Profile cover photo
Profile photo
PR Plus, PR Agentur für Tourismus
182 followers -
Pressearbeit klassisch, Web, Social Media, Krisen PR, Event-Marketing und Networking für Tourismus und andere Branchen
Pressearbeit klassisch, Web, Social Media, Krisen PR, Event-Marketing und Networking für Tourismus und andere Branchen

182 followers
About
Posts

Post has attachment
Holografie Kreuzweg als Wanderausstellung zu mieten!
Add a comment...

Post has attachment
Rogaska Slatina (SLO) und das Grand Hotel Sava in Rogaska Slatina laden zum gesunden Urlaub ein. www.rogaska.si
Add a comment...

Post has attachment
Das #Stuhleck ist nicht nur der höchste Berg der Fischbacher Alpen, es ist auch das größte #Skigebiet im Osten des Landes. #Wintersportler aus Niederösterreich, Wien, dem Burgenland und der Steiermark sind in rund einer Stunde im modernsten Skigebiet der Ostalpen, in das dieses Jahr 250.000 Euro in den weiteren Ausbau von Schneeanlagen und Infrastruktur investiert wurden. Sobald es die Temperaturen zulassen, wird mit der Beschneiung begonnen. Wann die Saison startet, erfährt man zeitgerecht auf www.stuhleck.com und www.facebook.com/stuhleck.
Add a comment...

Post has attachment
Besinnliche #Adventzeit im #StiftKlosterneuburg
Adventmarkt, Konzerte u.a. mit Cornelius Obonya, Kreativ-Workshops und vieles mehr
„Wo sich Himmel und Erde begegnen…“ – besonders im Advent gilt dieses Motto des Stiftes Klosterneuburg (Niederösterreich). Seit genau 900 Jahren ist das Stift vor den Toren Wiens ein Zentrum für Kultur, Spiritualität und Glauben. Ein vielfältiges Programm für die ganze Familie sorgt dafür, dass Besucher in der Vorweihnachtszeit eine ganz besondere Stimmung erleben und die Alltagshektik für einen Moment vergessen können.

Adventmarkt und Engelwerkstatt
Im – gegenüber der Stiftskirche gelegenen – Binderstadl findet an zwei Wochenenden (29. bis 30.11. und 6. bis 8.12.2014) jeweils samstags von 14 bis 20 Uhr und am Sonn- und Feiertag von 9 bis 20 Uhr ein Adventmarkt statt, der von der Stiftspfarre organisiert wird. Rund 80 Prozent der Stände werden ehrenamtlich von Pfarrmitgliedern betrieben, der Erlös geht zur Gänze an karitative Einrichtungen. (Behindertenhilfe St. Martin Klosterneuburg, Obdachlosenhilfe die Gruft in Wien, sowie das Projekt Elijah von Pater Georg Sporschill SJ und das Malteserkrankenhaus in Betlehem)
Kinder können im Binderstadl Geschenke basteln, sich die Krippenausstellung ansehen und am Samstag, 6. Dezember sogar den Nikolo treffen.
Die beliebte „Gipsengelwerkstatt“ im Stiftsatelier steht  am Sonntag, 14. Dezember am Programm: von 14.30 bis 16.00 Uhr für Kinder (Materialbeitrag: 6 Euro), von 16.30 bis 18.00 für Erwachsene (10,50 Euro); Anmeldung erforderlich telefonisch unter  02243 411/212.
Informationen zu weiteren weihnachtlichen Kreativateliers unter http://www.stift-klosterneuburg.at/tourismus/stiftsatelier/stiftsatelier-fuer-kinder/kreativatelier.


Neben Turmführungen und Turmblasen kann man während der Adventszeit im Stift Klosterneuburg einige Konzerte genießen. Den Start macht das traditionelle Benefizkonzert in der Stiftskirche am Samstag, 22. November 2014 um 19.30 Uhr unter der Leitung von Prof. Dr. Clemens Hellsberg von den Wiener Philharmonikern, mit Werken von (u.a.) Johann Sebastian Bach, Joseph Haydn und Wolfgang Amadeus Mozart. Seit 13 Jahren unterstützt das Stift Klosterneuburg das „Concordia Sozialprojekt Concordia“, das von Pater Georg Sporschill SJ. in Rumänien und der Republik Moldau gegründet wurde. Die Einnahmen des jährlich stattfindenden Benefizkonzertes sind ein weiterer Baustein für ein Leben dieser Kinder und Jugendlichen mit Zukunft und ermöglichen eine warme Mahlzeit für alte Menschen.
Ein weiterer Höhepunkt ist der Adventnachmittag am Sonntag, 30. November um 16 Uhr mit dem „Jedermann“-Darsteller Cornelius Obonya in der Stiftskirche. Unter dem Motto „Jetzt ist die stillste Zeit im Jahr“ tritt der beliebte Schauspieler zusammen mit dem Männerchor der Kärntner in Wien und einem Bläserquartett der Albrechtsberger Musikschule auf. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten. Der Reinerlös geht an die Behindertenhilfe St. Martin Klosterneuburg, die Obdachlosenhilfe die Gruft in Wien, sowie das Projekt Elijah von Pater Georg Sporschill SJ und das Malteserkrankenhaus in Betlehem.
Kinder haben am Marienfeiertag (8.12.) um 16 Uhr die Möglichkeit, sich das Musical „Das Feuermädchen“ im Augustinussaal anzusehen und dabei gleich mitzumachen. Die Mindestspende für diese Aufführung beträgt 7 Euro.
Das Gesamtprogramm des Adventmarktes findet man unter www.diestiftspfarre.at/soziales/adventmarkt/ 
Tipp: Wer einen außergewöhnlichen Rahmen für seine Weihnachtsfeier sucht, ist im Stift Klosterneuburg richtig. Historische, geschmackvoll renovierte Veranstaltungsräume für jede Gruppengröße können für diesen Zweck gemietet werden: vom Augustinussaal, dem ehemaligen barocken Refektorium, bis zur modernen Vinothek. Natürlich können zu allen Events Führungen durch das Stift und Verkostungen der Weine aus dem ältesten Weingut Österreichs organisiert werden.

Viele Entdeckungspfade durch das Kloster mit nur einem Ticket
Ein Blick in das Innere des Stiftes lohnt sich und birgt so manche Überraschung. Es gibt eine große Auswahl an Touren, die alle im Stiftsticket zum Preis von 16,50 Euro inkludiert sind. Zumindest eine sollte den Geschmack der Gäste treffen: Besuchermagnet ist die im Mai 2011 neu eröffnete Schatzkammer, die Gegenstände von höchster historischer Bedeutung und größtem künstlerischen Wert, wie etwa den österreichischen Erzherzogshut oder die Schleiermonstranz, bewahrt. Bei der Sakralen Tour entdeckt man die Welt des Mittelalters – wie den gotischen Kreuzgang oder den kunsthistorisch bedeutenden Verduner Altar aus dem 12. Jahrhundert mit seinen 51 Email-Tafeln, welche die Heilsgeschichte erzählen.
Freunde edler Tropfen wird die Weinkeller-Tour begeistern, bei der man durch die mehrgeschossigen barocken Keller des Stiftes geleitet wird und so manches über die Produktion und Lagerung von Weinen erfährt. Das Stift ist übrigens das älteste Weingut Österreichs – eine Verkostung in der Vinothek bietet sich da geradezu an.
Mehr Information unter www.stift-klosterneuburg.at.
Allgemeines:
Das Stift Klosterneuburg wurde 1114 gegründet und 1133 den Augustiner Chorherren übergeben, um ein religiöses, soziales und kulturelles Zentrum zu bilden. Das Stift ist heute ein wichtiges kulturtouristisches Ziel, eine religiöse und soziale Institution und ein bedeutender Wirtschaftsbetrieb. Es besitzt unter anderem das älteste und eines der renommiertesten Weingüter Österreichs.
Internet: www.stift-klosterneuburg.at
Information:
Stift Klosterneuburg, Stiftsplatz 1, 3400 Klosterneuburg (Niederösterreich)
Tel.: +43 (2243) 411-212
Email: tours@stift-klosterneuburg.at, www.stift-klosterneuburg.at

Anreise:
Öffentliche Anreise: U4, ab Heiligenstadt: Buslinien 238 und 239 bis Klosterneuburg-Stift, von dort kurzer Fußweg (ca. 5 Minuten) oder S 40 (S-Bahn) bis Klosterneuburg-Kierling, von dort kurzer Fußweg (ca. 15 Minuten)
Auto: B 14, Parkgarage und Parkplätze im Stiftsbereich.
----------------------
Presserückfragen:
Walter Hanzmann
Stift Klosterneuburg – Pressesprecher
Mobil: +43 (676) 44 79 067
Email: presse@stift-klosterneuburg.at

PR Plus GmbH
Charlotte Ludwig
Tel.: +43 (0)1/9141744-0, Fax DW 22
Email: ludwig@prplus.at,
Pressetext- und Fotoarchiv: www.prplus.at
Add a comment...

Post has attachment
Spaß für die Kids, Wellness für die Eltern: Die #LifeClass   Hotels in Portorož bringen in den Ferien alles unter einen Hut
Bubble-Me-Bad, kindergerechte Ayurveda-Massagen und Action im Mini-Klub sind Highlights für die Kleinsten und garantieren Entspannung für die Erwachsenen
Wie plant man den Urlaub so, dass alle Interessen bedient werden: Spaß für die Kinder, Entspannung für die Eltern und zwischendurch Action für alle? Ein Blick auf das Familienangebot der LifeClass Hotels & Spa in Portorož hilft, die richtige Entscheidung zu treffen. Die topausgestatteten sechs Häuser der Vier- und Fünf-Sterne-Kategorie bestechen durch ihre ausgezeichnete Lage direkt am Meer und die hohe Qualität ihres reichen Wellness-Angebots, das von Ayurveda bis Wai Thai reicht und auch eine große Auswahl an Kinder-Wellness beinhaltet. Für Kids ab vier Jahren gibt es außerdem den bunten Mini-Klub.
Kinder-Wellness – weil es nie zu früh ist…
Die Schwimmbadkomplexe der LifeClass Hotels mit 42.000 Jahre altem thermalen Urmeer und Meerwasser sind geradezu perfekt für verschiedene Wassererlebnisse. Zusammen umfassen die Schwimmbäder eine Fläche von 2.000 m² und stellen mit den Elementen der Urzeit wie Nachbildungen von Fossilien für die Kinder ein einzigartiges Entdeckungsareal dar.
Das tollste Tageserlebnis in der Terme & Wellness LifeClass sind wohl die Verwöhnbäder. Das bunte Bubble-me-Bad regt die Fantasie der Kleinen mit tausenden von bunten Seifenblasen an. Kindergerechte Ayurveda-Behandlungen und die Vichy-Massage entspannen und sorgen für Wohlbefinden. Die heilende Salztherapie ist besonders in der kalten erkältungsreichen Jahreszeit auch für die Kleinsten sehr empfehlenswert. Salztherapien, die im Salzraum durchgeführt werden, sind medizinisch bewiesen und klinisch geprüft und haben tolle Ergebnisse. Winzige Salzpartikel im trockenen Aerosol dringen beim Atmen tief in die untere Lungenregion ein, wo die meisten Atmungsschwierigkeiten ihre Ursache haben.
Durch das Atmen von Salz-Aerosol werden die verstopften Atemwege von Schleim befreit. Zugleich wird nach regelmäßigen Sitzungen die Schleimhaut dicker und stärker, um dem Körper effektiven Schutz vor Viren, Bakterien, Allergenen und anderen schädlichen Elementen aus der Umgebung zu bieten. Kinder im Alter von sechs Monaten bis acht Jahren können die Therapien nur in Begleitung einer erwachsenen Person in Anspruch nehmen. Für größere Kinder gibt es auch die Möglichkeit, die Behandlung in einer Animationsgruppe zu besuchen. In der Zwischenzeit können sich die Eltern in einem der sieben Wellness-Center im Komplex der Terme & Wellness LifeClass entspannen.
Aktivitäten im Freien
Das Programm umfasst Aktivitäten und Spiele im Freien (bei Schönwetter) und Inneren sowie Spaß in den Badeanlagen der mit 42.000 Jahre altem Urmeer gefüllten Terme & Wellness LifeClass. Alle Kinderaktivitäten sind auf eine aktive Freizeitgestaltung, ungezwungenes Lernen, Umweltbewusstseinsbildung und eine sorgenfreie Zeit für die gesamte Familie ausgerichtet.

Besonders beliebt sind Radtouren, die man rund um Portorož entlang der Küste, aber auch im Hinterland wegen des milden Klimas das ganze Jahr über selbstständig oder mit einem Guide unternehmen kann. Fahrräder erhalten Familien leihweise an der Hotelrezeption. Eine andere Möglichkeit sind Spaziergänge oder Nordic Walking. Auch hier können sich Gäste die Stöcke gratis ausborgen und selbst entscheiden, ob sie mit einem Animateur oder lieber auf eigene Faust die Umgebung – wie zum Beispiel den hinreißenden Fischerort Piran – erkunden möchten. Auch Kinder haben daran ihren Spaß – vor allem, wenn am Ende der Tour ein Eis auf sie wartet. Die Bewegung in der frischen Meeresluft ist übrigens extrem gesund für die Atmungswege und Lungen – egal, ob jung oder alt!
Der Mini-Klub im +LifeClassPORTOROZ  Hotels & Spa Portorož
In den Ferienzeiten („LifeClass Halloween Mini Klub“ im Zeitraum von bis 2. 11.2014 und „Märchenhafter LifeClass Weihnachts- und Neujahrs-Mini Klub“ im Zeitraum von 21.12. bis 7.1.2014) sind Kinder ab vier Jahren im Mini-Klub herzlich willkommen. Das mehrsprachige Animatoren-Team beschäftigt die kleinen Gäste mit Gesellschafts- und Brettspielen Turnieren, Workshops usw.
Je nach Jahreszeit gibt es thematische Schwerpunkte wie etwa ein Hexenball zu Halloween und der Besuch des Weihnachtsmanns. Im Zeitraum von 14. bis 29. Februar 2015 können Kinder im Rahmen des „LifeClass Winter Mini Klubs“ ebenfalls bei einem bunten Animationsprogramm mitmachen.
Das dreitägige Wellness-Arrangement für die Kinder* beinhaltet:
1 × Bubble Me – farbenfrohes Bad für Kinder (15 min)
1 × Vichy-Massage für Kinder (25 min)
1 × Ayurveda Massage für Kinder (40 min)
1 × Inhalationen mit Solewasser
Halbpension
* Geeignet für Kinder von 5 bis 14 Jahren
Preis: 95 € pro Kind
Das Hotelarrangement mit Preise: Programme Mediterrane Impressionen
GRAND HOTEL PORTOROŽ***:
ab 83,00 Euro pro Person / pro Tag*
ab 73,00 Euro pro Person / pro Tag**
Wellness Aktiv HOTEL APOLLO****S:
ab 70,00 Euro pro Person / pro Tag*
ab 64,00 Euro pro Person / pro Tag**
* bei Mindestaufenthalt 4 Nächte bis 2.11.2014
** bei Mindestaufenthalt 4 Nächte ab 2. 11. bis 20.12.2014 
Kinderermäßigung auf den Paketpreis:
Im Zweibettzimmer (mit einer erwachsenen Person): Ein Kind vom 3. bis zum 14. Lebensjahr erhält 20% Ermäßigung
Im Dreibett- oder Vierbettzimmer (auf drittem und viertem Bett):
EIN KIND bis zum 14. Lebensjahr im Zimmer mit zwei erwachsenen Personen – GRATIS
weiteres Kind bis zum 14. Lebensjahr: 30% Ermäßigung
zusätzlicher Erwachsener: 20% Ermäßigung
LifeClass Hotels & Spa Portorož
Die Marke LifeClass Hotels & Spa gehört dem Konzern Istrabenz Turizem d.d. und ist die erste international agierende Hotelkette Sloweniens.
In den letzten Jahren wurden in Portorož über 70 Millionen Euro in den Ausbau des Fremdenverkehrs investiert, alle LifeClass Hotels auf einen einheitlichen Vier- oder Fünf-Sterne-Standard gebracht und die Gesundheitskompetenz weiter ausgebaut. LifeClass Hotels & Spa betreibt neben den Häusern in Slowenien auch Hotels in Kroatien (neue Therme Sveti Martin und GH Adriatic in Opatija) und Italien (Thai Si Hotel & Royal Thai Spa in Treviso).
 
Information und Buchung:
LifeClass Hotels & Spa Portorož
Istrabenz Turizem d.d.
Obala 33, 6320 Portorož, Slowenien
Tel.: +386 5 692 90 01, Fax: +386 5 692 90 03
Email: booking@lifeclass.net, Internet: www.lifeclass.net
Presserückfragen:
PR Plus GmbH, Charlotte Ludwig
Tel.: +43 1 914 17 44, Fax: +43 1 914 17 44 22
Email: ludwig@plus.at oder office@prplus.at, Internet: www.prplus.at  
Add a comment...

Post has attachment
Das #GrandHotelSava ** Superior #RogaskaSlatina (#Slowenien) lud Promis und Presse zur Happy Hour.
"Es ist nicht gegen den Durst“, so eröffnete Aleš Topolšek, Marketingleiter des Grand Hotel Sava** Superior Rogaška Slatina die Happy Hour anlässlich des ReiseSalon in der Wiener Hofburg und meinte damit eines der magnesiumreichsten Mineralwasser der Welt, das er aus seiner Heimat zur Verkostung nach Wien mitgebracht hatte. Hellseherin Rosalinde Haller, Event-Veranstalterin Marion Finger, Jan Ciglenecki, Direktor der Slowenischen Tourismuszentrale in Österreich, ein als Kaiserin Sisi und Kaiser Franz Josef verkleidetes Pärchen sowie zahlreiche Journalisten tranken von dem berühmten Wasser und stimmten dann zu: „es schmeckt sehr gesund.“ Kein Wunder, kann es doch unzählige Leiden – von Verdauungsbeschwerden über Diabetes bis zu chronischen Erkrankungen – lindern. "In der Kaiserzeit wurde das Wasser in Wien in Apotheken verkauft", verriet Topolšek. Heute bekommt man es im slowenische Kurort, der nicht weit von der österreichischen Grenze entfernt ist, im Rahmen von Trinkkuren verabreicht, u.A. im Rahmen von Anti-Aging Programmen. Die Gäste der Happy Hour wurden schließlich mit slowenischem Wein und Sisi-Sweets verwöhnt und auf einen Besuch nach Rogaška Slatina, rund vier Autostunden von Wien entfernt, eingestimmt.
Add a comment...

Post has attachment
Herbstzeit ist Thermenzeit – ein Blick über Österreichs Grenzen
Das vollständigste Wellness-Angebot Europas, der größte Thermalsee der Welt, eines der magnesiumreichsten Mineralwasser auf unserem Globus sowie eine Therme, die von den Ideen des Philosophen Rudolf Steiner inspiriert wurde
Es lohnt sich, auch einmal einen Blick auf das Thermalangebot jenseits von Österreichs Grenzen zu werfen, denn es zeigt einige Besonderheiten. So gibt es etwa in Ungarn den größten Thermalsee der Welt, in Slowenien das umfassendste (Medical) Wellness-Angebot Europas sowie eines der magnesiumreichsten Mineralwasser auf unserem Globus und in Kroatien eine neue Therme, die von den Ideen des Philosophen Rudolf Steiner inspiriert wurde. Damit sind vier gesunde Superlative, die es wert sind, entdeckt zu werden, für Österreicher fast zum Greifen nah.


Jungbrunnen Urmeer

Beginnen wir mit dem vollständigsten Wellness-Angebot, das im slowenischen Portorož und unter den Namen LifeClass Hotels & Spa zu finden ist. Was sich dahinter verbirgt – allein die nüchterne Aufzählung ist wahrlich eine Klasse für sich: Sechs miteinander verbundene Wellness-Hotels, drei bis fünf Sterne, 800 Zimmer und sieben Zentren, die sich der Medizin, der Gesundheit und dem Wohlbefinden verschrieben haben und in die unlängst 4,8 Millionen Euro zur abermaligen Qualitätsverbesserung investiert wurden. Ganz neu ist die Mediterrane Anti-Aging Klinik, in der den Zeichen des Alters mit speziellen Programmen vorgebeugt wird und etwaige vorhandene Spuren gemildert oder gar beseitigt werden, übrigens ganz ohne Skalpell. Das Thalasso-Center nutzt unter anderem die heilende Kraft des Meeres, Bäder gehören da ebenso ins gesunde Repertoire wie Salinenschlamm-Packungen oder Inhalationen mit Sole-Wasser. Stars wie Sharon Stone oder Karl Lagerfeld zählen übrigens zu den Fans dieser Therapie - vielleicht auch, weil deren kosmetische Wirkung nicht zu verachten ist. Das Wai Thai Center steht für traditionelle thailändische Massage und natürliche Körper- und Gesichtspflege. Im Shakti-Ayurveda Center ordinieren eine ayurvedische Ärztin und geschulte Therapeuten, die Behandlungen sind also wirklich authentisch und gehen meilenweit über die bekannten Öl-Massagen hinaus. Zum Schönheits-Center und medizinisch-physiotherapeutischen Zentrum gesellt sich als siebentes noch das Fitness-Center. Eine weitere Rarität sind die großzügig angelegten Schwimmbäder, die 42.000 Jahre altes, thermo-minerales Urmeer beherbergen, das Körper und Seele warm umhüllt, ein Jungbrunnen für Geist und Haut. Weitere Wellness-Zuckerln wie unzählige Behandlungsvarianten – von Mesotherapie gegen Falten und Schmerzen über Stoßwellentherapie und Salinenfango bis zur Anti-Cellulite- und Wirbensäulen-Behandlung –, ein Sauna-Park, ein professionelles Ärzteteam, gesunde mediterrane Schutz-Kost und herrliche Meerluft versüßen Gesundheits- und Erholungssuchenden den Aufenthalt.
Preisbeispiele:
Im LifeClass Hotel Neptun**: ab 51 Euro pro Person/ Tag im DZ
Im LifeClass Hotel Apollo**: ab 64 Euro pro Person/ Tag im DZ
Im LifeClass Grand Hotel Portorož***: ab 73 Euro pro Person/ Tag im DZ
inklusive Unterkunft im Doppelzimmer, Halbpension (Frühstück und Abendessen), Hotelunterhaltung und Rekreationsprogramm, Willkommens-Aperitif, Benutzung der Schwimmbäder mit thermalem Urmeer, Benutzung der Schwimmbäder mit Meerwasser, Sportprogramm, uvm.


~~~~

Schwimmen mit Wirkung

200 Kilometer von Wien liegt der nächste Superlativ und lädt auch winters ins rund 24 Grad warme Wellness-Wasser: Der Thermalsee von Hévíz ist mit einer Fläche von 46.350 Quadratmetern der größte biologisch aktive und natürliche Heilsee der Welt, sein Wasser tauscht sich innerhalb von 72 Stunden komplett aus. Im vergangenen Jahr haben übrigens mehr als 22.000 Österreicher einen (Gesundheits-)Urlaub in Hévíz verbracht und viele davon ihre Schmerzen beim Schwimmen im Thermalsee gelindert. Diese wundersame Wirkung ist indes kein Wunder, sondern beruht ganz nüchtern gesehen auf der besonderen Zusammensetzung des Hévízer Sees: Es handelt sich um kalzium- und magnesiumhaltiges Wasserstoff-Karbonat-Heilwasser, das sich dank seines hohen Mineralstoffgehalts zur effizienten Behandlung von Beschwerden des Bewegungsapparates sowie von rheumatischen Erkrankungen eignet (Rheuma-Geplagte steht etwa die St. Andreas Rheumaklinik zur Verfügung). Auch eine entzündungslindernde Wirkung sowie Stresslinderung wurden nachgewiesen, sowie Besserung bei chronischen gynäkologischen Problemen (z.B. Unfruchtbarkeit, Entzündungen). Weniger bekannt ist, dass das Hévízer Thermalwasser auch trinkbar ist und Magen und Darm sehr gute Dienste leistet. Bekannter ist da schon der aus der Torfbasis gewonnen Schlamm von Hévíz, seine Wirkungen sind ähnlich wie die des Seewassers, nur noch etwas intensiver. Der Heilschlamm trägt nicht nur zur Schmerz- und Entzündungshemmung bei, sondern fördert zusätzlich noch die Regeneration der Zellen. Er kann somit quasi als Jungbrunnen bezeichnet werden und als solcher auch Pumperlgesunden Nutzen bringen. Das tut übrigens auch ein Bad im Hévízer Thermalsee, in dem jahraus, jahrein die Rosen blühen.
Preisbeispiele:
ab 10 Euro/ Person/ Nacht im Privathaus
ab 29 Euro/ Person/ Nacht in einem drei Sterne Hotel
ab 49 Euro/ Person/ Nacht in einem vier oder fünf Sterne Hotel
Mehr Information unter www.spaheviz.de 
 
~~~~

Einen Superlativ schlucken

Wer Rogaška Slatina hört, denkt wahrscheinlich an ein Glas prickelndes Mineralwasser zum Trinken. Und wer Letzteres tut, schluckt einen Superlativ: Das wissenschaftlich gut untersuchte Mineralwasser ist eines der magnesiumreichsten der Welt – ein Liter des kostbaren Nass enthält mehr als 1000 Milligramm Magnesium. Der Mineralstoff Magnesium fördert übrigens unter anderem die Leistungsfähigkeit, wirkt im Zusammenspiel zwischen Nerv und Muskel mit, beugt Muskelkrämpfen vor und ist für die Therapie von Herzkranken wichtig. Trinkkuren haben im slowenischen Rogaška Slatina also nicht ohne Grund seit Jahrhunderten Tradition. Zumal das Mineralwasser ja neben Magnesium noch andere wertvolle Mineralstoffe enthält und so erwiesenermaßen auch bei Verdauungsbeschwerden, Sodbrennen, Stress- und Stoffwechselproblemen, Magenleiden sowie bei einer Reihe weiterer Erkrankungen hilfreich ist. Doch der slowenische Ort besitzt noch ein weiteres unschätzbares Nass: eine artesische Quelle mineralreichen Thermo-Mineralwassers, das in einer Tiefe von 1700 Metern entspringt. Darin lässt es sich auch herrlich und wirkungsvoll baden. Stichwort Bäder: Das mit dem Medical Center Rogaška verbundene Grand Hotel Sava** Superior ist das einzige Hotel im Ort, das in seinen Becken Thermo-Mineralwasser bietet. Aufenthalte im 32 Grad warmen Thermo-Mineralwasser des Hotels versprechen Linderung bei Gelenks- und Muskelbeschwerden, bei Kreuzweh und Arthrose, aber auch bei Osteoporose, psychosomatischen Leiden und Bluthochdruck. Wer dem Wasser genau auf den Zahn fühlen will: Die balneochemische Analyse förderte folgende Inhaltsstoffe zu Tage: Magnesium, Natrium, Kalium, Kalzium, Silizium, Lithium sowie Spuren von Barium und Strontium. Und klar: Als einer der größten und ältesten Kurorte Europas bietet Rogaška Slatina freilich auch jede Menge weiterer Kuranwendungen an. Heuer neu: kurze, gezielte medizinische Check Ups im Medical Center.
Preisbeispiel:
Romantik-Wochenende (3 Tage/2 Nächte) im Grand Hotel Sava****Superior inklusive Willkommensgruß, reichhaltigem Buffet-Frühstück bis 11.00 Uhr, Abend im Restaurant Kristal mit show cooking, Romantik-Abend zu zweit mit ausgewähltem Menü im À-la-carte-Restaurant Kaiser, 1 Entspannungsmassage (20 Min.), freier Eintritt in die Lotus Terme (Thermalbad und Saunas), 1 Flasche Magnesium-Heilwasser pro Zimmer am Ankunftstag, am Freitag und Samstag Tanzabend im Kaffeehaus Cappuccino, romantisches Nachtbaden in der Lotus Terme bei Kerzenschein und einem Glas Sekt, Animationsprogramm (organisierte Spaziergänge, Workshops, Tanzabende im Kaffeehaus Cappuccino mit Livemusik), gratis wifi, kostenlosem Parkplatz, uvm.
Preis: im DZ Classic ab 287,30.- mit Club Sava Karte für zwei Personen (die Club Sava Karte ist kostenlos im Internet erhältlich).
Normalpreis: 360,80 Euro (buchbar bis 21.12.2014)
Mehr Information unter www.rogaska.si/de 


~~~~


Gegen Burn Out und für die Brieftasche

Niegelnagelneu erstrahlt zur Zeit das Spa & Sport Resort Sveti Martin in Kroatien. Bei der Renovierung, in die insgesamt 1,2 Millionen Euro geflossen sind, hat sich der berühmte italienische Architekt Maurizio Favetta von der Philosophie des Menschfreundes Rudolf Steiner inspirieren lassen. Wer nun neugierig geworden ist, sollte sich in diese momentan modernste kroatische Therme, 50 Kilometer von Radkersburg entfernt, begeben und sich selbst viel Gutes tun. Zum Beispiel in einem gesunden Thermo-Mineralwasser schwimmen, das zu den besten Europas gehört und extrem reich an Mineralien ist. Der eher seltene Mix aus Lithium, Iod, Kalium, Fluor und Natrium macht es zu einem Quell für Gesundheit und Wohlbefinden. Moderne Analysen bezeugen dem Wasser heilsame Wirkung bei Burn Out, Herzerkrankungen, Arthritis und zur Entgiftung des Körpers. Wellness gibt's hier übrigens auch für die Brieftasche, die bei diesen Preisen wahrlich geschont wird. Eine weitere Besonderheit stellen die Eishöhle zum Abkühlen nach der Sauna dar sowie der hauseigene Golfplatz mit Rasenheizung und das Lumbalis Center, in dem Rückenbeschwerden fachmännisch zu Leibe gerückt wird. Nicht zu vergessen die luxuriöse VIP Spa Suite, in der man exklusiv zu zweit Wellness-Stunden mit Sauna, Massage und Musik so richtig genießen kann. Denn auch harmonische Zweisamkeit ist erwiesenermaßen ein Quell' für Gesundheit und ein verdammt wirksamer Jungbrunnen.
Preisbeispiele:
Apartment Regina: 1 Nacht mit Halbpension ab 36,80 Euro pro Person
Hotel Spa Golfer: 1 Nacht mit Halbpension ab 54,10 Euro pro Person
Mehr Information unter www.spa-sport.hr/de


~~~~
 
Der Bogen der Thermen-Raritäten rund um Österreich ist mit einem neuen Hotel im Stil des legendären Kriegsschiffes HMS Victory in der Therme Erding bei München, der Bibione Thermae, Italiens einzigem Zentrum für Thermal- und Wellnesskuren direkt am Meer, oder der Tamina Therme im schweizerischen Bad Ragaz, der wasserreichsten Akratotherme Europas, noch lange nicht zu Ende gespannt.
 
Presserückfragen:
PR Plus GmbH,
Charlotte Ludwig
Tel.: +43 (0)1/9141744-0, Fax DW 22
Email: ludwig@prplus.at,
Pressetext- und Fotoarchiv: www.prplus.at
Add a comment...

Post has attachment
Laut einer aktuellen repräsentativen-Trendstudie buchen 56 Prozent der Österreicher ihre Reisen übers Internet und sind dabei kaum versichert, da das Reiseangebot meist über kein adäquates Reiseversicherungsangebot verfügt. Von diesen Reisen sind schätzungsweise nur rund 15 Prozent ausreichend versichert.

Dazu wurde im Zuge des Reise-Sicherheitsgipfel der Europäischen Reiseversicherung  #ervrsg   13. Oktober diskutiert. Einen ausführlichen Nachbericht gibt es hier.
Add a comment...

Post has attachment
Am 13. Oktober fand im Parkhotel Schönbrunn der Reise Sicherheitsgipfel der Europäischen Reiseversicherung zum Thema „Online Buchen, Reisen, Kommunizieren und Bewerten: Tipps und Fallen“ statt. #ervrsg
Es diskutierten:
Mag. Wolfgang Lackner, Vorstandsvorsitzender Europäische Reiseversicherung AG 
Mag. Maria Ecker, M.A., Reiseexpertin im Verein für Konsumenteninformation 
Michaela Reitterer, Präsidentin Österreichische Hoteliervereinigung 
Dr. Josef Peterleithner, Präsident Österreichischer Reiseverband 
Mag. Claus-Peter Kahn, BKA, Leiter Kompetenzzentrum Wirtschaftskriminalität

Hier eine Live-Reportage von +Günter Exel :
Add a comment...

Post has attachment
Unweit der österreichischen Grenze zieht der slowenische #Kurort #RogaskaSlatina von 21. bis 23. November 2014 #Senioren aus nah und fern an, um neue Bekanntschaften zu schließen, gemeinsam Zeit zu verbringen und Spaß zu haben. Das #GrandHotelSava ****Superior bietet an diesem Wochenende für drei Tage/ zwei Nächte um nur 90 Euro ein ganz besonderes Package für die ältere Generation, das ein auf für die ältere Generation speziell zugeschnittenes Programm enthält. So sollen die #Pensionisten durch Veranstaltungen wie beispielsweise Tanzkurse, die Möglichkeit bekommen, einander kennenzulernen. Auch die Gesundheit kommt nicht zu kurz: Bei Vorträgen von Ärzten erfahren Interessierte mehr über gesunde Lebensweise und Ernährung und können dies dann gleich umsetzen. Das berühmte magnesiumreiche #Mineralwasser von Rogaška Slatina trägt dazu bei, dass sich die Urlauber schon nach kürzester Zeit besser fühlen. Es wirkt bei Beschwerden wie Verstopfung, Sodbrennen, Diabetes, erhöhter Blutdruck, Blähungen, Kopfschmerzen, Stressbeschwerden und chronischen Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, des Dünn- und Dickdarms, der Leber, der Gallenblase, des Magens, Stoffwechselerkrankungen, Gicht, Übergewicht und Zuckerkrankheit.
Drei Tage/ zwei Nächte kosten ab 90 Euro pro Person im Einzel- oder Doppelzimmer und inkludieren Halbpension, freie Eintritte ins Hotelbecken mit Thermomineralwasser (32°C, Jacuzzi 36°C), in die Saunas (türkische, finnische, Tepidarium), ins Fitnesscenter  sowie ins Hit Casino Fontana, eine Flasche Mineralheilwasser auf dem Zimmer bei der Ankunft, ein  buntes Animationsprogramm (organisierte Spaziergänge, Gesellschaftsspiele, Workshops, Tanzabende im Kaffeehaus Cappuccino) sowie das Programm zum geistigen und körperlichen Erwachen »Gruß an den Morgen«, Morgengymnastik, Wassergymnastik und Aqua-Aerobic.
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded