Post has shared content

Post has attachment
In der kalten Jahreszeit läuft die Heizung oftmals auf Hochtouren. Dabei trocknet die Luft in der Wohnung schnell aus und unsere Atemwege sowie unsere Haut beschweren sich darüber.
Welche Luftfeuchtigkeit ist eigentlich optimal?
Der Wert sollte zwischen 40 und 60 Prozent liegen. Messen kann man die Luftfeuchtigkeit mit einem Hygrometer (gibt es kostengünstig z. B. im Baumarkt).
Was kann ich gegen trockene Luft tun?
1. Richtig lüften
Ein dauerhaft gekipptes Fenster kühlt das Mauerwerk nur unnötig aus und treibt die Heizkosten in die Höhe. Am besten ist es, wenn ca. alle drei Stunden die Fenster zur kurzen Stoßlüftung geöffnet und anschließend wieder verschlossen werden.
2. Zimmerpflanzen und Dekoration
Ein paar Zimmerpflanzen im Raum helfen dabei die verbrauchte Luft zu erfrischen. Aber keine Sorge, ihr müsst nicht gleich einen Tropenwald in eurem Wohnzimmer haben um etwas gegen trockene Luft zu bewirken. Für mehr Luftfeuchtigkeit sorgen auch Deko-Artikel wie kleine Zimmerbrunnen, Schwimmkerzen im Wasserbad und ähnliche Dekorationsideen.
3. Elektrische Luftbefeuchter
Hierbei gibt es viele verschiedene Geräte, die durch Dampf, Nebel usw. für mehr Feuchtigkeit in der Wohnung sorgen. Experten warnen jedoch davor, diese Geräte auf Dauerbetrieb zu haben. Es könnten sich giftige Schimmelpilze bilden.
4. Wasserbehälter
Ein einfacher Wasserbehälter oder ein feuchtes Tuch, das man an die Heizung hängt, ist die günstige Variante des elektronischen Luftbefeuchters.
5. Wasserdampf aus dem Alltag nutzen
Wo ist die Luftfeuchtigkeit am stärksten in der Wohnung? Richtig, im Badezimmer und der Küche. Und zwar immer dann wenn gerade gebadet/geduscht oder gekocht wurde. Also ruhig mal die Türen offen und den Dampf aus Küche und Bad in der Wohnung verteilen lassen.

#Luftfeuchtigkeit #schlechteLuft #dickeLuft #trockeneLuft #Heizung #warm #kalt #Winter #Heizungsluft #Luftbefeuchter #Dampf #Badezimmer #Baden #Wasserdampf #beschlagen #Küche #kochen #Zimmerpflanze #pflanze #grün #tropenwald #guteLuft #frischeLuft #atemwege #haut #wohnung #lüften #haus #hausbesitzer #heizen #einheizen #reizhusten #alltagshilfe #lifehack #ratgeber
Photo

Post has attachment
In der Schweiz werden jährlich 240 Millionen Wegwerfplastiksäcke abgegeben. Denn dabei entstehenden Plastikabfall möchten wir durch einen wiederverwendbaren Beutel vermeiden.

https://www.umweltnetz-schweiz.ch/themen/konsum/item/2373-plastikfrei-einkaufen.html

#Plastiksäcke #Gemüse #Obst

Photo

Post has attachment
Seit ihrer Erfindung vor über 70 Jahren, haben sich die Mikrowellengeräte in der Gesellschaft gut etabliert. Jedoch bestehen noch so manche Unsicherheiten, was ihre Wirkung auf die Gesundheit anbelangt.

https://www.umweltnetz-schweiz.ch/themen/gesundheit/item/2371-%C3%BCber-die-vorurteile-zur-mikrowelle.html


#Mikrowelle #Lebensmittel #Gesundheit 
Photo

Post has attachment
Auch was den Haushalt betrifft, lernt man nie aus.

Post has attachment

Post has attachment
Champignons, Steinpilze, Morcheln und Eierschwämme: Die Pilzauswahl ist vielfältig. Ein Überblick über die Saisonalität der einzelnen Pilze.

https://www.umweltnetz-schweiz.ch/themen/bildung/item/2274-einen-pfifferling-wert-sein-die-saison-der-pilze.html
Photo

Post has attachment
Diejenigen, welche ihren Kaffee noch aus gemahlenen Bohnen, aufgekocht oder gefiltert geniessen, haben mit dem anfallenden Satz einen altes Hausmittel zur Hand. Kaffeesatz lässt sich als abbaubares Mittel für Vieles gebrauchen, wirkt erstaunlich gut und nützt der Umwelt!

https://www.umweltnetz-schweiz.ch/themen/konsum/item/2165-wundersamer-kaffeesatz.html?highlight=WyJwdXR6bWl0dGVsIl0=
Photo

Post has attachment
Reinigen und dabei nicht der Umwelt schaden, das verspricht ‪Butzwasser‬. Über 60.000 Nutzer weltweit sind von der Wirkung von Butzwasser überzeugt. Wir sprachen mit dem Hersteller Hubert-Maria Dietrich über sein Produkt.

#Butzwasser #Putzen #Reinigen #Putzmittel #Reiniger #Haushaltsreiniger

Post has attachment
Wait while more posts are being loaded