wir von AIM Marthashof haben "Marthashof, die antisoziale Plastik - nach Jahr und Tag" mit einem Update versehen. Wir weisen auch hin auf "MARTHASHOF GATED – WIE KONNTE DAS PASSIEREN?"  http://marthashof.org/ die Vorgeschichte: http://marthashof.org/?p=aktuell
Besonders ist hervor zu heben, dass die Antwort von Stadtrat Kirchner auf die kleine Anfrage von Jan Schrecker von der Piratenpartei uns als überaus unbefriedigend erscheint:
http://www.berlin.de/ba-pankow/bvv-online/___tmp/tmp/45-181-136895252285/895252285/00050327/27-Anlagen/02/0189-VII.pdf
bei manchen Treten Probleme beim Öffnen auf, deshalb hier der Text:
Bezirksamt Pankow von Berlin                                     24.09.2012 
Abt. Stadtentwicklung 
Bezirksstadtrat 
Herrn Bezirksverordneten 
Jan Schrecker 
über  
die Vorsteherin der Bezirksverordnetenversammlung 
Pankow von Berlin 
Frau Sabine Röhrbein 
über 
den Bezirksbürgermeister 
Herrn Matthias Köhne 
Kleine Anfrage 0189/VII 
über 
Kinderspielplatz auf dem Marthashof 
Das Bezirksamt wird um folgende Auskunft gebeten: 
1.  Ist der Kinderspielplatz auf dem Marthashof eine Privatfläche? 
Ja. 
2.  Ist der Kinderspielplatz auf dem Marthashof als öffentlich zugänglicher Teil für 
alle Bürger vereinbart worden? 
Mit der sanierungsrechtlichen Genehmigung vom 03.03.2008 wurde folgende 
Auflage erteilt: "Entsprechend dem vorgelegten Freiflächenplan und der Baubeschreibung 'Außenanlagen' ist eine von der Schwedter Straße aus öffentlich 
zugängliche und nutzbare Grünfläche inklusive der Errichtung des Kinderspielplatzes vorzunehmen."  
Widerspruch gegen diese Auflage ist nicht eingelegt worden. Die Genehmigung 
wurde einschließlich dieser Auflage bestandskräftig. 2
3.  Wenn nein, warum nicht ? 
Siehe Antwort auf Frage 2. 
4.  In welchem Vertrag ist die Zugänglichkeit zum Kinderspielplatz auf dem 
Marthashof vereinbart worden, und was steht da genau dazu drin? 
Siehe Antwort auf Frage 2. 
5. Sieht der Bebauungsplan oder der Flächennutzungsplan einen Spielplatz hier 
vor, und ist dieser als öffentlich zugänglich gekennzeichnet? 
Das Grundstück liegt nicht im Geltungsbereich eines Bebauungsplanes. Der 
Flächennutzungsplan weist keinen Spielplatz auf dem Grundstück aus.
6. Ist im Grundbuch ein öffentliches Wegerecht zum Spielplatz eingetragen worden? 
Das Bezirksamt Pankow kann dazu keine Auskunft geben. Für Einsichten in 
das Grundbuchamt sind die Amtsgerichte zuständig.
Jens-Holger Kirchner

P.S.: das Marthashof-Thema wird auch durch diesen Artikel ergänzt: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/was-passiert-mit-unseren-staedten-stadt-der-untoten-11978640.html
seine Verbreitung auf twitter: http://goo.gl/4rbC2  BIN-Berlin Kommentare: 
Kronprinzengärten statt Prinzessinnengarten - eine düstere Perspektive für Berlin
https://twitter.com/BinBerlinerIn/status/275607899265458176  
#YOO von der #gentrification zur #Zombifikation "Wo Culture kommt,muss Kultur einpacken"READ MORE
https://twitter.com/BinBerlinerIn/status/275604591121399808 
http://marthashofblog.blogspot.de/2011/02/ver-dichtung-und-wahrheit-mauerpark.html
https://twitter.com/BinBerlinerIn/status/275604591121399808

http://marthashofblog.blogspot.de/2011/01/marthashof-die-antisoziale-plastik-nach.html 
Shared publiclyView activity