Profile cover photo
Profile photo
Frank-Walter Steinmeier
75,777 followers
75,777 followers
About
Frank-Walter's posts

Post has attachment
Bei den heute beginnenden Iran-Beratungen in Wien sprach ich auch mit meinem iranischen Amtskollegen Javad Zarif. Wir müssen jetzt mit Mut die letzten Schritte gehen, eine Einigung ist möglich!

Foto: Thomas Imo/ photothek.net
Photo

Post has attachment
Bei den heutigen Beratungen im Kreis der E3+3-Verhandlungsgruppe während der Iran-Nukleargespräche in Wien.

Foto: Thomas Imo/ photothek.net
Photo

Post has attachment
In Wien angekommen, ging es vorhin weiter mit den Beratungen im Kreis der E3+3-Verhandlungsgruppe während der Iran-Nukleargespräche im Palais Coburg.

Foto: Thomas Imo/ photothek.net​
Photo

Post has attachment
Gestern war ein Tag, der für Menschen an drei verschiedenen Orten der Welt ganz normal begann und als ein Tag der Trauer zu Ende gegangen ist. Terroranschläge auf unschuldige Menschen in Frankreich, Tunesien und Kuwait haben uns erneut in der bitteren Erkenntnis bestätigt, dass Terroristen niemanden verschonen, dass Schrecken und Grauen des Terrors uns alle gleichermaßen treffen und treffen können. 
 
Das hinterlässt uns trauernd und wütend zugleich. Trauernd, weil so plötzlich Leben ausgelöscht werden. Wütend, weil Extremisten es darauf abgesehen haben, unser friedliches Zusammenleben zu zerstören und Hass zu säen.
 
Inzwischen haben wir leider auch die traurige Gewissheit, dass bei dem Anschlag in Sousse mindestens ein Deutscher getötet und eine weitere deutsche Staatsangehörige verletzt wurde. Viele Vermisstenfälle konnten wir inzwischen aufklären, jedoch können wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht völlig ausschließen, dass noch einige wenige Deutsche unter den Opfern sind. Das Auswärtige Amt arbeitet gemeinsam mit den Sicherheitsbehörden in Tunesien und dem Innenministerium hier bei uns mit Hochdruck daran, dass auch in den verbleibenden Fällen schnell endgültig Klarheit hergestellt wird. 
 
Unsere Gedanken und unser Mitgefühl gelten in diesen schweren Stunden den Familien der Opfer. Diese Nachricht habe ich heute Morgen bei einem Telefonat auch meinem britischen Amtskollegen Philip Hammond übermittelt, aus dessen Land viele der Opfer stammen. 
 
Mit dem gestrigen Terroranschlag gegen Urlauber in Sousse haben die islamistischen Terroristen Menschen getötet, aber nicht nur das. Sie zielen auch auf, sie zielen auch ab auf das Herz der tunesischen Wirtschaft, den Tourismus nämlich. Die tunesische Regierung hat auch deshalb heute neue Maßnahmen gegen extremistische Gruppen und Gruppierungen angekündigt. Versuche, durch Terroranschläge wie in Sousse oder auf das Bardo-Museum Tunesien von seinem mutigen Weg abzubringen, werden und dürfen nicht gelingen. Im Kampf gegen den Terror hat Tunesien unsere volle Unterstützung und das gilt auch für Tunesiens Ringen um seine wirtschaftliche und demokratische Zukunft. 
 
Dieser feige Angriff ist gegen jede Art von Menschlichkeit gerichtet und er bestärkt uns darin, dass wir uns niemals von unseren Überzeugungen und Werten abbringen lassen dürfen, uns niemals durch Terror einschüchtern lassen werden. Wir stehen zusammen und lassen uns nicht auseinandertreiben. 

Foto: Thomas Köhler/ photothek.net​ (Archiv)
Photo

Post has attachment
Ich sagte heute der Welt am Sonntag:

Der Fußball ist ein Teil der Kultur der Welt, ist weltweit geteilte Erinnerungen an große Momente, ist eine universelle Sprache, die Menschen aus aller Herren Ländern begeistert und zusammenbringt. Das sollte das eigentliche Vermächtnis der FIFA sein.

Ich habe ernste Zweifel, ob die FIFA ohne einen klaren Neuanfang dieser großen Aufgabe gewachsen ist. Die Kluft zwischen den Machenschaften von FIFA-Funktionären und den vielen Spielern, Trainern, Betreuern, Eltern, Schiedsrichtern und anderen, die Woche für Woche mit viel Herzblut dafür sorgen, dass der Fußball lebt, und auch den Wünschen der vielen Millionen Fußballfans überall in der Welt könnte nicht größer sein.

Der Fußball als Ganzes hat in Zürich eine bittere Niederlage erlitten.

Foto: Thomas Imo/ photothek.net (Archiv: Kinder spielen im Gaza-Streifen Fußball)
Photo

Post has attachment
Die Medien sind heute voll von angeblichen Listen über Einreiseverbote. Ich kann nur sagen: Abgesehen davon, dass ich es nicht für besonders klug halte, solche Einreiseverbote überhaupt auszusprechen, wäre es das Mindeste gewesen, dass man den Betroffenen Mitteilung macht, welche Vorbehalte gegenüber ihrer Person eigentlich bestehen, oder solche Listen mindestens öffentlich zu machen. In einer Zeit, in der wir uns bemühen, einen hartnäckigen, gefährlichen Konflikt mitten in Europa zu entschärfen, ist das nichts, was dazu einen Beitrag leistet.

Ich arbeite dafür, dass wir die gegenwärtigen Konflikte entschärfen und ich bin dafür, dass wir so bald wie möglich wieder Zustände schaffen, in denen wir miteinander reden und nicht übereinander: http://bit.ly/1LNf4aQ

Foto: Thomas Imo/ photothek.net 
Photo

Post has attachment
Heute Morgen flogen wir von Kiew weiter in die ostukrainische Stadt Dnipropetrowsk. Hier wollen wir uns ein Bild von der aktuellen Lage, insbesondere auch von der Situation der Binnenflüchtlinge, machen: http://bit.ly/1LNf4aQ

Foto: Thomas Imo/ photothek.net
Photo

Post has attachment
Gestern Abend in der Tagesschau zu meinem Besuch in der Ukraine: http://bit.ly/1LNf4aQ

Post has attachment
Fair Play ist die wichtigste Regel des Sports und ein Wert, der weit über die Welt des Sports ausstrahlt. Korruption vergiftet die Politik und vergiftet den Sport.

Wenn der Fußball Vorbild sein will, tut Aufklärung not. Vermögen die Selbstreinigungskräfte des Fußballs das nicht zu leisten, dann müssen eben auch staatliche Stellen ran.

Foto: Thomas Imo/ photothek.net (Archiv)
Photo

Post has attachment
Kloster Corvey ist einer der Stätten, an denen uns bewusst wird, woher wir kommen, auf welchen Schultern wir stehen, wo die entscheidenden Entwicklungsschritte der Menschheit stattgefunden haben, die Teil unserer Identität geworden sind: http://bit.ly/1AvJSvx

Hier findet ihr meine komplette Rede zum Nachlesen: http://bit.ly/1cfZAQ3
Wait while more posts are being loaded