Post has attachment
Selbstgesteuerte Organisationen EnjoyWork Blogperlen, opus 5: Selbstorganisiert – ja klar. Da haben wir eine grobe Vorstellung, was das sein könnte. So was mit Arbeit im Dreieck Zeit, Budget und Qualität hinbekommen, und so. Doch was’n “selbstgesteuert” nun wieder Neues? Wer steuert da wen? Und überhaupt. Ich wählte 7 Beiträge aus der EnjoyWork Blogosphäre, um am pragmatischen Beispiel aufzuzeigen, wohin die Reise gehen könnte. Mit welchen Fragen wir uns auseinandersetzen und was dabei alles Feines rauskommen kann. So man*frau den Mut, also genau genommen den Wandelmut, und das unternehmerische Umfeld dafür findet und sich gestaltet. Wohlan! Mögen diese Lebens- und Arbeitswelten heute und Morgen für mehr Menschen Realität sein / werden.
https://arbeitswelten-lebenswelten.com/informieren-inspirieren/blog/2018/selbstgesteuerte-organisationen-blogperlen-opus-5/

Post has attachment
Mitarbeiter befähigen, ihre Kompetenzen weiterzugeben - im Gespräch mit +GeeMco : Götz Müller Consulting

Liebe Community,

wir leben in einer sich beständig verändernden Welt. Stabile, verlässliche Organisationsabläufe geben uns Sicherheit. Sie wiegen uns jedoch auch in Sicherheit, dass alles wie bisher so weiterläuft. Schlimmstenfalls nehmen sie uns Flexibilität und Agilität.

Wie schaffen wir den Raum zur kontinuierlichen Verbesserung? Wie gelingt es, in einer bis ins Detail optimierten Effizienz im Tagesgeschäft, Experimentierfreude und die Bereitschaft, unternehmerisch Neues zu wagen, zu fördern?

Unsere Arbeitsthese: Mit guten Arbeitsbeziehungen. Mit einer Kultur des wertschätzenden Austausches von Wissen und Erfahrungen. Und mit der Kompetenz, die besten Fähigkeiten im Menschen zu erkennen, zu fördern und Mitarbeitern als Führungskraft nicht im Weg zu stehen, diese Kompetenzen einzusetzen.

Über all das und noch viel mehr sprach ich mit Götz Müller von GeeMco:
https://arbeitswelten-lebenswelten.com/informieren-inspirieren/gespraeche/2018/mitarbeiter-befaehigen-ihre-kompetenzen-weiterzugeben-goetz-mueller

Was denkst Du darüber? Welche Fragen stellst Du Dir, wenn es um kontinuierliche Verbesserungsprozesse, selbstgesteuertes Lehren und Lernen -- also gutes Arbeiten und Arbeitsfreude geht?

Götz und ich freuen uns über den gemeinsamen Erfahrungsaustausch und Eure Praxiserfahrungen. Gern auch Eure Fragen, Anregungen, Wünsche.

Bleib neugierig,
Franziska

Post has attachment
Suche Kleider mit Geschichte

Liebe Community,

über Menschen auf der Walz hört man heutzutage selten. Umso mehr freute ich mich, als ich 2012 Maria Walcher kennenlernte. Von Ort zu Ort durch Europa ist sie auf Wanderschaft. Dabei verbindet die Künstlerin aus Südtirol Schneider-Handwerk mit Reiselust. Ihr Thema sind „Kleider mit Geschichte“.

Fortbewegungs- und Transportmittel zugleich war 2011/12 ein als mobiler Nähstand umgebautes Lastenfahrrad (sehr cool!). In diesem Jahr (2018) ist es ein VW-Bus. Auf ihren Reisen knüpft sie Kontakte und verwebt Textilien und persönliche Geschichten zu etwas Neuem.

Eine ganz besondere Form der Völkerverständigung, des Bewahrens alter Handwerkskunst und zwischenmenschlicher Wärme. Gerade in aktuellen Zeiten ein Lichtblick, findet Ihr nicht auch?

https://arbeitswelten-lebenswelten.com/informieren-inspirieren/reportagen/2012/fahrradkultur-suche-kleider-mit-geschichte

Bleibt neugierig,
Franziska

#FAHRRADkultur #Walz #Wanderschaft #Handwerk #Lastenrad #CargoBike #Schneiderei #Arbeitswelten #Lebenswelten #Kunst

Post has attachment

Post has attachment
Intuitiv spüren wir den Zeitkompass. Doch lässt sich das, was wir fühlen auch wissenschaftlich belegen und daraus ein Entscheidungsdesign für selbstgesteuerte Organisationen ableiten?

Kairos beschreibt den günstigsten Augenblick einer Entscheidung und Handelns. Im Gegensatz zu Chronos, der die Lebenszeit versinnbildlicht, steht er für das Zusammenwirken aller erfolgsbestimmenden Elemente zu einem bestimmten Zeitpunkt. Wenn wir den Moment “beim Schopf packen”, geht das auf das Epigramm von Poseidippos von Pella zurück. Lassen wir ihn ungenutzt verstreichen, kann sich das nachteilig auf uns auswirken.

Was wir oft intuitiv spüren, will die Kairos-Wissenschaft begreif- und erklärbar machen. Im unternehmerischen Kontext hilft sie uns, Spannungen besser zu verstehen und aufzulösen.

Ich unterhielt mich mit +Manfred Sieg und Dr. Karl Hofmann über Lebenserfolg versus Erfolg im Leben und warum es für den Unternehmenserfolg klug ist, das im unternehmerischen Kontext zu unterscheiden: https://arbeitswelten-lebenswelten.com/informieren-inspirieren/gespraeche/2018/erfolg-im-leben-oder-lebenserfolg-manfred-sieg-und-dr-karl-hofmann.

Freue mich über Eure Gedanken dazu!
Photo

Post has attachment

Meiner Meinung nach sind die alten Arbeitsstrukturen völlig veraltet. Auf zu neuen Wegen! Hin zu selbstbestimmten Arbeitsstrukturen. Raum für Produktivität schaffen ohne festgefahrene Muster. Der Wandel der Arbeitswelt hat schon lange begonnen.
”Ich möchte weg von dem "müssen" und viel mehr hin zu dem "wollen"."

https://www.ganzwunderbar.com/wandel-der-arbeitswelt/

Post has attachment
Work Life Balance ist out - Work Life Blending ist die neue Losung. In seinem neuen Buch aus dem Wiley-VCH Verlag zeigt Christian Scholz, was das neue Konzept zur Mogelpackung macht.
#worklifeblending #worklifebalance #arbeiten20 #arbeitswelt40

Post has attachment
Morgens mit dem Klingeln des Handyweckers aufwachen und abends noch ein bisschen Whatsappen? Wie digitale Medien unser Leben beeinflussen und wann es besser ist, mal wieder #offline zu gehen, zeigt Anitra Eggler in ihrem Buch "Mail halten!" aus dem Campus Verlag. #digital #digitaldetox #socialmedia

Post has shared content
Über Führung wird gerade in #Arbeitswelten viel diskutiert. +Gustav Hollnagel und ich sprachen über die Ergebnisse seiner Forschungsarbeit und nähern uns einer Begriffsdefinition. Wir wünschen viel Freude am Lesen.

Humanistisch Führen braucht Authentizität

Liebe Community,

gemeinsam laut nachdenken macht vor allem dann Freude, wenn man im Weltbild, den Grundhaltungen und Werten ähnlich unterwegs ist -- die Thesen, die sich daraus ergeben, jedoch Widerstand erzeugen. +Gustav Hollnagel und ich erlebten genau das, als wir uns über die letzten Wochen darüber austauschten, wann Führung authentisch und wann sie humanistisch ist. Bedingt das eine das andere? Setzt es möglicherweise sogar voraus? Was ist das eigentlich? Ist es erstrebenswert? Oder doch nicht? Wie können beide Seiten zu Lebens- & Arbeitswelten mit Zukunft beitragen?

Wir hoffen, auch Ihr empfindet den ein oder anderen Widerstand beim Lesen und lasst Euch von den Forschungsergebnissen Gustavs inspirieren für die Praxis:
http://www.arbeitswelten-lebenswelten.de/blog-news-und-presse/detail?newsid=155

Eine kleine Warnung vorab: Nehmt Euch ein wenig Zeit zum Lesen. Wir wollten nicht nur an der Oberfläche kratzen. So wurde es ein "long read".

Wir freuen uns wie immer über Kommentare, Anregungen, Fragen und Eure Wünsche.

Bleibt neugierig,
Franziska

Post has attachment
Zum #draufrumdenken: Fehlertoleranz

Liebe Community,

hoppla, ist das lange her, dass ich hier einen unserer Comics veröffentlicht habe. Und dann auch gleich noch so einen... Heijeijeijeijei... Möge er Euch dennoch zum Draufrumdenken anregen. ;-)

Mehr davon gibt es wie gehabt via http://draufrumdenken.org.

Ich freue mich über Anregungen, Fragen und Wünsche zu unseren Comics.

Habt einen schönen #Freutag und bleibt neugierig,
Franziska :-)
Photo
Wait while more posts are being loaded