MOrgen MIttwoch ab 14 h  die Infoshow- Themen kommen kurzfristig.

Network Marketing.....ist dies Schneeballsystem oder gar Kettenbrief ?

hier mehr,,,,,,

1 Als Netzwerk-Marketing (engl.: Network Marketing, auch: Multi-Level-Marketing (MLM), Empfehlungsmarketing oder Strukturvertrieb, seltener Mundpropaganda) wird das Generieren von Referenzen im Sinne der von einer Vertrauensperson gegebenen qualifizierenden Beurteilung oder Empfehlung für Waren und Dienstleistungen zum Zwecke des Verkaufs bezeichnet.

2 Unterschied zum Direktvertrieb
Zwar basieren beide Vertriebsformen auf persönlichen Empfehlungen, sie unterscheiden sich jedoch in einigen wesentlichen Punkten:
Beim Direktvertrieb verkauft ein Unternehmen seine Produkte oder Dienstleistungen direkt an den Endverbraucher, ohne Zwischenhändler oder Wiederverkäufer.
Beim Network-Marketing hingegen werden Produkte über selbstständige Berater an Endkunden vertrieben. Der Berater kann dabei ein Zwischenhändler bzw. Wiederverkäufer sein oder nur eine Vermittlerposition haben.
Beim Direktvertrieb werden firmeneigene spezialisierte Außendienst-Mitarbeiter eingesetzt. Die Berater beim Network-Marketing sind ein wachsendes Netz aus selbstständigen, selbstverantwortlichen Wiederverkäufern bzw. Vermittlern. Im Vergleich dazu ist die Zahl der Außendienst-Mitarbeiter im Direktvertrieb gering, weshalb beim Direktvertrieb die Kosten des Vertriebssystems niedriger ausfallen können. Das Direktvertriebsunternehmen muss jedoch die Vertriebsmitarbeiter auf jeden Fall entlohnen, ob Waren/Dienstleistungen verkauft werden oder nicht. Networker werden nur dann bezahlt, wenn ein Produkt oder eine Dienstleistung in ihrer Organisation (meist bis in die 3. bis 5. Ebene) verkauft wird.

Empfehlungsmarketing
Ein zentrales Element des Empfehlungsmarketings ist, eine sogenannte Empfehlungsfrage zu stellen. Ein guter Zeitpunkt dafür ist aus Sicht der Verkaufspsychologie z. B. unmittelbar nach einem gemeinsamen Projekt. Empfehlungen haben dann einen sehr starken Einfluss auf das Kaufverhalten des Kunden, wenn der Sender der Mitteilung gute Produktkenntnisse besitzt. Der Einfluss wird weiter verstärkt, wenn der Sender der Mitteilung eine gewisse Ähnlichkeit zum Empfänger der Nachricht aufweist (siehe: Verkaufspsychologie).

NETWORK MARKETING IST KEIN SCHNEEBALLSYSTEM !!!

Als Schneeballsystem oder Pyramidensystem, auch Ponzi-Schema oder Ponzi-Spiel, werden Geschäftsmodelle bezeichnet, die zum Funktionieren eine ständig wachsende Anzahl an Teilnehmern benötigen (Gewinne für Teilnehmer entstehen beinahe ausschließlich dadurch, dass neue Teilnehmer in den Systemen mitwirken und Geld investieren). Schneeballsysteme sind Spezialfälle von Systemen, welche auf unendliches Wachstum unter endlichen Rahmenbedingungen angewiesen sind und daher grundsätzlich instabil.
In den meisten Ländern sind diese Systeme mittlerweile (zumindest teilweise) verboten.

Nun sehen wirs mal so :

Bundespräsident oben gefolgt von der zur Zeit regierenden Kanzlerin ...gefolge Bundestag...gefolge Bürger.!
Diäten der Politiker werden durch die Steuern finanziert. Wirtschaft Handel bringt ebenfalls die Gelder für die Diäten . Also bricht unten alles weg, so das das Gefolge wir die Bürger für die Oben nichts erwirtschaften. Fällt das Schneeballsystem Zitat: dass neue Teilnehmer in den Systemen mitwirken und Geld investieren. Wie ich es nun nenne ob Unternehmen Arbeitnehmer die Geld ins System erwirtschaften. .....ist Schnappes es kommt aufs gleiche drauf raus...:)))

Wäre dem zufolge...die BRD ein Schneeballsystem.?...zu überlegen wäre es, den diese wäre dann verboten im eigenen Lande.:)))

Viel freundlicher aufgezogen das Ganze und hier geht auch nichts unter hoffentlich :))) unten rechts in der Ecke findet Ihr den Chat.!

Und auf gehts in eine tolle Zeit.........
Wait while more posts are being loaded