blind oder falsch gestempelt
Mißklang sich an Mißklang rempelt,
Windelt neue Harmonie.

Und dann schwimmt – fast ist es schade –
Noch ein Mensch an mein Gestade,
Sucht an meiner Bulle halt.
Aus ist die Robinsonade,
Denn nach Insulanersitte
Sag ich unwillkürlich: "Bitte!"
Und ein zweiter Pfropfen knallt.

Und wir trinken. Es gesellen
Andre sich dazu. Die Wellen
Glätten sich. Der Haß zerstiebt.
Bis zuletzt in süßer Ruhe
Niemand noch was in die Schuhe
Andrer schiebt,
Und sich alles gegenseitig
Eingehenkellt ganz unstreitig
Duldet, gern hat oder liebt.

Joachim Ringelnatz
(1883 - 1934)
Animated Photo

Post has attachment

Post has shared content
...Oder halt sowas. 
Einen guten Grund, die Pfandflaschen nicht mehr zurück zu bringen, suche ich schon lange. :)

Post has shared content
hmm. ...  

via +Frank Hartmann 
Aussteigen? Die "moderne" Gesellschaft hinter sich lassen? In Taos, New Mexico wird genau dies vollzogen. Irgendwo zwischen Mad Max und "Off the Grid"-Denken, hat sich dort eine Community angesiedelt, die in sogenannten Earthships lebt. 7 Minuten die wieder einmal zeigen, was Vimeo fuer eine wunderbare Plattform ist...


Post has attachment

Post has attachment
Neuland muss erst mal aufgeräumt werden:

Post has attachment
Auf Volos (Griechische Insel) wurde eine Parallelwährung eingeführt "Tem". Schon über 800 Händler nehmen daran teil.
In Volos (Greek island) a parallel currency was introduced "Tem". Already more than 800 merchants participate.

Post has shared content
Hui, mittlerweile hat es die Idee auch übern Berg geschafft... :)
Bizarrer Vorschlag von Schweizer Politiker
Lasst uns griechische Inseln kaufen!

In Griechenland stehen jetzt viele Inseln zum Verkauf.
Der Tessiner SVP-Nationalrat Pierre Rusconi (65) will, dass die Schweiz griechische Inseln kauft. Seine Begründung: «Damit helfen wir dem Land in Not, und die Schweiz bekäme Zugang zum Meer.» 
http://www.blick.ch/news/politik/bizarrer-vorschlag-von-schweizer-politiker-lasst-uns-griechische-inseln-kaufen-id3985504.html

Auch Warren Buffett hat ein Gespür für gute Geschäfte. Nun hat der US-Starinvestor Griechenland als Investitionsobjekt entdeckt und sich eine Insel in der Ägäis gekauft. Diesmal war er mit seiner Anlageidee jedoch nicht der Erste.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/griechenland-warren-buffett-kauft-insel-agios-thomas-a-1044357.html

Es war zu befürchten, dass nun die Reichen sich nach und nach in Griechenland billig einkaufen werden.
Die aktuelle Politik der EU/Berlin macht dies nun möglich.

Die Heuschrecken stehen weltweit in den Startlöchern und werden Griechenland überfallen - und später wird man wieder von Merkel & Co zu hören bekommen, es war Alternativlos! 

Und wieder scheint die Aussage Warren Buffet's traurige Realität zu sein;
"There's class warfare, all right, but it's my class, the rich class, that's making war, and we're winning."

Besonders traurig, dass genau die Politik von Merkel & Co die Superreichen unterstützt, auch wenn sie dies niemals zugeben würden, so ist es doch wahr.

Ich schäme mich für diese EU Politik, ich schäme mich für unsere Regierung und deren Raubtierkapitalismus Politik.
Das haben die Griechen nicht verdient, dass man sie nun so demütigt!

Aber spätestens seit 2008/2009 sollten alle wissen, es ist in der heutigen Welt wichtiger Banken zu retten und damit die kriminellen Eigenschaften und die Gier jener zu stützen, damit die Reichen noch viel Reicher werden können!

Was ist aus der ehemaligen Vision der EU geworden?

Ich sehe mittlerweile mehr Nachteile als Vorteile, auch wenn man hierzulande es immer noch gut versteht, die Menschen mit dieser kriminellen Politik seit Schröder und besonders seit Merkel zu belügen und zu betrügen!

Es kann niemals ein unbegrenztes Wachstum geben und die EU kann auf Dauer nicht akzeptieren, dass derzeit nur Deutschland am meisten profitiert.
Der EURO ist definitiv gescheitert und es zeigt deutlich, dass so viele Staaten nicht mit einer einzigen Währung zufrieden sein können.

Doch anstatt Fehler die überall passieren können, zu beseitigen und durch die Erkenntnis das Fehler begangen wurden zu lernen, bekommen wir seit Jahren die mantra-artigen Raute Vorträge von Merkel; scheitert der Euro so scheitert Europa
- das stimmt Frau Merkel, sie können auf Dauer nicht die Menschen weiter für dumm verkaufen, aber sie könnten endlich einsehen, dass 10 Jahre genug sind, sie sollten endlich zurücktreten - sie sind eine Schande für unser Land und für die EU! 
Gleiches gilt für die ganze CDU/CSU, SPD (ebenfalls für die Grünen und die FDP)

Wir brauchen wieder Politik die wirklich Sozial und Demokratisch wird, die vor allem mehr auf die Menschen hört und auch Fehler zugeben kann und glaubhaft versucht wieder begangene Fehler zu beseitigen...

_Wir müssen Visionen für die Zukunft denken/entwickeln und auch beginnen diese umzusetzen, sonst gehen wir ganz schlechten Zeiten entgegen, dass ist sicher, leider...
Politiker alleine haben nicht das Rüstzeug um Visionen zu denken oder zu entwicklen, dazu bedarf es der Philosophie und Wissenschaftler und besonders kreative sozial denkende Menschen! 

Vielleicht haben die was gscheites?                                                                                                                        Tchibo nimmt Inseln ins Sortiment
Neben Kaffee gibt es bei Tchibo nun auch ganze Inseln zu kaufen. Der Kaffeeröster bietet in einer auf fünf Wochen befristeten Aktion private Eilande an. Ab morgen stünden sieben verschiedene Inseln zu Preisen zwischen 60.000 und 999.000 Euro zur Auswahl, teilte Tchibo heute in Hamburg mit.
Die günstigste Insel ist ungefähr zwei Fußballfelder groß und liegt vor der kanadischen Ostküste, die teuerste in der Südsee. Tchibo kooperiert für die Aktion mit einem Inselmakler.
Neben Kaffee verkauft Tchibo schon seit Langem Haushaltsartikel, Kleidung, Möbel und andere Produkte, bis hin zu Ökoenergie und Smartphones. Ins Sortiment werden immer wieder zeitweise auch außergewöhnliche Artikel aufgenommen wie zum Beispiel Einfamilienhäuser, Ultraleichtflugzeuge und jetzt eben Inseln.
      http://www.eduscho.at/-c400058625.html

Post has shared content
!
"In Diskussionen ist mir so häufig empfohlen worden, ich solle doch mit meinen politischen Ideen einen eigenen Staat gründen. Das mache ich jetzt eben. Auf Wikipedia habe ich geschaut, wo es noch ein freies Stück Land gibt, das war's. Mehr braucht man nicht dazu." So einfach kann es sein. Der Tscheche Vit Jedlickas über die Gründung von "Liberland", seinen "Staat" an der Donau zwischen Kroatien und Serbien.
Wait while more posts are being loaded