Profile cover photo
Profile photo
Lisa Lörinci
5 followers
5 followers
About
Communities and Collections
Posts

Post has attachment
"Bloodspell – Es lebe die Nacht" (Norma Feye)

Das Buchcover passt perfekt zur Geschichte: das Conterfai der Frau spiegelt sehr gut die geheimnisvolle Viva dar. Die Skyline von London passt perfekt. Die Haupttageszeit von Viva ist die Nacht und der Schauplatz in diesem Roman ist London selbst.
Die Autorin hat einen für mich sehr guten Schreibstil. Der Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart ist sehr gut gelungen. Sehr bald weiß man, welche der Figuren hier in ihren zwei Leben dargestellt wird. Am Ende wird der Verdacht bestätigt.
Die Hauptfiguren werden sehr plastisch dargestellt. Man kann sich sehr gut in die einzelnen Figuren hinein versetzen und fühlt sich direkt unter ihnen.
Hier wird eine weitere Art des Vampirdaseins dargestellt, welche aber sehr sympathisch ist und nicht an die romantisch/kindische Darstellung von Stephenie Meyer erinnert. Das ist sehr erfrischend.
Für mich ist das Buch sehr empfehlenswert. Es ist eine Mischung aus Liebesroman und Thriller, der sehr gelungen ist.
Add a comment...

Post has attachment
"Flätscher - die Sache stinkt" von Antje Szillat

Ein lustiges Kinderbuch mit originellen Wortneuschöpfungen

Das Buch hat farbige Bilder, was für ein Buch für Leseanfänger ja recht üblich ist. Dennoch ist es mir positiv aufgefallen, da ich selbst schon länger kein Kinderbuch mit farbigen Bildern in der Hand hatte. Die Bilder zeigen sehr schön einige wichtige Szenen. Es gibt sogar drei Doppelseiten, die ausschließlich bemalt sind und die Handlung so widergeben, was ich als sehr schön empfunden habe. So konnten meine Kinder (2,5 und 4,5 Jahre) nicht nur mit einem Sinn die Geschichte genießen.
Flätscher ist ein Stinktier, welches sich mit genau einem Menschen unterhalten kann und seine Geschichte direkt erzählt. Die Schrift ist teilweise sogar an seine Gefühle angepasst. Ebenso manche schreibweise, was einem besonders als Erwachsenen leicht macht, dem Buch das richtige "Gefühl" beim Vorlesen zu geben. Teilweise werden sogar Sprechblasen verwendet, um eine Figur sprechen zu lassen, ohne sagen zu müssen, wer das sagt. Das fand ich persönlich besonders klasse.
Der zweite Hauptcharakter, Theo, ist ein Junge, der selbst eher ein Einzelgänger ist, das aber gern ändern würde und sich wundert, dass er sich mit einem Stinktier unterhalten kann. Insgesamt ist es dem Auto sehr gut gelungen die Gefühlswelt von Fletscher und auch von Theo gut darzustellen und reißt den Leser in seine Welt hinein. Von der Komplexität der Geschichte ist es genau auf Grundschüler zugeschnitten. Ich glaube, dass diese das Buch sehr gern lesen werden. Die Kapitel sind genau richtig lang dafür, so das man es sogar als gute Abendlektüre mit den Eltern einbinden kann (jeden Abend könnte das Kind ein Kapitel vorlesen).

Das Buch erhält eine klare Kaufempfehlung!
Add a comment...

Post has attachment
König Laurin - THiLO

Vorweg: Ich habe das Buch bei vorablesen.de gewonnen und durfte es bereits jetzt lesen!


Das Buch ist sehr locker geschrieben und mit Vergleichen aus der Welt der heutigen Kinder gespickt, so dass sie sich alles auch bildlich vorstellen können. Ich finde diese Art sehr auflockernd. Es macht den Reiz dieses Buches aus.

Meiner Meinung nach handelt es sich um eine moderne Erzählung einer Sage. Zumindest könnte sie aus der östereichischen Mythologie stammen.

Das Cover ist passend zum Film ausgewählt worden und zeigt die wichtigsten Personen des Buches: Theodor, seinen Vater und König Dietrich, seine Herzensdame Similde, sowie den Zwergenkönig Laurin. Durch Theodor und Laurin wird die Verbindung der Zwergen und Menschen beleuchtet. Theodor selbst wird als ein aufgeweckter Junge beschrieben, der die typischen Probleme eines Teenagers hat - nur eben zur Zeit der Ritter.

Sowohl die Charaktere als auch die Landschaft wird sehr gut dargestellt und passt zu den FIlmbildern. Leider wird jedoch durch die Bilder in der Mitte mehr oder minder der Ausgang der Geschichte vorweggenommen. Es wäre besser gewesen diese Fotos im Buch zu den geeigneten Szenen zu verteilen.

Sehr bald werde ich dieses Buch auch meinen beiden Kindern vorlesen, die selbst mit 4,5 und 2,5 Jahren ihren Spaß daran haben werden. Von mir eine klare Kaufempfehlung!
Add a comment...

Post has shared content
Der fabelhafte Regenschirm - Die verrückte Stadt von Sarah Storm

Ein tolles Kinderbuch!

Ich habe dieses Buch an einem Abend (etwa 2-3 Stunden) meinen Kindern (2,5 und 4,5 Jahre alt) vorgelesen. Wir fanden das Buch alle toll.
Das Cover zeigt sehr plastisch den Ort des Geschehens. Auch die Bilder innen sind wunderschön und zeigen immer wieder besondere Geschehnisse der Geschichte.
Die Protagonisten Ella und Paul sind Geschwister, welche sich im vorherschenden Regenwetter recht langweilen und beim Verstecken spielen im Haus einen verstaubten Regenschirm finden. Diesen öffnen sie zusammen vor der Tür, da sie von ihrem Opa beigebracht bekommen haben, dass es Unglück bringt einen Schirm im Haus zu öffnen. Draußen erleben sie dann eine Überraschung und zu gleich ihr erstes großes Abenteuer mit dem Schirm. Sie landen in einer Stadt, in der alles "Kopf steht": Die Erwachsenen spielen auf dem Spielplatz und die Bauernhoftiere werden an der Leine geführt. Zusammen mit einem Jungen der Stadt lösen sie das Rätsel um diese "Wunderlichkeiten".

Die Sprache ist leicht zu verstehen; die größe der Schrift und der gewählte Zeilenabstand ermöglicht es Leseanfängern das Buch selbst zu lesen. Auch die länge - oder kürze - der Kapitel spricht sehr dafür, dass Leseanfänger gern selbst lesen werden. Das Buch ist ein toller Auftakt zu einer spannenden Buchreihe für Kinder ab 8.
Add a comment...

Post has attachment
Der fabelhafte Regenschirm - Die verrückte Stadt von Sarah Storm

Ein tolles Kinderbuch!

Ich habe dieses Buch an einem Abend (etwa 2-3 Stunden) meinen Kindern (2,5 und 4,5 Jahre alt) vorgelesen. Wir fanden das Buch alle toll.
Das Cover zeigt sehr plastisch den Ort des Geschehens. Auch die Bilder innen sind wunderschön und zeigen immer wieder besondere Geschehnisse der Geschichte.
Die Protagonisten Ella und Paul sind Geschwister, welche sich im vorherschenden Regenwetter recht langweilen und beim Verstecken spielen im Haus einen verstaubten Regenschirm finden. Diesen öffnen sie zusammen vor der Tür, da sie von ihrem Opa beigebracht bekommen haben, dass es Unglück bringt einen Schirm im Haus zu öffnen. Draußen erleben sie dann eine Überraschung und zu gleich ihr erstes großes Abenteuer mit dem Schirm. Sie landen in einer Stadt, in der alles "Kopf steht": Die Erwachsenen spielen auf dem Spielplatz und die Bauernhoftiere werden an der Leine geführt. Zusammen mit einem Jungen der Stadt lösen sie das Rätsel um diese "Wunderlichkeiten".

Die Sprache ist leicht zu verstehen; die größe der Schrift und der gewählte Zeilenabstand ermöglicht es Leseanfängern das Buch selbst zu lesen. Auch die länge - oder kürze - der Kapitel spricht sehr dafür, dass Leseanfänger gern selbst lesen werden. Das Buch ist ein toller Auftakt zu einer spannenden Buchreihe für Kinder ab 8.
Add a comment...

Post has attachment
Pearl Nolan und der tote Fischer

Ein toller Auftakt für eine neue Krimireihe!

Das Cover passt sehr gut zur Geschichte. Die Häuser sind einer der Schauplätze des Krimis und daher gut gewählt. Auch die Farben gefallen mir sehr gut. Sie geben die vorherrschende gute Laune wieder.
Die Hauptcharaktere sind sehr plastisch von ihren Charaktereigenschaften beschrieben. Nolan ist richtig sympathisch und auch ihre Familie schließt man sehr schnell ins Herz. Der Spannungsaufbau geschieht meiner Meinung nach sehr gut und ich habe bis kurz vor Schluss nicht mit Sicherheit sagen können, wer der Täter war. Auch die Verknüpfung der verschiedenen "Leben" von Nolan fließen nahtlos ineinander.
Der Schreibstil ist sehr angenehm und man kann sehr flüssig und schnell gelesen werden. Ich bin schon sehr auf den zweiten Teil gespannt.
Add a comment...

Post has attachment
Ich habe zunächst den ersten Band gelesen, aus Angst etwas wichtiges nicht zu verstehen, wenn ich direkt mit dem zweiten Band beginnen würde. Diese Sorge war aber unberechtigt. Auch ohne den erten band war das Buch für sich allein verständlich, da alle wichtigen Handlungen, die im ersten Teil vorkamen und für den zweiten wichtig waren, wiederholt wurden. Dies wurde sehr kurz, aber treffend gemacht, was mir sehr gut gefallen hat.
Das Cover ist meiner Meinung nach sehr passend für den Buchinhalt.

Nun zum eigentlichen Inhalt: für mich ist dieses Buch eine Mischung aus Abenteuerroman und Fantasy. Ich finde sogar, dass es Kinder ab 12-14 Jahren gut lesen können sollten. Sehr schön wird das Thema Freundschaft und Zusammenhalt angesprochen und verdeutlicht, dass bestimmte Lebenslagen am Besten in der Gemeinschaft bewältigt werden können und man ab und zu auch gern mal Hilfe annehmen kann. Insbesondere, dass man selbige auch einfordern sollte, wenn es nicht mehr weiter geht.
Die Sprache fand ich sehr schön. Auch die Idee des Heilerbaums finde ich super. Am liebsten hätte ich gern selbst einen, in den ich mich zurückziehen und mich geborgen fühlen kann.
Auch der Spannungsbogen wurde sehr gut ausgeführt und hielt bis zum Schluss an.

Für mich eine klare Kauf- und Leseempfehlung für alle, die Fantasy lieben und in ein Abenteuer hineingezogen werden wollen.
Add a comment...

Post has attachment
Traurig, aber dennoch scön - Veilchenzaube3

Zunächst dachte ich, dass die Protagonistin einfach nur ihrem Gatten fremd gehen wollte. Ich empfand sie als sehr egoistisch. Hauptsache ihr geht es gut. Egal, was sie ihrem Kind und auch ihrem Mann an tut. Erst im Laufe des Buches wurde immer deutlicher, dass sie das eigentliche Opfer war. Ihr Mann schien nur der Tochterwillen noch bei ihr zu sein und eigentlich nur noch "Ekel" vor der eigenen Frau zu empfinden. Dass er das eigentliche Ungeeuer war, wird erst sehr spät deutlich.
Der Titel des Buches will nicht so recht zur Geschichte passen. Dazu muss man erst tiefer eintauchen, um den Veilchenzauber als den Mann zu verstehen, der "Schuld" am Erwachen der Protagonistin hat. Erst durch ihn erfährt sie, dass sie begehrenswert ist und um ihrer selbst Willen kämpfen sollte und muss.

Alles im Allen empfand ich das Buch als sehr traurig. Werde es auf Grund der Thematik auch nicht noch einmal lesen. Denke jedoch, dass es anderen Frauen, und auch Männer, die Augen öffnen kann, die selbst ähnliches unter Umständen erleben.
Add a comment...

Post has attachment
Gänsehaut pur! - HADES. Als Killer wird man nicht geboren. Man wird dazu gemacht.

Was passiert mit zwei Kindern, deren Eltern vor ihren Augen ermordet wurden, selbst halb tot sind und zu jemanden kommen, der Leichen verschwinden lässt? Sie werden zu Rächern!

In diesem eindrucksvollen und Gänsehaut erzeugenden Thriller erlebt man die Entwicklung zweier Kinder in Rücknlenden mit, die selbst vom Leben gestraft worden sind. Sie werden viel zu schnell Erwachsen und wissen nicht, was Liebe bedeutet. Kennen keinen Unterschied zwischen gut und böse und werden die perfekten Killer.
Mir gefällt besonders die schonungslose Darstellung der Entwicklung der Kinder. Die kaltschnäutzigkeit des Autors alles bis ins kleinste Detail zu beschreiben und die überraschende Wende, die der vermeintliche Protagonist erlebt. Dieser Thriller ist etwas, das man so schnell nicht aus der Hand legen kann, da man unbedingt erfahren will, was in der Vergangenheit passiert ist und wie die Mordserie der Gegenwart aufgehalten werden kann. Besonders schockierend fand ich die Reaktion eines Stiefvaters, wie er entschieden hat, welches seiner Stiefkinder leben darf und welches nicht. Insbesondere, dass die Leibliche Mutter der Kinder dem Plan eingewilligt hat.

Das Buch geht unter die Haut und ist absolut empfehlenswert!
Add a comment...

Das Buch fing sehr spannend an. Die Protagonistin kann sich in Schnee auflösen und als Schneesturm über die Länder reisen. Das macht sie zu einem unschätzbaren "Gefährten" des Königs. Sie selbst kennt ihre Herkunft nicht und lernt im laufe des Romans die Geschichte ihres eigenen Volkes und die Intrigen am Königshof kennen.
Zu Anfang laß sich das buch sehr flüssig. Im Laufe der Zeit wurde es für mich jedoch immer schwieriger am Ball zu bleiben. Die Grundidee finde ich nachwievor sehr spannend und relativ gut umgesetzt. Einen konkreten grund, warum ich nur schleppend voran gekommen bjn, kenne ich nicht.
Die Charaktere der Protagonisten sind schön beschrieben. Auch die gesponnenen Intrigen rund um das Königsliebespaar waren sehr spannend.

Alles in allem ist der Roman für Fantasyliebhaber sehr zu empfehlen.
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded