Flug gebucht!
Das nächste Reiseziel steht fest:
✈️🌊🌅🏝️⛱️😎

Bermudas
Add a comment...

Post has attachment
[2018-07-29] Straußenfarm Mhou, Ba-Li und Karlsruhe

Das war mein zweiter Besuch in Rülzheim auf der Straußenfarm Mhou. Es war extrem warm und nach dem Besuch der Aufzuchtgehege stillte ich meinen Durst zuerst im Farmhaus.

Ich kann sowohl die Straußenfarm an sich als auch den Farmladen und das Farmhaus für einen Besuch empfehlen. In den nächsten Tagen warten Straußensteaks darauf, auf meinem neuen Grill zubereitet zu werden :) Übrigens kann man hier auch sonntags gutes Fleisch bekommen - zwar etwas preisintensiver, aber man weiß, wo es her kommt.
Zudem sind die jungen Strauße einfach sehenswert. Die jüngsten Kücken kamen am gleichen Tag auf die Welt.

Im Anschluss ging es per Fähre nach Leopoldshafen und gemeinsam mit Freunden an den Ba-Li (Baggersee Linkenheim). Abends aßen wir noch gemeinsam beim netten Türken von nebenan (Mevlana) und danach gings noch zum Abkühlen an und in die Alb.

Ein schöner Sonntag geht zu Ende... Das Leben ist schön!
Add a comment...

Post has attachment
[2018-07-12] Ausflug zum Kalmit und in die Südpfalz-Therme

Ein freier Donnerstg :) Anstelle eines Geburtstagsausflugs wünschte ich mir einen Vor-Geburtstagsausflug zum Kalmit und anschließend in die Südpfalz-Therme.
Inge und ich fuhren am Vormittag Richtung Pfälzer Wald. Am Kalmit tranken wir etwas und anschließend zeigte ich Inge den Trekkingplatz, an dem wir im März übernachtet haben. Mir waren die kahlen Heidelbeerbüsche aufgefallen - diese tragen jetzt Früchte. Aufgrund der Trockenheit sind die meisten Beeren recht klein. Dennoch - ein herrlicher Ort.
Nicht weit entfernt vom Kalmit Parkplatz befindet sich das Pfälzer "Felsenmeer" (nicht zu verwechseln mit dem Felsenmeer im Odenwald).
Anschließend besuchten wir noch die Südpfalz-Therme in Bad Bergzabern und ließen den Tag mit Flammkuchen im Rheinblick ausklingen.
Zum Essen gesellte sich Kurt noch zu uns.
Ein schöner Tag geht zuende...

Die Südpfalz-Therme ist eine recht kleine Therme, nicht überfüllt - jedenfalls heute nicht. Ich hab mich wohlgefühlt :)
https://www.suedpfalz-therme.de/

Hier ein paar Bilder
Add a comment...

Post has attachment
[2018-06] Baumwipfelpfad Bad Wildbad

Für den Sonntag hatten Sarah und ich uns den Besuch des Baumwipfelpfades in Bad Wildbad vorgenommen. Direkt am Turm beginnt der Märchenweg, der an zehn Stationen die Geschichte "das kalte Herz" erzählt.
An jeder Station findet man eine Kurbel. Betätigt man diese, läd erzeugt man die Energie, die benötigt wird, um den jeweiligen Abschnitt der Geschichte in Form eines Hörspiels erzählt zu bekommen.
Hier findest Du ein paar Bilder
Add a comment...

Post has attachment
[2018-04-28] Kurztrip zum Gardasee - Tandem-Gleitschirmflug

Kurzfristig konnte ich den Brückentag zum 1. Mai frei nehmen. Donnerstags abends hab ich den Gleitschirmflug angefragt, Freitag Mittag hab ich den Termin bestätigt und bin in der Nacht Richtung Italien gestartet.

Schneebedeckte Gipfel in der aufgehenden Sonne - herrlich. Eine herzliche und besondere Begegnung gab es gleich, als ich das Zelt aufgebaut hatte. Susanne begrüßte mich mit "noch jemand, der so verrückt ist wie ich und alleine reist. Ich hab Wein mitgebracht."
Das wurde dann allerdins auf Abends verschoben, da der Gleitschirmflug zeitnah eingeplant war. Hier ein paar Bilder
Add a comment...

[2018-03-29/30] Karlsruhe zum Osterfest

Einfach raus - das dachte ich mir, als ich Donnerstag Abend auf dem Heimweg war. So landete ich auf der Karlsruher Frühjahrsmess und im Riesenrad. Kurz und nah, aber dennoch Zeit zum Abschalten: fasziniert von Lichtern, Farben, Gerüchen und Geräuschen.

Nachdem ich den halben Freitag - Karfreitag - vertrödelt habe, wollte ich mich wenigstens mit nem Buch in irgendein Cafe setzen. Als ich das Haus verlies, hörte ich das Pfeifen der Dampflok aus dem Schlossgarten. Etwas irritiert, dass man sie so weit hört, fuhr ich also mit dem Rad in den Schlossgarten. Tatsächlich - die Bahn fährt. Und ich mit! Meine allererste Fahrt mit der Schlossgarten-Bahn. 🙂
Im Anschluss fuhr ich Richtung Cats Cafe. Auf dem Weg traf ich eine Freundin, Naomi, mit der ich über das Reisen und Gott und die Welt sprach. Wir wollten uns eigentlich am Mittwoch treffen, was wir kurzfristig abgesagt haben. Lustig, wie es manchmal läuft.
Das Cats Cafe wird von Corinna geführt, die ich auch schon länger nicht gesehen habe. Immer wieder schön!
Das Cats Cafe gefällt mir und ich bin sicherlich nicht das letzte Mal dort gewesen.

Mittlerweile hatte es zu regnen begonnen, aber auch wieder aufgehört. Der Sonnenuntergang ließ Karlsruhe in einem zauberhaften Licht strahlen.

Ich liebe das Leben ❤️

https://photos.app.goo.gl/r81edU3LbLIbIuMp1
Add a comment...

Post has attachment
[2017-10-31] Besuch in Heidelberg
[2017-10-31] Heidelberg
[2017-10-31] Heidelberg
photos.google.com
Add a comment...

Post has attachment
[2017-09] Ein Wochenende in Straßburg

Zum Geburtstag bekam ich ein besonderes Geschenk. Ich solle mir eine Busfahrt/Tagestour aussuchen. Nachdem Fahrten wie nach Koblenz zu Rhein in Flammen bereits frühzeitig ausverkauft waren, einigten wir uns auf einen Kurztrip nach Straßburg.
Da ich chronischer Langschläfer bin, schlug ich vor, freitags anzureisen und zwei Nächte vor Ort zu verbringen. Ein günstiges Hotel war rasch gefunden und gebucht.
Freitags ging es also gegen 19 Uhr in Karlsruhe los und nach einer guten Stunde Fahrt kamen wir am Hotel an. Den Freitag ließen wir bei etwas Gebäck und Getränken im Hotelzimmer ausklingen.

Der Samstag startete mit dem Gang zum Parkplatz. Da die Parkplätze des Hotels belegt waren, ließen wir das Auto im Parkbereich um das Hotel stehen. Hier konnten wir allerdings nur maximal 3 Std stehen bleiben (Parkticket). Wir lösten also für die ersten 3 Stunden, frühstückten und machten uns zu Fuss auf den Weg in die Stadt.

Der Flohmarkt, den wir besuchen wollten, war eher mikrig - was wohl dem verregneten Morgen zu verdanken war. Also schlenderten wir durch die Altstadt, erkundigten uns nach den Bootsfahrten und kehrten zur Mittagszeit zum Hotel und Auto zurück. Als Lösung für das "Maximal 3 Std Parken"-Problem fiel uns folgendes ein:
Wir fahren mit dem Auto zu einem Einkaufszentrum, dass sich südlich der Altstadt befindet. Dort wollten wir etwas Essen und ein paar Stunden in den Geschäften vertrödeln. Zudem liegt das Einkaufszentrum an einem alten Hafenbecken, was sicher auch sehenswert ist.
Gesagt - getan. Die Pizza schmeckte prima - ein schön dünner Boden :) Das Hafenbecken mit altem Lastenkran lud zu einem kleinen Spaziergang an der frischen Luft ein, und auf dem Weg zurück zum Auto, entdeckte ich einen Schriftzug, der verriet, dass man sich das Parkticket abstempeln lassen könne.
Also zurück zu den Läden. Ab einem Einkauf von 20 EUR (in Summe, nicht nur ein Geschäft) parke man für 3 Std umsonst - das haben wir erreicht ;-)
Um 16:01 Uhr kamen wir zurück zum Parkplatz vor dem Hotel... Perfekt getimed, um nur noch einmalig einen Parkschein lösen zu müssen. Wetter und Zeit waren uns definitiv wohlgesonnen :) So muss das sein.

Es ging also nochmal in die Stadt und nach "petit France". Wir namen jedesmal einen anderen Weg :) Sahen somit jedesmal andere schöne Ecken. Straßburg ist schön :) und hat so viele sehenswerte Plätze - zumal ich Städte liebe, die am Wasser liegen.
Abends waren wir ziemlich platt - von den Eindrücken, der zurückgeleten Wegstrecke und der Luft.

Das Highlight des Sonntags war dann die Bootsrundfahrt und das Flammkuchenessen mit herrlichem Ausblick.

Was mir zu denken gegeben hat: In Straßburg wurde die erste Synagoge von den Deutschen gebaut, um der wachsenden Anwohnerzahl von Juden einen Treffpunkt zu geben. Das war vor der Zeit von Hitler und dem Nationalsozialismus. Als Straßburg während des zweiten Weltkriegs von Deutschen besetzt und unterdrückt wurde, wurde die Sprache der Einheimischen verboten. Sprach jemand elsässisch oder französisch, wurde er bestraft - und mit ihm die ganze Familie. Stell dir mal vor, heute käme jemand an die Macht, der einem Karlsruher das badische, einem Pfälzer sein pälzisch oder einem Frankfurter sein hessisch verbieten würde...

Wir müssen darauf achten, dass sich die Geschichte NICHT wiederholt.

Dazu fällt mir ein Zitat ein (sinngemäß, ursprung wird Voltaire zugeschrieben):
"Ich bin zwar anderer Meinung als Sie, aber ich würde mein Leben dafür geben, daß Sie Ihre Meinung frei aussprechen dürfen."

Leben und leben lassen.
Aber: wenn du siehst, dass jemandem Unrecht geschieht, stehe für das Recht ein.
[2017-09] Straßburg
[2017-09] Straßburg
photos.google.com
Add a comment...

Post has attachment
[2017-08] Verona und Rhein in Flammen


Wenn eine Schwester in London lebt.. und zwei meiner Brüder in Koblenz, wo sollte man sich sonst treffen, als in Verona?

Mit dem Bus ging es von Karlsruhe per Direktfahrt nach Verona. Wenn man nachts schlafen kann, sind selbst solche Fahrten auszuhalten. Bei Regen eingestiegen, bei strahlendem Sonnenschein wieder raus. :)

Das bisher leckerste Eis hab ich bei "La Romana" in Verona gegessen. Selbst das "zweitbeste Eis Deutschlands" in Koblenz konnte nicht mithalten, wenn auch SEHR lecker. Ein weiteres Highlight war das Restaurant in einer alten Kirche. Die Oper in der Arena hab ich leider "verschlafen". Aber ich mache bereits Pläne, wie ich verschiedene Ziele wie Verona, Venedigt und den Gardasee in eine weitere Reise packe.... :)
Von Verona ging es über München nach Koblenz zu Rhein in Flammen. Fahrgeschäfte, Eis, Geschwister und Feuerwerk :) und sonntags wieder zurück nach Karlsruhe. <3 Ich reise gerne, aber ich komme dann auch wieder gern nach Hause

Links
- http://www.gelateriaromana.com/28-gelateria-verona.php
- http://www.egelosia.de
- http://www.santafelicitaristorante.it/
Add a comment...

Post has attachment
[2017] ein paar Stunden Amsterdam - warum eigentlich nicht...

Ich stöbere gelegentlich durch die Anzeigen bei ebay-Kleinanzeigen aus meinem Postleitzahlenbereich. Hier fand ich eine Anzeige für eine Mitfahrgelegenheit von Amsterdam nach Karlsruhe - ich also geschaut, was Flixbus dazu sagt.... Und kurzerhand hab ich den Inserenten angeschrieben und mir den Platz gesichert sowie das Flixbusticket nach Amsterdam gebucht.

Mein Plan war zu lesen, durch die Stadt zu schlendern, gelegentlich etwas trinken und essen und Menschen zu beobachten.
Ich bin - abgesehen von Flixbus - nicht einmal Bahn oder Bus gefahren - sondern viel gelaufen. Ursprünglich wollte ich zum Flohmarkt, hab aber zwischenzeitlich einen Markt mit Neu- und Flohmarktware entdeckt. Aber auf den großen will ich unbedingt noch hin :)

Meinen "Place2be" habe ich gefunden: Einhorn auf nem Hausboot entdeckt und kurz darauf eine Schaukel, direkt an einem Kanal!
Denn "wenn Deine Welt aus den Fugen gerät, dann geh schaukeln!"
Die schöne Art und Weise, sich dem Auf und Ab des Lebens mit Freude anzunähern... :)

https://goo.gl/maps/6BbbRG2dnuQ2
https://goo.gl/photos/bBeNeUaMC6AT94Wv9

Für ein paar Stunden Aufenthalt eine definitiv lange und durch einen gut gebuchten Bus nicht ganz so bequeme Reise... Dennoch: auch mal alleine auf Achse zu sein - und dann noch in Amsterdam - jederzeit wieder!
Und die nächsten Kurztrips (die auch mal länger werden dürfen oder sollen) sind in Planung - und ich freu mich! Aber ich freu mich auch, wieder zu Hause zu sein!
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded