Profile cover photo
Profile photo
Historisches Museum Luzern
32 followers -
Ausstellungen, Theatertouren, Veranstaltungen
Ausstellungen, Theatertouren, Veranstaltungen

32 followers
About
Posts

Post is pinned.Post has attachment
QUEEN VICTORIA IN DER SCHWEIZ
29. März – 16. September 2018

Im August 2018 jährt sich der Besuch von Königin Victoria in der Schweiz zum 150. Mal. Die britische Königin verbrachte vom 7. August bis am 9. September 1868 fünf aussergewöhnliche Wochen in der Schweiz. Nach dem Tod ihres geliebten Gatten Albert von Sachsen-Coburg und Gotha im Jahr 1861 hatte sich die Königin weitgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen und fand nicht mehr aus ihrer Trauer heraus. Die Reise nahm sie auch in Erinnerung an ihren Gatten in Angriff, der von der Schweiz begeistert war. Sie sollte wesentlich zu ihrer Gesundung beitragen. Obwohl sie nur mit kleinem Hofstaat und inkognito reiste, wusste halb Europa von der Reise. Von Luzern aus besuchte sie die bekannten Destinationen wie die Rigi und den Pilatus, ein Höhepunkt war der dreitägige Abstecher auf die Furka und zum Rhonegletscher. Dabei führte sie täglich Tagebuch und hielt ihre Eindrücke in Aquarellen fest. Die Reise der damals mächtigsten Frau der Welt steht am Anfang des boomenden Tourismus in der Zentralschweiz.
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
13.03.18
8 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
CABINET. «GRABE, WO DU STEHST» – URS HÄNER
01.12.2017 – 09.09.2018

Seit 1985 lebt Urs Häner in Luzern, wo er sich in verschiedenen Gruppen und Aktivitäten engagiert. Zentrum seines Wirkens ist das BaBeL-Quartier, in dem er selbst lebt. Als Geschichtensammler und -vermittler prägt er das Bild des Quartiers mit. Als «UntergRundgänger» berichtet er von Recherchen und Schätzen, welche diese Equipe gehoben hat. Solche Sedimente von Begebenheiten aus dem Quartier sind Fundstücke gelebten Lebens. Sie haben für Urs Häner das Potenzial, unsere eigene Gegenwart kritisch zu hinterfragen, und zielen damit direkt auf unsere Identität.
Urs Häner ist ein aktiver Mitgestalter dieses Lebensraums. Er versteht ihn als ein Puzzle, das zwar nie fertig wird, aber gemeinschaftlich zu ergänzen ist. Ihm ist es wichtig, das Globale auch im Lokalen durchzubuchstabieren. Erinnern und erzählen, sammeln und sortieren sind der Ausgangspunkt solidarischen Handelns, um an der eigenen Geschichte weiterzuschreiben.
Urs Häner hat im Foyer des Historischen Museums sieben «Cabinets» mit Geschichten aus seinem Quartier eingerichtet.
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
05.12.17
7 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
WELTFORMAT 17 – PLAKATFESTIVAL LUZERN
23. September – 1. Oktober 2017

Bereits zum neunten Mal findet in Luzern das internationale Plakatfestival «Weltformat» statt. An verschiedenen Orten in der Stadt kann sich das Publikum über das aktuelle Plakatdesign und historische Positionen informieren. Es werden mehrere Sonderausstellungen eingerichtet und unter anderem die «100 besten Plakate 16 – Deutschland Österreich Schweiz» sowie die Beiträge eines international ausgeschriebenen Studierendenwettbewerbs präsentiert.
Das Historische Museum beteiligt sich erstmals am Festival und richtet in Kooperation mit dem in Luzern ansässigen Verein Weltformat im Foyer eine Ausstellung ein.
Photo
Photo
25.09.17
2 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
TATORT. LUZERNER KRIMINALFÄLLEN AUF DER SPUR
22. September 2017 – 11. März 2018

Die Ausstellung nimmt die Besucherinnen und Besucher mit auf Spurensuche durch sieben Jahrhunderte Kriminalität und Verbrechen im Kanton Luzern: von historischen, realen Mordfällen bis zu den fiktionalen Luzerner «Tatort»-Folgen. Die exemplarischen Kriminalfälle widerspiegeln den Zeitgeist der jeweiligen Gesellschaft, deren Vorstellung von Recht und Unrecht, und sie bilden die sozialen Milieus ab, in denen die Morde begangen wurden: Ein vergifteter Kuchen soll im 18. Jahrhundert alle Probleme einer schwangeren Dienstmagd aus der Welt schaffen, ein Lustmord im 19. Jahrhundert endet mit der Guillotine für den Täter, die «Tatort»-Kommissare geraten beim Ermitteln ins Chaos der Luzerner Fasnacht.
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
25.09.17
13 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
Add a comment...

Post has attachment
Fügen deinem Video eine Nachricht bei
Add a comment...

Post has attachment

CABINET: DAS HEILIGE KIND
08.12.2016 – 03.09.2017

Die Verehrung der Kindheit Jesu hat in der katholischen Kirche eine über tausendjährige Tradition, die sich in unzähligen Bildwerken niedergeschlagen hat. Bis ins 6. Jahrhundert liegt das Christuskind jedoch nicht in einer Krippe, sondern auf einem manchmal mit einem Tuch bedeckten, sarkophagähnlichen Altar. Erst im Mittelalter und dann vor allem in der frühen Neuzeit liegt das Jesuskind in einer jener Futterkrippen, die in vielen Alphütten und Ziegenställen noch heute zu sehen sind.
PhotoPhotoPhotoPhoto
06.09.17
4 Photos - View album
Add a comment...

Post has attachment
SCHÖNER LEBEN. 140 JAHRE KUNSTGEWERBESCHULE LUZERN: GESTALTEN ZWISCHEN KUNST UND HANDWERK
6. Mai – 3. September 2017

Die Ausstellung widmet sich der Entwicklung der Kunstgewerbeschule Luzern von 1877 bis zur heutigen Hochschule Luzern – Design & Kunst. Die Unterrichtsmodelle, die Tätigkeitsfelder und die Ausdrucksformen haben sich in diesem Zeitraum teilweise grundlegend geändert, die Bedeutung der Gestaltung als öffentliche Aufgabe ist aber ungebrochen.
Anhand von bedeutenden Vertreterinnen und Vertretern der Schule wird der Wandel der Schule und der damit einhergehenden Berufsbilder zwischen Kunst und Handwerk aufgezeigt. Mit Seraphin Weingartner (1844 – 1919), Ludwig Schnyder von Wartensee (1858 – 1912), Joseph von Moos (1859 – 1939), Erna Schillig (1900 – 1993), Martha Flüeler-Haefeli (1902 – 1983), Max von Moos (1903 – 1979), Jacques Plancherel (1926 – 2011), André Thomkins (1930 – 1985) und Hans-Peter von Ah (1941 – 2011).
PhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
24.05.17
10 Photos - View album
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded