Post has attachment
Bekommt mein Smartphone ein Android 9.0 Pie?
Wie ich vor kurzem schon berichtet habe, ist Android 9 Pie am 06.08.2018 erschienen. Seitdem fragen sich Millionen Nutzer auf der Welt – Wann bekomme ich das neue Android und bekommt mein Smartphone überhaupt ein Update.

Ich habe die Tage etwas nachgeforscht und derzeit sehen die Informationen noch etwas traurig aus, aber ich werde versuchen sobald ich Neuigkeiten habe die Liste zu ergänzen. Teilt mir bitte mit wenn ihr mehr Infos zu Updates findet.

Hier findet ihr die aktuelle Liste von mir ► https://goo.gl/8RCphJ

[Erstellt von +Jefferson Krautsieder]
Add a comment...

Post has attachment
Android Pie - Release Heute!
Es ist soweit! Der neue Name von Android 9 lautet "Pie". Weiteres wird Android Pie Heute erscheinen. Zumindest können sich Besitzer eines Pixel Smartphones darüber freuen. Leider wird es wohl ein paar Tage dauernd bis uns das Update erreichen wird.

Mehr Infos bei AndroidPit
https://www.androidpolice.com/2018/08/06/google-serves-hot-slice-android-9-pie-p-name-finally-goes-official-todays-public-release/

Wer nicht auf das offizielle Update warten möchte kann es auch selbst installieren wenn die offizielle Version verfügbar ist:
https://developers.google.com/android/images

Android Pie:
https://www.android.com/versions/pie-9-0/

Posted by
+Jefferson Krautsieder
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Android 9.0 P (Pistazie) Release Date & Infos
Vor kurzem wurde von Evan Blass das Erscheinungsdatum von Android P (Pistazie) geleakt. Am 20. August soll es nun soweit sein.

Welche neuen Features werden euch erwarten?
♦ Material Design 2.0
Google ändert mal wieder ein wenig das Design. Es soll farbenfroher werden und auch überarbeitete Animationen wird es geben.

♦ Neue Gestensteuerung
Aus dem Home-Button wird jetzt ein Balken, den ihr nach oben oder nach rechts schieben könnt.
1x oben: Liste der kürzlich verwendeten Apps erscheint
2x oben oder weit nach oben wischen: App-Drawer erscheint
rechts: die noch offenen Apps erscheinen

♦ Machine Learning
Mit Adaptive Battery lernt das System welche Apps ihr regelmäßig nützt. So kann die integrierte Intelligenz die Apps schneller in den Doze-Mode schicken und der Akkuverbrauch wird reduziert.
Durch Adaptive Birghtness wird dem System beigebracht welche Helligkeit ihr haben möchtet.

♦ Lagesteuerung
Ihr könnt nun selbst entscheiden je Anwendung ob sich der Bildschirm drehen soll oder nicht.

♦ Sicherheit
Mit Android 9 wird eure Sicherheit und der Datenschutz verbessert. Apps die im Hintergrund laufen können nicht mehr auf die Sensoren, Mikrofon und Kamera zugreifen. Zu beachten ist, dass diese Änderung nicht nur für Android 9 Apps gilt sondern für alle.

♦ sonstige Änderungen
– der Slider für die Helligkeitssteuerung steuert nun logarithmisch
– die Farbdarstellung der Pixel 2 Smartphone seht ihr vorher anhand eines Bildes
– VP9 Videos können jetzt HDR kodiert sein
– das neue Bildformat HEIF wurde eingeführt > hübschere Bilder bei kleineren Dateigrößen
– u.v.m.

Diesen Beitrag findet ihr auch hierhttps://goo.gl/nFVRGE

[Erstellt von +Jefferson Krautsieder]

Photo
Add a comment...

Post has attachment
► Zeitreise: IBM 5100
Der IBM 5100 wurde 1975 vorgestellt und sah einem Personal Computer (PC) schon sehr ähnlich (Vorgänger des IBM PC). Aufgrund seines Gewichtes von rund 25 Kilogramm war dieser für zu Hause noch nicht geeignet. Zum Einsatz kam der 5100er bei Wissenschaftler und der Industrie. Er besaß einen 1,9 Megahertz schnellen Prozessor (Intel 8085), 64 Kilobyte Arbeitsspeicher, ein QIC-Bandlaufwerk für DC300-Kassetten mit 204 kB Kapazität und einen monochromen 5 Zoll Monitor. Programme wurden über ein Bandlaufwerk gestartet. Der Preis damals für den IBM 5100 war etwa 9.000 bis 20.000 US-Dollar (je nach Ausstattung). Auch wenn der IBM 5100 der Vorgänger des ersten IBM-PCs war, waren sie technisch jedoch komplett verschieden.

Bevor der erste IBM-PC auf den Markt kam, kamen noch ein paar andere Modelle der 5100er Serie heraus. Der 5110 Model 1 hatte schon ein externes Diskettenlaufwerk und unterstützte den Zeichencode EBCDIC. Das Model 2 war ein kleineres Model, denn dieses besaß kein Bandlaufwerk und auch keine Anschlussmöglichkeiten. Der 5120 (5110 Model 3) besaß zwei 8 Zoll Diskettenlaufwerke und einen größeren Monitor. Großes Problem war allerdings, dass dieser Schreibtischrechner 50 KG schwer war. Zu erwähnen ist noch, dass aus dem 5110 Model 3 später das System/23 entwickelt wurde.

Diesen Beitrag findet ihr auch hierhttps://goo.gl/WQ7n6Q

[Erstellt von +Jefferson Krautsieder]



Bild: oldcomputers.net
Photo
Add a comment...

Post has attachment
► Google+ App Bug beheben
Wie wir vor kurzem berichtet haben gibt es ein neues Google+ App Update. Manche Funktion werden zwar Serverseitig ausgerollt, aber der Bug hat sich in der App eingeschlichen.

Mit der neuen App ist nämlich die "Enter-Taste" (Return-Taste) bei den Kommentaren verschwunden und dadurch ist es nicht mehr möglich Absätze zu machen. Beim Erstellen eines Beitrages ist die Enter-Taste nach wie vor vorhanden.

Es gibt nun 2 Möglichkeiten wie ihr wieder normal Kommentieren könnt:
1) Ihr ladet euch bei APKMirror die Version "Google+ 10.9.0.201565063" vom 2. Juli herunter. - https://goo.gl/XMdNSC

2) In eurem Chrome Browser tippt ihr in die Adressleiste "chrome://flags" ein und sucht nach "Persistent notification in standalone PWA"

Die Funktion stellt ihr auf "enabled" > startet euren Browser neu.

Geht nun auf plus.google.com und nach ein paar Sekunden werdet ihr gefragt ob ihr Google+ zum Startbildschirm hinzufügen möchtet. Es handelt sich hier um eine Progressive Web App die ihr wie die normale App nutzen könnt. Der Vorteil ist, dass ihr die Google+ App eigentlich löschen könnt und spart dadurch auch etwas speicher. Der Nachteil liegt aber bei den Benachrichtigungen ihr müsst die im Browser aktivieren und erhaltet somit die Benachrichtigungen über den Browser - so wie am Notebook oder PC.

Der einfachste weg für viele dürfte wohl sein, die App vom 02.Juli zu installieren.

zu den Google+ App Design Änderungen ► https://goo.gl/tHGAKc

[Erstellt von +Jefferson Krautsieder]


Bild: wallpaperflare.com
Photo
Add a comment...

Post has attachment
► Google+ App » Design-Update
Es ist mal wieder soweit und Google spendiert der Google+ App ein kleines Design Update. Die "Sammlungen (Collections)" werden in der unteren Navigationsleiste in "Entdecken (Discovery)". In der Web-Version gab schließlich auch keine Unterschiede mehr zwischen Entdecken und Sammlungen. Daher wird es unbenannt anstatt mit einer eigenen Funktion ausgestattet.

Weiteres wird ein extra Button für das Profil in der unteren Navigationsleiste eingefügt damit schneller auf das Profil zugegriffen werden kann.

Hinzuweisen ist, dass das Update Serverseitig ausgerollt wird und nicht durch ein App-Update.

Bild: Links "neu" > Rechts "alt"

[Erstellt von +Jefferson Krautsieder]

Quelle + Schreenshot: androidpolice - https://goo.gl/qP9PBL



Photo
Add a comment...

Post has attachment
EU verhängt Strafe von 4,3 Milliarden Dollar gegen Google
Google wird vorgeworfen Smartphone-Hersteller zu zwingen, Google-Apps auf Android-Handys vorzuinstallieren.
Google hat bereits angekündigt Berufung einzulegen.

Was haltet ihr von den Vorwürfen der EU und der Höhe der Strafe?





[Posted by +Jefferson Krautsieder]



Add a comment...

Post has attachment
Berechnung: Byte, Kibibyte, Mebibyte, Gibibyte, Tebibyte, Pebibyte…
Die Berechnung bezüglich Kibibyte und Megabyte dürfte wohl die Einen oder Anderen etwas verwirren. Um die Mehrdeutigkeit zu vermeiden, wurde 1996 von der Internationale Elektronische Kommission neue Einheitenvorsätze vorgeschlagen. Dadurch wird eine den SI-Präfixen ähnlich lautende Vorsilbe ergänzt um die Silbe „bi“. Die soll klar stellen, dass es sich um eine binäre Vielfache handelt.

Rechenbeispiel:
1 Kibibyte (KiB) = 1024 Byte; 1 Mebibyte (MiB) = 1024 x 1024 Byte = 1.048.576 Byte

Die Speicherhersteller geben die Kapazitäten in der Regel mit SI-Präfix an und gerade in Verbindung mit Microsoft-Systemen kann es zu Verwirrung kommen. Es wird hier nämlich die Datengröße auf Zweierpotenzen berechnet, aber angezeigt wird fälschlicherweise der SI-Präfix. Dadurch habt ihr dann keine 128 GigaByte Festplatte sondern eine 119,2 GibiByte Festplatte.

128 GB = 128.000.000.000 Byte; ~120 GiB = 128 GiB = 128.849.018.880 Byte = 120 x 1024 x 1024 x 1024 Byte

Je größer der Datenträger ist desto größer werden auch die Abweichungen der Angaben, denn zwischen einne Terabyte und einem Tebibyte beträgt nämlich schon 10%.

Es dürfte hoffentlich nun zumindest für Manche von euch etwas verständlicher sein.

Diesen Beitrag findet ihr auch hierhttps://goo.gl/FGUc89

[Erstellt von +Jefferson Krautsieder]


Bild: wall.alphacoders.com
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Google Suchverlauf löschen und Meine Aktivitäten
Der Großteil von euch wird die Google Suche nutzen, aber nicht jeder wird Google Chrome in Verwendung haben beim täglichen Surfen.

Wenn ihr etwas mittels der Google Suche sucht werden die Abfragen automatisch in eurem Google Account gespeichert und dabei ist es egal ob ihr am Desktop bei Google angemeldet seid, Google Chrome verbunden habt oder ein Android-Smatphone mittels euren Google Account nützt. Sobald ihr eingeloggt seid, werden die Daten gespeichert.

Nun werden sich manche denken „ja, ich kann ja den kompletten Verlauf im Chrome Browser löschen“, aber hier warnt euch Google auch sofort mit der Meldung „Löscht den Verlauf bei allen angemeldeten Geräten. Möglicherweise verfügt Ihr Google-Konto unter myactivity.google.com über andere Browserverläufe.

Somit wird eben nicht alles gelöscht und auch nicht eure Suchanfragen. Daher ist es wichtig, wenn ihr alles löschen wollt müsst ihr auf „myactivity.google.com“ gehen.

Anhand meines Screenshots seht ihr, dass ich heute bereits 109 Einträge bei meinen Aktivitäten habe.

In erster Linie geht es darum den Suchverlauf zu löschen, denn wenn ihr euer Gerät nicht alleine nutzt soll vielleicht die andere Person nicht wissen wonach ihr Gesucht habt.

Klickt nun einfach auf die Suche > es werden euch nun alle Suchanfragen angezeigt. Ihr könnt jetzt einzelne Anfragen löschen, oder Tage oder einfach gleich die gesamten Sucheinträge.

Wer mehr über seine Aktivitäten wissen möchte oder diese auch löschen, kann zurück gehen und schauen was zum Beispiel Chrome über einen Speichert oder euer Android-Smartphone.

Diesen Beitrag findet ihr auch hierhttps://goo.gl/Zw3sGA

[Erstellt von +Jefferson Krautsieder]
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Youtubes Top-Verdiener Deutschlands
Jeder von euch kennt und verbringt sicher auf öfters Zeit auf YouTube. Egal ob es um Gaming, Schmink- und Beautytipps, Klatsch & Trasch, Kochen und Backen oder andere Dinge geht, man sucht wohl ein passendes Videos dazu. Vor allem ist es für die Meisten einfacher etwas zu sehen als darüber zu lesen.

Die YouTuber wollen natürlich mit den Videos auch Geld verdienen, daher werden gibt es über das YouTube-Partnerprogramm Werbungen die ihr vor dem Video seht oder auch während ihr das Video anschaut angezeigt bekommt.

Die Kommunikationsberatung Faktenkontor hat nun ausgewertet wer die Top-Verdiener auf Youtube sind. Klarer Gewinner ist hier Promiflash mit den Werbeeinnahmen in der Höhe von 917.088 Euro im Jahr 2017.

Zu beachten ist hier, dass es hier ausschließlich um die Einnahmen vom YouTube-Partnerprogramm handel und somit verdienen die YouTuber noch weit mehr durch zum Beispiel Produkte vorstellen, eigenen online Shop, eigene Produkte und vielem mehr.

Diesen Beitrag findet ihr auch hierhttps://goo.gl/tB5y81

[Erstellt von +Jefferson Krautsieder]

Bild: statista.com

Photo
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded