So, Google Apps für unsere SinnerSchrader Domain ist nun auch für G+ freigeschaltet. Jetzt habe ich zwei Profile (mein Alter Ego: +Matthias Schrader ). Das Konzept scheint mir aber kaputt zu sein: werden jetzt die kommenden Wochen Millionen von Doppelgänger G+ verstopfen? Das von Google angekündigte Merge-Tool scheint mir auch nicht die Lösung zu sein. Als Google Apps Nutzer ist ja die Domain (wg Mail, Kalender, Docs etc) die Hauptumgebung und auf diese werden ja nun die wenigsten Kollegen aus guten Gründen ihren privaten Account mergen. Viel mehr Sinn würde eine Verknüpfung der beiden Accounts machen, wobei der führende Account der private G+ Account ist. Diesen behält man zeitlebens und verknüpft ihn bei Bedarf mit der jeweils aktuellen GApp-Domain (Firmenwechsel oder Firma ändert ihre Domain). So ganz scheine ich das Konzept von Google hier nicht zu kapieren. Oder es ist einfach nur kaputt...
Shared publiclyView activity