Post has attachment
Reisetipp: Visumfrei nach Belarus: Europäische Spiele 2019

Vom 21.06.19 bis 30.06.19 messen sich europäische Athleten bei den zweiten Europäischen Spielen in Belarus.
Aus diesem Anlass hebt Weißrussland die Visumpflicht für BesucherInnen des sportlichen Events auf; auch für solche, die auf dem Landweg einreisen. (Diese Regelung gilt für zahlreiche Staatsangehörige von 98 Ländern, darunter Deutschland.)

Folgende Voraussetzungen gelten:

* Einreise frühestens am 10.06.2019
* Ausreise spätestens am 10.07.2019
* Bei Einreise sind vorzulegen: ein gültiger Reisepass, ein offizielles Ticket für eine Veranstaltung im Rahmen der Europäischen Spiele, ein Nachweis über Zahlungsmittel in Auslands- oder Nationalwährung in einer Höhe von mindestens zwei Basiswerten pro Aufenthaltstag (derzeit ca. 21 Euro pro Tag), ein Nachweis einer in Belarus gültigen Reisekrankenversicherung mit der Versicherungssumme von mindestens 10.000,- Euro.

Änderungen möglich, Stand: 10.01.19, Quelle: https://minsk2019.by/en/news/755

Nutzen Sie die Gelegenheit und lernen Sie das bei westlichen Reisenden wenig bekannte Land zwischen Polen, Baltikum, Russland und der Ukraine besser kennen. Verknüpfen Sie den Besuch eines Sportwettkampfes mit einer Reise durch Belarus: entsprechende Reise-Ideen stellen wir auf https://www.ventus-reisen.de/land/Belarus vor. Alle Vorschläge passen unsere Expertinnen gerne an Ihre individuellen Wünsche an.

Sie wünschen. Wir planen. Sie reisen.

#VentusReisen #BelarusReisen #WeißrusslandReisen
Ventus Touristik GmbH
Ventus Touristik GmbH
ventus-reisen.de
Add a comment...

Post has attachment
Reisetipp Belarus: visumfreie Einreise bis zu 30 Tage

Reisende, die Weißrussland über den Flughafen Minsk betreten, dürfen sich in Belarus seit 27.07.2018 für bis zu 30 Tage ohne Visum aufhalten. Folgende Bedingungen gelten:

* Gültig für Staatsangehörige von 80 Staaten, darunter Deutschland und alle anderen EU-Staaten sowie die Schweiz.
* Aufenthaltsdauer: max. 30 Tage am Stück (insgesamt max. 90 Tage pro Kalenderjahr)
* Reisezweck: touristisch, geschäftlich oder privat
* Ein- und Ausreise über den Flughafen Minsk (Einreise aus oder Weiterreise nach Russland ist nicht möglich)
* Dokumente bei Einreise: Reisepass / Kinderreisepass (noch mind. 3 Monate ab Ausreise gültig), Nachweis ausreichender Zahlungsmittel für die Dauer des Aufenthaltes (z. Zt. 23 € pro Tag; kann sich ändern), Nachweis der Pflicht-Auslands-Krankenversicherung (z.B. die Versicherungspolice oder ein Schreiben der Versicherungsgesellschaft)

(Stand 23.08.2018, lt. der Botschaft von Belarus)

Die anderen Möglichkeiten für einen visumfreien Aufenthalt in dem touristisch weitgehend unbekannten Land bleiben bestehen.

Inspirationen für Reisen nach Weißrussland geben wir auf www.ventus-reisen.de/land/belarus-weissrussland/.
Diese Reisen passen wir gerne an Ihre individuellen Wünsche an - und selbstverständlich erstellen wir auch ein maßgeschneidertes Angebot für eine Belarus-Reise, die Sie nach der neuen Regelung visumfrei antreten können.

#Ventus #VentusReisen #BelarusReisen #BelarusIndividualreise #WeißrusslandReise #WeißrusslandIndividualreisen
Ventus Touristik GmbH
Ventus Touristik GmbH
ventus-reisen.de
Add a comment...

Post has attachment
Reiseimpressionen Belarus / Weißrussland

An der Grenze zwischen Polen und Belarus liegt der Nationalpark Beloveschzkaja Puschcha. Bei uns besser als Bialowiezer Urwald bekannt.
Besuchbar ist das Gebiet sowohl auf polnischer als auch auf belarussischer Seite. In Belarus ist der Startpunkt oft der kleine Ort Kamienjuki, nicht weit von Brest entfernt. Wer bis dahin noch nicht das Glück hatte, ein Wisent in freier Wildbahn zu sehen, wird beim Spaziergang durch das Wildgehege Erfolg haben. So konnte auch unsere Kollegin Barbara Nusser doch noch Wisente (und andere Tiere) ablichten.

Übrigens: Seit kurzem sind Reisen ins Brester und Grodnoer Gebiet (zwei benachbarte Regionen im Westen Weißrusslands) unter bestimmten Voraussetzungen visumfrei möglich. Damit wird z.B. auch eine Kombitour West-Belarus mit Polen und oder Litauen ohne Visumprozedere möglich.

Auf www.ventus-reisen.de/land/belarus-weissrussland/ stellen wir zwei Reisevarianten nach Belarus vor. Unser Länder-Expertin plant aber gerne auch eine andere Route maßgeschneidert und nach Ihrem Wunsch.

#VentusReisen #BelarusReisen #Individualreise
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
26.04.18
6 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Reisetipps Belarus: Visumfreier Aufenthalt in Teilen West-Weißrusslands

Gute Nachrichten aus Belarus, insbesondere für Reisende, die einen Aufenthalt im Brester und Grodnoer Gebiet (West-Belarus) planen oder eine Kombitour West-Belarus mit Polen und oder Litauen.

Denn zum Jahreswechsel 2017/2018 trat eine weitere Möglichkeit in Kraft, die einen visumfreien Aufenthalt unter folgenden Bedingungen ermöglicht:
- Aufenthalt max. 10 Tage
- Ein- und Ausreise über einen der autorisierten Grenzübergänge
- Buchung der Reise über einen Reiseveranstalter/Reisebüro
- Vorlage von Reisepass/Kinderreisepass (mind. 3 Monate ab Ausreise gültig), Einlassdokument, ausreichender Zahlungsmittel für den Aufenthalt, Police der Pflicht-Auslandsreisekrankenversicherung
- Aufenthalt im Erholungsgebiet Brest (inkl. Nationalpark Belovezhskaya Pushcha), im Park Augustovki-Kanal und im Gebiet der Stadt Grodno

(Stand 12.01.2018, Änderungen möglich)

Detaillierte Informationen zu dieser Regelung finden sich auf http://germany.mfa.gov.by/de/konsularwesen/visaerteilung/c382eb353ff15a6d.html

Inspiration für Reisen nach Belarus finden Sie auf www.ventus-reisen.de/land/belarus. Diese Ideen passen unsere Reise-ExpertInnen gerne an Ihre individuellen Wünsche an.
Suchen Sie eine Kombireise mit Litauen und/oder Polen, lassen Sie sich auf www.ventus-reisen.de/land/litauen und www.ventus-reisen.de/land/polen inspirieren. Die Ausarbeitung der Kombireise nehmen dann unsere Reise-ArchitektInnen entsprechend Ihren Bedürfnissen vor.

#VentusReisen #BelarusReise #WeißrusslandReise
Add a comment...

Post has attachment
Reiseimpressionen Belarus: Radtour im Nationalpark

Vorzüglich Rad fahren lässt es sich im Nationalpark Belovezchaja Puschcha in Weißrussland. In Kamianiuki kann man Fahrräder ausleihen und die kleinen, geteerten Sträßchen sind gut befahrbar.

Auf dieser Tour kam unsere Kollegin Barbara z.B. am Liadskoje-See vorbei. Auch ein Abstecher zur Heimstatt der weißrussischen Väterchen Frost wäre möglich gewesen.

Gerne entwerfen unsere Reise-Architekten ein nach Ihren Wünschen maßgeschneiderte Angebot für eine Reise nach Belarus. Reise-Ideen stellen wir auf www.ventus-reisen.de/land/belarus vor.

#VentusReisen #Individualreisen #Privatreisen #BelarusReisen #WeißrusslandReisen
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
09.11.17
6 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Reiseimpressionen Belarus: Heldenfestung in Brest

Ein Besuch in Brest geht nicht ohne Besichtigung der sogenannten Heldenfestung. Sie ist ein eindrucksvolles Beispiel des Heldengedenkens in Belarus und umfasst ein großes Areal, das man gut zu Fuß erkunden kann.
Beim Eintritt durch das Eingangsportal erinnert Tonmaterial an den Kampf um die Festung 1941, der die dort Schutzsuchenden zu nachtschlafender Zeit überraschte.

Gerne entwerfen unsere Reise-Architekten ein nach Ihren Wünschen maßgeschneiderte Angebot für eine Reise nach Weißrussland. Reise-Ideen stellen wir auf www.ventus-reisen.de/land/belarus vor.

#VentusReisen #Individualreisen #Privatreisen #BelarusReisen #WeißrusslandReisen
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
01.09.17
11 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Belarus Reiseimpressionen: Brester Innenstadt

Ein paar Kilometer hinter der Grenze zu Polen gelegen, begrüßt der Brester Bahnhof die aus Westen ankommenden Bahnreisenden auf der "Warschauer Seite".
Lohnenswert ist ein Spaziergang durch die gemütliche Fußgängerzone der Brester Innenstadt. Die Uhr am Anfang der Fußgängerzone zeigt die Zeit an, zu der der Nachtwächter am Abend die Kerzen anzündet.
Zum Stehenbleiben und Betrachten laden die kunstvoll gestalteten Laternen mit Motiven aus Gogols Werken ein. Und schon von außen sind die St. Simeon- und die Nikolas-Kirche sehenswert.

Reiseideen für Weißrussland stellen wir www.ventus-reisen.de/land/belarus vor. Selbstverständlich planen unsere Reise-Architekten Ihren Wünschen ensprechend genau die Reise, die Sie gerne antreten möchten.
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
01.09.17
12 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Mitbringsel aus Belarus/Weißrussland:

Ganzjährig besuchbar ist im Belovezchkaja Puschcha Väterchen Frost, der belarussische Weihnachtsmann. Mitgebracht von unserer Kollegin Barbara.
Das Tor wird von Schneewittchen geöffnet und nach der Begrüßung durch das Väterchen kann die Anlage besichtigt werden.
In der Weihnachtszeit soll es hier sehr voll sein. Doch außerhalb der Saison gibt es kein Gedränge.

Eine Reise nach Belarus mit oder ohne Stopp bei Väterchen Frost organisieren wir Ihnen nach Ihren individuellen Wünschen. Inspirationen finden Sie unter www.ventus-reisen.de/land/belarus.

#VentusReisen #BelarusReisen #WeißrusslandReisen
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
04.08.17
6 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Belarus - Reiseimpressionen: Natur bei Kamianiuki

Mitgebracht von unserer Kollegin Barbara.

Typisch sind sumpfiges Gelände mit Wollgras, an manchen Stellen von gelben Schwertlilien gesprengelt; alte, große Bäume, z.B. Kiefern, Birken, Eichen, die als sogenannte "verliebte Bäume" teilweise ineinander verwachsen sind.
Wer möchte, kann hier bei Kamianiuki auch eine Parktour per Pferdekutsche buchen.

Reise-Ideen für Belarus stellen wir auf http://www.ventus-reisen.de/land/belarus-weissrussland/ vor. Diese Reisen passen wir gerne an Ihre Wünsche an.

#BelarusReisen #BelarusIndividualreisen #VentusReisen
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
17.07.17
5 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Für Sie unterwegs: Fünf Tage in Belarus – Beloveschzkaja Puschcha

Über Pfingsten ging es los: Unsere Kollegin Barbara konnte endlich selbst das weißrussische Städtchen Brest und den nahegelegenen Nationalpark Beloveschzkaja Puschcha (auf polnischer Seite: Bialowiezer Urwald), erkunden.

Es waren fünf spannende und eindrucksvolle Tage, die schnell vergangen sind:
Beeindruckt hat mich in Brest die gepflegte, saubere und westeuropäische wirkende Innenstadt ebenso wie die riesige Heldenfestung, die einen Blick zurück in die Geschichte und auf das sowjetische Gedenken an den Zweiten Weltkrieg erlaubt.
Ein kleines Abenteuer waren für mich, die ich kein Russisch spreche, die Tage im Nationalpark ohne Guide. Doch per Hand, Fuß, Übersetzungs-App und dank der hilfsbereiten Menschen, stand ich dann doch nie „sprachlos“ da. Gefallen habe ich an den Leihfahrrädern gefunden; eine super Möglichkeit, das gut erschlossene Areal in der Gegend von Kamianiuki auf eigene Faust zu erkunden. Und: Im Unterschied zu den Spaziergängen war ich auf dem Zweirad schneller als die Mücken. Positiv überrascht hat mich die moderne Ausstellung im Nationalparkhaus, zu der ein deutschsprachiger Audioguide die notwendigen Infos liefert.
Auf jeden Fall will ich hier das vorzügliche und reichhaltige Essen in den Restaurants loben, das mir einen kleinen Einblick in die belarussische Küche eröffnete.

Für die An- und Rückreise habe ich den Zug genommen:
Wählt man den richtigen Reisetag, beginnt die Fahrt am Vormittag in Berlin mit dem komfortablen Paris-Moskau-Express und endet abends am Bahnhof Brest. Wer lieber günstig reist, sollte nach einer Verbindung mit Umstieg in Polen Ausschau halten – denn dann kann oftmals mit Sparpreis der Deutschen Bahn gebucht werden. Das gilt für die Rückfahrt natürlich entsprechend.

Ideen, wie Reisen nach Belarus aussehen können, stellen wir auf www.ventus-reisen.de/land/belarus vor. Diese Reise-Ideen passen wir gerne an Ihre individuellen Wünsche an.

#BelarusReise #Weißrussandreise #VentusReisen
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
07.07.17
6 Photos - View album
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded