Stream

Christian Habeck

» Tipps & Tools im Alltag  - 
Einen Text zu schreiben, welcher Massen anspricht und auch erreicht, ist nicht immer einfach.Da kann es hilfreich sein, sich die Hilfe von Gastautoren zu holen
2
Add a comment...

Linda Marie Holm

» Analytics & Monitoring  - 
 
Wusstet Ihr, das es pro Minute 293,000 Status Updates auf Facebook und 433,000 Tweets gibt?

#Infografik: online in 60 seconds
 ·  Translate
2
2
Stephanie Kowalski's profile photochristian schlichtegroll's profile photo
Add a comment...
 
 
" Delegieren, aber richtig! "

Produktivität-Überarbeitet-NeinsagenBeginnen wir bei der Definition: Delegieren bedeutet, Aufgaben, Verantwortung oder Kompetenzen an andere – in der Regel die Mitarbeiter – zu übertragen. Manche tun sich damit enorm schwer – aus Unsicherheit oder Selbstüberschätzung. Etwa Chefs, die massiv den Kontrollverlust fürchten. Oder zu sehr von sich überzeugt sind, getreu dem Mottospruch: Wenn man nicht alles selber macht, wird’s eben kacke. Wieder andere delegieren besonders gerne und oft – nämlich Arbeit und von sich weg. Das erleichtert das Leben und schützt obendrein vor Fehlern. Mit der Kunst des Delegierens haben beide Varianten allerdings so viel gemein, wie dieser Artikel mit einer Herztransplantation…

Quelle: http://karrierebibel.de/delegieren-aber-richtig/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+karrierebibelblog+%28Karriere-Bibel%29
 ·  Translate
1
Add a comment...

Ritchie Blogfried Pettauer

» Analytics & Monitoring  - 
 
E-Mail Alerts braucht man zum Monitoring... warum die erhobenen Daten nicht auch gleich für SEO-Optimierung mitnutzen?
 ·  Translate
E-Mail Alert Werkzeuge leisten hervorragende Dienste als SEO-Werkzeug - wenn man sie richtig konfiguriert und einsetzt.
1
1
Stephanie Kowalski's profile photo
Add a comment...

Dominik Fürtbauer

» Tipps & Tools im Alltag  - 
 
Wie definiert Ihr eure Ziele und wie messt ihr euren Erfolg eurer Social Media Aktivitäten? Facebook Statistiken, Google Analytics? Welche Tools kennt/verwendet ihr sonst noch?

http://bit.ly/messung_socialmedia
 ·  Translate
1
Add a comment...

Michael Haufler

» Best Practice  - 
 
Virals können wir nicht, wir sind ja im B2B Bereich. Klar bei B2C ist das einfach. (Schon mal gehört?)
Also Industrieautomaten sind so ziehmlich das lahmste was es gibt (Mechatroniker und Maschinenbauer mal ausgeklammert).
Trotzdem hat KUKA mal eben mehr als 5 Mio Klicks am Start.
 ·  Translate
6
3
Klaus Innerbichler's profile photomichael wieland's profile photoRalf Schramm's profile photoMichael Haufler's profile photo
3 comments
 
Ja das stimmt. Das Video war auch nicht Teil der Aktion, sondern im Nachhinein für die Stakeholder und wurde daher auch nicht beworebn. Aber künstlerisch und technisch eine sehr schöne, innovative Sache des Wien Tourismus. BTW: 2 mal Bronze Lions in Cannes 2014
 ·  Translate
Add a comment...

Linda Marie Holm

» Tipps & Tools im Alltag  - 
 
Wenn einem mal die Ideen für Posts ausgehen, gibt es von #Buffer jetzt #Daily. Man abonniert die Themen, die interessant sind und kann die dann auch gleich in Buffer weiter verteilen. https://bufferapp.com/daily
 ·  Translate
3
Add a comment...

Andreas Werner

» Allgemeine Diskussion  - 
 
Ich finde es ja noch immer schade, dass beim Content Marketing die Konzentration sehr stark auf Texte liegt und Bilder nur als kleiner Teilbereich behandelt werden. Vielleicht wird das ja in den kommenden Jahren etwas anders, wenn Pinterest in DE stärker durchstartet. Das Büro in Berlin sollte es inzwischen geben und in den Staaten hat Pinterest inzwischen Twitter überholt ...
 ·  Translate
Its most recent valuation of $5 billion makes Pinterest a clear No. 4 among U.S. social networking companies, behind LinkedIn (current market cap: $20 billion), Twitter ($23 billion) and, of course, Facebook ($170 billion). On the basis of users, however, it's increasingly obvious that Pinterest deserves to be counted among the [...]
4
1
Andreas Werner's profile photoStefan Rohner's profile photoGabi Fischer's profile photo
11 comments
 
Beides. Jeder von uns kennt die typischen Business-shake-hand Fotos, die unzählige Unternehmen  in allen Kanälen verwenden. 
 ·  Translate
Add a comment...

U. Kleinschmidt

» Allgemeine Diskussion  - 
 
Da werden aber sauber auch Klischees verbreitet. Ich glaube auch, dass der Anteil weiblicher Kreativität in der Werbung erhöht werden müsste. Denn gerade die Dinge des täglichen Lebens werden heute mit oft komisch wirkenden Argumenten angepriesen und meist sind es die Frauen, die um den Kauf besorgt sind. Insofern kann hier eine zielgerichtetere Kreativität nicht schaden. Das aber Frauen ihren Männern einen Kauf "erlauben" oder FRauen, die gerne im "Rampenlicht" stehen, die bessere Wahl sind, kann man bezweifeln. Meine Erfahrung sagt, dass viele Frauen doch lieber "im Stillen" wirken und das auch gut können. Gefragt ist also eher "Sanftheit" nicht "Poltergeist". :_)

http://www.tagesanzeiger.ch/leben/gesellschaft/Werbung-versteht-die-Frauen-nicht/story/20830378
 ·  Translate
Die meiste Werbung wird von Männern gemacht. Und verfehlt deshalb ihre Wirkung – denn die meisten Kaufentscheidungen werden von Frauen getroffen.
1
Add a comment...

Erik Schreiter

» Allgemeine Diskussion  - 
 
Gibt es eine Art deutschsprachige Content-Tausch-Plattform? Mir ist bisher nur AtContent bekannt, aber dort gibt es eben nur englischsprachige Beiträge.
Ich würde meinen Blog gerne um ein paar sinnvolle beiträge anderer Autoren erweitern und natürlich auch ausgewählte Beiträge von mir weiter verbreitet wissen.
 ·  Translate
2
1
Erik Schreiter's profile photoDaniela Dietrich's profile photoSebastian Gerlich's profile photo
3 comments
 
Der zu teilende Content sollte die Bereiche abdecken, die meine Artikel ergänzen. Hinzu kommt, dass ich einen qualitativ guten, aber quantitativ geringen Output habe. Würden also mehrere Fliegen durch den gleichen Hieb getötet.
 ·  Translate
Add a comment...

About this community

Das ist eine Community von Kommunikations-Professionals, um alle Fragen zu Thema Social Media Management zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen.
4
Add a comment...

Mirko Lange
owner

» Content Strategie  - 
 
Gebloggt: "Wie kluge Unternehmen Content Strategien entwickeln – Teil 1: Die strategische Basis". Vor allem empfehle, NICHT mit einem Content Audit zu beginnen. Denn: Wenn ich keine strategischen Vorgaben habe, wonach soll ich den Content dann beurteilen? 
 ·  Translate
Wir wollen Ihnen mit einer kleinen Beitragsserie Schritt für Schritt erklären, wie Sie eine „Content Strategie“ entwickeln. Sinn einer Content Strategie ist, dass Sie Ihrem Publikum immer genau die Informationen geben, die für es in dem jeweiligen Moment wünschenswert und hilfreich …
4
1
Frauke Bro's profile photo
Add a comment...

Linda Marie Holm

» Tipps & Tools im Alltag  - 
 
Nie wieder bilderlose Posts. Mit Canva kann jeder wirklich sehr einfach tolle Designs kreieren. #CanvaQuest
 ·  Translate
 
Our tool of the day is Canva; making design simple for everyone. http://ow.ly/yMldC
3
2
Sascha Kapitz's profile photoKai Morasch's profile photo
Add a comment...

Linda Marie Holm

» Analytics & Monitoring  - 
 
Frauen vs. Männer auf #Instagram (Infografik von nitrogr.am)
 ·  Translate
2
Add a comment...
 
 
BITTE TEILEN: nrw-aktuell.tv - broadcasting your region.
Junge Frau in Gelsenkirchen erstochen - Öffentlichkeitsfahndung

Nach dem Tötungsdelikt in Gelsenkirchen-Schalke an einer 23-jährigen Frau hat die Polizei den 22-jährigen Ex-Freund Daniel Lenders als dringend Tatverdächtigen identifiziert. Er ist seit der Tat flüchtig. Die Fahndung nach dem Mann läuft derzeit auf Hochtouren.

Für die Öffentlichkeitsfahndung wurde nun ein aktuelles 
Foto des Tatverdächtigen freigegeben.

Daniel Lenders wird wie folgt beschrieben:

ca. 190 cm groß, Irokesenhaarschnitt, Bartträger, kräftige/muskulöse Statur, bekleidet mit schwarzem Unterhemd und einer Tarnhose, auffällige Tätowierungen an beiden Armen. Hinweise auf den Aufenthaltsort des gesuchten Mannes nimmt die Polizei in Gelsenkirchen unter 0209-365-7112 und -8240 und auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Achtung: Die Bevölkerung wird dringend darauf hingewiesen, nicht eigenmächtig zu handeln, sondern bei Antreffen des Mannes unverzüglich die Polizei über 110 zu alarmieren!
 ·  Translate
1
Add a comment...
 
 
"Was das Business vom Sport lernen kann"

Glaubt man Robert Half, hat die eine Hälfte der Manager ein leistungsstarkes Team, die andere nicht. Wer zur besseren Hälfte zählen will, sollte sich bei der Zusammenstellung seiner Mannschaft am Sport orientieren. In einem Dream Team sind sechs Rollen zu besetzen. Diese finden Sie auf den folgenden Seiten.

Glaubt man Robert Half, erbringen Teams in 44 Prozent der Unternehmen nur durchschnittliche oder sogar unterdurchschnittliche Leistung. Das gehe aus Angaben von 260 Befragten hervor, so der Berater. Immerhin: 46 Prozent leisten demnach überdurchschnittlich viel und sieben Prozent sogar außergewöhnlich viel.

Wer ein erfolgreiches Team aufbauen will, sollte fünf Punkte beachten:

1. Eine positive Unternehmenskultur schaffen

Diese entsteht vor allem durch offene Kommunikation und Transparenz. "Je klarer Sie den Mitarbeitern die Unternehmensstrategie vermitteln, desto eher können sie sich mit der gemeinsamen Vision identifizieren und ihren Beitrag dazu leisten", sagt Robert Half.

2. Vielfalt fördern

Unterschiedliche Erfahrungen und Sichtweisen bereichern das Team. Chefs müssen die individuellen Stärken ihrer Mitarbeiter erkennen und sich darauf einstellen.

3. Rollen und Verantwortlichkeiten festlegen

Jedem Mitarbeiter muss klar sein, was er in welcher Weise zum Unternehmenserfolg beiträgt. Dazu die Consultants: "Eine eindeutige Verteilung der Rollen ist nicht nur auf dem Spielfeld entscheidend für den Erfolg."

4. Klare Ziele definieren

Es motiviert Team-Kollegen, wenn sie an der Zielentwicklung mitarbeiten. Ziele müssen immer wieder überprüft und gegebenenfalls korrigiert werden. Chefs sollten nicht nur Meilensteine feiern, sondern auch kleine Zwischenerfolge.

5. Mit gutem Beispiel vorangehen

Ob im Sport oder im Business - ein guter Teamchef lebt Werte und Visionen vor. Er legt an sich selbst mindestens so hohe Ansprüche an wie an seine Mannschaft.

Nach dem Modell des Leistungssports finden sich in jedem Team bestimmte Rollen wieder. So gibt es immer einen Kapitän und einige Top-Performer, aber auch einen Schiedsrichter und den Trainer. Sie verkörpern unterschiedliche Qualitäten und brauchen unterschiedliche Ansprache. Führungskräfte müssen diese Rollen erkennen und sich jeweils darauf einstellen können.

Robert Half betont, dass erfolgreiche Teams über die Grenzen des Unternehmens hinaus wirken. "Ich beobachte, dass diese Arbeitgeber für Bewerber wesentlich attraktiver sind als weniger erfolgreiche Unternehmen", sagt jedenfalls Sven Hennige, Managing Director Central Europe & Germany bei Robert Half.
...

Quelle: http://www.cio.de/strategien/2960456/index.html
 ·  Translate
3
Add a comment...

Olaf Penke

» Humorvolles & Werbung  - 
 
Mit einer Fotodrohne kann man interessante Perspektiven entdecken. In Schwerin bietet zum Beispiel das-luftbild.com diesen Service für Privatpersonen und gewerbliche Nutzer an. Mit einem Multikopter können Bild- oder Videoaufnahmen sowie Sensormessungen geflogen werden. Und wer mal sehen möchte, wie Schwerin von oben aussieht, kann das in einer Ausstellung in den Schweriner Höfen (ehemals WURM) tun. Die Bildmotive können in einem Onlineshop digtal, als Plakat oder Kunstdruck bestellt werden. Ein Buch fasst die schönsten Aufnahmen auf 64 Seiten zusammen. http://bit.ly/luftbildsn
 ·  Translate
6
1
Olaf Penke's profile photoCüneyt Tural's profile photo
Add a comment...
 
 
Change Management – Widerstand gegen Veränderung - Angst vor Veränderung

Der Psychologische Grund, weshalb es Widerstand bei Veränderung gibt: Ist Angst.
Weil ich schlicht nicht weiss, wie meine Arbeitssituation nach dieser Veränderung aussieht. Jede Veränderung bringt Angst mit sich. Bei älteren Mitarbeitern mehr als bei Jüngern Mitarbeitern. Wir Menschen sind ja seit Anbeginn unserer Zeitrechnung Gewohnheitstiere – und Veränderungen passen einfach zu uns. Deswegen müssen bei jeden Veränderungen die Mitarbeiter möglichst früh, möglichst intensiv miteinbezogen werden. Der Prozess, welcher zu einer Lösung führt, muss so gestaltet sein, dass die Mitarbeiter diesen Prozess als Fair betrachten. Dies bedingt, dass die Mitarbeiter zumindest angehört werden sollten.

Widerstand gibt es nicht nur bei sich abzeichnenden grossen Veränderungen. Schon im normalen betrieblichen Alltagsgeschehen setzen sich Mitarbeiter gegen etwas (z.B. eine Vorschrift) oder gegen jemanden (z.B. einen Vorgesetzten) offen bzw. verdeckt zur Wehr. Gerade bei (tiefgehenden) organisatorischen Wandlungsprozessen spielt der Widerstand gegen Neuerungen eine wichtige (und häufig unterschätzte) RoIle.

Quelle: http://rueetschli.net/psychologie/arbeitspsychologie/change-management-widerstand-gegen-und-angst-vor-veranderung-566.html
 ·  Translate
4
1
Unternehmen lernen von Unternehmen 2.0's profile photo
Add a comment...