Profile cover photo
Profile photo
PERRY RHODAN-Redaktion
391 followers -
PERRY RHODAN ist die größte Science-Fiction-Serie der Welt. Seit 1961.
PERRY RHODAN ist die größte Science-Fiction-Serie der Welt. Seit 1961.

391 followers
About
Communities and Collections
Posts

Post has attachment
Einige persönliche Worte des Redakteurs im Redaktionsblog von heute:

Gratulation an Michelle Stern

Heute feiert eine Autorin einen »runden« Geburtstag, die unsere Serie in den vergangenen Jahren durch eine Reihe hervorragender Romane bereichert hat: Ich meine Michelle Stern, die am 20. Juli 1978 geboren worden ist. Sie betreut die Leserseite der PERRY RHODAN-Serie, sie schreibt Romane, und sie besucht Fan-Veranstaltungen, bei denen sie gern mit den Lesern diskutiert.

Wann genau es war, weiß ich gar nicht mehr – aber bei einem ColoniaCon in den Nuller-Jahren wurde mir die junge Autorin von Susan Schwartz vorgestellt. Wir wechselten damals nur einige Worte, und es sollte einige Zeit dauern, bis wir zusammenarbeiteten: Zu der Fantasy-Serie »Elfenzeit«, an der Susan Schwartz als Exposéautorin und ich als Redakteur gemeinsame Sache machten, steuerte Michelle Stern einen Roman bei.

Der eigentliche Einstieg kam mit PERRY RHODAN NEO. Schon 2012 veröffentlichte sie ihre ersten Romane für diese Serie; die Autorin arbeitete sich in den Serienkosmos ein, wurde immer stärker im Ausdenken phantastischer Aliens – und so war es nur eine Frage der Zeit, bis sie auch bei PERRY RHODAN mitwirkte. 2015 eröffnete sie mit dem Roman »Zeitriss« einen neuen Zyklus – seither steuerte sie viele weitere Romane bei.

Heute kann sie einen runden Geburtstag begehen. In Gedanken feiern wir mit ihr. Ich freue mich schon auf weitere Romane, die ich von ihr lesen kann. Alles Gute, liebe Michelle!
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Zum Start ins Wochenende gibt's ein neues YouTube-Video von Ben Calvin Hary auf unserem Kanal »Perryversum«! 🎬
Add a comment...

Post has attachment
Rainer Schorm zeigt das Innere eines Seuchenschiffes!
Tod und Hoffnung im aktuellen Roman von PERRY RHODAN NEO ... 😵
Zum Inhalt: https://bit.ly/2Lv8AH3
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Keine Science Fiction, keine phantastische Literatur – heute stellen wir einen preisgekrönten deutschsprachigen Schriftsteller vor: Clemens Meyer. Sein aktueller Kurzgeschichtenband hat unseren Redakteur begeistert … »Geschichten, die im Leser nachwirken« … Lest selbst!
Hier geht's zur Redaktionsempfehlung: https://bit.ly/2JB6qAo
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Rüdiger Schäfer und Rainer Schorm sowie die neue Handlungsstaffel »Die Allianz« bei PERRY RHODAN NEO! 😎
Hier geht's zum Abo: https://bit.ly/2zoNyDM
Add a comment...

Kurzer Bericht des Redakteurs im Redaktionsblog von heute:

Autorentreff in den Colonnaden

Weil sich terminlich ein »größeres Loch« auftat, ergab sich die Gelegenheit, den geplanten »schnellen Kaffee im Stehen« in ein »Mittagessen mit Besprechung« zu verändern: Ich traf mich mit dem PERRY RHODAN-Autor Kai Hirdt und der PERRY RHODAN NEO-Autorin Madeleine Puljic unter freiem Himmel in einem Restaurant in den Colonnaden. Dabei tratschten wir natürlich auch über aktuelle Themen, besprachen aber vor allem anstehende Projekte.

Kai Hirdt arbeitet derzeit intensiv an einem Doppelband, Madeleine Puljic sitzt an einem Projekt, das wir 2019 veröffentlichen werden. Ich informierte darüber hinaus über aktuelle Themen bei uns im Verlag und in der Redaktion sowie deren Auswirkungen auf die Autorinnen und Autoren. Die zwei Stunden unserer Besprechung rasten viel zu schnell vorüber – ich finde den Gedankenaustausch mit Autoren immer wichtig und bereichernd.
Add a comment...

Post has attachment
Einige subjektive Worte zur aktuellen Reise:

PERRY RHODAN in der Hansestadt

Mit den Kolleginnen Katrin Weil und Philine-Marie Rühmann vom Marketing reiste ich heute nach Hamburg. Verlieren wir keine unnötigen Worte über die Probleme mit der Bahn – das kann nun mal passieren –, kommen wir kurz zu den Inhalten unserer Reise.

Wir absolvierten zwei Termine im Hauptgebäude der Bauer Media Group. Beides Mal ging es um PERRY RHODAN-Band 3000; dazu wollen wir mithilfe der Kolleginnen und Kollegen im Konzern die eine oder andere Aktion starten. (Dazu verrate ich erst mehr, wenn alles »eingetütet« worden ist, wie man das heutzutage nennt.)

Ich hatte noch einen Termin mit den Kollegen des Büros, das für uns die Korrekturarbeiten erledigt. Kaffee trinken auf einem winzigen Balkon über einem Fleet der Speicherstadt – das hat was.

Danach kurz am Jungfernstieg vorbei – siehe Foto –, ein eher durchschnittliches italienisches Essen und ein gemütliches Ausklingen des Abends im »Dock 3«. Bisher ist die Reise sinnvoll und bereichernd. Schauen wir mal, wie der Mittwoch wird.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Gerade notierte der Redakteur das hier im Redaktionsblog:

PERRY RHODAN auf chinesisch

Zu den großen Rätseln meines Berufes gehört, dass ich nicht genau weiß, wann unsere Serie wo veröffentlicht worden ist. Das hat einen einfachen Grund: Offenbar gab es immer wieder illegale Publikationen oder zumindest Veröffentlichungen, die – um es vorsichtig zu sagen – so abgewickelt wurden, dass sie bei uns im Verlag nicht vernünftig verzeichnet sind.

So tauchen jetzt Abbildungen chinesischer Ausgaben auf, die ich noch nie zu Gesicht bekommen haben. Ich finde die Covergestaltung interessant, habe diese Bände nicht in unserem Archiv und kann mir nur vorstellen, dass sie eben nicht hundertprozentig offiziell waren – um es vorsichtig zu sagen …
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Heute im Redaktionsblog: Der Redakteur hat endlich das Con-Buch zum diesjährigen GarchingCon gelesen ...

Ein Con-Buch zu Trudering

Wie ich von allen Seiten gehört habe, war der diesjährige GarchingCon ein echter Erfolg. Die elfte Auflage der erfolgreichen Con-Reihe fand in Trudering statt, gewissermaßen im Exil, was aber weder dem Programm noch der Laune der Gäste schadete. Es gab ein Buch zum Con, das Ekkehardt Brux zusammengestellt hatte – das 168 Seiten starke Buch habe ich an diesem Wochenende zu Ende gelesen.

Es sieht richtig gut aus, und der Inhalt kann sich auch sehen lassen. Es gibt Beiträge, bei denen ich nicht verstehe, was sie in diesem Buch zu suchen haben – etwa über »Die rätselhafte Hauptstadt der Shu« oder irgendwelche Astroarchäologie –, dafür gibt es umso mehr, deren Lektüre sich lohnt. Viele Artikel und Kurzgeschichten zu unterschiedlichsten Themen sind enthalten.

Unter der Überschrift »Der Job ist super. Aber auch anstrengend.« äußert sich beispielsweise Christian Montillon zu seiner Aufgabe als Exposéautor. Auch der Autor Michael Marcus Thurner wird interviewt und erzählt von seiner Arbeit. Schön sind die kurzen »Wusstest du schon?«-Einblendungen, in denen viel Hintergrundwissen zu PERRY RHODAN vermittelt wird.

Die 168 Seiten kann ich nicht komplett würdigen. Ich kann nur sagen, dass die Gesamtwirkung absolut positiv ist. Man erfährt mehr über die Serie und ihre Macher, aber auch über die Fan-Szene und deren Persönlichkeiten. Sehr schön!

Übrigens kann man das Buch nach wie vor bestellen; ich finde, es lohnt sich auch für Leute wie mich, die den Con nicht besucht haben. Es sieht aus wie ein professionell gestaltetes Taschenbuch, kostet neun Euro plus Versandkosten und kann direkt im Shop des GarchingCons bestellt werden.
Photo
Add a comment...

Darüber schrieb der Redakteur heute im Redaktionsblog:

Ein zweiter Con in Brühl

Was ich sehr gut finde: Es wird einen zweiten BrühlCon geben. Dieser wird am 15. September 2018 starten – in der beschaulichen Stadt Brühl.

Fairerweise muss ich einräumen, dass er sicher nicht sehr groß ausfallen wird. Das wird aber die Aktivisten sicher nicht davon abhalten, einen schönen fannischen Tag zu verbringen, sich über Science Fiction im Allgemeinen, PERRY RHODAN im Besonderen sowie Gott und die Welt zu unterhalten.

Zwei Autoren sind zu Gast – die lassen sich bestimmt mehr oder weniger gern mit Fragen löchern. Erste Informationen verrät Volker Hoff in seinem Blog »Zeitreisender«. Ich wünsche schon jetzt viel Spaß!
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded