Profile cover photo
Profile photo
BGM Bayerisches Gesundheitsmanagement GmbH
10 followers -
Seit 2003 unterstützen und beraten wir Personen, Institutionen und Firmen im Gesundheitswesen und dem Gesundheitsmarkt.
Seit 2003 unterstützen und beraten wir Personen, Institutionen und Firmen im Gesundheitswesen und dem Gesundheitsmarkt.

10 followers
About
Posts

Post has attachment
Added photos to 16. BGF – Das Gesundheitsforum.
Commenting is disabled for this post.

Post has attachment

Post has attachment
16. BGF – Das Gesundheitsforum
am Freitag und Samstag, den 27. und 28. April 2018

DIAGNOSE UND THERAPIE –
DEMOGRAFIE, MEDIZINISCHER FORTSCHRITT, SYSTEMBRÜCHE,
VERSORGUNGSFINANZIERUNG, -MANAGEMENT UND -FORSCHUNG

Es gilt, unser sehr gutes Gesundheitssystem zu bewahren und weiter zu optimieren! Bei all unserem Tun sollten wir getrieben sein vom Wohl des Menschen: sei es das des Gesunden, der seine Gesundheit erhalten möchte, oder das Wohl dessen, der Gesundheitsleistungen in Form von Heilung, Schmerzlinderung, Geburtshilfe und Ähnlichem in Anspruch nimmt. Es ist essentiell, den Menschen Zugang zu den gewünschten und individuell angepassten Leistungen in der richtigen Einrichtung zum richtigen Zeitpunkt in der notwendigen Qualität zu ermöglichen. Ein Gesundheitscampus im Sinne von „alles unter einem Dach, aber nicht alles aus einer Hand“ darf als zukunftsweisend diskutiert werden.

http://www.bgm.ag/kongress/bgf-gesundheitsforum-2018/

Post has attachment
Unser Gesundheitswesen gilt es zu bewahren und weiterzuentwickeln

Betrachten wir einmal ein paar Eckdaten, so wird die Relevanz dieses Systems transparent. Die Gesundheitsausgaben betrugen betrugen im Jahr 2015 344,2 Mrd. € – je Einwohner entspricht dies 4.213 €; der Anteil am Bruttoinlandsprodukt liegt bei 11,3%. Es gibt in Deutschland 1.956 Krankenhäuser, die 19,2 Mio. Patienten behandeln, mit 154.364 Ärzten und 320.905 Pflegekräften. Werfen wir einen Blick zurück. Es wurde vieles bewegt. Rund 45 Gesetze und Verordnungen zeigen ein großes Engagement der Handelnden. Auch die 19. Legislaturperiode verspricht, spannend zu werden. Wählt man den Betrachtungswinkel der Leistungserbringer, so werden aus Sicht des stationären Sektors Themen wie Mindestmengen, Qualitätszu- und -abschläge, Qualitätsverträge, Qualitätsindikatoren ebenso von Bedeutung sein wie Personaluntergrenzen für pflegeintensive Bereiche, das Notfallstufenkonzept bis hin zur sachgerechten Vergütung der Notfallambulanzen und der Investitionsfinanzierung durch die Länder.
Das BGF – Das Gesundheitsforum packt diese Themen an. Wir werden uns den Chancen und Herausforderungen der neuen Legislaturperiode widmen. Die Thematik des Wettbewerbs betrachten wir unter anderem vor dem Hintergrund der Regionalversorgung und beziehen hierbei die
Finanzierung ein, wobei ein Augenmerk dem Morbi-RSA gilt. Die medizinische und pflegerische Versorgung älterer Menschen wird ein weiterer Schwerpunkt sein, den wir unter dem Demografiemanagement einordnen. Ein Dauerbrenner seit Jahrzehnten ist die Kluft zwischen ambulant und stationär. Daher ist es nur folgerichtig, sich mit Medizin ohne Sektorengrenzen auseinanderzusetzen.
Hierunter fallen auch die Bereiche Gesundheitswissen, Digital Health, Big Data und Arzneimittelsicherheit.
Selbstverständlich werden wir den Blick nicht nur nach vorne richten, sondern auch die Evaluation der eingangs benannten Gesetze und Verordnungen in den Fokus nehmen.

Gerne möchte ich Sie am Freitag, den 27. und Samstag, den 28. April 2018 willkommen heißen.

Professor Dr. Andreas H. Grün
Kongresspräsident

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment

Post has attachment
Wait while more posts are being loaded