Profile cover photo
Profile photo
Andreas Haardt
About
Andreas's posts

Post has attachment
Photo

Post has attachment
Photo

Post has attachment
My wife and me đŸ˜˜ï»ż
Photo

Post has shared content
Big and small cat đŸ˜ƒï»ż

Post has attachment

Post has attachment
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
13.05.15
44 Photos - View album

Post has attachment
Boom Beach ....ï»ż
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
Boom Beach
53 Photos - View album

Post has attachment
Die Linken Frankfurter und ihre Ignoranz bezgl. der Islamkritik knallhart auf den Punkt gebracht.

Lesenswert bis zum letzten Buchstaben!ï»ż

Sehr geehrtes Management der Taunus-Therme,

“Das Gegenteil von Stress heißt Taunus-Therme!”

Ihr Motto in Ehren, möchte ich Ihnen meine Erfahrungen heute in der Taunus-Therme schildern und bin gespannt auf Ihre Antwort.

Das letzte Mal, dass ich der TT einen Besuch abstattete, muss ca. 20 Jahre her sein. Mein erstes Mal, dass weiß ich noch sehr genau, war 1984. Ich war 18, hatte mein erstes Auto und bin einmal die Woche in die TT gefahren. Ich genoss es, es war der beste Platz zum entspannen. Ich liebte die Saunen, das Bad, einfach alles. 

Seither gehe ich wenig in Thermen oder Saunen. Das hat sich geĂ€ndert, seit ich seit letztem Jahr glĂŒcklich verheiratet bin und meine Frau Thermen sehr gerne mag. Sie kennt solche Einrichtungen nicht von ihrer Heimat und ist begeistert, was wir Deutschen so alles zustande bringen. So schöne BĂ€der gibt es dort, wo sie herkommt, nicht.

Nun haben wir also heute die Taunus-Therme besucht. Ich wollte ihr sie unbedingt zeigen, weil ich in der Vergangenheit so begeistert von diesem Ort war. Meine - unsere - Erfahrungen, möchte ich Ihnen jetzt schildern.

Zuerst das Positive: alles ist wie frĂŒher und sogar noch besser! Sie haben großartige Arbeit geleistet, das Bad ist so schön wie damals, die Saunen sind hervorragend.

Doch hat man anscheinend bei den allgemeinen Verhaltensregeln diverse Optimierungen vorgenommen, die mir nicht ganz einleuchten wollen.

Folgendes passierte: wir sind exakt um 12.10 in das Bad gegangen. Nach einem schönen Mittagessen dachten wir, wir nehmen uns zwei Dosen Bier mit und trinken sie in der Therme. Wir belegten zwei Liegen gegenĂŒber des Therapie-Beckens, unterhielten uns und tranken unser mitgebrachtes Bier.
Soweit so gut.

Nach ca. fĂŒnf Minuten erschien ein Bademeister und sagte zu uns folgende Worte: “Wir haben nichts gegen mitgebrachte GetrĂ€nke. Nein. Aber wenn sie Alkohol trinken, bitte tun sie das nicht so offensichtlich.”

Hier nun wĂŒrde ich gerne ein Statement von Ihnen haben, was diese Anweisung bitte soll. Ich frage mich, was wohl der Grund sein möge, Kunden aufzufordern, ein alkoholisches GetrĂ€nk vor anderen GĂ€sten zu verbergen? Haben Sie in der Vergangenheit eventuell schlechte Erfahrungen mit Hartz-IV-EmpfĂ€ngern, Obdachlosen, Alkoholikern gemacht, die in die TT gegangen sind, um dort ausschweifende Parties zu feiern? Oder sind sie besorgt um die negative Außenwirkung von alkoholischen GetrĂ€nken, sodass Senioren im Therapiebecken, weil sie GĂ€ste sehen, die Alkohol trinken, ein schlechtes Vorbild bekommen und dann, nach der Therapie, zum nĂ€chsten Kiosk gehen und sich dann volllaufen lassen, nur weil jemand in ihrer Gegenwart ein alkoholisches GetrĂ€nk zu sich gefĂŒhrt hat?

Sollte Ihr Hintergedanke dabei eine Sorge um die Gesundheit Ihrer GĂ€ste sein, dann bitten Sie GĂ€ste, die Cola, Fanta oder andere stark Zuckerhaltige GetrĂ€nke genießen, dass auch heimlich zu tun, denn diese GetrĂ€nke, wie wir alle wissen (und sollten Sie das nicht, zögern Sie nicht mich um entsprechende Studien zu bitten, die das bestĂ€tigen), sind der Gesundheit des Menschen nicht förderlich und sollten - aus GrĂŒnden des Vorbild-Charakters - nur privat und insgeheim konsumiert werden.

Das Beste war aber die Sauna. Ich meine, die “Sauna mit dem Aufguss”. Meiner Frau fehlte diese Sauna-Aufguss-Erfahrung bisher. Ich wollte, dass sie das mal erlebt. 
Wir suchten uns eine Sauna, in der in KĂŒrze ein Aufguss gemacht wird und gingen hinein.

Ein Mitarbeiter der TT erschien, fĂŒhrte den ĂŒblichen Aufguss-Budenzauber durch und “bat” die Anwesenden darum, die Sauna wĂ€hrend des Aufgusses nicht zu verlassen, mit dem Hinweis, dass es nur erlaubt sei, wenn medizinische GrĂŒnde vorliegen (zu blöd wenn man nackt ist und seine Papiere nicht dabei hat - aber gut) und alle schweigen sollen. 

Dummerweise machte sich meine unerfahrene Frau Sorgen um mich und flĂŒsterte mir genau dreimal wĂ€hrend der Prozedur einen kurzen Satz zu, was jedesmal den Aufgusser dazu trieb, es mit den Worten: “Wenn sie reden wollen, verlassen sie die Sauna sofort!” zu kommentieren. Seine eigenen, die Stille durchbrechenden Worte, waren anscheinend kein Schweigen-Brechen. O.k. er war ja auch der Boss wĂ€hrend des Aufgusses. Auch das Stöhnen der anderen GĂ€ste, ob der gestiegenen Luftfeuchtigkeit, wurde von ihm nicht als Schweigen-Brechen interpretiert, obgleich die objektive Höhe der Dezibel, höher war, als unser FlĂŒstern.

Soweit so gut. Nach dem Aufguss begaben wir uns nach draußen und setzten uns auf StĂŒhle vor der Sauna. Aber der fleißige Mitarbeiter erkannte uns Subjekte sofort und nahm sich die Gelegenheit, uns darauf hinzuweisen, dass wir die Regeln ignoriert und missachtet hĂ€tten und uns ein Rausschmiss drohe - es gefiel ihm anscheinend, nachzutreten.. Als ich mit meiner Frau dann ein paar Worte in Englisch austauschte, schwollen seine Ohren offenbar zu der von afrikanischen Elefanten an und er meinte eine Beleidigung darin gehört zu haben, worauf er uns damit drohte uns sofort von der Therme zu entfernen.
Ich versicherte ihm, dass wir uns ĂŒber etwas anderes unterhalten haben.

Wieso tritt

ein Mitarbeiter von Ihnen nach?


hört die GesprÀche von Kunden ab?


und droht dann damit, sie rauszuschmeißen wegen “FlĂŒstern in der Sauna” oder was?

Liebes Taunus-Therme-Team: wir fanden die Location toll, aber wir kommen sicherlich NIE mehr dorthin. Wir fĂŒhlen uns wie Teenager, die auf einem Ausflug von frustrierten Gouvernanten gemaßregelt worden sind. Wir haben heute dort 70 € ausgegeben. Und wir wollen sicher nicht nochmal als Kunden so schĂ€big von irgendwelchen Neonazis behandelt werden.

Sollte mich nochmal jemand fragen, ob die TT empfehlenswert sei, dann antworte ich demjenigen wiefolgt: “Wenn du die DDR nochmal erleben willst, dann besuch die Stasi-Therme. Da findest du alles, was damals so gewesen ist!”

Lebewohl Taunus-Therme! Uns siehst du NIE wieder!

Andreas Haardtï»ż
Wait while more posts are being loaded