Post has attachment
Autonome LKWs von Volvo – LKWs ohne Kabine von Volvo

Volvo zeigt als Studie einen voll autonomen 40 Tonner, der große Mengen von Gütern transportieren kann.

http://automatisiertes-auto.de/autonome-lkws-von-volvo-lkws-ohne-kabine-von-volvo/

Post has attachment

Post has attachment
Elektroautos von Volkswagen – Der Weg ins elektromobile Zeitalter wird teuer

Volkswagen muss wegen der Elektromobilität sparen, vielleicht kann der Wandel ein massives Risiko für die Autobauer werden.

http://elektroautovergleich.org/2018/09/elektroautos-von-volkswagen-der-weg-ins-elektromobile-zeitalter-wird-teuer/

Post has attachment
Elektroautos von Daimler – Mercedes stellt das erste Serien-Elektroauto vor

Mit dem Eqc wird ein elektrischer Suv von Daimler für 70000 € eingeführt, um Tesla und Jaguar Konkurrenz zu machen.

http://elektroautovergleich.org/2018/09/elektroautos-von-daimler-mercedes-stellt-das-erste-serien-elektroauto-vor/

Post has attachment
Elektroautos von Hyundai – 482 Reichweite und überzeugender Preis

Hyundai führt einen elektrischen Kompakten namens Kona mit einem sehr überzeugenden Preis-Leistungs-Verhältnis ein.

http://elektroautovergleich.org/2018/09/elektroautos-von-hyundai-482-reichweite-und-ueberzeugender-preis/

Post has attachment
Elektroautos und ihre Käufer – Jeder sechste Haushalt will ein Elektroauto kaufen

Eine KFW-Studie zeigt eine hohe Bereitschaft für den Elektroautokauf in der deutschen Bevölkerung, allerdings gab es auch in der Vergangenheit hohe Bereitschaftswerte.

http://elektroautovergleich.org/2018/08/elektroautos-und-ihre-kaeufer-jeder-sechste-haushalt-will-ein-elektroauto-kaufen/

Post has attachment

Post has attachment
Selbstfahrende Autos von Volkswagen – Kooperation mit Apple beginnt

Zwischen Apple und Volkswagen beginnt eine Kooperation, es sollen voll autonome Shuttle mit elektrischen Antrieb gebaut werden.

http://automatisiertes-auto.de/selbstfahrende-autos-von-volkswagen-kooperation-mit-apple-beginnt/

Von Jürgen Vagt 27.05.18

das selbstfahrende Auto von Apple wurde in der Fachpresse wie ein heiliger Gral behandelt und nun endet das Projekt als Volkswagen Bulli. https://www.auto-motor-und-sport.de/news/vw-t6-wird-neues-apple-icar/?block=1
Also werden elektrische Bullis aus dem Haus Volkswagen mit der Software von Apple zu einem selbstfahrenden Shuttle umgebaut. Die Partnerschaft mit Volkswagen ist für Apple nicht die erste Wahl, denn BMW sollte es eigentlich sein, aber nun ist es eben Volkswagen geworden. http://automatisiertes-auto.de/apple-hat-schwierigkeiten-beim-selbstfahrenden-auto/
In Presse trifft man auf einen kritischen Tenor, wenn es um diese frische Kooperation geht. In der Tat sind die beiden Unternehmen keine Innovationsführer, denn diesen elektrischen , voll autonomen Shuttle fahren ja schon mehrfach durch die Gegend. http://automatisiertes-auto.de/autonome-busse-bei-der-charite-test-auf-dem-berliner-klinikgelaende/
Genau diese voll autonomen Shuttles mit elektrischen Antrieb planen die beiden Großen, aber selbst kleine Unternehmen wie Local Motors können die selbstfahrende Busse schon bauen und betreiben eben auch diese diversen Testprojekte. http://automatisiertes-auto.de/autonom-fahrende-busse-in-berlin-die-automatisierung-erfasst-die-bahn/

Voll automatisierter Shuttle betrieb im Silicon Valley

Folgerichtig sollen diese Shuttle für den Mitarbeitertransport von Applemitarbeiter im Silicon Valley eingesetzt werden. Auch dieses Testszenario ist eben nicht originell, denn Applemitarbeiter werden voll autonome Shuttle mögen oder mögen müssen. Ich meine, dass diese voll autonomen Shuttle im Umfeld des öffentlichen Nahverkehrs erprobt werden sollten. Also technisch sind simple Shuttlefahrten mit den voll autonomen Bussen sind keine Herausforderung mehr, aber jetzt kommt der menschliche Nutzer wieder in Spiel, also unter welchen Voraussetzungen sind Menschen bereit, voll autonome Busse zu nutzen. Das wird ein spannendes Thema, denn Menschen müssen sich auf Gedeih und Verderb einer Maschine ausliefern lassen. Die Akzeptanz bei Kunden muss erforscht und verbessert werden. Ich finde einen weiteren Aspekt an dieser Kooperation nicht durchdacht, denn mir wird das Geschäftsmodell nicht klar, denn wie will Volkswagen langfristig mit diesen voll autonomen Shutten Geld verdienen. Man könnte diese Shuttle in der Intralogitik einsetzen und diesen Shuttle betrieb von einem Unternehmen oder einer Klinik bezahlen lassen, aber auch von diesem Aspekt sehe ich in den Ankündigungen auch nichts Neues . Mehr dazu hier: https://elopage.com/s/JuergenVagt/das-selbstfahrende-auto-wie-google-und-co-unsere-autos-automatisiert-und-die-autoindustrie-veraendert und vernetzen kann man sich hier: https://www.xing.com/communities/groups/autonomes-autofahren-269c-1104519

Post has attachment
Elektroautos und das Handwerk – Welche Fahrzeuge gibt es fürs Handwerk 2018

Die ersten Elektroauto werden günstiger als die vergleichbaren Verbrenner der gleichen Marke, aber die Entwicklung gibt es bei Nutzfahrzeugen noch nicht.

http://elektroautovergleich.org/2018/02/elektroautos-und-das-handwerk-welche-fahrzeuge-gibt-es-fuers-handwerk-2018/

von Jürgen Vagt 11.02.18

ich habe je eben über das Handwerk und das Angebot an Elektroautos im Winter 2018 geschrieben: http://elektroautovergleich.org/2018/02/elektroautos-und-das-handwerk-die-ersten-e-fahrzeuge-werden-kostenneutral-mit-verbrennern/
Aber man sollte keine allgemeinen Beschreibungen absondern, sondern sich detailliert mit dem Angebot beschäftigen. Interessaant wird die Einführung von elektrischen Fahrzeugen in die Flotten von Handwerkern, weil die ersten elektrischen Fahrzeugen mit den Kosten von vergleichbaren Verbrennern gleichziehen. Das hat sogar das Zentralorgan der fossilen Autolobby der Adac festgestellt: https://www.adac.de/_mmm/pdf/E-AutosVergleich_260562.pdf
Die ersten elektrisch angetriebene Autos werden nun auf Heller und Pfennig günstiger als die vergleichbaren Verbrenner. Über diese Wende habe ich schon berichtet: http://elektroautovergleich.org/2018/01/elektroautos-im-kostencheck-welche-elektroautos-lohnen-sich/
Leider gehen auch wieder asiatische Hersteller voran und nicht die heimische deutsche Autoindustrie, denn u.a Hyundai hat die Preise der vergleichbaren elektrischen Autos so abgesenkt, dass die Elektroautos kostengünstiger als die entsprechenden Verbrennerautos werden.

Elektroautos werden günstiger, aber bei Nutzfahrzeugen sieht es mau aus

Immer noch gibt es bedeutend mehr Elektroautos als elektrische Nutzfahrzeuge, so gesehen ist es auch logisch, dass es eben Elektroautos im Winter 2018 eine Kostenparität mit den vergleichbaren Verbrennern erreichen. Der elektrische Golf wird nun zu einem sehr günstigen Preis auf den Markt gedrückt, so dass der elektrische Golf günstiger ist als der vergleichbare Verbrenner. Allerdings ist das Angebot für elektrischen Nutzfahrzeuge mit der Zielgruppe von Handwerkern gegenwärtig schlechter.
Eigentlich ist nur der auch schon angejahrte Nissan Ev 220 in der elektrischen Version günstiger als der vergleichbare Verbrenner. Auch wieder mal ein Produkt eines japanischen französischen Konzerns. Auch wenn im Nissan EV 220 die Technik des Nissan Leafs nutzt, trotzdem ist der Nissan Ev 220 ein überzeugendes Nutzfahrzeug. Das Handwerk ist leider auch sehr konservativ und langjährige Verbindungen mit den deutschen Autoherstellern, so dass man in deutschen Handwerk auf entsprechende Angebote von deutschen Herstellern wartet. Nun gut Daimler zeigt sich auch jetzt schon aktiv, denn man zeigt eine elektrische Version des Sprinters. Und der fossile Sprinter von Daimler hat eine überzeugende Stellung auf dem deutschen Transportermarkt. Mehr dazu hier: http://elektroautovergleich.org/buecher-und-kurse-rund-ums-elektroauto/

Post has attachment
Wait while more posts are being loaded