Profile cover photo
Profile photo
Gunnar Ries
275 followers
275 followers
About
Posts

Post has shared content

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Nur mal gaaanz kurz am Rande bemerkt: "Es ist heikel, ein Pro und Contra zur privaten Seenotrettung zu einer Zeit zu bringen, da es bei der staatlichen Seenotrettung politisch gewollte Lücken gibt. " (Die Chefredaktion der „Zeit“ heute auf
SEITE 1, Gut gemeint, aber nicht gut genug -
Zum Pro und Contra private Seenotrettung in der ZEIT) ist ziemlicher Bullshit aus dem Munde/Feder von Qualitätsjournalisten. Aus einem ganz einfachen Grund. In Deutschland übernimmt nämlich die #DGzRS, die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger seit mehr als 150 Jahren die Seenotrettung. Das ist ein rein privater Verein, der sich alleine (!) über Spenden finanziert. Also nichts anderes als eine NGO, wie sie auch die im Mittelmeer aktiven Organisationen darstellen. Und die #DLRG, die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft, die an den Stränden, Flüssen und Badeseen aufpasst, dass niemand absäuft, ist auch eine nichtstaatliche Organisation. Wir lernen also, dass es ohne private Seenotrettung an unseren Küsten und an unseren Badeseen ziemlich düster aussehen würde. Diese Tatsache bei der Diskussion nicht zu nennen, stattdessen so zu tun, als wenn alles staatliche in Ordnung, alles private bei der Lebensrettung (und was ist mit den Leuten der Freiwilligen Feuerwehren?) ist einem Qualitätsjournalismus schwer anzukreiden. Das sich die #Zeit das erlaubt, spricht gegen sie. Und es waren Schnitzer wie dieser, die mich bewogen haben, mein Abo zu kündigen. https://meedia.de/2018/07/16/die-gefaehrdung-der-menschenwuerde-warum-man-fuer-das-procontra-zu-privater-seenotrettung-in-der-zeit-dankbar-sein-sollte/
Add a comment...

Fintan O’Toole: Trial runs for fascism are in full flow
Babies in cages were no ‘mistake’ by Trump but test-marketing for barbarism
https://www.irishtimes.com/opinion/fintan-o-toole-trial-runs-for-fascism-are-in-full-flow-1.3543375
Add a comment...

Post has attachment
Wait while more posts are being loaded