sag mal, +Stefan Keuchel Du meintest letztens, Du würdest auf Fragen reagieren. Wenn die Sonne scheint und wenn es regnet auch? Mich wundert nämlich, dass Du Dich zu den doch recht auffallend häufigen Diskussionen rund um Klarnamen nicht geäußert hast. Obgleich Du wiederholt namentlich getagged wurdest, es demnach kaum übersehen haben kannst. Oder habe ich das übersehen, dass Du sehr wohl geantwortet hast?

Ich nehme Dich als Speaker-Person von Google D wahr. Insofern? Du könntest z.B. sagen, dass Google HQ was sagen wird oder nicht. Oder allg. eine Antwort vorbereitet wird. Ich weiß ja letztlich, dass eine Auslands-Dependance nicht viel zu melden hat. Problem ist nur, wenn Du als Teil einer sozialen Userschaft akzeptiert wirst, als Ansprechpartner dienst, zugleich Antworten erwartet werden.

Wie gehst Du damit um, keine internen Hausregeln dazu oder doch? Schweigen werte ich als Antwort. Mein Interesse ist, ob man Dich künftig fragen kann oder es nicht nutzt, wenn die Sonne nicht mehr scheint?
Shared publiclyView activity