Profile cover photo
Profile photo
Ludwig Vysocan
164 followers
164 followers
About
Posts

Post has attachment
Fontaine de Jouvence Kosmetikinstitut Werbespot
Die ersten Bilder von den Dreharbeiten zum neuen TV- Werbespot im Kosmetikinstitut Fontaine de Jouvence. Dr.Dimitri Papas, Dr.Gürkan Atilla Erman und Frau Dr. Nisrin Hamzo stellen im Werbespot das neue PlexR-Gerät, mit der neuesten Plasmatechnologie in der Ästhetik vor.
Zu sehen ist der TV-Werbespot erstmals im RTL-Austria-Die Meihnungsmacher am 12.10.2017 nach der RTL-Sendung Explosiv um 18.10 Uhr.
Wiederholungstermine am: 13.10.2017 um 11.40 Uhr am 17.10.2017 um 18.10 Uhr
und 18.10.2017 um 11.40 Uhr
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
19.09.17
12 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment

Post has attachment
The Ferrari – Leggenda e Passione auction set numerous world records as it celebrated the 70th anniversary of the Prancing Horse, solidifying RM Sotheby’s lead position in the collector car market and its expertise as the preeminent Ferrari auction house.

The one-day, single-marque auction held at the Pista di Fiorano circuit generated €63M in sales in part to spirited bidding from Ferrarista on the 2017 Ferrari LaFerrari Aperta charity lot for Save the Children. Setting a record for a 21st century car, the Aperta was sold at a final hammer price of €8.300.000.

The Aperta was joined by two other Ferraris in setting world records. Keith Richards’ 1983 Ferrari 400i set a world record for the model with a hammer price of €345.000, while Ferrari’s own as-new 2016 488 Spider ‘Green Jewel’ wearing a special livery to celebrate Ferrari’s 70th Anniversary sold for €1.090.200, significantly eclipsing its pre-sale estimate.

Check out the auction action and other events held during Ferrari’s 70th Anniversary celebrations in this video on the Ferrari Facebook page.

Complete results from RM Sotheby’s Ferrari – Leggenda e Passione auction are available online on RM Sotheby’s website.
Photo
Add a comment...

ADWmagazin/Art
viennacontemporary 2017 / HIGHLIGHT DES WIENER KUNSTHERBSTS / 21. BIS 24. SEPTEMBER / MARX HALLE WIE
viennacontemporary 21. – 24. September 2017 Marx Halle Wien viennacontemporary: Highlight des Wiener Kunstherbsts mit Sonderpräsentationen, spannenden Talks und Touren und einem speziellen Vermittlungsprogramm für Kinder und deren Familien
Mehr als 110 Galerien und Institutionen aus 27 Ländern präsentieren in der Marx Halle vom 21. bis 24. September 2017 Werke von über 500 KünstlerInnen und eine Fülle an weiterführenden Informationen zur zeitgenössischen Kunstszene. Auch 2017 bietet viennacontemporary ein umfassendes Programm mit Einzelpräsentationen junger und etablierter KünstlerInnen in den Sonderschauen „ZONE1“ und „Solo & Sculpture“, eine umfangreiche Rückschau zur Entwicklung der Kunstszene in Ungarn in der Sonderpräsentation „Focus: Hungary“ sowie spannende Einblicke in die Programme von ausgewählten Galerien aus Finnland, Dänemark und Schweden in „Nordic Highlights“. Das „Cinema“-Programm bietet dieses Jahr wieder Filme und Videos österreichischer und internationaler KünstlerInnen zum Thema „Mein kleines Glück“.

Kunstinstitutionen im Gespräch: Das Talks-Programm von viennacontemporary Das Programm unter dem Titel Borderline, kuratiert von Kate Sutton, legt einen Schwerpunkt auf die umfangreichen Veränderungen, mit denen europäische Kunstinstitutionen auf politischer, gesellschaftlicher und kultureller Ebene konfrontiert sind und widmet sich den Perspektiven von KünstlerInnen, KunsthistorikerInnen, internationalen SammlerInnen, MuseumsdirektorInnen, Galerien, KritikerInnen und KuratorInnen. Die Gespräche und Diskussionen stellen Menschen und Projekte vor, die sich mit struktureller Flexibilität auseinandersetzen oder daran arbeiten, die Grenzen der Institutionen von innen heraus zu erweitern: KunstsammlerInnen, die mit neuen Formen der Unterstützung experimentieren, Galerien, die neue Modelle wirtschaftlicher Kooperation entwickeln, sowie KünstlerInnen, KuratorInnen und KritikerInnen, die sich mit den moralisch-ethischen Konsequenzen von Aktivismus und Institutionskritik im Rahmen einer globalisierten Kunstwelt beschäftigen. Neben dem Borderline Programm finden weitere Talks zu verschiedenen Themen statt. Das Talks-Programm findet von Donnerstag, 21. September bis Sonntag, 24. September 2017 in der Talks Area statt.

Touren: Geführte Rundgänge bei viennacontemporary Für 2017 hat viennacontemporary das Führungsprogramm weiterentwickelt und bietet nun Rundgänge zu speziellen Themen an. So können BesucherInnen das Angebot der Kunstmesse näher kennenlernen. Drei breit angelegte Führungen – Fokus auf Zentral- und Osteuropa, Aufstrebende AusnahmekünstlerInnen und Entdeckungen sowie Zeitgenössische Klassiker – zeigen die große Vielfalt der Galerien bei viennacontemporary und bieten die Möglichkeit, sich intensiver mit den Schwerpunktprogrammen auseinanderzusetzen. Die Touren dauern rund eine Stunde und starten am Meeting Point.

Family 2017 viennacontemporary bietet mit dem Family-Programm für Kinder von 3 bis 12 Jahren einen spielerischen Zugang zu zeitgenössischer Kunst. 2017 kooperiert viennacontemporary mit dem Künstlerhaus, das ein spezielles Vermittlungsprogramm für Kinder und deren Familien anbietet: Erlebnis Künstlerhaus - Die Begegnung mit KünstlerInnen zu ermöglichen sowie die Vielfalt künstlerischer Schaffungsprozesse erlebbar zu machen, sind die zentralen Anliegen des Künstlerhauses. Die Vermittlungsprogramme werden in enger Zusammenarbeit mit den KünstlerInnen des Vereins realisiert. Dabei fungiert die internationale Sprache der Kunst als ein Medium, um ungewohnte Perspektiven zu zeigen, relevante Fertigkeiten und Werte zu vermitteln sowie neue soziale Netzwerke zu erschließen.

viennacontemporary verwöhnt ihre Gäste auch kulinarisch Auch dieses Jahr bietet viennacontemporary ein hochklassiges Erlebnispaket für alle – nicht nur mit der präsentierten Kunst, den Talks und Führungen, sondern auch mit einem eindrucksvollen gastronomischen Angebot, das mit Top-Namen der Wiener Restaurantszene punktet. Das MOTTO sowie die Restaurants IKI und Zum Schwarzen Kameel entführen die BesucherInnen auf eine Genusstour mit Häppchen aus der weltstädtisch geprägten Wiener Küche, klassischen japanischen Köstlichkeiten mit zeitgemäßem Touch und einzigartigen Kreationen, die das Wiener „Savoir-Vivre“ widerspiegeln.

viennacontemporary bietet allen Gästen ein Höchstmaß an Kundenzufriedenheit Dank des langjährigen Partners JP Immobilien kann die Kunstmesse ihren VIP-Gästen neuerlich einen höchst angenehmen Aufenthalt im Rahmen der VIP-Veranstaltung anbieten. Auch in diesem Jahr wird die VIP-Lounge von steininger.designers gestaltet. Mit den langjährigen Partnern illy und Vöslauer sind weitere Top-Marken auf der Messe vertreten.

Die Erste Group – Partner von viennacontemporary “Für uns stellt die Partnerschaft mit viennacontemporary eine interessante Ergänzung unseres kulturellen Engagements in den Ländern Ost- und Südosteuropas dar. Wir sind einer der führenden Finanzdienstleister der Region CEE und sehen es als unsere Verantwortung an, die Zivilgesellschaft und die kulturelle Entwicklung der Region zu unterstützen. viennacontemporary sehen wir als eine passende Plattform dafür an“, erläutert Peter Bosek, Mitglied des Vorstandes für Retail Banking, die Entscheidung der Erste Group, sich bei viennacontemporary als Partner zu engagieren.

viennacontemporary – Nebenveranstaltungen während der Messewoche Die Bedeutung von viennacontemporary für die Wiener Kunstszene zeigt sich an den vielfältigen Events, die während der Messewoche einen breiten Überblick über die zeitgenössische Kunstszene bieten. Der Bogen spannt sich vom Galerienevent curated by_vienna 2017 über Parallel Vienna bis zu genreübergreifenden Veranstaltungen, die Kultur mit Wissenschaft und Technologie verbinden, wie der erste VC CultTech Hackathon, den viennacontemporary gemeinsam mit PIONEERS organisiert, und der zweite Teil der Vortragsserie „Art & Science – Bridging Two Cultures“ in Kooperation mit dem IMBA.

viennacontemporary 21. – 24. September 2017 Marx Halle Wien Karl-Farkas-Gasse 19, 1030 Wien Öffnungszeiten: Donnerstag, 21. September 2017: 11:00–19:00 Uhr Freitag, 22. September 2017: 11:00–19:00 Uhr Samstag, 23. September 2017: 11:00–18:00 Uhr Sonntag, 24. September 2017: 11:00–18:00 Uhr Eintritt & Preise: Tageskarte Vollpreis: 15,00 Euro Tageskarte ermäßigt: 9,00 Euro, für StudentInnen, SeniorInnen, Ö1 Club-Mitglieder mit gültigem Ausweis Tageskarte online: 9,00 Euro, erhältlich im Vorverkauf ab 31. Mai 2017, www.viennacontemporary.at After Work Ticket: 9,00 Euro, Do/Fr ab 15:00 Uhr

Eintritt frei: Für Kinder und Jugendliche unter 14 Für StudentInnen mit gültigem Ausweis ab 15:00 Uhr Vernissage Karte: 35,00 Euro Limitierte Auflage von 500 Stück, erhältlich im Vorverkauf von 31. Mai bis 20. September 2017: www.viennacontemporary.at Karte gilt einmalig für die Vernissage am 20. September 2017, 17:00–21:00 Uhr. Öffentliche Verkehrsmittel: Straßenbahn: 71 (St. Marx), 18 (Viehmarktgasse oder St. Marx) U-Bahn: U3 (Schlachthausgasse) Bus: 74A (Viehmarktgasse) S-Bahn: S7 (St. Marx) Information: www.viennacontemporary.at www.viennacontemporarymag.com www.facebook.com/viennacontemporary
Add a comment...

Post has attachment
ADWmagazin/Art
REMINDER | WOPART 2017, Work On Paper Art Fair | 15-17 September, Lugano (CH)
SAVE THE DATE
From 15 to 17 September 2017
the appointment with

WOPART - Work on Paper Art Fair

The second edition of the international art fair
dedicated to works on paper:
over seventy galleries from around the world
Lugano Exhibition Center


Press Preview: Thursday, September 14, 11 am
Opening invitation: Thursday, September 14, at 18



From 15 to 17 September 2017 the Lugano Exhibition Center hosts the second edition of WOPART - Work on Paper Art Fair, the international exhibition dedicated to the works of art on paper, directed by Luigi Belluzzi.
75 galleries from 14 countries - selected by a scientific committee chaired by Giandomenico Di Marzio, journalist, critic and curator of contemporary art and Paolo Manazza, painter and writer on art economy - will present a wide panorama of works created exclusively on paper: the antique design(Raffaello Sanzio, Guercino, Salvator Rosa, Giuseppe Maria Crespi ...) to the modern press (Andy Warhol, Roy Lichtenstein, Karel Appel, Asger Jorn ...), the artist's book (Enrico Baj, Giulio Paolini Emilio Isgrò ...) to art photography (Ai Wei Wei, Mario Cresci, Edward Quinn ...), from 'watercolor (Pierre August Renoir, Fernand Leger, Francis Picabia, Giorgio Morandi ...), the oriental prints up to the cards of artists contemporary modern (Gustav Klimt, Pablo Picasso, Bruno Munari, Joan Mirò, Carol Rama, Mario Merz, Joseph Kosut, Alex Katz, Francesco Clemente, Vito Acconci ...), with a cross-sectional look at techniques, inguaggi and eras.
For Further information www.neutralzurich.com
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
12.09.17
7 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment

Post has attachment
1 Elektrischer Behandlungsstuhl
für Kosmetik, Fußpflege, Massage usw.
gebraucht ohne Garantie
Selbstabholpreis 160.- Euro
Abzuholen in 1080 Wien

2 Stück Behandlungsliegen mit blauem und gelben Bezug
Für Kosmetik, Massage usw.
Gebraucht ohne Garantie
Selbstabholpreis 120.- Euro p.Stück
Abzuholen in 1080 Wien
Bei Interesse rufen Sie Frau Birgit bei Fontaine de Jouvence Tel: 01 133 66 060
Mail: wien@f-d-j.at

Photo
Photo
07.09.17
2 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded