Post is pinned.Post has attachment
■■■■■■■
PINNED POST
■■■■■■■

Hallo und herzlich Willkommen zu einer "The Walking Dead" - Roleplay Community auf Deutsch :3
Ich hätte es natürlich auch einfach eine "Zombie-RP" nennen können, aber das tue ich aus einem guten Grund nicht. Ich möchte mich bei dieser Community speziell auf das Virus aus der Serie "The Walking Dead" festlegen. Falls jemand die Serie nicht kennt oder nicht geschaut hat liefere ich hier einen Überblick über die Eigenschaften des Virus':
===================================

1. Es SIND bereits alle Menschen infiziert. (Tiere können nicht infiziert werden)

2. Die Infektion setzt erst ein, wenn der Mensch verstorben ist. Dabei handelt es sich um einen Zeitraum von 2-8 Stunden bis der tote Mensch sich in einen "Beißer", also einen Zombie, verwandelt.

3. Der Virus befällt das Gehirn, sodass sämtliche Funktionen des Gehirns ausgeschaltet werden. Zusätzlich sorgt der Virus dafür, dass der vermeintliche Tote das Verlangen nach lebendem Fleisch bekommt. Zur Beute von "Beißern" gehören also sowohl Menschen, als auch Tiere.

4. Der Biss eines "Beißers" führt meistens zum Tod. Nach einem Biss ist der einzige Ausweg um dem Tod zu entkommen eine augenblickliche Amputation der betroffenen Körperstelle.

5. Ein "Beißer" kann nur getötet werden wenn man sein Gehirn zerstört.

6. "Beißer" werden durch Geräusche und Licht angelockt. Durch ihr typisches "Gestöhne" locken sie sich auch gegenseitig an und formen somit auch oft eine Herde.

7. "Beißer" können NICHT denken. Das Verlangen nach lebendem Fleisch ist ein Instinkt.

====================================

●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●
WICHTIGE ANMERKUNGEN FÜR DIE COMM (+REGELN)
●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●●

1. In der Community dürft ihr selbstverständlich frei entscheiden ob ihr ein Partner- oder ein Gruppen-RP machen wollt. ^^

2. Zur Erstellung oder Teilnahme eines RP-Anfangs ist ein Steckbrief des Charakters mit dem ihr agieren wollt erforderlich.

3. Die Roleplays sollen aus der Sicht von Deutschland stattfinden (eine Änderung des Landes kann auf Wunsch und/oder durch eine Abstimmung festgelegt werden). Die Herkunftsländer der Charaktere sind natürlich trotzdem frei wählbar.

4. Standardmäßig legen wir uns auf 2 Wochen nach dem Ausbruch der Apokalypse fest (Auch hier können auf Wunsch Änderungen vorgenommen werden)

5. Der Name "Beißer" ist nur eine Vorgabe. Sie können von den Überlebenden im RP auch anders bezeichnet werden.

6. Unangebrachte Posts (Nacktbilder, Ecchi, Hentai) oder Beleidigungen (wenn sie nicht vom Charakter kommen) werden nicht geduldet.

7. Habt Spaß! :3 Bei Fragen könnt ihr euch an mich oder die Moderatoren wenden. ^^

===================================
STECKBRIEF (VORLAGE)
===================================

Name:


Alter:


Geschlecht:


Ursprünglicher Beruf:/Schule?


Familie: (+Lebend oder tot?)


Vorlieben:


Abneigungen:


Charakter:


Waffe: (kann im Verlauf des RPs gewechselt werden)


Geschichte:




□□□□□□□□□□□□□□□□□□□
□ □
BILD(ER) [AUSSEHEN]
□ □
□□□□□□□□□□□□□□□□□□□

===================================

Ich wäre froh über einen Hinweis falls ich irgendwas vergessen haben sollte ^^
Ansonsten wünsche ich euch viel Spaß! x3
Ich würde mich auch sehr freuen wenn ihr Andere Leute einladen oder sogar Werbung für die Community machen würdet :D
Photo

Post has attachment
"Go tell aunt Rhody, go tell aunt Rhody, go tell aunt Rhody that everybody is...dead"

"I was raised in a deep dark hole..."
"the prisoner with no parole..."
"they locked me up and took my soul..."
"shame though what they made..."

Name|Alter|Geschlecht

Wie lange is es her? Wie viele Jahre seitdem diese Sache ausgebrochen ist? Zwei, drei Jahre? Mehr? Ich weiß es nicht mehr. Ach, ich weiß ja nicht einmal mehr, welchen Wochentag wir haben. Das alles scheint so sinnlos, so umglaublich zwecklos. Hier zählt das hier und jetzt. Wer ich bin? Ja das weiß ich noch, oder meine es zu wissen. Mein Name ist Evan. Evan Kim und ich bin ein Mann, das weiß ich definitiv. Als die Apokalypse begann, war ich 23 Jahre alt, also muss nun irgendwo zwischen 25 und 26 Jahren liegen. Aber das hat hier nichts zu sagen.


Geburtsort|Ursprünglicher Beruf

Bevor der ganze Scheiß den Bach runter ging, war ich erfolgreicher Medizinstudent in meiner Heimat Ottawa, welche eine größere Stadt Kanadas, nahe der Grenze zu den Staaten ist. Meine Eltern sind kurz vor meiner Geburt von Südkorea nach Kanada eingereist, ahhh und ich kann mich noch erinnern, dass ich im 10ten Semester war, also das Studium fast abgeschlossen hatte. Aber mal ganz ehrlich? Die medizinischen Kenntnisse haben mir in diesen Zeiten, schon mehr als einmal den Arsch gerettet.

Familie|Beziehungsstatus|Sexualität

Ebenso wie meine Familie es oft getan hat. Doch nun kann sie es nicht mehr. Mein Vater wurde von einem Walker gebissen. Meine Mutter musste ihn erschießen, noch bevor er sich verwandeln konnte. Nach dem Schicksalsschlag, wanderten wir mehr nördlich, tiefer in die Wälder Kanadas, was allerdings ein Fehler war. Mein kleiner Bruder erkrankte an einer schweren Lungenentzündung und wir hatten keine medizinischen Mittel in der Wildnis, um ihm zu helfen. Er starb letztlich im Schlaf. Wahrscheinlich noch der beste Tod, den man haben kann. Meine Mutter beging noch in der selben Nacht Suizid. Sie erstach sich vor mir mit dem Jagdmesser meines Vaters. Das wahr vermutlich der Moment, welcher mich komplett veränderte. Meine Mutter war die Person, welche mir immer Schutz und Sicherheit bot. Doch diese war nun weg. Ich weiß noch, wie ich ihre Leichen verbrannte und mich dann dazu entschied wieder zurück in den Süden und dann in die Staaten zu gehen. Zwischendurch traf ich auf ein Duo Frauen, welche ich eine Zeit lang, bis Virginia begleitete. Sie wollten nach Alexandria, irgendein Safetyspot oder so. Mit der einen hatte ich eine echt tollen Nacht, bevor sich unsere Wege aber trennten. Ich weiß nicht, ob sie jemals dort angekommen sind.

Aussehen|Charakter|Vorlieben|Abneigungen

Aussehen tue ich nicht schlecht. Zumindest meinte das immer meine Mutter. Vielleicht hat meine Kleidung in den letzten Jahren etwas gelitten, aber dem kann man ja schlecht entgehen, haha. Naja. Wie man vielleicht sehen kann bin ich Asiate. Koreaner um genau zu sein. Allerdings bin ich recht groß, mit meinen 1,81m. Mein Körper ist drahtig, dünn aber auch leicht muskulös. Meinen Babyspeck habe ich definitiv über die Jahre des Überlebens hinweg verloren. Meine Haare sind dunkel, ebenso wie meine Augen und sie scheinen jeden Glanz verloren zu haben. Mein Gesicht an sich ist oft gefühlslos, fast monoton. Das war nicht immer so. Natürlich nicht. Aber ich bin kalt und berechnend geworden. Es ist viel passiert, zu viel. Mein Misstrauen ist extrem hoch, ebenso wie meine Sorgfalt und nach meinen Erfahrungen her ist es besser die Lebenden zu fürchten, als die Toten. Vielleicht klingt es jetzt skrupellos, wenn ich sage, dass ich schon mehr als einmal jemanden umgelegt und zu tode gefoltert habe. Eventuell bin ich ja ein noch größeres Monster, als die Walker geworden, welche ich doch zu sehr hasse.

Stärken|Schwächen|Waffen

Eine meiner Stärken ist meine Treffsicherheit mit dem Scharfschützengewehr. Ich bin ein ausgezeichneter Schütze, was wohl in der Familie liegt, da mein Vater für sein Leben gern den Schießstand besuchte. Wir kamen dann meistens mit. Wo ich eher der geborene Heckenschütze sein könnte, war mein kleiner eher begeistert vom Bogenschießen. Wir bekamen zu unserem 18. Geburtstag beide unsere jeweilige Lieblingswaffe geschenkt. Nun habe ich sie beide. Vielleicht merkt man auch daran, dass ich wohl eher schlecht in Sachen Nahkampf bin. Zwar habe ich immer noch das Jagdmesser meines Vaters, doch wenn es sich vermeiden lässt, gehe ich nicht auf einen Nahkampf ein. Man sollte auch seine Schwächen kennen, nicht wahr?

Da ich nun einmal eher schlecht im Nahkampf bin, und es auch sonst wichtig ist..hm? Worüber ich rede? Natürlich über das Weglaufen! Nichts ist wichtiger. Ich bin ein überaus schneller Läufer. Auf kurze Distanzen bin ich echt gut, doch macht dieses Tempo meine Ausdauer nicht ganz mit, weswegeb ich dieses Tempo konstant nur in etwa 500m aushalte. Aber da muss ich in eine mittlere Geschwindigkeit wechseln und brauche spätestens nach 2km eine Pause.

Und natürlich ist es auch, wie gesagt nicht schlecht auf das Wissen meines Medizinstudiums zurückgreifen zu können. So kann ich meine Werden und anderen Schmerzen selbstversorgen.

Geschichte|Zugehörigkeit|Wohnort

Naja. Noch etwas zu meiner Vergangenheit. Nachdem ich mich von den Frauen getrennt hatte, traf ich relativ schnell auf eine Gruppe, welche sich "Whisperer" nennt. Eine düstere Gemeinschaft. Ich verbrachte einige Zeit bei ihnen und lernte mich anzupassen, unter Walkern unsichtbar zu werden. Die Whisperer benutzen Masken und andere Verkleidungsstücke, gemacht aus Walkerüberrästen, um sich unter ihnen zu tarnen und fortzubewegen. Allerdings verließ ich auch diese Gruppe wieder, unter ein paar gefährlichen Umständen. Nun bin ich wieder allein Unterwegs in Virginia. Ich streife in den Wäldern umher und sehe was ich bekommen kann, um mich am Leben zu erhalten. Momentan verstecke ich mich in einem Baumhaus, nahe eines kleinen Ortes, wo erst letztens eine riesige Walkerhorde war. Ich hatte auch Schüsse gehört. Bestimmt irgendwelche Savior, Alexandria oder was weiß der Geier für Idioten. Gut, dass ich diesen Wichsern bisher allesamt aus dem Weg gegangen bin.
Animated Photo
PhotoPhotoPhotoPhoto
14.11.17
7 Photos - View album

Post has attachment
Geschlossen mit +Hasii- chan

Ich durchsuche meinen Rucksack nach meinem Tonbandgerät und hole es raus. Nun habe ich zum ersten Mal seit langem meine Ruhe. Zum ersten Mal muss ich nichts ums Überleben kämpfen. Ich betätige den Aufnahme-Knopf
Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie schlecht die Lage aussieht. Wird wohl auch gar nicht mehr nötig sein, schließlich hört sich den Mist hier sowieso niemand an. Aber ich muss einfach mit irgendjemandem reden, sonst werde ich irre. Sei es auch mit mir selbst. Ich hatte gerade eine Auseinandersetzung mit einer Gruppe von Überlebenden. Die dachten wohl ich sei irgendein Volldepp, den die mir nichts dir nichts ausrauben können. Es waren 3 Leute. Ich habe zum ersten Mal in meinem Leben Menschen getötet. Und es fühlte dich noch nicht einmal falsch an.
Ich muss jetzt weiter...
Weiter Überleben...
Weiter Stück für Stück meine Menschlichkeit verlieren.
Nach diesen Worten beende ich die Aufnahme und stecke das Tonbandgerät wieder in meine Tasche. Doch plötzlich höre ich Schritte im Erdgeschoss, dort wo die 3 Leichen liegen.
Ist das ein Beißer? Nein, dafür klingen die Schritte viel zu regelmäßig... es muss ein Mensch sein.
Wer ist da?
Rufe ich von oben runter

▪▪▪▪▪▪▪▪▪▪▪▪▪▪

Du...
Photo

Jemand Lust auf RP?

Post has attachment
Halluuu ist hier noch jemand???
Photo

Post has attachment
Name:Mika
Alter:17
Geschlecht:Weiblich
Ursprünglicher Beruf:Kellnerin
Familie: Mutter:Tot
Vater :Tot
Fester Freund: Tot
Vorlieben: Musik hören, tanzen, Singen
Abneigung: Walker
Charakter:Nett,Höflich
Waffe: 1 Messer
Geschichte: Als das alles hier anfing war ich mit meinem Freund im Urlaub.Als wir wieder hier waren war alles Okay als wir ein Geräusch hörten der Flughafen war zertrümmert mein Freund ging zum Ort des geräusches. Ich hörte ihn schreien es wurde immer lauter das schreien ich ging zu ihm er blutete er gab mir ein Messer und meinte ich sollte solche Dinger töten ich sollte weg laufen wen sie mir hinter laufen würden .Er küsste mich ein letztes mal zum Abschied ich weinte er schrie mich an und schrie:,,Renn bitte ich liebe dich vergesse das nicht" .Ich rannte aus dem Flughafen eine tiefe stimme meinte ich werde mich rechen ihr Dinger .Ich ging weinend den weg zu unserem Haus .Alles war noch da ich schloss alles ab .Ich nahm unser Bild (das 2bild) in den arm und weinte ich weinte und weinte .Am nächsten Tag packte ich alles ein essen und trinken und etwas zum anziehen und natürlich unser Bild .Als alles eingepackt war ging ich weg .Als ich am Haus meiner eltern vorbei gehe hing ein Brief an der Tür an mich und Usil (mein Freund) Ich lass den Brief
Liebe Mika ich hoffe du und Usil lebt noch wir Lieben dich wen wir nicht im Keller sind sind wir tot bin geh nicht ins Haus da sind Beißer. Wen du sterben willst weißt du wo du sterben kannst. Haben dich lieb Mom und Dad

Als ich den Brief gelesen habe weinte ich nach 15 Minuten nahm ich den Brief und Drückte ihn in meine Jacke nach ein paar Stunden fand ich ein Zug Waggon ich ging rein ich nahm das Bild raus machte die Waggon Tür zu und legte mich mit dem Bild hin .Nach und nach fand ich das ich das es immer und immer mehr Beißer gibt genug für eine Stadt . Ich lief mit den Gedanken einen weg lang ich fand ein noch gut aussehendes Haus ich rannte dahin .Ich trat die Tür ein das Haus war sicher .Ich überlegte eine Weile hier zu bleiben und das tat ich auch .Nach 6 Monaten passierte immer noch nichts ich hoffe ich finde bald weitere Überlebende





Hoffe der steckbrief ist Okay wen ich noch was verbessern sollte sagt bescheid
Photo
Photo
10.08.17
2 Photos - View album

Post has attachment
Die Com ist auch schon fast wie ausgestorben.
Photo

Wer hat Lust auf RP

Post has attachment
(Offen für eine männliche Person.)

Ich kann nicht mehr.
Dachte ich, als ich gegen den stechenden Schmerz in meiner Brust ankämpfte.
Ich muss mich in Sicherheit bringen!
Schrie ich innerlich, während ich Gestöhne von ihnen hinter mir wahrnahm.
Sie dürfen mich noch nicht kriegen! Nicht jetzt und nicht in der Zukunft!
Wie verrückt rannte ich, am Tag, durch die Stadt und suchte ein Versteck. Es dauerte sehr lange, bis ich die Beißer abschüttelte und ein Baumhaus entdeckte. Ich versteckte mich dort, was hinter einem Haus im Garten stand. Ich war sehr erschöpft und nahm ein großen Schluck Wasser, was ich in meinen Rucksack verstaut hatte. Doch ehe ich mich nicht beherrschen konnte, trank ich es leer. Nun hatte ich nichts mehr zu trinken.
Verdammt ... Ich muss neues Wasser besorgen. Hunger habe ich auch ..
Mein Magen knurrte. Ich wartete einen Moment, ruhte mich aus und dachte nach. Doch plötzlich hörte ich ein Geräusch. Eine Stimme. Es klang wie ein Schmerzensschrei.
Ein Überlebender?
Sofort begab ich mich nach unten. Ich rannte in die Richtung wo der Ruf her kam. Dann entdeckte ich dich auf der Straße ... Du warst verletzt. Ich betrachtete dich und genau in dem Moment, hast du mich entdeckt und sahst meinen Blick. (Das Bild) Ich sah kein Biss, dennoch war ich vorsichtig und lief langsam auf dich zu. Du ...
Photo
Wait while more posts are being loaded