Hintergrundbild des Profils
Profilbild
Michael Schulze
82 Follower
82 Follower
Über mich
Beiträge

Beitrag enthält einen Anhang
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
Pferde
Pferde
michael-schulze-art.com
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
Brand new to YouTube ... .have a look!
Design Teaching
English/German (OmU)
Lecture in China, Xi`an, Xijing University 2015
Focus of: “Idea and concept of the work” in the artistic education of sculptural design for architects and designers”
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
I was honored to publish an article on this multidisciplinary, amazingly talented visual artist and professor from Germany, Michael Schulze! One of the ACS Magazine featured International Visual Artists, Making Things Happen in the ACS Magazine March/April 2016 Issue starting on page 138.
Renee LaVerne Rose

Beitrag enthält einen Anhang
I was honored to publish an article on this multidisciplinary, amazingly talented visual artist and professor from Germany, Michael Schulze! One of the ACS Magazine featured International Visual Artists, Making Things Happen in the ACS Magazine March/April 2016 Issue starting on page 138.
Renee LaVerne Rose
Kommentar hinzufügen…

Beitrag enthält einen Anhang
SKULPTUR LEHREN
KÜNSTLERISCHE, KUNSTWISSENSCHAFTLICHE UND KUNSTPÄDAGOGISCHE PERSPEKTIVEN AUF SKULPTUR IM ERWEITERTEN FELD
findet vom 20. – 22. April 2016 eine interdisziplinäre Tagung des Faches Kunst (Bereich Kunst und ihre Didaktik/ Bildhauerei) an der Universität Paderborn statt.

Was kennzeichnet eine Skulptur? Diese Frage stellt sich angesichts zunehmender Entgrenzungstendenzen in der zeitgenössischen Kunst verstärkt und lässt es zunächst fragwürdig erscheinen, weiterhin in traditionellen Gattungen wie Zeichnung, Malerei, Skulptur, Film, Fotografie oder Performance zu denken. Mit dieser Erweiterung des Skulpturalen ergeben sich neue Blickwinkel auf Lehr- und Lernprozesse in der Kunst. In Bezug auf die veränderten Erlebnisqualitäten des im Erfahrungsraum des Subjekts verorteten Kunstwerks soll gemeinsam über die Lehre der Bildhauerei nachgedacht werden. Welche Perspektiven lassen sich für eine Didaktik der Bildhauerei eröffnen? Wie hängen diese mit der Veränderung des Kunstbegriffs der letzten Jahrzehnte zusammen? Welche skulpturalen Fragen lassen sich kunstwissenschaftlich oder künstlerisch aufwerfen und inwiefern besitzen sie kunstpädagogische Relevanz? Welche Elemente der Skulptur existieren dabei immer schon und welche sind im Zuge der verschiedenen Entgrenzungstendenzen neu hinzugekommen? Wie wirkt sich dies auf die künstlerische Lehre von Bildhauerinnen und Bildhauern aus?
Mit diesen Fragestellungen werden sich 18 Referentinnen und Referenten aus Kunstwissenschaft, Kunst und Kunstpädagogik auseinandersetzen. Ihre Beiträge sind sechs Sektionen zugeordnet, innerhalb derer diese Perspektiven im Hinblick auf vier Aspekte von Entgrenzung diskutiert werden: Skulptur und Raum, Skulptur und Material, Skulptur und Zeit sowie Skulptur und Betrachter. Die Eingeladenen erörtern verschiedene Formen skulpturalen Denkens und Handelns im Kontext des Themas „Skulptur lehren“.
Nähere Informationen, Programm und Anmeldung:
Einen Augenblick, weitere Beiträge werden geladen…