Profile cover photo
Profile photo
Gemeinschaftspraxis Königsallee Zentrum für Molekulare Orthopädie
27 followers
27 followers
About
Posts

Post has attachment

Post has attachment
Ob MRT, CT oder Röntgen – wir stellen Diagnosen mit präzisen, hochmodernen bildgebenden Verfahren. Bei uns in der Gemeinschaftspraxis Königsallee steht Ihnen ein spezialisiertes und international ausgebildetes Ärzteteam zur Verfügung.
Unser wichtigstes Anliegen ist Ihr Wohlbefinden, damit Sie Ihr Leben ohne Schmerzen genießen können.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
#Schnappfinger oder auch #Triggerfinger genannt, können auftreten, wenn eine #Entzündung des #Sehnenscheidenkanals im Bereich der #Hohlhand oder am #Daumen in der Grundgliedbeugefurche vorliegt. Dabei treten die Beugesehnen in die #Sehnenscheide ein und sind dabei starken Belastungen ausgesetzt. Auch aufgrund von Entzündungsvorgängen bei der rheumatoiden #Arthritis kann es zu Verengungen am Eintrittspunkt der Beugesehne kommen. Hierdurch kann die Sehne eingeklemmt werden und schnappt zu bzw. kann große Schmerzen bereiten. Der #Finger kann sozusagen in einer bestimmten Position hängenbleiben.
Bei Persistenz-Beschwerden wird in der Regel ein kleiner Weichteileingriff vorgenommen, bei dem die Sehnenscheide gespalten wird. Der Eingriff ist wenig komplikationsbehaftet. Wir beraten Sie hierzu gerne.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Ausgekugelte Gelenke nicht selbst versorgen
Ein Unfall oder eine #Verletzung beim Sport kann schnell dazu führen, dass ein #Gelenk ausgekugelt wird. Der #Gelenkkopf springt dabei aus der Pfanne, was mit starken #Schmerzen, Kribbeln oder Taubheitsgefühlen einhergeht. Das #Einrenken allein genügt oftmals nicht, da mitunter auch die Bänder überdehnt oder gerissen sind. Das Gelenk wird auf Dauer instabil und eine Operation wird erforderlich.
Lassen Sie Ihre Verletzung ärztlich abklären, um die optimale #Behandlungsmethode festzulegen.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Die Pollen fliegen wieder
Wenn die Pollen wieder zu fliegen beginnen, wollen Allergiker nur noch weg. Tränende Augen und laufende Nasen sind im Frühjahr nichts Seltenes. Da die Bäume und Sträucher alle unterschiedliche Blütezeiten haben, bleiben den Allergikern nur die kalten Monate ohne Beschwerden. Für Menschen, die stark allergisch reagieren, kann ein Ortswechsel sehr erholsam sein. Die Inseln der Nord- und Ostsee eignen sich aufgrund der sehr geringen Pollenbelastung und der ständigen Winde gut für Allergiker. Das liegt mitunter auch daran, dass auf der Insel die Pflanzen, die tränende Augen verursachen, erst deutlich später blühen als auf dem Festland. Besonders wenn der Wind vom Meer her weht, ist die Pollenbelastung am geringsten. Auch auf den Kanaren herrschen Allergiker freundliche Bedingungen, da Pflanzen auf den kargen Böden kaum gedeihen. Auch gilt, je höher man sich begibt, desto reiner die Luft. Daher bieten sich auch die Berge als Zufluchtsziel an. Die Gräser blühen in der Höhe nicht so lange wie im Tal.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Chirotherapie
Die Chirotherapie, wissenschaftlich Manuelle Medizin genannt, befasst sich im Rahmen der üblichen diagnostischen und therapeutischen Verfahren mit reversiblen Funktionsstörungen am Haltungs- und Bewegungssystem.
Folgen solcher Funktionsstörungen oder Blockierungen können z.B. Schmerzen und Bewegungseinschränkungen an der Wirbelsäule und den Extremitäten, Taubheits- und Kribbelgefühle im Bereich der Halswirbelsäule, Kopf- und Nackenschmerzen, Schwindel, Seh- und Hörstörungen, Ohrgeräusche, Schluck- und Stimmstörungen, Halsschmerzen und Fremdkörper-, Kloß- und Engegefühle im Hals, Schweißausbrüche und Schlafstörungen sein.
Die Chirotherapie umfasst verschiedene sanfte Behandlungstechniken, die die Funktionsstörungen und damit auch deren Folgen mildern oder beseitigen. Sie kann so zu einer dauerhaften Verbesserung der Biomechanik im Bewegungsapparat und damit zur vollständigen Genesung beitragen.
Informieren Sie sich bei uns im individuellen Gespräch.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Viel Sonne, weniger Schmerzen
Die Sonnentage werden immer mehr, die Blumen sprießen und der Frühling zeigt sich von seiner warmen Seite. Waren wir in der tristen Jahreszeit noch launisch und hatten öfters #Kopfschmerzen, können wir nun wieder aufatmen. Aufgrund der langen Sonnentage, können wir nun wieder viel Vitamin D tanken.
Die University of Eastern Finland teilte ihre Ergebnisse über den Einfluss von mangelndem #VitaminD im Zusammenhang mit Kopfschmerzen im Fachmagazin Scientific Reports mit. Die Testpersonen klagten besonders in den Monaten mit geringer Sonneneinstrahlung über Kopfschmerzen.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Rückenfit
Wer viel für den Rücken trainiert, darf dabei den Bauch nicht vergessen. Zwischen Bauch und Rücken muss eine Balance in der Muskulatur herrschen. Besonders effektiv sind Übungen, die quer durch den Körper gehen, sodass kleine und große Muskeln angesprochen werden. Dabei ist nicht das verwendete Gewicht von vorherrschender Bedeutung, sondern das Ziel ist es, die Kombination von Nerven und Muskeln anzusprechen. Dafür eignen sich Positionen, in der sich der Körper immer wieder neu stabilisieren muss. Das wichtige dabei ist, dass die Übung anstrengend ist, den Körper jedoch nicht überfordert. Die Wiederholungen sollten von Mal zu Mal mehr werden.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Kopf-Training
Das Gewichtetraining ist nicht nur gut für die Figur und die Fitness, sondern auch für unseren Kopf. Eine Studie der australischen Universitäten haben im Journal of the American Geriatrics Society ihre Ergebnisse veröffentlicht. Ein halbes Jahr trainierten Menschen über 55 mit kognitiven Beeinträchtigungen zwei Mal pro Woche mit Gewichten. Die Kontrollgruppe hingegen trieb nur „Placebo-Sport“, bei dem lediglich gestretcht wurde. Die Gehirnfunktion der Sportgruppe war danach ein wenig verbessert als zuvor, was mit dem Zuwachs an Kraft verbunden wurde. Die Placebo-Gruppe wies keine Verbesserung auf.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Schon gewusst? #Blut legt bis zu 1,1 Meter pro Sekunde in unserem #Körper zurück und dass auf den 100.000 Kilometer #Blutbahnen, die unseren Körper durchziehen. Das #Herz pumpt permanent etwa sechs Liter durch unseren Körper. Dabei werden Nährstoffe und Substanzen durch unsere Blutbahnen gefördert, die die Zellen für den Sauerstoffwechsel benötigen. Ebenfalls werden Abfallprodukte an Leber und Niere weitergeleitet, die sie aus unserem Körper fördern. Um die Körpertemperatur regulieren zu können, wird ebenso Wärme transportiert. Weiße Blutkörperchen sind für den Kampf gegen Krankheitserreger zuständig. Verletzen wir uns, sorgen Gerinnungsfunktionen dafür, dass sich Wunden wieder verschließen.
Photo
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded