Profile

Cover photo
Ortner Baukunst
Works at O&O BAUKUNST
36 followers|32,565 views
AboutPostsPhotosVideos

Stream

Ortner Baukunst

Shared publicly  - 
 
Wettbewerb Sparkasse Bocholt
4.Preis
 
Realisierungswettbewerb
Neubau der Sparkasse in Bocholt mit städtebaulicher Ergänzungsaufgabe
 
Der Neubau der Stadtsparkasse Bocholt ist ein wichtiger Stadtbaustein, der maßgeblich zur Revitalisierung des in der Nord-Süd Hauptachse des Altstadtkerns gelegenen Stadterweiterung beiträgt und die Entwicklung des südlichen Aa Ufers zu einem öffentlichen Raum befördert.
Mit der vorgeschlagenen städtebaulichen Figur entsteht der zu beiden Seiten viergeschossig bebaute Neutorplatz als langgestreckter, sich konisch öffnender Stadtraum, der mit angemessener Dichte seiner Nutzung als zentraler Einzelhandelsstandort gerecht zu werden sucht. 
 ·  Translate
1
Add a comment...

Ortner Baukunst

Shared publicly  - 
 
Wettbewerb Heliosschule Köln 
Anerkennung

Das Heliosgelände ist geprägt durch robuste Raumtragwerke, schlichte Hallenbauten und offen genutzte Freiräume. Für den Bau der Heliosschule wird ein industrielles Betonraster als architektonisches Element vorgeschlagen. Das industrielle Betontragwerk ist durch eine einfache Holz-/Glasfassade verkleidet. Die Fassadenkonstruktion unterstreicht den werkstattartigen Charakter des Schulbaus. Holz soll in allen Bereichen der Schule eingesetzt werden. Innen und außen unterstreicht es die Rauheit des Ortes, seine industrielle und bisweilen grobe Aura. 

Mit FWSLA Düsseldorf
 ·  Translate
1
Add a comment...

Ortner Baukunst

Shared publicly  - 
 
Depotgespräch 7
ALTES UMARMEN
 
Konservation mit
Thomas Kaup, Architekt und Vorsitz BDA Berlin
Francesca Ferguson, Initiatorin Make City Festival
Christian Heuchel, Architekt und Künstler
Dirk Bücker, Entwickler und Betreiber
Thomas Kürstner, Musiker und Performer
Georg Wasmuth, Architekt und Denkmalpfleger
und
Markus Penell, O&O Baukunst
 
 
Donnerstag, 25.06.2015 um 19.00 Uhr
O&O DEPOT
Leibnizstraße 60/10629 Berlin
 
Gibt es eine Strategie für die erneuerte Stadt? Und welchen Wert hat dabei die Substanz, das Alte? Ein Gespräch zu der Frage, was uns weiterbringt: Die Stadt ist kein Spiegel für Identitäten - im Gegenteil. Die Stadt sollte eine gewisse Absenz von Individualität bewahren. In der hergebrachten Stadt findet sich ein über Generationen gut sedimentiertes Abbild kollektiven Handelns. Die beruhigende Anonymität der Stadt bietet seit jeher ohne jede Obstruktion Raum für die Entfaltung vielfältiger Identitäten. 
 
„Altes Umarmen, bedeutet nicht von einer Tabula Rasa auszugehen oder eine solche zu fordern. Vielmehr bedeutet es, von dem auszugehen, was ist, was gewesen ist und was zukünftig sein soll. Es erfordert die genaue Zur-Kenntnisname der Rahmenbedingungen, die sich durch historische Prozesse oder Sachverhalte ergeben. Ziel ist eine genaue Anpassung der gegenwärtigen Vorgaben an die historischen Gegebenheiten und die zukünftigen Vorstellungen.“ – Laurids Ortner
 
Im Gespräch mit Markus Penell erzählen Thomas Kaup, Christian Heuchel, Georg Wasmuth, Dirk Bücker, Thomas Kürstner, Francesca Ferguson und weitere Gäste von Ihrem Umgang mit Substanz.
 ·  Translate
1
Add a comment...

Ortner Baukunst

Shared publicly  - 
 
JAHRESHEFT 2014
OUT NOW ! 
 
Unser Titelbild zeigt die Arbeit am Bau für die Schauspielschule „Ernst Busch“ in Berlin. Dramatisch wie am Set eines utopischen Films. Über die Trümmer des Alten zum gleißenden Licht des Neubeginns. So attraktiv wie für diese Schule, aus der Deutschlands beste Schauspieler hervorgingen, stellen sich Bauaufgaben eher selten. In der Regel liefert die Aufgabe auch schon die Vorgaben für die äußere Form. Achsmaße ergeben den Raster, der das Bild des Baus bestimmt. Ob direkt in den Achsen, ob über zwei, drei oder vier Felder, ob mit Wille zum Spektakulären – der Raster prägt. Die Stadt gewinnt an Kompaktheit von solcher Vereinheitlichung, die sich zunehmend um Feinheit bemüht. 
Die unerfüllten Wünsche nach Unterscheidung, nach Eigenständigkeit haben sich zunehmend nach Innen zu richten. Dort ist der Kern des Hauses zu bestimmen. Sein Charakter und die Umdeutung eingefahrener Abläufe können bewirken, was an Identität von einem Haus zu verlangen ist. Hofhalten lässt sich hier und diese Aufmerksamkeit erlangen, die offensichtlich so wichtig für Unternehmen aller Art ist. 
So könnte man in nächster Zeit fortschreiten: alle Anstrengung, die sich bisher an den Fassaden erschöpft hat auf die strukturelle Erneuerung im Inneren zu werfen. Da lässt sich freier Spielraum gewinnen, nach allen Seiten auslegbar. Die nächste Lektion kultureller Verfeinerung. 
 
L.O.M.O.
 ·  Translate
1
Add a comment...

Ortner Baukunst

Shared publicly  - 
 
Wettbewerb MK3 am Bauhausplatz, München
3. Preis für O&O Baukunst
 
Das am zentralen Quartiersplatz gelegene Baufeld MK3 auf der ehemaligen Funkkaserne in München bildet zukünftig zusammen mit dem Baublock MK1 und der Grundschule das öffentliche Zentrum einen neuen Stadtteil. Hier soll ein kraftvoller Neubau als heiterer und lebendiger Ort für vielfältige Nutzungen entstehen. Dem Leitgedanken des Bindegliedes folgend entwickelt der Entwurf die U-förmige Figur des Städtebaus weiter und öffnet diese räumlich auf unterschiedlichen Niveaus. 
Im Erdgeschoss verbindet eine von Geschäften flankierte offene Gasse den Raum zwischen Tramhaltestelle und Stadtplatz der damit räumlich erweitert und neu interpretiert wird. In den Obergeschossen stellen sich Gewerbe- und Wohnnutzung als eigenständige Gebäudeteile dar. 
 ·  Translate
2
Add a comment...

Ortner Baukunst

Shared publicly  - 
 
Podiumsdiskussion
 „Neues Einkaufen in Freiham - Konzept offenes Einkaufszentrum“
 
Podiumsteilnehmer:
Edwin Grodeke als Vertreter des Kommunalreferenten zum Thema Projekt/Ausschreibung, Standortfaktoren in der Entwicklung, Eigentümersicht, Rolle des KR als Entwickler
Christian Heuchel, O&O Baukunst
Rüdiger Schulz, HTP Projektentwicklung München
Joachim Stumpf, BBE Handelsberatung München
 
Termin: 10.03.2015; 15:00 - bis 15:45 Uhr

Ort: Stand der Landeshauptstadt München auf der MIPIM 2015 in Cannes
 
Moderation
Andreas Remien, SZ München Redakteur Immobilien
 ·  Translate
1
Add a comment...
In their circles
40 people
Have them in circles
36 people
Wolfgang Pauser's profile photo
Fabian Maurer's profile photo
Caterina Maurer's profile photo
Karan Djalaei's profile photo
ren fah's profile photo
Antje Conradt's profile photo
Sivar Ahmad's profile photo
Sebastian Wiswedel's profile photo
Franz Scheuchelbauer's profile photo

Ortner Baukunst

Shared publicly  - 
 
UNCUBE Magazin: S.45 >> Landesarchiv NRW, Düsseldorf 
 ·  Translate
1
Add a comment...

Ortner Baukunst

Shared publicly  - 
 
Wettbewerb Spitalerstraße, Hamburg
Fassadengestaltung
1.Preis

Großmaßstäbliche Kauf- und Kontorhäuser aus dem beginnenden 20. Jahrhundert prägen die traditionsreiche Spitalerstraße. An ihrem zentralen westlichen Eingang bilden Mönckeberghaus, Seeburg und Barkhof gemeinsam mit der ehemaligen Volkslesehalle und dem Mönckebergbrunnen Fritz Schumachers ein herausragendes Ensemble des Späthistorismus. 
Den Neubau in diesem Umfeld einzufügen und dabei zugleich dem Ensemble selbstbewusst einen erkennbar neuen Baustein hinzuzufügen ist Ziel des Entwurfs. Dem Genius Loci folgend bezieht der Fassadenentwurf seine Themen aus dem direkten Kontext und entwickelt diese in typologischer, konzeptioneller und technologischer Hinsicht konsequent weiter. Maßstab, filigrane steinerne Materialität, vertikale Struktur und tektonische Gliederung finden besondere Beachtung. Darüber hinaus wird dem Bedürfnis eines veränderten modernen Kaufhaus– und Passagentypus nach Signifikanz, Transparenz und ökonomischer wie ökologischer Effizienz mit einem hohen Grad an Offenheit und großen Anteil an regelbaren Fassadenöffnungen Rechnung getragen.
 ·  Translate
1
Add a comment...

Ortner Baukunst

Shared publicly  - 
 
Stadtplastik – neue Infrastruktur für Köln
Architekturgespräch über Möglichkeiten eines radikalisierten Städtebaus für die europäische Stadt Köln.
 
Ein neuer Kölner Hauptbahnhof, ein S-Bahn Ring  und eine ebenso visionäre wie simple Fernbahnanbindung – sind dies die fehlenden Puzzlestücke für eine städtebauliche Neuordnung Kölns? In diesem zweiten Architekturgespräch steigen Martin Bachem und Christian Heuchel tiefer in den skulpturalen Masterplan STADTPLASTIK ein.
 
Das Gespräch zwischen 

Martin Bachem und
Christian Heuchel (O&O Baukunst) 

Freitag, 08. Mai 2015, um 19 Uhr
Galerie Marion Scharmann, 
Schaafenstr. 10, 50676 Köln


 
Pläne, Perspektiven und Erläuterungen zum skulpturalen Masterplan unter: 

www.stadtplastik.de
http://martinbachem.tumblr.com/
 ·  Translate
FORM DER GRÖSSE, DAS NÄCHSTE KÖLN. Menu. Back. Search. Suche nach: Press Enter to Search. Date. Client. Agency. Our Role. t f g. Previous Next. Start; Straßenansichten; Theorie. Stadtplastik. Stadtplastik. Theorie. Stadtplastik. Was ist Stadtplastik. Was ist Stadtplastik. Theorie ...
1
Add a comment...

Ortner Baukunst

Shared publicly  - 
 
VERNISSAGE: WALTER VOPAVA
21.05.2015 um 19.00
Ausstellung von 22.05 - 23.07.2015
O&O DEPOT, Berlin
 ·  Translate
1
Add a comment...

Ortner Baukunst

Shared publicly  - 
 
Depotgespräch 6
GROSS BIG URBAN - Was kann die Grossform?
 
Konversation mit
Hans Cepl, Architekt und Autor
Prof. Hans Gangoly, Architekt
Nadir Guediri, Projektentwickler
und Markus Penell, O&O Baukunst
 
Donnerstag, 19.03.15 um 19.00 Uhr
O&O DEPOT 
Leibnizstraße 60 / 10629 Berlin
 ·  Translate
1
Add a comment...

Ortner Baukunst

Shared publicly  - 
 
Siemens Campus Süd
München
 
Nach dem Rückzug von Siemens soll in Obersendling, München ein neues Wohnquartier entstehen. Die fünf besten Entwürfe stehen fest - O&O Baukunst und vier weitere Büros wurden in die engere Auswahl gewählt. Ca. 1300 Wohnungen mit Grünflächen aber auch Gewerbeflächen mussten in dem elf Hektar großen Gelände eingeplant werden. Um ein Viertel entstehen zu lassen, lag die Konzentration auf der Gestaltung von öffentlichen Räumen, wie Parks, Innenhöfe und Plätze.
 
Am 02.03.2015 werden in einem Bürgerdialog die überarbeiteten Entwürfe präsentiert.
 ·  Translate
1
Add a comment...
People
In their circles
40 people
Have them in circles
36 people
Wolfgang Pauser's profile photo
Fabian Maurer's profile photo
Caterina Maurer's profile photo
Karan Djalaei's profile photo
ren fah's profile photo
Antje Conradt's profile photo
Sivar Ahmad's profile photo
Sebastian Wiswedel's profile photo
Franz Scheuchelbauer's profile photo
Basic Information
Gender
Decline to State
Work
Employment
  • O&O BAUKUNST
    present