Post has shared content
Amateurfunk Lehrgang 2017 - Klasse E Lehrgang für Einsteiger.

Der Amateurfunkclub Bad Homburg führt einen Lehrgang zur Erlangung der Amateurfunkzeugnis Klasse E durch. Der Kurs bereitet theoretisch und praktisch an 20 Kursabenden auf die Prüfung bei der BNetzA vor. Der Kurs erfordert keinerlei Vorkenntnisse.

Jeweils donnerstags 19:30 - 21:00 Uhr
Beginn: 31. August 2017
Adresse: Bad Homburg, Schöne Aussicht 24a
Kaution: 50€, beinhaltet eine kostenlose Gastmitgliedschaft für ein halbes Jahr im DARC.
Die Kaution für den Kurs wird bei Teilnahme an der Prüfung unabhängig vom Prüfungsergebnis zurückerstattet!

Anmeldung bis zum ersten Kursabend möglich, direkt online über unserere Seite zum Amateurfunk Lehrgang.
http://www.fox11.de/amateurfunk-lehrgang.html

#Amateurfunk #hamradio #BadHomburg #Lehrgang #Ausbildung #Funkamateur
Amateurfunk Lehrgang 2017 - Klasse E Lehrgang für Einsteiger.

Der Amateurfunkclub Bad Homburg führt einen Lehrgang zur Erlangung der Amateurfunkzeugnis Klasse E durch. Der Kurs bereitet theoretisch und praktisch an 20 Kursabenden auf die Prüfung bei der BNetzA vor. Der Kurs erfordert keinerlei Vorkenntnisse.

Jeweils donnerstags 19:30 - 21:00 Uhr
Beginn: 31. August 2017
Adresse: Bad Homburg, Schöne Aussicht 24a
Kaution: 50€, beinhaltet eine kostenlose Gastmitgliedschaft für ein halbes Jahr im DARC.
Die Kaution für den Kurs wird bei Teilnahme an der Prüfung unabhängig vom Prüfungsergebnis zurückerstattet!

Anmeldung bis zum ersten Kursabend möglich, direkt online über unserere Seite zum Amateurfunk Lehrgang.
http://www.fox11.de/amateurfunk-lehrgang.html

Der Amateurfunk ist ein technisches Hobby, das sich mit der drahtlosen Nachrichtenübertragung beschäftigt. Der Inhaber einer Amateurfunklizenz ist der Funkamateur. Im Gegensatz zum Jedermannfunk, auch CB Funk genannt, kann ein Funkamateur Frequenzbereiche von Kurzwelle bis in den hohen Gigaherzbereich nutzen. Dabei ist man nicht auf den Sprechfunk limitiert. Das Spektrum erstreckt sich von Daten- und Videoübertragung, modernster digitaler und analoger Übertragungsverfahren, Satellitenfunk bis hin zu Funkkontakten mit der Internationalen Raumstation ISS.
Wussten Sie, dass die meisten Besatzungsmitglieder auf der ISS eine Amateurfunklizenz besitzen? Der Funkamateur darf alle technischen Gerätschaften und Antennen selber bauen und in Betrieb nehmen. Die Zusammenarbeit im Team und das Lösen technischer Herausforderungen ist ein wesentlicher Bestandteil der Gemeinschaft der Funkamateure. Dazu gehört auch die Unterstützung der Kommunikation in Katastrophen- und Krisenfällen weltweit.

#Amateurfunk #hamradio #BadHomburg #Lehrgang #Ausbildung #Funkamateur

Post has attachment
Erstverbindungen auf 24, 47, 76 und 122 GHz sowie 660 nm am Ärmelkanal

Wie sieht das eigentlich mit 660nm aus? Wenn ich mich richtig erinnere, darf

(a) jeder, ob lizenziert oder auch nicht "Lichtsprechen" betreiben

und

(b) sind gültige Amateurfunkverbindungen meiner Erinnerung nach an die Verwendung von Amateurfunkfrequenzen gebunden und daran, dass es sich um lizenzierte Funkamateure handelt. Auf 27,xxx MHz wäre Amateurfunkbetrieb unter Verwendung des zugeteilten Rufzeichens ja auch nicht zulässig.

Die Erstverbindung auf 660nm über den Ärmelkanal kann daher, so interessant sie ist, genauso wie die übrigen (Laser-)Lichtverbindungen, eigentlich keine Amateurfunkverbindung gewesen sein?!? Davon völlig abgesehen: Nice!

https://www.darc.de/home/

Post has attachment
Hat jemand Infos zu der "Transbug 10" oder sogar einen Schaltplan (siehe Bilder)? Der Vorbesitzer war mal bei der Handelsmarine und das war damals sein Übungsgerät für das CW lernen. Es wurde wohl von jemanden in Kleinserie für die Lerngruppe gebaut. Bevor ich mit dem reverse engineering starte dachte ich ich frage mal ob jemand das Teil kennt.
PhotoPhotoPhoto
05.08.17
3 Photos - View album

Post has attachment
J Pole back mounted on the car. Tried some APRS activity with no luck
Photo

Post has attachment
Sommerfest DARC Ortsverband Dornburg- Westerburg F74.
Photo

Post has attachment
Photo

Hallo, nächster Juli werde ich im Urlaub nach Deutschland reisen, und ich bringe mit mir Mobil- und Handfunk, meist 2 Meter, aber auch 70 cm. Ich kann schreiben und lesen ein bisschen Deutsch, aber das Sprechen und hören ist sehr schlecht. Wie wird es sein, wenn ich etwas QSO auf Englisch ausprobiere?

Vielen Dank und beste Grüße.

73 de IU2HXT Paolo

Post has attachment
COTA Heidenreichstein Programm
Photo

Post has attachment
COTA Heidenreichstein Erreichbarkeit
Photo

Post has shared content
Hamvention 2016:
DV4-mobile, Prototyp eines zukünftigen Digital-Multi-Mode Mobil-Geräts!
Photo
Wait while more posts are being loaded