Profile cover photo
Profile photo
EDUMONDI - c/o Inselrestaurant
1 follower
1 follower
About
Posts

Post has attachment
Selbst renommierte Nachschlagewerke erklären den Begriff und den Beruf von Butler oder Butleresse ganz einfach mit "Diener_in in gehobenem Haushalt". Dieser an sich schon unzureichenden Umschreibung wird gern noch die Behauptung "vor allem in England" hinzugefügt. Doch sowohl ein Blick auf die Worte selbst als auch auf das dahinterstehende Tätigkeitsfeld und auf die Geschichte des Berufes offenbart etwas ganz anderes...

Vom Fass zur Flasche
Die am weitesten zurückreichenden Wurzeln der Begriffe Butler oder Butleresse finden sich in der Sprache des späten Römischen Reiches. Die hier gebräuchlichen "butticulae" bezeichneten kleine
Fässer oder Krüge, welche zur Aufbewahrung bzw. zum Servieren von Wein dienten. Von dieser Vokabel abgeleitet ist das heute noch aktuelle französische Wort "bouteille" für "Flasche". Sein Gebrauch
datiert aus dem 17. Jahrhundert - jener Zeit, in der sich Glas als Gebrauchsware durchzusetzen begann und zunehmend auch als Vorratsbehälter für kleinere Mengen Wein zum Einsatz kam.

Aus dem Keller in die Küche
Was diese Ausführungen über Vorratshaltung mit der Bezeichnung für eine/n Haushaltsmanager zu tun hat, erklärt sich durch das an "bouteille" angelehnte Wort Bouteillier. Der so bezeichnete
Diener eines Hauses war vornehmlich mit der Bestückung und Beaufsichtigung des Weinkellers betraut - und damit ein direkter Nachfolger des bis dato üblichen Mundschenks. Als solcher stand er stets unter der Aufsicht eines / einer ranghöheren Hauswirtschafter - welche/r den Bouteillier gelegentlich auch mit Einkäufen und der Bevorratung der Speisekammer beauftragen konnte.

Vom Festland auf die Insel
Das auf diese Weise erweiterte Tätigkeitsfeld französischer Bouteilliers weckte auch in Übersee Interesse. Weil Weintrinken auf den britischen und schottischen Inseln deutlich weniger verbreitet
war als auf dem Festland, litten die hier beschäftigten Flaschenhüter" an chronischer Unterbeschäftigung. Umso lieber übertrugen englische Adlige ihnen zusätzliche Aufgaben. Damit
schufen sie sich nicht nur einen Angestellten nach dem Vorbild des / der französischen
Haushaltsmanager_in - sondern gaben ihm auch eine neue Bezeichnung.

Vom Bouteillier zum Butler
Mit dem Übergang in einen anderen Sprachraum änderte sich neben der hauptsächlichen Beschäftigung nämlich gleichzeitig die Phonetik: Das etwas einfacher strukturierte Englisch machte
aus dem klangvollen "Bouteillier" den leichter auszusprechenden "Buteler". Ein Wort, das die Bewohner der Inseln an frühere Zeiten erinnert haben muss, denn es findet sich bereits im
mittelalterlichen Anglonormannisch - wo es zwar keine/n Hauswirtschafter bezeichnete, aber immerhin eine Person, die mit der Beaufsichtigung des Kellers und des darin lagernden Weines
beauftragt war.

Butlerin, weiblicher Butler oder Butleresse?
Die auf so seltsame Weise miteinander verschlungenen sprachlichen Pfade erklären auch, warum sich für die "Hauswirtschafter_in im gehobenen Haushalt" der Begriff Butleresse durchgesetzt hat: Er ist eine Reminiszenz an den Ursprung seiner maskulinen Version, denn sowohl französisch als auch anglonormannisch gehören zur Familie der romanischen Sprachen. Mit dem Anhängen der hierfür übliche weiblichen Endung -esse stehen Butler oder Butleresse auf einer Stufe mit dem Duc und der Duchesse - also dem Herzog und der Herzogin, deren Haushaltsmanager sie sind. Wenn das mal nicht mehr als ein linguistischer Zufall ist...
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Ausbildung zum Butler / Butleresse
 
 
Ein Ort, an dem Träume wahr werden: die Butlerschule in Deutschland
 
Wenn Sie auf der Suche nach einer sinnvollen Ausbildung sind, die Ihnen ein neues, zukunftsorientiertes Berufsbild bietet, ist die deutsche Butler Akademie der Ort, an dem sich Ihr Wunsch erfüllen kann. Sie werden im Lauf des Kurses an viele verschiedene Tätigkeiten heran geführt, die zum Alltag eines Butlers oder der Butleresse gehören, und Sie können dabei sicher sein, die in diesem Bereich umfangreichste Ausbildung zu erhalten. Ein besonderes Merkmal bei dieser Ausbildung stellt die Option dar, eine kostenfreie Verlängerungsmöglichkeit bis zu 2 Wochen nutzen zu können. Sie entscheiden also, wann Sie "genug" gelernt haben, ohne dass Sie mehr bezahlen müssen.
 
Alles aus einer Hand - All Inclusive


In der Akademie für angehende Butler wird das Wissen gebündelt, das Sie benötigen, um für Ihre späteren Einsätze bestens gerüstet zu sein. Neben dem ausführlichen Theorieteil ist hier auch die Praxis ein ganz wesentlicher Teil, ein Teil, der Sie schon einmal an die Orte führt, an denen Sie später arbeiten werden. Im All Inclusive Angebot ist auch der Besuch von Weinkellern, schicken Restaurants und Hotels der gehobenen Klasse enthalten. Damit erhalten Sie schon einmal den Blick eines Insiders, der Ihnen während der Ausbildung sehr viel über die Welt der Reichen und Berühmten und die Spielregeln, die in dieser Welt herrschen, verrät. Interessante Ausbildungsorte mit berühmten Namen warten auf Sie - lassen Sie sich überraschen!
 
Die Deutsche Butler Akademie: ein Name mit gutem Klang

Die Teilnehmer der Kurse an der Butlerschule in Deutschland kommen aus aller Welt, um in der Nähe von Hamburg gemeinsam zu lernen. Die deutsche Butlerschule hat sich seit Beginn ihres Bestehens einen sehr guten Namen gemacht und gilt als führend in diesem Bereich. Es handelt sich hier um die umfangreichste Ausbildung, die in kompakter Form Wissen aus vielen Einzelbereichen, wie Haushaltsführung, Etikette, Umgang mit Speisen und Getränken, zusammen führt.
 
Die kostenfreie Verlängerungsmöglichkeit bis zu 2 Wochen erlaubt dabei auch ein individuelles Tempo, das dem einzelnen Schüler sehr viel Raum und Zeit gewährt. Man kann diese Ausbildung als "all inclusive" bezeichnen - es entstehen keine versteckten Extrakosten außer den für die Kurse angegebenen. Unterkunft, Verpflegung, Transportkosten, Ausflüge und sogar eine dreiteilige Butler-Uniform sowie diverse Utensilien, die Sie für Ihre spätere Tätigkeit benötigen. Dies macht die Ausbildung zu einer wirklich reizvollen und transparenten Option.  
 
Spannende Ausbildungsorte - lernen Sie neue Welten kennen!
 
Die renommierte Butlerschule in Deutschland legt in ihrer Arbeit und in ihrem Angebot großen Wert darauf, ihre Schüler als Individuen auf ihrem Weg zum Butler zu begleiten und zu geleiten und sie vorsichtig an die Aufgabengebiete heran zu führen. Die Absolventen der Deutschen Butler Akademie berichten mehrheitlich davon, dass sie den Sprung in die Praxis als sehr angenehm empfanden, und
dass ihnen die Angst genommen wurde.
 
So wachsen die Teilnehmer in diese für sie oft völlig neue Welt selbstverständlich hinein. Die umfangreichste Ausbildung im Bereich des Butler Trainings und das daraus resultierende hohe Niveau führt dazu, dass die Absolventen der Akademie sehr gefragt sind auf dem Jobmarkt. Sie wählen mit der Teilnahme an einem Kurs also einen Erfolg versprechenden Weg. Jeder nach seinem Tempo
 
Die kostenfreie Verlängerung bis zu 2 Wochen sowie die Möglichkeit, im Anschluss ein bezahltes Praktikum, das die Deutsche Butler Akademie Ihnen als Exklusivangebot bietet, ist ein echtes Plus der Akademie, denn es hat sich in der Praxis erwiesen, dass die Schüler unterschiedlich schnell lernen. Der Druck wird so genommen und individuelle Lösungen werden möglich.
 
All inclusive – auch damit sticht die Akademie als besonders hervor. Versteckte, unerwartete Kosten, Module, die extra bezahlt werden müssen - so etwas kennt man hier nicht. die Ausbildungsorte werden genau ausgewählt und auch nach der Prämisse gewählt, dass den Schülern viel Abwechslung und ein buntes Programm
geboten werden soll. Eine spannende Reise durch die Welt der Reichen kann die Ausbildung also werden!
 
Photo
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded