Profile cover photo
Profile photo
Inkless GmbH Tattooentfernung
1 follower
1 follower
About
Posts

Post has attachment

Top 10 Gründe, um sein Tattoo loszuwerden
Was war dein Grund?

Wir werden oft gefragt, warum sich andere ihr Tattoo entfernen lassen. Deshalb haben wir die Top 10 der Gründe für eine Tattooentfernung zusammengestellt. Die Liste ist natürlich nicht abschließend, aber viele unserer Kunden hatten einen der folgenden Gründe:
Tattooentfernung TOP10 Gründe von Inkless

Nummer 10: Das Arschgeweih

Natürlich nicht nur Steißbeintätowierungen, sondern auch viele andere Motive, die eine kurze Zeit in Mode waren, verlieren über die Jahre ihren Charme. Eine Tattooentfernung, zumindest soweit, dass ein Cover-Up deckend gestochen werden kann, wird oft verlangt. Spitzenreiter unter diesen Tätowierungen ist immer noch das Arschgeweih, viele Kundinnen wollen es nach Jahren loswerden.

Nummer 9: Der Ausrutscher - ein (sehr) schlechtes Tattoo

Wir alle haben gute und schlechte Tage, so geht es leider auch dem Tätowierer. Schlecht gestochene Tätowierungen oder Tattoos von Anfängern sind deshalb ein sehr häufiger Grund es wieder loszuwerden.

Die Geschichte einer Tattooentfernung nach einer längeren Nacht mit viel Alkohol kommt dabei häufiger vor als man denkt. Klingt das nach einer Geschichte, die dir wiederfahren ist – dann lass es uns wissen?

Nummer 8: Das Tattoo ist ausgeblichen

Ursprünglich klare Farben und schöne Kanten, nach einiger Zeit dann ein Ausbleicheffekt. Auch Tattoos altern und die Farbe unter der Haut wird über die Jahre ganz langsam vom Lymphsystem abgetragen. Anstelle mit einem ausgewaschenen Tattoo an den Strand zu gehen, entscheiden sich viele deshalb für die Vorbereitung eines Cover-Ups (neues Motiv oder Nachstechen des alten). Besonders an den Rändern, die „verschwimmen“, wird häufig eine Tattooentfernung angefragt.

Nummer 7: Der neuer Arbeitgeber steht nicht auf Tattoos

Ob Polizeiausbildung, Bankangestellter oder Bürojob – in vielen Bereichen sind sichtbare Tätowierungen nicht gern gesehen oder gar ein Ausschlusskriterium für eine langfristige Beschäftigung. Eine berufliche Chance durch ein Tattoo zu verbauen wäre leichtsinnig und so entscheiden sich viele Kunden genau aus diesem Grund zu einer Tattooentfernung. Aufgepasst – denn eine vollständige Entfernung dauert seine Zeit, deshalb lieber gleich am Anfang der Ausbildung damit beginnen. Ein paar dieser Fälle hatten wir in unserem Freundeskreis – was uns deshalb motivierte InkLess zu gründen.

Nummer 6: Zu wenig Haut, zu viele Tattoos

Wusstest du, dass der menschliche Körper im Durchschnitt „nur“ 2 Quadratmeter Hautfläche hat. Viele Stellen eignen sich nicht für Tattoos. Das führt zwangsläufig zu einem Problem – denn, wer neue Motive mag, muss sich irgendwann vom Alten trennen. Cover-Ups sind beliebt und rechtzeitig vor Tattoo-Conventions kommen immer mehr Kunden mit dem Wunsch, Platz für ein neues Tattoo zu schaffen. Da die Deckkraft von neuen Tattoos deutlich höher ist, wenn die alte Tätowierung zumindest teilweise entfernt ist, lohnen sich ein paar Sitzungen, um ein besseres Endresultat beim Cover-Up zu erzielen.

Nummer 5: Das „Permanent“ Make-Up

So schön eine kosmetische Tätowierung nach dem Stechen ist, sobald die Farben verbleichen oder gar die Haare der Augenbrauen verschwimmen, ist es dringend Zeit für eine Veränderung. Das Gesicht ist jeden Tag den Blicken anderer ausgesetzt, schon kleine Unstimmigkeiten führen zu Unwohlsein. Dazu kommt, dass viele Permanent Make-Ups ihrem Versprechen ein „Leben lang“ zu halten nicht gerecht werden.

Nummer 4: Location, Location, Location

Nicht jedem liegt ein Tattoo in sichtbaren Regionen. Oft kommt es aber selbst bei normalerweise von Kleidung bedeckten Regionen (z. B. Achseln oder Rücken) vor, dass der Ort des Tattoos einfach nicht passen will. Da Tattoos in der Regel permanent sind, kann vorher auch nicht getestet werden. Wem die Körperstelle des Tattoos nicht mehr gefällt, dem bleibt also nichts anderes übrig, als eine vollständige Tattooentfernung zu nutzen und sich hoffentlich zwei Mal zu überlegen, ob man ein neues Tattoo an einer anderen Stelle möchte.

Nummer 3: Veränderung der Lebensumstände

Klingt langweilig, muss es aber nicht unbedingt sein. Einige unserer Kunden sind Eltern geworden und wollten mit gutem Beispiel voran gehen. Andere fühlten sich nicht mehr wohl mit so viel Farbe unter der Haut und hatten Angst wegen der möglichen gesundheitlichen Nebenwirkungen. Solche Veränderungen können das Tattoo in Frage stellen. Um sich wieder wohl in der eigenen Haut zu fühlen, buchen diese Kunden oft eine vollständige Tattooentfernung.

Nummer 2: Dem Partner gefällt das Tattoo nicht

Ganz unter uns – wer würde für seinen Partner nicht „fast“ alles tun. Umso schlimmer, wenn der Name der letzten Partnerschaft, ein schlechtes Tattoo oder eine falsche Stelle zu ständigem Streit in der Partnerschaft führt. Aus nachvollziehbaren Gründen entscheiden sich viele Kunden dafür, dann eine vollständige Tattooentfernung vorzuziehen. Da nach wenigen Sitzungen das Tattoo meistens schon verblasst ist, stellt sich in den meisten Fällen auch bald ein Erfolgserlebnis – und hoffentlich Ruhe in der Beziehung ein.

Nummer 1: Man kann sein Tattoo einfach nicht mehr sehen

Der mit Abstand häufigste Grund ist, dass man selbst sein Tattoo nicht mehr sehen kann. Ein riesiges „From Dusk Till Dawn“ – Tribal auf dem Arm war vielleicht für die ersten 1000 Tage nett anzusehen, aber „lebenslang“ ist eine verdammt lange Zeit. Oft kann der Auslöser ganz unterschiedlich sein, aber viele unserer Kunden waren schon über lange Zeiträume mit ihrem Tattoo unzufrieden. Ein sehr nachvollziehbarer Grund für eine Tattooentfernung.

Du hast unter den TOP10 Gründen deinen Beweggrund nicht gefunden?
Kein Problem – lass uns wissen warum du dein Tattoo loswerden wolltest und wir nehmen es in die Top 10 Liste für 2017 auf.
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
25/03/2017
10 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Auf eure Anfrage hin haben wir die Top10 Gründe für eine Tattooentfernung zusammengestellt. Basierend auf unseren Kunden und ihren Hintergrundgeschichten.

Vergleiche und lass uns wissen, ob dein Grund auch mit dabei war ..
Add a comment...

Post has attachment
Wir haben aufgrund eurer Rückfragen eine Übersicht zu den TOP10 Gründen zusammengestellt, warum sich Kunden bei uns ein Tattoo entfernen lassen.

Bitte lasst einen Kommentar da, ob euer Grund mit dabei gewesen ist :)



http://ow.ly/WYkm309W9Fw

Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Hier 9 gute Gründe, um noch heute sein Tattoo loszuwerden. Wir hoffen die Beispielpersonen im Artikel haben ein gutes Tattooentfernungsstudio :)

Add a comment...

Post has attachment
Focus weißt zurecht darauf hin, dass eine sorgfältige Nachbehandlung nach jeder Sitzung das A & O ist.

Und gegen die Schmerzen verwenden wir ein Kaltluftgerät.
Schaut euch bei uns auf der Webseite um und kommt zu einer kostenlosen Voruntersuchung vorbei: www.inkless.gmbh

Add a comment...

Post has attachment

Trägst du vielleicht gefährliche Farben unter deiner Haut?

Tattooentfernung der potentiell giftigen Farben:
Neue Studien zeigen, dass in Tattoofarben unbekannte Risiken schlummern!

Unser neuer Artikel beschäftigt sich mit dem Problem der Gefahrenstoffen in Farben.

Add a comment...

Post has attachment
Heute Nacht verteilen wir die ersten Flyer rund um unseren Laden in Schöneberg. Welcher gefällt euch am besten?

www.inkless.gmbh
PhotoPhotoPhoto
28/02/2017
3 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Was für ein Spiel beim 51. Super Bowl. Dieser Fan der New England Patriots war sich schon vor dem Spiel sehr sicher, dass seine Mannschaft gewinnt. Falls ihr weniger treffsicher wart, schaut bei uns vorbei.

Hoffentlich hat er ein gutes Studio zur Tattooentfernung (www.inkless.gmbh)
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded