Profile cover photo
Profile photo
Kothes! Technische Kommunikation GmbH & Co. KG
25 followers -
Die Kothes! Technische Kommunikation GmbH & Co. KG ist der fachlich führende Dienstleister für Technische Dokumentation und CE-Kennzeichnung.
Die Kothes! Technische Kommunikation GmbH & Co. KG ist der fachlich führende Dienstleister für Technische Dokumentation und CE-Kennzeichnung.

25 followers
About
Kothes! Technische Kommunikation GmbH & Co. KG's posts

Post has attachment
Kothes! bei der weltgrößten Fachkonferenz für Offshore-Windenergie

Subventionsabbau und Preisdruck im Wettkampf um Lizenzen machen die Senkung der Betriebskosten zu einer Kernaufgabe von Offshore-Windpark-Betreibern. Welchen Beitrag die Technische Dokumentation dabei leisten kann, erläutert Kothes! auf der Offshore Wind Energy 2017 in London.

Vom 6. bis zum 8. Juni trifft sich hier alles, was in der Welt der maritimen Windkrafterzeugung und ihren Zulieferindustrien Rang und Namen hat. Über 400 Aussteller und 150 Redner erwarten die 2200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieser weltweit größten und bedeutendsten Fachkonferenz zum Thema.

Eine der herausragenden Branchenkompetenzen von Kothes! ist die umfassende Unterstützung von Anlagenherstellern, Energieversorgern und Netzbetreibern in allen Bereichen der technischen Dokumentation. How user documentation can contribute to OPEX reductions of offshore wind farms lautet der Titel einer Poster-Präsentation, in der Ulrich Voß, Business Development Manager Energy Projects bei Kothes!, dem interessierten Fachpublikum in London aufzeigen wird, wie sich mit optimierten Dokumentationsprozessen und dem Einsatz neuer Medien im Betrieb von Offshore-Windparks nachhaltige Kosteneinsparungen erzielen lassen.

Das White Paper zu diesem Thema können Sie ab dem 8. Juni in Deutsch und Englisch per E-Mail bei Nadja Noy (n.noy(at)kothes.de) anfordern.

Hocheffizienter Terminologieprozess mit TermWeb

Eine einheitliche Terminologie bedeutet für Sie eine gesicherte Informationsqualität, leicht verständliche Inhalte und auf Dauer Kosten- und Zeitersparnis in der Erstellung und der Übersetzung.

Doch die Realität sieht oft anders aus. Die Pflege von Terminologien im Unternehmen kommt häufig zu kurz, weil der hohe Initialaufwand zum Aufbau einer nutzbringenden Terminologie abschreckt. Die Sammlung eines einheitlichen Wordings kann recht mühselig und zeitaufwendig und damit kostenintensiv sein. Zusätzlich wird die Bildung einer firmenübergreifenden Terminologie durch die Beteiligung verschiedener Abteilungen erschwert.

Wir haben diese Herausforderung erkannt und haben uns an die Arbeit gemacht, eine möglichst flexible und individuell anwendbare Lösung zu finden. Mit der nutzerfreundlichen Software TermWeb der Firma Interverbum Technology sind wir fündig geworden. TermWeb ist ein leistungsstarkes Terminologie-Verwaltungstool. Durch die offene, webbasierte Architektur ist die Integration in Redaktions- und Übersetzungssysteme kein Problem. So haben wir bereits einen hocheffizienten Terminologieprozess aufgebaut mit einer Toolkette aus TermWeb, COSIMA go! und MemoQ.

Das Unternehmen Interverbum Technology mit Hauptsitz in Linköping (Schweden) hat sich auf Terminologie-Management-Lösungen spezialisiert. Wir freuen uns sehr, mit Interverbum Technology einen weiteren professionellen Partner an unserer Seite zu haben, um Ihnen die bestmögliche Lösung zum Aufbau und zur Verwaltung Ihrer Terminologie anbieten zu können. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Sprechen Sie uns an.

Wie digital sind Sie? – Treffen Sie uns auf der Interpack 2017

Digitalisierung ist aktuell in aller Munde. Eine gute Digitalisierungsstrategie bedingt Kernkompetenzen, mit denen Sie sich als Hersteller modernster Verpackungstechnologien von Marktbegleitern absetzen können.

Doch: Wie digital ist die Verpackungsbranche? Dazu möchten wir Ihnen diese (Link öffnet ein PDF) sehr aufschlussreiche Managementbefragung der Porsche Consulting ans Herz legen.

Dort gaben „nur“ 30 % der befragten Manager an, die richtigen Kompetenzen für die zunehmende Digitalisierung zu haben.

Wir möchten Sie dabei unterstützen, individuelle Informationskonzepte zu entwickeln, erforderliche Strukturen und Inhalte zu schaffen und diese dann gemeinsam mit Ihnen nachhaltig weiterzuentwickeln.

Nutzen Sie als Aussteller die Gelegenheit, sich beim Matchmaking auf der diesjährigen Interpack (04. – 10. Mai 2017 in Düsseldorf) mit unserem Herrn Michael Bos zu dem Thema Digitalisierung, Informationsarchitektur und Dokumentation 4.0 auszutauschen.

Oder wenden Sie sich direkt mit einer Terminanfrage unter innendienst(at)kothes.de an uns, wir tauschen uns gerne bei Ihnen vor Ort zu diesen Themen aus.


Hocheffizienter Terminologieprozess mit TermWeb

Eine einheitliche Terminologie bedeutet für Sie eine gesicherte Informationsqualität, leicht verständliche Inhalte und auf Dauer Kosten- und Zeitersparnis in der Erstellung und der Übersetzung.

Doch die Realität sieht oft anders aus. Die Pflege von Terminologien im Unternehmen kommt häufig zu kurz, weil der hohe Initialaufwand zum Aufbau einer nutzbringenden Terminologie abschreckt. Die Sammlung eines einheitlichen Wordings kann recht mühselig und zeitaufwendig und damit kostenintensiv sein. Zusätzlich wird die Bildung einer firmenübergreifenden Terminologie durch die Beteiligung verschiedener Abteilungen erschwert.

Wir haben diese Herausforderung erkannt und haben uns an die Arbeit gemacht, eine möglichst flexible und individuell anwendbare Lösung zu finden. Mit der nutzerfreundlichen Software TermWeb der Firma Interverbum Technology sind wir fündig geworden. TermWeb ist ein leistungsstarkes Terminologie-Verwaltungstool. Durch die offene, webbasierte Architektur ist die Integration in Redaktions- und Übersetzungssysteme kein Problem. So haben wir bereits einen hocheffizienten Terminologieprozess aufgebaut mit einer Toolkette aus TermWeb, COSIMA go! und MemoQ.

Das Unternehmen Interverbum Technology mit Hauptsitz in Linköping (Schweden) hat sich auf Terminologie-Management-Lösungen spezialisiert. Wir freuen uns sehr, mit Interverbum Technology einen weiteren professionellen Partner an unserer Seite zu haben, um Ihnen die bestmögliche Lösung zum Aufbau und zur Verwaltung Ihrer Terminologie anbieten zu können. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Sprechen Sie uns an.

Post has attachment
Augmented Reality zum Anfassen: Feierabendgespräch bei der Tecom Schweiz

Die Tecom Schweiz hatte ihre Mitglieder in Zürich zu einem informativen Abend unter dem Motto „Technische Dokumentation und Augmented Reality“ eingeladen.

Vor einem Plenum von 40 Personen präsentierte zunächst Manuela Gries von der Technischen Hochschule Gießen ihre Masterthesis zum Thema „Augmented Reality in der Technischen Dokumentation“. Frau Gries gab einen Überblick über Augmented Reality, die aktuellen Entwicklungen der Technologie und ihre Einsatzmöglichkeiten in der Technischen Redaktion mitsamt Potenzialen und Defiziten.

Nach der Theorie folgte die Praxis:Anhand einer Case Study aus dem Maschinenbau demonstrierte Michael Bos, Key Account Manager bei Kothes!, unterhaltsam den Einsatz von Augmented Documentation.

Die Live-Vorführung weckte großes Interesse im Plenum. Im Anschluss fand ein anregender Austausch zwischen Referenten und Teilnehmern statt.

Erst um 22.00 Uhr verließen die letzten Besucher die Räumlichkeiten.

Herzlich bedanken möchten wir uns bei allen Beteiligten für das positive Feedback.

Bei Interesse können Sie gerne die Vortragsfolien von Michael Bos unter der E-Mail-Adresse info(at)kothes.de anfordern.

Drittes Übersetzertreffen in Berlin

Ende November veranstaltete Kothes! zum dritten Mal in diesem Jahr ein Übersetzertreffen in Berlin. Kernpunkte der Veranstaltung waren ein Workshop zum effektiveren Arbeiten in memoQ, ein Vortrag über Tipps und Tricks bei der täglichen Übersetzungsarbeit und die Vorstellung der neuen Kothes!-Styleguides.

Im Anschluss hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, in einem offenen Dialog Feedback zu den Abläufen in der täglichen Zusammenarbeit zu geben. Gemeinsam wurden Lösungen zur Schnittstellenoptimierung und zu effizienteren Prozessen erarbeitet.

Beim abschließenden Get-together bot sich ausreichend Gelegenheit, neue Kollegen kennenzulernen, alte Kontakte zu pflegen und Neuigkeiten auszutauschen.

Ziel der regelmäßig stattfindenden Veranstaltung ist es, ein dauerhaftes und partnerschaftliches Verhältnis zu unseren technischen Fachübersetzern zu pflegen. Um unseren hohen Qualitätsanspruch zu halten, ist es uns wichtig, Wissen und Erfahrungen auszutauschen, voneinander zu lernen und schließlich gemeinsam erfolgreich im Sinne unserer Kunden zu handeln.

Unsere Kunden haben uns bewertet

Nur durch konstruktive Kritik können wir uns weiterentwickeln und unsere Dienstleistungen und Prozesse den Anforderungen unserer Kunden anpassen.
Deshalb stellen wir unseren Kunden bei Lieferung der abgeschlossenen Projekte einen Link zu einer Bewertung der wichtigsten Kriterien einer Projektabwicklung zur Verfügung.

In diesem Jahr haben uns unsere Kunden wie folgt bewertet:

Bei 97,5 % der Projekte haben wir die die Erwartung an das Arbeitsergebnis erfüllt oder übertroffen.
Bei 97,6 % der Projekte haben wir den Liefertermin eingehalten oder sogar schneller geliefert als vereinbart.
Bei 96,3 % der Projekte wurde der Aufwand der Zuarbeit durch die Fachabteilungen unserer Kunden als angemessen oder sehr gering empfunden.

In der Rubrik „Was hat Ihnen besonders gut gefallen?“ finden wir Zitate wie:

Perfekte Arbeit – So soll es sein!

und

Sehr guter Service, sehr schnelle Bearbeitung

Über solche Aussagen freuen wir uns sehr und sie motivieren uns, in unserer täglichen Arbeit weiterhin gleichbleibend gute Qualität abzuliefern.
Dieses Ergebnis bestätigt, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden, zeigt uns aber auch, dass an einigen Stellen noch Optimierungsbedarf besteht.

Das Kothes!-Team bedankt sich herzlich bei allen Kunden, die das Angebot, unsere Projekte zu bewerten, angenommen haben.

Unter allen uns bekannten Teilnehmern haben wir nun drei Seminargutscheine verlost. Die diesjährigen Gewinner sind:

Frau Angela Pedack (Aerzener Maschinenbau)
Herr Andreas Fislage (MPT GmbH)
Herr Marcal Welsch (LASCO Umformtechnik GmbH)

Das Feedback unserer Kunden zu unseren Projekten ist uns wichtig – wir freuen uns auch 2017 auf die Rückmeldungen unserer Kunden!

Ein großer Schritt von der Betriebsanleitung zur Augmented Documentation

Intelligente Informationsmodellierung kombiniert mit aktueller Software zur Bild- und Objekterkennung ermöglicht Content Delivery auf einem neuen Level.

Auf der diesjährigen tekom-Jahrestagung konnten wir Kunden und Interessenten die aktuelle Weiterentwicklung aus der Zusammenarbeit der Firmen DOCUFY GmbH, RE'FLEKT GmbH und Kothes! Technische Kommunikation GmbH & Co. KG präsentieren. Was noch 2015 lediglich in einer Demo-Umgebung funktionierte, ist nun im Redaktionssystem COSIMA go! und dem Content-Delivery-Portal TopicPilot integriert.

In COSIMA go! können nun grundsätzlich 3D-Daten als eigenständige Objekte organisiert werden. Sie werden zur Darstellung von Bauteilen und zur Objekterkennung in der Augmented-Reality-Ansicht der Software RFOne benötigt.

Zudem können im Redaktionssystem direkt AR-Links gesetzt werden. Redakteure haben damit die Möglichkeit, aus dem Inhalt auf ein Objekt in der Realität zu verweisen. Der Maschinenbediener oder Servicetechniker kann dann über den Tablet-Computer Bauteile direkt identifizieren. Je nachdem, wie der Redakteur den AR-Link gesetzt hat, werden am Tablet-Computer zusätzliche Links auf Inhalte zu der bestreffenden Baugruppe angeboten. Damit die Kamera des Tablet-Computers nicht die ganze Zeit auf das Objekt gerichtet sein muss, kann der Nutzer die Ansicht auch einfrieren und das 3D-Modell via Virtual Reality erkunden. Sehen Sie hier in einem kurzen Video eine Demonstration anhand der Kothes!-Maschine.

Gemeinsam mit den Partnern DOCUFY GmbH und RE'FLEKT GmbH setzt die Kothes! Technische Kommunikation GmbH & Co. KG im Jahr 2017 den kompletten Redaktionsworkflow für ihren Kunden SIG Combibloc Systems GmbH um.

Neue Kothes!-Standorte eröffnet

Kundennähe ist immer ein ausschlaggebendes Argument für eine schnelle, reibungslose Abwicklung von Redaktionsprojekten.

Im Laufe dieses Jahres haben wir daher zwei weitere Standorte eröffnet.
Am Standort Braunschweig arbeiten wir seit September 2016 zunächst für einen Großkunden, werden aber auch alle anderen regionalen Kunden bis in den Berliner Raum mit unseren Dienstleistungen versorgen. Einen weiteren Standort haben wir im November in Konstanz eröffnet. Hier betreuen wir grenzüberschreitend unterschiedliche Kunden in Süddeutschland und der Schweiz.

Beide Büros sind mit hochqualifizierten Technischen Redakteuren besetzt und eröffnen Ihnen verbesserte Möglichkeiten der orts- und zeitnahen professionellen Unterstützung rund um die Technische Dokumentation.

Unter der Rubrik „Standorte“ finden Sie alle weiteren Kontaktdetails.
Wir freuen uns, Sie von unseren nun acht Büros aus noch intensiver und umfassender betreuen zu dürfen.

Kothes!-Übersetzungsmanagement nach ISO 17100 zertifiziert

Das Kothes!-Übersetzungsmanagement hat sich jüngst einer umfangreichen Auditierung durch die Zertifizierungsstelle LinquaCert unterzogen und ist nunmehr nach der ISO 17100:2015 zertifiziert.

Was für uns als Anbieter hochwertiger Übersetzungen selbstverständlich ist, wird somit nun auch offiziell von einer unabhängigen Stelle bestätigt.
Unsere Kunden profitieren von der konsequenten Weiterentwicklung unserer Produktionsprozesse, bei denen alle interdisziplinären Kompetenzen genutzt werden. Unsere Verzahnung der beteiligten Ressourcen, inklusive der vorgeschriebenen Prüfabläufe, hat selbst das Zertifizierungsinstitut beeindruckt.

Stellen auch Sie uns auf die Probe und überzeugen Sie sich von der Qualität unserer Leistungen. Unter translation[at]kothes.de nehmen wir gerne Ihre Übersetzungsanfragen entgegen.
Wait while more posts are being loaded