Profile

Cover photo
Marius Müller
Attended Gala- Bau
7,971 views
AboutPostsPhotosVideos

Stream

Marius Müller

Shared publicly  - 
 

Bier ist gesund!!!! ;-)

Untersuchungen aus Finnland und Italien haben gezeigt, dass mit einem mäßigen und regelmäßigen Bierkonsum (0,5l/ Tag) das Risiko an Nierensteinen zu erkranken um 40 % sinkt. Eine Mailänder Ärztegruppe hat Bier zur „kostengünstigsten Vorsorgemaßnahme bei Nierensteinen“ erklärt.

Bier zu trinken ist weiterhin ein anerkannter Schönheitstipp. Schon die alten Ägypterinnen benutzten den Schaum des Bieres, um die Frische ihres Teints zu verbessern. Nicht ohne Grund. Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass die im Bier enthaltene Phosphorsäure – als Bestandteil der Zellbausteine – für die Haut von besonderer Bedeutung ist.

1 Liter Bier enthält darüber hinaus 45 Prozent des Tagesbedarfes an Kalium und Magnesium. Beide Mineralien sind besonders wichtig für die störungsfreie Arbeitsweise von Nerven und Muskeln.

Bier ist auch nicht der Auslöser für den so genannten Bierbauch. Die Komponenten des Bieres, Hopfen, Alkohol und sowie Kohlensäure, regen den Appetit an. Pils selbst besitzt weniger Kalorien als Orangensaft oder andere Fruchtsäfte.

Bier wurde mit Blick auf seinen Hopfen- und Alkoholgehalt über Jahrhunderte für einen gesunden Schlaf empfohlen. Auch heute noch wirkt ein Bier nach Feierabend durchaus entspannend. Heute ist diese Empfehlung nicht mehr in vollen Umfang haltbar, da Bier wesentlich weniger Hopfen enthält wie vor 200 Jahren. Jüngste wissenschaftliche Untersuchungen an der Universität Granz legen eher den gegenteiligen Schluss nahe.

Bier hat sich auch als ein probates Vorsorgemittel gegen Osteoporose herausgestellt. Osteoporose hat sich längst zu einer Volkskrankheit entwickelt. Die Mehrzahl der Frauen und 20% aller Männer erkranken inzwischen an Osteoporose. 2,4 Mrd. kostet die Krankheit jährlich unserem Gesundheitswesen. Der Anteil von 40mg Silicium in einem halben Liter Bier deckt nahezu den gesamten Tagesbedarf eines Erwachsenen (20-50mg). Silicium ist für die Stabilisierung der Knochen von entscheidender Bedeutung.

Bier ist auch ein wichtiges Mittel im Kampf gegen Herz-Kreislauferkrankungen (z.B. Herzinfarkte). Mäßiger und regelmäßiger Alkoholkonsum wirkt vorbeugend gegen Herz-Kreislauferkrankungen. Das Risiko sinkt bei leichtem bis moderatem Alkoholkonsum um bis zu 30%. Die Ursachen hierfür sind noch nicht eindeutig geklärt. Möglicherweise hängt diese Wirkung mit der blutverdünnenden Wirkung von Alkohol zusammen.

Zum anderen ist der Anteil von B-Vitaminen (Folsäure, B6 und B12), die bei der Gärungausgeschüttet werden, im Bier besonders hoch. Diese Vitamine wiederum sorgen dafür, dass der Körper bestimmte giftige Animosäuren nicht produziert, die Gefäßschäden hervorrufen.

Wichtig ist in diesem Zusammenhang wiederum das angemessene und moderate (moderare ~ kontrollieren, einschränken, beschränken) Trinkmuster. Wer im Zusammenhang mit Essen täglich etwa 0,5 bis 1 Liter Bier zu sich nimmt, erreicht im Durchschnitt die größte gesundheitsfördernde Wirkung. Demgegenüber steigt nach wissenschaftlichen Untersuchungen das Risiko Herz- Kreislauferkrankungen zu erleiden, wenn man nur an Wochenenden und dann besonders viel trinkt.

Bier wirkt auch vorbeugend gegen durchblutungsbedingte Schlaganfälle, da – wie schon beschrieben - Alkohol offenbar blutverdünnende Wirkung hat.

Maßvoller und regelmäßiger Bierkonsum steigert aufgrund langjähriger Studien die Lebenserwartung.

Schließlich haben Untersuchungen gezeigt, dass ein moderater und maßvoller Bierkonsum nachweislich das Risiko an Altersdemenz zu erkranken um bis zu 50% senkt. Aus diesem Grund werden z.B. in immer mehr US – amerikanischen Altenheimen einmal täglich ein halber Liter Bier ausgeschenkt.

Quelle: Kloster Andechs

 ·  Translate
1
Add a comment...
Education
  • Gala- Bau
Apps with Google+ Sign-in
Basic Information
Gender
Male