6 Monate Google plus Magazin - 100 Prozent Menschlichkeit
Dankeschön, Offenbarungen und pers. Entschuldigung
... vielleicht das komischste und absurdeste Posting der Welt ...
...von +Patrick Graber...

Gelegentlich ist es auch mal an der Zeit Danke zu sagen, denn ohne euch wäre das Magazin nicht das was es mittlerweile geworden ist, ein Magazin mit dem gewissen “plus“.

Dieser Beitrag wird jetzt etwas der ganz anderen Art und ich widme ihn den Leser des “Google+ Magazin“ und allen anderen die es noch werden oder nicht werden wollen... .

Vor 6 Monaten, genauer gesagt am 18.11.2011 habe ich damit angefangen über Google(+) zu berichten, seit c.a. 14 Tage besteht nun auch die Webseite. Ich habe es mir nie zu träumen gewagt, was nach so kurzer Zeit dabei rauskommt, denn der Erfolg steht mir nicht im Gesicht geschrieben.

Ich bin ein Mensch mit Schwierigkeiten und Fehler mit oft zu hohen Prinzipien, der sich auch oft zu viel von Gefühlen leiten lässt... . Auch das “Magazin“ hatte durch mich schon harte Zeiten erlebt, auch mit Fehler, wo auch da wieder oft zu viele Gefühle im Spiel waren. Eins kann ich aber versichern, ich bin zu 100% echt und versuche immer objektiv zu bleiben und so auch zu handeln, besonders beim “Google+ Magazin“ (GplusMagazin).

Jeder soll die Fehler die ich oder das Magazin machen merken und zu dem stehe ich/wir auch und vielleicht ist genau das einer der Gründe, wieso ihr uns und der Seite vertraut und beisteht, in guten wie auch in schlechten Zeiten.

Wenn ich mich hier jetzt bei euch allen bedanke dann meine ich das verdammt nochmal so, wie ich es auch schreibe.
Ohne euch wäre es nie so weit gekommen, ohne euch wäre das “Magazin“ nicht so lebendig, also steht euch dieser Dank auch zu, ihr seid das Magazin und nicht das Magazin ist das Magazin, oh welche Peinlichkeit jetzt schon. :) Egal, ich versuche mich in diesem Beitrag so zu geben wie ich auch bin, kann mir grad denken das bei einigen diese “Rede“ so dermassen komisch und anders rüber kommt, auch egal, ich werde merken ob es mir im Nachhinein peinlich ist oder ich es sogar bereue, so was geschrieben zu haben.

Jedenfalls wollte ich mich auf meine Art, auch auf vielleicht etwas andere Weise mich bei euch bedanken und mich so geben wie ich immer bin.

Auch möchte ich mich nun, egal was vorgefallen ist oder denen ich zu nahe gekommen bin und egal ob ich anders denke oder gedacht habe, mich bei einigen Menschen entschuldigen, bei denen ich vor einiger Zeit Fehler gemacht habe und auch egal ob es das “Magazin“ betraf oder nur mich persönlich, auch egal ob es nur Unstimmigkeiten oder Fehlinterpretationen waren...

Jedenfalls bereue ich jeden kleinsten Fehler zutiefst und auch das mag mir jetzt peinlich sein. Ich denke auch täglich über diese Fehler nach, das sie mich verfolgen.
Das mag jetzt so wirken wie ein Schuldeingeständnis, auch das ist richtig, ich fühle mich auch schuldig, wieso soll ich mich nicht so fühlen, ich meine eben dass ich dadurch am besten lerne, auch wenn dieses Verhalten jetzt wieder für manche Menschen nicht “normal“ sein wird, aber normal bin ich auch nicht, egal was man jetzt über mich denkt oder nicht.

... Angelika W., Stefan Reifenrath, Bernd Zolchhofer, Thorben Groth, Mario Misic, Hans Joachim Rosehr, Markus Schuckert ...

Ich hoffe nur dieser Beitrag und die Offenheit darin, werde ich nicht zu sehr bereuen. Ich hoffe auch dass mich der ein oder andere versteht und nicht etwas missversteht, denn so wie ich es schreibe ist auch so gemeint.

Dann komme ich zu dem Schluss und möchte mich nochmals bei allen bedanken die dem “Google+ Magazin“ treu sind und auch hoffentlich bleiben.

MIT FRUNDLICHEN GRÜSSEN
+Patrick Graber

#gplusmagazinIntern #patrickgraber
Shared publiclyView activity