Post has attachment
Mit dem neuen Hashtag-Reiter ist es auch möglich, eigene Kategorien einzurichten. Bilder und Geschichten zu meinem Thema Wer zielt wozu auf wen? finden Sie jetzt unter #ZieleZielgruppenGalerie
Photo

Post has attachment
Wer zielt wozu auf wen? Ich habe die Bogenschützin und den Speerwerfer wieder besucht. #ZieleZielgruppenGalerie
Photo

Post has attachment
Das war mein Winter-Album zum Thema „Wer zielt wozu auf wen?“: Es ging um Kyu-Do, die japanische Kunst des Bogenschießens, um den Blick auf die Zielgruppe und auf die eigenen Ziele. Und um den richtigen Zeitpunkt.

Im Frühjahr (also bald!) erwartet Sie hier eine neue Bildergeschichte!
#ZieleZielgruppenGalerie
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
zielen und ziele
10 Photos - View album

Post has attachment
Auf ein Neues! Und – warten Sie nicht zu lange.
#ZieleZielgruppenGalerie
Photo

Post has attachment
Ich blicke auf meine Zielgruppe 2013: es sind meine Stammkundinnen und -kunden, deren Leistungen, deren Stil mir teilweise seit Jahren vertraut sind.
Ich kann Sie in einer zukunftsorientierten Unternehmenskommunikation beraten, Sie in der Umsetzung unterstützen und begleiten, die Portale visuell ansprechend gestalten.
Ich werde Ihre kritischen Fragen beantworten, Sie in neue Kreise einladen, wenn Sie mögen, mit Ihnen um die Wette zwitschern ... auf jeden Fall möchte ich die Designerin an Ihrer Seite bleiben.
Meine erweiterten Angebote und Leistungen formen sich.
In einem Neujahrsbrief werde ich sie Ihnen zuschicken.
Ich freue mich auf ein leuchtendes Jahr! The Best is Yet to come.
#ZieleZielgruppenGalerie
Photo

Post has attachment
„2013 wird DAS Jahr von Google+ werden“ sagt der Produktmanager Bradley Horowitz. Ich bin gespannt, denn er muss es ja wissen. Sind Sie auch gut gewappnet? (Foto von fotolia.com - heike114)
#ZieleZielgruppenGalerie
Photo

Post has attachment
Richten Sie jetzt Ihren inneren Blick auf eine Zielgruppe. Von wem möchten Sie hier bei Google+ gesehen werden, von wem eine Antwort erhalten? Von Ihren Endkunden - von Geschäftspartnern - von zukünftigen Fachkräften?
Sie können verschiedene Interessengruppen sowohl einzelnen Kreisen zuordnen, als auch für diese extra Seiten erstellen.
Denken Sie daran, dass es immer zwei Blickwinkel gibt: 1. was wünschen wir uns von der Zielgruppe - und 2. was hat die Zielgruppe von uns?
Eine Antwort auf den ersten werden Sie schnell formulieren können. Schlüssige Gründe für den zweiten zu finden ist oft die eigentliche Aufgabe.
#ZieleZielgruppenGalerie
Photo

Post has attachment
Kyu-Do nennt sich die japanische Kunst des Bogenschießens. Im konfuzianischen Glauben offenbart darin eine Person ihren Charakter. Dass das Zielen und Treffen nicht eine Frage von Kraft oder Eile ist, sondern eher eine der Konzentration und der inneren Einstellung – das gefällt mir.
„Wer zielt wozu auf wen?“ Vielleicht möchte ich im Grunde gar nicht zielen, sondern getroffen werden? Zum Beispiel von den Kunden, die mich nach Social-Media-Konzepten fragen.
Ist es im besten Fall gar nicht so eindeutig, wer zielt? Sofern alle ihr Ziel kennen? Ich bleibe dran ...
#ZieleZielgruppenGalerie
Photo

Post has attachment
Vor zwei Wochen wusste ich das Startthema „Wer zielt wozu auf wen?“ meiner Jahresend-Beiträge für das neues Google+-Konto. Es war ein strahlender Tag und ich fuhr mit dem Fahrrad vom Bundesplatz in Wilmersdorf zum Arkonaplatz in Mitte.
Beim Fahren hat sich fast gleichzeitig die Bildidee entwickelt und sind mir diese wunderschönen, konzentrierten Statuen begegnet.
„Sobald der Geist auf ein Ziel gerichtet ist, kommt ihm vieles entgegen.“ Johann Wolfgang von Goethe (1749–1832) oder
„Man muss es so einrichten, dass einem das Ziel entgegenkommt.“ Theodor Fontane (1819–1898).
So einfach kann es manchmal sein. In einer einzigen Stunde. Schön, oder?
#ZieleZielgruppenGalerie
Photo

Post has attachment
„Wer zielt wozu auf wen?“ - in den Dialog mit den Kunden gehen ... Ja, natürlich ist es das falsche Bild. Wie Sie sehen, habe ich Sie irritiert, vielleicht gar zum Schmunzeln gebracht. (Solch massive Angriffe mögen in der klassischen Werbung vorkommen.)
Irritation und Humor sind geniale Mittel, wenn sie sparsam verwendet werden. Weder das beliebte :-))) LOL-Vokabular noch plumpe Witze gehören in die Firmenseite. Und doch werden wir gerne unterhalten. Mit Anregungen und Geschichten – und mit einem Augenzwinkern.
Auch Situationskomik kann sich aus dem Geschäftsalltag ergeben. Wenn es niemanden beleidigt, darf es gerne erzählt werden.
#ZieleZielgruppenGalerie
Photo
Wait while more posts are being loaded