Profile cover photo
Profile photo
ART Stalker
44 followers -
Kunst + Bar + Events
Kunst + Bar + Events

44 followers
About
Posts

Post has attachment
Zum Staunen, zum Lachen und zum Träumen: Erste magische Soirée im Art Stalker. Die Welt der kleinen und großen Wunder, des Unerhörten und Ungereimten, ebenso wie Herz und Humor, wenn es gilt, aus Missgeschicken und schrägen Situationen das Beste zu machen.

Be-zaubert wird an diesem besonderen Abend außerdem durch live begleitende Akkordeonmusik.

Beste Unterhaltung für große und kleine Leute garantieren der Zauberkünstler Baru-Cha, das Comedy-magic-Duo Pepitone und am Akkordeon Hugo Bascope

Sonntag 28.01.2018
Beginn: 19:00 Uhr
Vorverkauf: 6,00 € / Abendkasse: 8,00 € / Ermäßigt 5,- €

Tickets gibt es direkt bei ART Stalker oder online https://www.eventbrite.de/d/germany--berlin/art-stalker/

ART Stalker - Kunst+Bar+Events - Kaiser-Friedrich-Str. 67 - 10627 Berlin
+49(0)30 - 22052960 - mail@art-stalker.de- www.art-stalker.de
Add a comment...

Post has attachment
Crossover bedeutet für die deutsch-kanadische Saxophonistin Claudia Tesorino spielen was ihr gefällt. So hat sie sich ein Programm mit ihren Lieblingsstücken aus den verschiedensten musikalischen Genres zusammengestellt. Zu hören sind eigens für sie geschriebene Arrangements für Saxophon und Band aus dem klassischen Saxophon-Repertoire, World-Music, Jazz Standards von Paul Desmond und Earl Bostic, Film-Musik sowie Songs von Michael Jackson, Grover Washington, Stevie Wonder und Motown. Mit diesem Programm war sie bereits als Guest-Entertainer an Bord amerikanischer Kreuzfahrtschiffe auf den Weltmeeren unterwegs.

Begleitet wird sie von einer hochkarätig besetzten Band von Musikern aus Berlin und New York. Featuring Craig Holiday Haynes, Sohn der Jazz-Legende Roy Haynes und ehemaliger Schlagzeuger im Arkestra von und mit Sun Ra.

http://www.claudiatesorino.com/music/crossover-show/

Claudia Tesorino – Sopranino-, Sopran- und Alt-Saxophon
Clemens Süssenbach – Klavier
Thomas Walter – Gitarre
Max Hughes – E-Bass
Craig Holiday Haynes (aus NYC) – Schlagzeug

Samstag 20.01.2018
Beginn: 20 Uhr
VVK 10,- € / AK 15,- € / Studenten 6,- €
Tickets gibt es direkt bei ART Stalker oder online https://www.eventbrite.de/d/germany--berlin/art-stalker/

ART Stalker - Kunst+Bar+Events - Kaiser-Friedrich-Str. 67 - 10627 Berlin
+49(0)30 - 22052960 - mail@art-stalker.de- www.art-stalker.de
Add a comment...

Post has attachment
Ines Herrmann
Support: Olivia Thaws
Singer-Songwriter

Ines Herrmann
Ines ist eine starke Sängerin und Singersongwriterin. Sie lebt in Dresden und wird inspiriert vom Leben, der Liebe und der Realität. Ihre Songs schreibt sie auf Englisch. Verglichen wird sie oft mit Norah Jones, Regina Spector, Jewel und LP.
www.inesherrmann.eu
www.facebook.com/inesherrmann.eu/videos/955822797888891/
https://youtu.be/kS-HycUfNJY
www.soundcloud.com/inesherrmann

Support act: Olivia Thaws
Olivia ist eine Singer-Songwriterin aus Berlin, die schon immer all ihre Gedanken in Musik verpackt hat. Aktuell tingelt sie mit Gitarre und besonderer Stimme durch die kleinen Bühnen der Stadt und spielt Acoustic Pop. Ihr Motto: Lieder schreiben ist ein bisschen wie auftauen!
www.facebook.com/oliviathaws

Donnerstag 18. Januar 2018
Beginn: 20:30 Uhr
Vorverkauf 5 € / Abendkasse 7 € / Studenten 3 €
Tickets gibt es direkt bei ART Stalker oder online https://www.eventbrite.de/d/germany--berlin/art-stalker/

ART Stalker - Kunst+Bar+Events - Kaiser-Friedrich-Str. 67 - 10627 Berlin
+49(0)30 - 22052960 - mail@art-stalker.de- www.art-stalker.de
Add a comment...

Post has attachment
Patrick Calvert ist ein in Berlin lebender Songwriter aus Irland. Michael Lapuks ist ein Multi-Instrumentalist aus Bremen. Die beiden haben sich vor gut einem Jahr kennengelernt und gaben schon bald in Berlin gemeinsame Shows. In letzter Zeit haben sie gemeinsam komponiert und aufgenommen und werden bei ihrem Konzert im Art Stalker einiges von ihrem neuen Material präsentieren. 'Irrestible footstomping country combined with some excellent songwriting' (Ralph McClean, BBC Northern Ireland).
www.youtube.com/watch?v=vpNGyBaJqGI
www.youtube.com/watch?v=tP8brzX2CDA

So., 14.01.2018
Beginn: 20:00 Uhr / start 8 pm
VVK 6,- € / AK 8,50 € / Studenten 3,- €
Tickets gibt es direkt bei ART Stalker oder online https://www.eventbrite.de/d/germany--berlin/art-stalker/

ART Stalker - Kunst+Bar+Events - Kaiser-Friedrich-Str. 67 - 10627 Berlin
+49(0)30 - 22052960 - mail@art-stalker.de- www.art-stalker.de
Add a comment...

Post has attachment
Ausstellung Saskia Salamon
Ausstellung: 10.01.2018 bis 18.02.2018
Vernissage: Mi. 10.01.2018 um 19:00 Uhr - Eintritt Frei
Musikalische Begleitung zur Vernissage am 10.01. von 19:00 bis 20:00 Uhr "Jimmy and the fleas".
Die freiberufliche Künstlerin Saskia Salamon malt mit allem anderen außer Pinsel, jedoch mit viel Farbe! Anspruchsvolle und Farbenfrohe Acrylmalerei auf Leinwand!
So entstehen abstrakte und farbenfrohe Werke.
Auch Titel gibt es nicht, da jeder das sehen soll, was er sich darin zu sehen wünscht. So wird ein Bild aus ihrer Sicht erst richtig lebendig.

Sie lässt sich inspirieren von Berlin, ihren Reisen, die Schönheit der unterschiedlichsten kulturellen Lebensformen der Menschen und alles Schöne um sie herum verarbeitet Saskia Salamon in ihren Bildern. Jedes ihrer Bilder ist ein Unikat, Nachdrucke gibt es nicht.

http://saskiasalamon.com/
Mittwoch 10.01.2018
Ausstellung Saskia Salamon
Ausstellung: 10.01.2018 bis 19.02.2018
Vernissage: Mi. 10.01.2018 um 19:00 Uhr - Eintritt Frei
Musikalische Begleitung zur Vernissage am 10.01. von 19:00 bis 20:00 Uhr "Jimmy and the fleas".

Anschliessend wie jeden 2. Mittwoch des Monats: Session-Zeit im ART Stalker präsentiert von Lothar Münner
Add a comment...

Post has attachment
Ben Rogers ist ein klassischer Geschichtenerzähler, mit einer Stimme wie rauchgetränkter, verschlissener Samt, vollgesogen mit schwarzgebranntem Whiskey. „Das dunkle Charisma diese Mannes muss man live erlebt haben, um es wirklich schätzen zu lernen“, schreibt das Magazin The Georgia Straight, das ihn, in Folge seines, von Kritikern hochgelobten Debuts ‚Lost Stories: Volume I’, in sein ‚Best of Bands 2013 aufnahm. Bens letztes Album ‚The Bloodred Yonder‘ wurde von seinem JUNO-Award nominierten, älteren Bruder Matt Rogers (The Harpoonist & The Axe Murderer) produziert und featured einige der besten Musiker West-Kanadas, unter anderem Matt Kelly (City and Colour) an Pedal Steel und Keyboards, Erik Nielsen (Rich Hope) am Bass, John Sponarski (Aaron Pritchett) an der Lead Gitarre, und Leon Power (Frazey Ford) am Schlagzeug.

Die Band wurde eingeladen, Konzerte für solch angesehen Acts wie Dwight Yoakam, Rodriguez, Daniel Romano, Pegi Young, The Harpoonist & The Axe Murderer, Frank Turner, Dustin Bentall, The Sojourners, Luke Doucet, und Tim Hus zu eröffnen. Rogers spielte bereits auf zahlreichen kanadischen Festivals, wie dem Burnaby Blues & Roots Fest, Kispiox Festival, In The House Festival, Canadian Music Week, NXNE, Home Routes, Evolve Festival, 2014 Folk Alliance Conference in Kansas City und wird an der diesjährigen South Country Fair teilnehmen. Darüber hinaus schrieb er mit anderen Künstlern Songs, wie zum Beispiel "Rise Up" für No Sinner, "Don't Make 'Em Like They Used To" and "Cry A Little" für The Harpoonist & The Axe Murderer, sowie ihre Single “Get Ready”. Rogers letzte Single “The Highway Of Tears”, ist ein Vorgeschmack auf die Dinge, die von diesem gereiften Songwriter noch kommen werden.

Den vermissten und ermordeten indigenen Frauen von Turtle Island gewidmet, werden die Erlöse aus dem Verkauf der Single, Hilfsprogrammen für indigene weibliche Gewaltopfer in seiner Heimatstadt Vancouver zugute kommen. Seine Kampagne führte ihn von Wohnzimmern, über Scheunen, bis hin zu namhaften Konzertvenues, entlang des ‚Highway of Tears‘ und in ganz Kanada. Der Song erregte ausserdem die Aufmerksamkeit von City and Colours - Mastermind Dallas Green, der den Song mit Rogers bei zwei ausverkauften Konzerten in British Columbia spielte. In der Hoffnung, seine Message weiterzuverbreiten und Konzertgänger weltweit zu fesseln, bricht Rogers - mit neuen Songs im Gepäck - nun auf nach Europa und darüber hinaus.

Im "ART Stalker" wird Ben mit seinem Trio, bestehend aus Matt Kelly (tenor & pedal steel guitar, backing vocals) und Erik Nielsen (upright bass, backing vocals) auftreten.

Pressestimmen zum Album ‚The Bloodred Yonder‘
“A kind of independent roots-rock mini-masterpiece ... sets the bar for future artists to strive to attain” - The Winnipeg Free Press
“Plenty of shiver-inducing moments thanks to an album that taps into a timeless essence usually found in the voices of more seasoned veterans.” - Vancouver Sun
“Gorgeous and tragic ... Rogers's strong songwriting should not be ignored” - Now Magazine
A loving tribute to the golden age of country while bringing something new to the table. ...swinging easily from bourbon-hazed ballads to gun-smoke folk topaisley-dipped Americana” - The Georgia Straight
“a real talent...twangy, rockabilly-tinged numbers and broodin country ballads“ - Exclaim!
www.benrogersmusic.com
Photo by Jody Ponto

www.youtube.com/watch?v=wrBrvpAXaWI
www.youtube.com/watch?v=JxQw7ANx380
www.youtube.com/watch?v=ow2swTGRlOw
www.youtube.com/watch?v=lRXmyNRgCsk
www.youtube.com/watch?v=IWU-be7az9g

Donnerstag 03.05.2018
Outlaw Country

Start: 20:30 Uhr
Vorverkauf: 7,50 € / Abendkasse: 10,00 € / Studenten: 4,- €

Tickets gibt es direkt bei ART Stalker oder online https://www.eventbrite.de/d/germany--berlin/art-stalker/
ART Stalker - Kunst+Bar+Events - Kaiser-Friedrich-Str. 67 - 10627 Berlin
+49(0)30 - 22052960 - mail@art-stalker.de- www.art-stalker.de
Add a comment...

Post has attachment
Kathy Kreuzberg
BERLINER NACHTGESANG - Lebenslieder einer Hauptstadt

Die Berliner Sängerin und Schauspielerin Kathy Kreuzberg wandert mit ihrem Lied- und Spielprogramm „Berliner Nachtgesang“ durch ein „Berlin noir“ weit nach Mitternacht. Ihre Lieder – eigene sowie eine gediegene Auswahl gerade nicht aus dem Cabaret-Mainstream – sind eine Liebeserklärung an diese Stadt, dort, wo die Straßen dunkler, nasser und pathetischer, aber auch lebenstrotziger sind. Erleben Sie Berliner Geschichten und Lieder „jenseits von Ansichtskartenklischees“ (Folker 01/16), „eindringlich und empathisch“ (live/lustig 2016), in denen „nichts übersehen wurde, was Menschen umtreibt“ (TA/ TLZ 2016). Begleitet wird sie einfühlsam am Piano und Analog-Synthesizer von Rob Niels.

… das Chanson Noir der neuen 20er Jahre hat gerade erst begonnen – und führt direkt in die allzu zwischenmenschlichen Katakomben Berlins.
www.berliner-nachtgesang.de
Photo by by Günther Schäfer

So. 25.02.2018
Beginn: 20:00 Uhr
Vorverkauf: 10€ / Abendkasse: 12€

Tickets gibt es direkt bei ART Stalker oder online https://www.eventbrite.de/d/germany--berlin/art-stalker/
ART Stalker - Kunst+Bar+Events - Kaiser-Friedrich-Str. 67 - 10627 Berlin
+49(0)30 - 22052960 - mail@art-stalker.de- www.art-stalker.de
Add a comment...

Post has attachment
AMERICANA UK – LIVE REVIEW
“I ADORE MARTIN’S TREMBLING VIBRATO AND ROUGH TOUGH ROCKER SENSIBILITY,  A MODERN FEISTY JOAN JETT,  SHE LOOKS COOL,  ACTS COOL,  SINGS COOL-  A PROPER ROCKSTAR.”

Die mehrfach mit Awards ausgezeichnete kanadische Singer/Songwriterin Christina Martin, wird ein akustisches/elektrisches Set, mit Songs aus ihrem neuen, im Frühjahr 2018 erscheinenden Album Impossible To Hold spielen. Bereits vor dem offiziellen Erscheinungstermin, wird die CD bei allen Konzerten erhältlich sein!

“Impossible To Hold” ist Martins sechstes und bislang stärkstes Studio-Album, mit dem sie eine perfekte Balance zwischen organischer Atmosphäre und makelloser Produktion erreicht. „Mit Songs wie ‘Keep Me Calm’ und ‘Always Reminding’ schreibe ich mehr als je zuvor über  Vertrauen und Liebe, aber das Bedürfnis über die dunkleren Dinge zu schreiben, die Teil unserer menschlichen Reise sind, habe ich nicht abgeschüttelt“. Guten Geschmack und leidenschaftlichen Gesang, mit nachdenklichen Texten verschmelzend, treffen sich auf ‚Impossible To Hold’ Musik und Poesie.

Christina begann eigene Songs zu schreiben und aufzunehmen, während sie sich in der Bar-Szene von Austin, Texas durchschlug. Ohne Unterlass nahm sie seitdem in Kanada auf und tourte dort, wie auch in Europa und Großbritannien, baute Kontakte auf, Online und ‚the old-fashioned way‘, und spielte und sang in großen und kleinen Konzertvenues, Lieder über Verlust, Liebe und Beharrlichkeit. Ihre Songs kamen in Filmen und im Fernsehen zum Einsatz und sie spielte weltweit auf Festivals, wie z.B. Rolling Stone Weekender Festival, Belfast Nashville Songwriters Festival, International Folk Alliance, Reeperbahn Festival, Canada Music Week.

Weitere Informationen zu Christina Martin finden Sie unter: www.christinamartin.net
https://youtu.be/TceGnYV9NuU
https://open.spotify.com/track/3x2QwXZ1SaIvKq0SBCyhdR

Do., 15.02.2018
Beginn / start: 20:30 Uhr / 8.30 pm

Vorverkauf / presale: 10,00 €
Abendkasse / at the door: 13,00 €
Studenten: 4,00 €

Tickets gibt es direkt bei ART Stalker oder online https://www.eventbrite.de/d/germany--berlin/art-stalker/
ART Stalker - Kunst+Bar+Events - Kaiser-Friedrich-Str. 67 - 10627 Berlin
+49(0)30 - 22052960 - mail@art-stalker.de- www.art-stalker.de
Add a comment...

Post has attachment
In diesem Vortrag rücken die weit verbreiteten Ideen warum wir Sexualität ausüben, nämlich aus Lust und zur Fortpflanzung, zunächst etwas in den Hintergund und ins Rampenlicht rückt die sogenannte Syndiastik - die Kommunikationsdimension zur Erfüllung von psychosozialen Grundbedürfnissen.

Durch Perspektivwechsel und Achtsamkeit auf dem Fokus der Bedeutung sexueller Handlungen und Intimität öffnen sich neue Räume der Lust und der Leidenschaft, was zu einer Verbesserung der gelebten Sexualtität führt.

Des Weiteren führen Mythen, unzureichende oder gar falsche Aufklärung häufig zur Entstehung von sexuellen Funktionsstörungen sowie Beziehungsstörungen und damit zu großem Leidensdruck. Anhand von Fallbeispielen erklärt der Sexualpsychologe moderne Therapie- und Behandlungsansätze und zeigt damit, wie das theoretische Wissen in der Praxis umgesetzt wird. Lassen Sie sich von den Ideen des Fachmanns der Berliner Charité inspirieren und beflügeln Sie Ihre eigene Sexualtiät.

Referent: Hannes Ulrich, M.Sc.
Sexualpsychologe und Systemischer Therapeut am Institut für Sexualwissenschaft und Sexualmedizin an der Charité - Universitätsmedizin Berlin

Sonntag 21.01.2018
Beginn: 18:00 Uhr
VVK 5,- € / AK 8,- € / Studenten 3,- €

Tickets gibt es direkt bei ART Stalker oder online https://www.eventbrite.de/d/germany--berlin/art-stalker/
ART Stalker - Kunst+Bar+Events - Kaiser-Friedrich-Str. 67 - 10627 Berlin
+49(0)30 - 22052960 - mail@art-stalker.de- www.art-stalker.de
Add a comment...

Post has attachment
Draht-Malerei Wokshop mit
Anastasia Kuzina

Keine Vorkenntnisse erforderlich, Material wird gestellt. Ein Getränk bis zu 3 Euro ist inklusive!
Kostenpauschale 25,00 €
Achtung: der Workshop wird in Englisch abgehalten.

Die Teilnehmer erstellen eine 2-dimensionale Zeichnung oder 3-dimensionale Skulptur aus Draht. Auch als Weihnachtsgeschenk geeignet!

Materialien: Drahtspulen verschiedener Durchmesser (1 mm, 2 mm, 3 mm), verschiedene Zangen, Drahtschneider. Bücher verschiedener Themen zur Inspiration und als Referenz (Biologie, Line art, Menschlicher Körper, Architektur, Vögel, etc.). Papier, Stifte, Klebeband, Transparentpapier. Vorgefertigte Metallrahmen ca. A4.

Ablauf:
30 Minuten: Einführung in das Drahtmalen, Diskussion von Unterschieden / Ähnlichkeiten zwischen der Erstellung von 2D- und 3D-Kunstwerken. Eine kurze Übung bei der Herstellung von Giacometti Figurenskulpturen.
30 Minuten: Brainstorming, Skizzieren, Finden eines Bildes oder Designs für jeden Teilnehmer. Präsentation von linearen Skulpturen (Inspirationsset).
1 Stunde: Fertigung eines eigenen Kunstwerkes.

Zur Inspiration:
Alexander Calder - Bildhauer des frühen 20. Jahrhunderts als Urheber der mobilen und beweglichen Skulptur und für Drahtfiguren bekannt
Naomi Grossman - eine Künstlerin, die Drahtskulpturen um den menschlichen Körper kreiert.

CW Roelle - Künstlerin mit detaillierter Drahttechnik zur Herstellung von Rahmen und Landschaft / Stillleben.
Elizabeth Berrien - Draht-Bildhauerin und Erzieherin, ihre Themen sind vor allem Tiere und Pflanzen
Antony Gormley - zeitgenössischer Drahtskulpturist
Sophie Ryder - sehr anspruchsvolle Drahtskulptur

Mo., 18.12.2017
19:00 – 21:00 Uhr

-----
Mon., 12/ 18/2017, 7pm - 9pm
Wire Drawing Workshop
Anastasia Kuzina

No previous knowledge required, material is provided. A drink up to 3 Euros is included!
Costs of the package 25,00 €
The workshop is held in english.

Participants create a 2-dimensional drawing or 3-dimensional sculpture using wire. Also suitable as Christmas gift!

Materials:
Wire spools of various diameters (1mm, 2mm, 3mm).
Assorted pliers, wire cutter.
Books of various themes for inspiration and reference (Biology, Line Art, Human body, Architecture, Birds, etc.).
Paper, pens, tape, transparent paper.
Pre-made metal frames roughly A4.

Structure:
30min. Introduction to wire drawing, discussion of differences/similarities between 2D and 3D artwork creation. A quick exercise in creating Giacometti figure sculptures.
30min. Brainstorming, sketching, finding an image or theme for every participant. Showcase presentation of linear sculptures (Inspiration set).
1 hour. Making the final piece.

Inspiration set:
Alexander Calder – early 20th century sculptor known as the originator of the mobile, moving sculpture, wire figures
Naomi Grossman – an artist that creates wire sculpture based around the human body.
CW Roelle – and artist with detailed wire technique of making frames and landscape/still life.
Elizabeth Berrien – wire sculptor and educator, themes are mainly animals and plants
Antony Gormley – contemporary wire sculpture artist
Sophie Ryder – very sophisticated wire sculpture

Tickets gibt es direkt bei ART Stalker oder online https://www.eventbrite.de/d/germany--berlin/art-stalker/

ART Stalker - Kunst+Bar+Events - Kaiser-Friedrich-Str. 67 - 10627 Berlin
+49(0)30 - 22052960 - mail@art-stalker.de- www.art-stalker.de
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded