Profile cover photo
Profile photo
SWE Volley-Team e.V.
11 followers -
2. Volleyball Bundesliga in Erfurt
2. Volleyball Bundesliga in Erfurt

11 followers
About
SWE Volley-Team e.V.'s posts

Post has attachment
Saskia Leonhardt unterschreibt für eine weitere Saison

Vereinspräsident Michael Panse war sichtlich erleichtert und sehr erfreut, als Saskia Leonhardt am vergangenen Donnerstag höchstpersönlich ihre Zusage für ein weiteres Jahr beim SWE Volley-Team gab. "Mit Saskia hat eine erfahrene Führungsspielerin ihren Vertrag mit unserem Verein verlängert“, so Michael Panse. „Gerade in der kommenden Saison gilt es, die Abgänge einiger Leistungsträger zu kompensieren. Umso wichtiger ist das Signal von Saskia Leonhardt, zukünftig noch mehr Verantwortung für die Mannschaft übernehmen zu wollen“, ergänzt Trainer Heiko Herzberg.
Saskia geht nun schon in ihre sechste Saison für das SWE Volley-Team, die zurückliegend bereits für den VC Olympia Berlin und Bayer Leverkusen aufgeschlagen hat. In diesem Frühjahr hat sie ihre Ausbildung zur Versicherungskauffrau erfolgreich abgeschlossen und wurde daraufhin von ihrem, in Erfurt ansässigen Ausbildungsunternehmen übernommen.
Auch wenn Saskia im Kreise ihrer Teammitglieder schon zu den Routiniers gehört, will sie sich auf ihrer Stammposition, dem Außenangriff mit Annahme, weiterentwickeln und den jüngeren Spielerinnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Post has attachment
Nadine Hones zieht es von Südbaden nach Thüringen

Als 16jähriges Mädel schnupperte Nadine Hones bereits Luft in der 2.Bundesliga für den TV Villingen. Damals chancenlos gegen das SWE Volley-Team, musste man sich dem späteren Vizemeister in der Saison 2011/2012 als Aufsteiger geschlagen geben und den Weg in die neugegründete Dritte Liga antreten.

Es war kein Zufall, dass sich jetzt SWE Coach Heiko Herzberg, knapp drei Jahre später bei Recherchen nach potentiellen Kandidatinnen für das SWE Volley-Team an Nadine erinnerte. „Wir sind immer auf der Suche nach Athletinnen, die nach erfolgreicher Schulausbildung, weiterhin Volleyball auf möglichst hohem Niveau spielen und unsere attraktiven Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in Thüringen nutzen wollen.“, äußert sich Präsident Michael Panse zur Situation im Verein. Genau das trifft auf Nadine Hones zu. Im Drittligateam ihres Heimatvereines TV Villingen gehörte sie mit ihren 18 Jahren zu den Leistungsträgern. Bereits im Alter von 9 Jahren erlernte sie in einer Arbeitsgemeinschaft das Volleyball ABC bei ihrem Vater. Die Chance bei einem etablierten Zweitligisten anheuern zu können, wollte sich Nadine nicht entgehen lassen. So wird sie zunächst im Rahmen eines freiwilligen sozialen Jahres für die Vereinsarbeit beim SWE Volley-Team Verantwortung übernehmen. Besonders die Projektarbeit mit Kindern an Grundschulen reizt Nadine. Kein Wunder, denn sie überlegt nach dem FSJ ein Studium auf Lehramt zu beginnen. Sportlich
möchte sich Nadine in allen Bereichen weiterentwickeln und sich den Herausforderungen in der 2.Liga stellen. „Als Spielerin auf der Annahme/Außen Position hat sie das Potential“, so Trainer Heiko Herzberg, „entstandene Lücken im Spielerkader zu schließen.“

Post has attachment
Larissa Claaßen unterschreibt Zweijahresvertrag beim SWE Volley-Team

Am Mittwoch unterschrieb gemeinsam mit dem Vereinspräsidenten Michael Panse die 19jährige Annahme/Außen Spielerin Larissa Claaßen einen Zweijahresvertrag beim SWE Volley-Team.


„Larissa passt ausgezeichnet in unser Konzept“, so Michael Panse. „Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, jungen talentierten Athletinnen die Möglichkeit zu bieten, Studium und Ausbildung mit Bundesligavolleyball in Einklang zu bringen“. „Genau das trifft auch auf die aus Lintorf (Landkreis Osnabrück) stammende Larissa Claaßen zu“, so Michael Panse. Mit zehn Jahren erlernte sie das Volleyballspielen beim VfL Lintorf und spielte in der Jugend unter anderem für den SV Bad Laer. Ihr
Talent wurde auch im Landeskader des Niedersächsischen Volleyball-Verbandes gefördert.


Zahlreiche Medaillen bei Deutschen Meisterschaften und Bundespokalen in der Halle und beim Beachvolleyball sind Beleg für ihre sportliche Entwicklung. Nach der Saison 2012/2013, in der der Erfurter Neuzugang für den SV Bad Laer in der Dritten Liga West an den Start ging, wechselte Larissa in die USA und spielte in Idaho für das Idaho North College. Parallel begann sie mit einem Studium der Betriebswirtschaft. Bereits vor drei Jahren gab es zwischen Larissa und dem Coach des SWE
Volley-Team erste Kontakte. Umso glücklicher ist Heiko Herzberg, dass es jetzt mit der Verpflichtung geklappt hat.


Auch wenn die 2.Bundesliga für Larissa Neuland darstellt, ist es ihr Ziel, auf und neben dem Spielfeld alles für ihr neues Team zu geben und mit der Mannschaft möglichst viele Spiele zu gewinnen. Als Studentin will Larissa ihr Studium der Betriebswirtschaftslehre in Thüringen fortsetzen und als Bachelor abschließen.

Post has attachment
Lisa Breitsprecher bleibt dem SWE Volley-Team treu

Beim VC Gotha erlernte Lisa das Volleyballspielen. Ihren Ehrgeiz und Willen, sich höheren sportlichen Herausforderungen zu stellen, führte über den Thüringer Landeskader, den Jugendmannschaften des SWE Volley-Teams, geradewegs in das Team der 2.Bundesliga. Nach dem erfolgreichen Abitur am Erfurter Sportgymnasium studiert Lisa nun schon im dritten Semester Mathematik und Chemie auf Lehramt an der Universität in Jena. Vereinspräsident Michael Panse betont am Beispiel von Lisa: „ Als Verein sind wir bemüht, unseren Spielerinnen realisierbare Rahmenbedingungen zu schaffen, um den hohen Anforderungen im Studium und im täglichen Training gerecht zu werden.“
In der letzten Saison oft im Schatten von Manja Noack stehend, will Lisa in der kommenden Spielzeit angreifen und nach mehr Spielanteilen streben. Nach dem Abgang von Manja Noack wurde noch keine weitere Zuspielerin verpflichtet, umso mehr ein Grund für Lisa, sich in der Vorbereitungsphase bei den Trainern zu empfehlen.

Post has attachment
Auf der Mitte eine Macht – Selma Hetmann

Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in der U20 wollte es Selma in diesem Jahr noch einmal wissen. Für ihren Heimatverein, dem Dresdner SC, letztmalig am Start, belegte sie unter den Zuschaueraugen von Trainer Heiko Herzberg einen hervorragenden 2.Platz. Auch am 3.Platz in der zurückliegenden Saison in der 2.Bundesliga, hat Selma großen Anteil. Gerade auf der Mittelblockposition konnte sich das SWE Volley-Team enorm weiterentwickeln und die Basis für eine erfolgreiche Spielzeit legen. „Umso erfreulicher ist es zu sehen“, so Vereinschef Michael Panse, „wie Selma sich in Erfurt eingelebt hat und im Team integriert ist“. Für Selma steht der Entschluss fest. Sie wird auch in der Saison 2014/2015 für das Erfurter Bundesligateam auflaufen und weiter an ihrer sportlichen Entwicklung arbeiten. Den Grundstein für ihren beruflichen Werdegang hat Selma als Azubi an der Sportklinik Erfurt gelegt. Zurzeit kann man Selma Hetmann mit ihrer Beachpartnerin Toni Stautz auch hier und da im Sand erleben. Als Local Hero werden beide am B-Cup und am A Masters Turnier im Rahmen der TVV CityBeach Veranstaltungen am 25.und 26.07.2014 am Erfurter Hauptbahnhof an den Start gehen.

Post has attachment
16jährige Anna Sofie Franke fiebert dem Saisonstart entgegen

Auch wenn es bis zum Saisonstart am 20.September, auswärts beim amtierenden Zweitligameister NawaRo Straubing noch knapp drei Monate braucht, ist Anna Sofie Franke im Training fleißig dabei, an ihren Liberotechniken zu arbeiten und im athletischen Bereich zu verbessern. Nach ihrem Debüt in der letzten Saison im Liberotrikot wird Anna auch in der Saison 2014/2015 für das SWE Volley-Team starten. Die Schülerin am Sportgymnasium Erfurt hat dabei ihr Vorbild in der eigenen Familie. Vater Andreas Franke trug als Zuspieler für beide deutschen Staaten das Trikot der Nationalmannschaft und wurde mit dem Moerser SC u.a. Europapokalsieger. Kein Wunder also, dass Anna im Training immer mit 110% am Start ist und sehr engagiert zur Sache geht. „Mit Anna Sofie Franke hat ein weiteres Nachwuchstalent den Sprung in das Bundesligateam erfolgreich gemeistert“, so Vereinschef Michael Panse. „Diesen Weg wollen wir, als eines unserer Ziele in der Nachwuchsarbeit erfolgreich fortsetzen“.

Post has attachment
Julia Herz ist seit dem 8.Lebensjahr am Ball

Julia Herz (Jule) wird in der Saison 2014/2015 erneut in den Farben des SWE Volley-Teams an den Start gehen. Jule hat das Volleyball spielen, quasi von der Pieke auf in Erfurt erlernt. Über die Jugendmannschaften des VC Olympia Erfurt, TuS Braugold Erfurt und das SWE Volley-Team, führte ihr Weg über das Sportgymnasium kontinuierlich in das Team der 2.Bundesliga. Fleiß und Beharrlichkeit sind Tugenden, die Jule in den letzten beiden Jahren zur Stammspielerin reifen ließen. Trotz des Spagates zwischen ihrem Studium an der Universität Erfurt im Bereich Förderpädagogik und den Anforderungen im Training und der Punktspielsaison, will Jule auch weiterhin Verantwortung für ihr Team übernehmen und sich persönlich weiterentwickeln. „Jules Entwicklung spiegelt in vielerlei Hinsicht auch die Entwicklung und Philosophie unseres Vereins wieder.“, so Vereinspräsident Michael Panse. „Wir freuen uns auf ein weiteres Jahr mit Julia Herz.“

Post has attachment
Antonia Stautz geht in die 4.Saison beim SWE Volley-Team

Mit ihren 20 Jahren wird Antonia (Toni) Stautz in der kommenden Saison schon zu den erfahrenen Kräften im Team der 2.Bundesliga beim SWE Volley-Team zählen. Präsident Michael Panse ist sehr froh darüber, dass vor einem Jahr der Übergang, nach erfolgreichem Abitur am Erfurter Sportgymnasium, zur Studentin für Sportmanagement an der Internationalen Berufsakademie (IBA) in Erfurt reibungslos über die Bühne ging. Toni hat mittlerweile Studium und Leistungssport fest im Griff und will auch in der Saison 2014/2015 mit vollem Einsatz gemeinsam mit ihrem Team erfolgreich am Ball sein. „Gerade nach den zahlreichen Abgängen“, so Michael Panse, „wird es für Toni eine besondere Verpflichtung sein, zukünftig noch mehr Verantwortung auf und neben dem Spielfeld zu übernehmen“.

Post has attachment

Post has attachment
Wait while more posts are being loaded