Brief 14 – Monastère royal de Brou
www.burgund-ferien.org

Wenn Sie sich als kulturinteressierter Gast im Südburgund aufhalten, kommen Sie nicht am königlichen Kloster von Brou in Bourg-en-Bresse vorbei. Margarete von Oesterreich, die mit Philipp dem Schönen von Savoyen verheiratet war, wurde 1504 mit 24 Jahren Witwe und beschloss, vor den Toren von Bourg-en-Bresse ein Kloster erbauen zu lassen, dessen Kirche die Grabmäler Ihres Gatten, der Schwiegermutter und ihr eigenes beherbergen sollte. Innerhalb von 25 Jahren wurde dieses einmalige architektonische Kunstwerk errichtet, für das sie die besten Handwerker und Künstler der damaligen Zeit aufbot, dessen Fertigstellung sie nicht mehr erlebte, und das seit 1791 unter Denkmalschutz steht.
http://fr.wikipedia.org/wiki/Monument_historique_(France)
http://brou.monuments-nationaux.fr/fr/
2
1
Add a comment...