Profile cover photo
Profile photo
Bundesverband Sicherheitswirtschaft
18 followers -
BDSW Bundesverband der Sicherheitswirtschaft
BDSW Bundesverband der Sicherheitswirtschaft

18 followers
About
Posts

Post has attachment
Tarifabschluss für private Sicherheit in Niedersachsen
Die Tarifvertragsparteien BDSW und GÖD einigten sich auf einen neuen Tarifvertrag für die rund 15.500 privaten Sicherheitskräfte in Niedersachsen. „Der vereinbarte Tarifvertrag hat eine Laufzeit von zwei Jahren und sieht neben zeitgemäßen Erhöhungen von bis zu 5 Prozent pro Jahr eine Steigerung des Feiertagszuschlages für die überwiegende Anzahl der Beschäftigten um 25 Prozent vor“, so Andreas Segler, Vorsitzender der BDSW Landesgruppe Niedersachsen.
Add a comment...

Post has attachment
Mehr Lohn für private Sicherheitskräfte in Schleswig-Holstein
Auf bis zu 20 Prozent mehr Lohn für die rund 9.000 privaten Sicherheitskräfte in Schleswig-Holstein einigten sich gestern die Tarifvertragsparteien BDSW und ver.di. „Nach zwei zähen Verhandlungsrunden haben wir es geschafft, uns auf einen zweijährigen Tarifvertrag, ab 01.01.2019, zu verständigen“, so Lutz Kleinfeldt, Vorsitzender der BDSW Landesgruppe Schleswig-Holstein.
Add a comment...

Post has attachment
Sicherheitsgewerbe: Mindestlohn 10 Euro
Ab 1. Januar 2019 betragen die Stundengrundlöhne in der untersten Lohngruppe der privaten Sicherheitsdienste bundesweit mindestens 10,00 Euro. Ab 1. Dezember ist dieser Wert bereits in Berlin, Brandenburg, Bremen, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, im Saarland, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein erreicht bzw. überschritten.
Add a comment...

Post has attachment
Private Sicherheitskräfte in Rheinland-Pfalz und dem Saarland erhalten bis zu 10 Prozent höhere Stundengrundlöhne
Die Tarifvertragsparteien BDSW und ver.di einigten sich heute auf einen neuen Lohntarifvertrag für die rund 7.500 Beschäftigten privater Sicherheitsdienstleister in Rheinland-Pfalz und dem Saarland. „Der Vertrag sieht Erhöhungen von bis zu 10 Prozent für die Beschäftigten vor“, so Gregor Lehnert, Vorsitzender der BDSW Landesgruppe Rheinland-Pfalz/Saarland. Der neue Tarifvertrag hat eine Laufzeit von 2 Jahren und beginnt zum 01.01.2019.
https://www.bdsw.de/presse/bdsw-pressemitteilungen/private-sicherheitskraefte-in-rheinland-pfalz-und-dem-saarland-erhalten-bis-zu-10-prozent-hoehere-stundengrundloehne
Add a comment...

Post has attachment
Bis zu knapp 17 Prozent mehr Lohn für Sicherheitskräfte in Sachsen-Anhalt
Auf Lohnerhöhungen von bis zu 17 Prozent einigten sich heute die Tarifvertragsparteien BDSW und ver.di in Sachsen-Anhalt. Für die sachsen-anhaltischen privaten Sicherheitsunternehmen sind rund 5.600 Beschäftigten im Einsatz. „Nach einer schwierigen ersten Verhandlungsrunde haben wir es geschafft, uns heute im zweiten Anlauf zu einigen“, so Rainer Stallmann, Vorsitzender der BDSW Landesgruppe Sachsen-Anhalt. Der neue Tarifvertrag hat eine Laufzeit von 2 Jahren und beginnt zum 01.01.2019.
Add a comment...

Post has attachment
Start der Weihnachtsmarktsaison nicht ohne private Sicherheitskräfte
Glühwein und gebrannte Mandeln – diese zwei Dinge verknüpft wohl jeder mit dem Thema Weihnachtsmarkt – seit einigen Jahren gehören aber auch viele tausend private Sicherheitskräfte dazu. In den Wochen bis Heiligabend werden bundesweit wieder Millionen Besucher auf den vielen Märkten erwartet. „Dies bedeutet auch für die private Sicherheitswirtschaft eine Menge zusätzlicher Arbeit – innerhalb und außerhalb der Öffnungszeiten“, so der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Sicherheitswirtschaft, Dr. Harald Olschok.
Add a comment...

Post has attachment
Sicherheitswirtschaft: Tarifvertragsabschluss in Bayern erzielt
Auf Erhöhungen um bis zu 6 Prozent einigten sich heute die Tarifvertragsparteien ver.di und BDSW für die rund 31.000 privaten Sicherheitskräfte in Bayern. „Nach konstruktiven Verhandlungen konnten wir uns in der dritten Runde auf einen Tarifvertrag mit einer Laufzeit von 2 Jahren und einzelnen Erhöhungen um bis zu 6 Prozent einigen.“, so der BDSW Landesgruppenvorsitzende Gerhard Ameis.
Add a comment...

Post has attachment
Sicherheitswirtschaft: Tarifeinigung für Berlin und Brandenburg in der ersten Verhandlungsrunde
Die Tarifgemeinschaft der Bundesländer Berlin und Brandenburg einigte sich heute Nacht mit der Gewerkschaft ver.di auf einen neuen Tarifvertrag für die rund 25.000 Beschäftigten der privaten Sicherheitsdienstleister. „Nach diversen Sondierungsgesprächen haben wir es geschafft, in der heutigen ersten Runde eine Einigung zu erzielen“, so Rainer Ehrhardt, Vorsitzender der BDSW Landesgruppe Berlin. Man einigte sich auf einen Tarifvertrag mit einer Laufzeit von 2 Jahren, Lohnerhöhungen um bis zu knapp 13 Prozent sowie die Angleichung des Nachzuschlages auf 10 Prozent für alle Beschäftigten.
Add a comment...

Post has attachment
Tarifvertragsabschluss für Sicherheitsbeschäftigte in Sachsen
Erhöhungen von bis zu 12 Prozent sind das Ergebnis der Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der sächsischen Sicherheitsunternehmen, die im BDSW organisiert sind.

„Diese Einigung bedeutet beispielsweise für die unterste Lohngruppen im Objektschutzdienst eine Erhöhung um 5,26 Prozent, so dass ab dem Jahresbeginn 2019 alle Stundengrundlöhne bei mindestens 10 Euro liegen“, so der BDSW Landesgruppenvorsitzende Hagen Henschel. Die Vertreter des BDSW und der Gewerkschaft GÖD einigten sich auf einen Tarifvertrag mit 12 Monaten Laufzeit, beginnend am 01.01.2019.
Add a comment...

Post has attachment
Sicherheitswirtschaft Hamburg - Angebot der Arbeitgeber abgelehnt
Die Arbeitgebervertreter des BDSW haben der Gewerkschaft ver.di in der zweiten Verhandlungsrunde für die rund 10.000 Beschäftigten der privaten Sicherheitswirtschaft in Hamburg ein Angebot über Erhöhungen zwischen 3 und knapp 6 Prozent unterbreitet.

„Wir haben ein gutes Angebot vorgelegt, welches die Gewerkschaft leider abgelehnt hat. Damit vertagen sich die Verhandlungen nun ins nächste Jahr“, so der BDSW Landesgruppenvorsitzende Jens Müller.
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded