Post has attachment

Post has attachment
Aus "Leidgenossen zwischen Krummer Lanke, Reichstag und Gedächtniskirche":

"Kalle, ick hab ´ne Brieftasche jefun`."
"Dit is knorke, vor allem jetze umme Weihnachtszeit."
"Ick hab det Ding dem Fundbüro üwareischt."
"Doof biste!"
"Nee ´n ehrlicha Mensch!"
"Klar doch! Un wat war noch drinne?"
"Ne Kinokarte, schon abjeloofen, drei Büroklamman und ´n kleena Narel - die Brieftasche war aus zweeta Hand."
(Berliner Mundart)
Photo

Post has attachment
Worte zum Tag der Arbeit!

"Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave." Friedrich Nietzsche  

Bild aus der Ausstellung "Politik und Religion" Hier mehr Zitate und Bilder: http://www.freidenker-galerie.de/politik-und-religion-acrylbilder-weisheiten-zitate/
Photo

Post has attachment
Neuigkeiten von Hausmeister Mucke

Ich zeig den Mietern nicht nur Zähne -
es fliegen auch mal Späne.

Ein Appell vom Hausverwalter
an die werten Haustierhalter:
"Tiere halten recht und schlecht
ist nicht artgerecht."

Pipegal ist´s in der Tat
dem Vogel den man selber hat.
************************

Photo

Post has attachment
Beim Schönheitschirurgen
(Berlinerisch)

Ick ging zu ´nem Schnippler
namens Hippler,
Ästhet,
Dr. med.,
Schönheitschirurg -
Berlin-Rummelsburg.
Hing mir ´n Lächeln an
und sprach se an
die Berühmtheit von Mann:
„Kieken Se mal meine Neese -
seh aus wie ´n Pekinese!“
Hippler spielte mit dem Skalpell:
„Bar bezahlt geht´s schnell.
Wolln Se nur
´ne Korrektur?“
„Mitnichten -
de Neese solln Se richten -
ne Idealform hätt ick jerne,
damit ick nich det Schielen lerne!“
„Bin kulant -
fünf Riesen auf die Hand!
Warzen ab
mit Rabatt
macht noch tausend glatt.
Sauge ich Ihr Bauchfett ab,
fünfhundert knapp.
Und leg ich Ihre Ohren an,
schön wie Apollo sind Se dann.
Aseptisch bin ich auch,
also noch ´n Hunni drauf !“

Ick globte nischt
und bin entwischt.
Det ick so wertvoll bin,
nahm ick mit Freuden hin.
Als ick mir im Spiejel sah,
ging ick mir selber nah.
Ick fand mir schön wie nie
und pfiff auf die Schönheitschirurgie.

* * * * *

http://www.amazon.de/Leidgenossen-zwischen-Krummer-Reichstag-Ged%C3%A4chtniskirche/dp/3845910348

Photo

Post has attachment
"Ick bin Elfi, die Berlina Jöre aus der Bismarckstraße Charlottenburg.
Weil ick nich fotogen bin und deswejen nur hinta vorjehaltena Hand anjekiekt werde, erzwinge ick hiermit die Aufmerksamkeit der Mitbürja. Leida jibt´s für innere Werte noch keene Brille."
Photo

Post has attachment
》Satire hat eine Grenze nach oben: Buddha entzieht sich ihr. Satire hat
auch eine Grenze nach unten. In Deutschland etwa die herrschenden
faschistischen Mächte. Es lohnt nicht – so tief kann man nicht schießen.《 Kurt Tucholsky als Peter Panter, 1932
Photo

Post has attachment

Post has attachment
Der Bündnissfall...

Bild aus der Ausstellung "Nikolaus Pessler und die bösartige Essenz der Welt" Hier mehr: http://www.freidenker-galerie.de/nikolaus-pessler-portr%C3%A4ts/
Photo

Post has attachment

Der hier wahrgenommene Sinkflug ist keine optische Täuschung, denn die Erde ist keine Scheibe - aus dem Weltraum betrachtet ähnelt sie eher einer Kartoffel. Jedenfalls bleiben Flugzeuge nie oben, manchmal auch gegen den Willen der Besatzung. Und weil das so ist, steige ich gar nicht erst ein. 
Photo
Wait while more posts are being loaded