Profile cover photo
Profile photo
christmann.info
17 followers -
Efficiency & Performance
Efficiency & Performance

17 followers
About
christmann.info's posts

Post has attachment
Christmann develops high performance TCO-declining appliances within the M2DC project

For more than a decade, the German IT company christmann informationstechnik has been developing and marketing energy-efficient hardware, as well as engaging in international research projects.

christmann informationstechnik + medien GmbH & Co. KG was founded in 2005 in Ilsede, Lower Saxony. The company quickly expanded their focus of IT network services to include other projects, among them the development of a complete RFID server, commissioned on behalf of an industrial customer, using minimal hardware and an energy consumption of merely 10 Watts.
Building on this project experience, Christmann started their own hardware line with the development of TEO (Thin Economic Office), a series of efficient desktop computers in a striking, colourful cubic shape. The centrepiece of this line was the TEO-Server, first introduced at CeBIT 2007. The idea to bring #EnergyEfficient hardware such as notebook technology into server architecture was a great innovation at these times.
This caused Christmann’s team of developers and programmers to branch out into different “Green IT”-related projects. More and more products were developed, such as the Resource Efficient Cluster Server (#RECS), which was created in cooperation with the University of Paderborn and was the start of a new product line of energy-efficient high performance servers.

With the goal to bring future technology further into buyable servers, Christmann is cooperating with innovative business, development, research and university partners in the areas of storage, infrastructure, #DataCenter and software development. The RECS®|Box #Server forms the basis for a variety of international research projects, with participants from all over #Europe. Currently, Christmann is working on the #EU funded project #M2DC (http://www.m2dc.eu) (Modular Microserver #DataCentre). Within this project the company is part of a consortium including the Poznan #Supercomputing and Networking Center #PSNC (http://www.man.poznan.pl), #ARM Ltd. (http://www.arm.com), the French Alternative Energies and Atomic Energy Commission (http://www.cea.fr), #HUAWEI Technologies Düsseldorf GmbH (http://www.huawei.com), the University of Bielefeld (http://www.uni-bielefeld.de), Offis EV (http://www.offis.de), XLAB (http://www.xlab.si), #Vodafone Automotive (http://automotive.vodafone.com), the Polytechnic University of Milan (http://www.polimi.it), CEWE Stiftung & Co KgaA (http://www.cewe.de), Beyond.pl (http://www. beyond.pl), Reflex CES (http://www.reflexces.com) und Alliance Services Plus (http://www.eolen.com).

The goal of the M2DC project is to develop a new class of low-power TCO-optimised #Appliances with built-in #Efficiency and dependability enhancements, easy to integrate with a broad ecosystem of management software and fully #SoftwareDefined to enable optimisation for a variety of future demanding applications in a cost-effective way.

As part of the M2DC-project, the most recent version of the RECS®|Box (version 4.0) is in development, utilising highly energy-efficient #MicroServer technology. It can be equipped with a mixed set of #x86- or ARM-based #SoC (System on Chip) and #SoM (system on module) servers and is able to utilize #GPU as well as #FPGA (Field Programmable Gate Array) #Accelerators in a completely integrated chassis. In addition to that, the RECS®|Box 4.0 can be extended with #SSD- and/or #HDD storage as well as arbitrary PCI-Express cards. This #heterogeneous hardware set is bundled with a comprehensive software stack including GPU- and FPGA-based system efficiency enhancements (SEE).
Out of this modular approach, relating hardware as well as software, use case specific and turn-key ready appliances are build. These are optimised to perform defined tasks much faster and more efficiently than ever before and thus, lower the #TCO extensively. For example, appliances for #ImageProcessing, internet of things (#IoT) data analysis (#BigData), #cloud and high performance computing (#HPC) are built in order to show the impact on these fast growing business fields.

Get more information about M2DC here:
https://www.m2dc.eu
https://twitter.com/M2DC_Project
https://www.linkedin.com/company/m2dc
https://www.facebook.com/M2DCproject
https://plus.google.com/103867282163615506945
https://www.youtube.com/channel/UCVFoCDwZMFmHOSb8JizDNYQ


Post has attachment
Unsere Website wurde runderneuert!

http://christmann.info/ - Wir freuen uns über Ihr Feedback.
Photo

Post has attachment
Wir haben gewonnen! Christmanns Software-Baukasten "PAM" erhält den diesjährigen Innovationspreis-IT der Kategorie "Database-Management-Systeme".

PAM steht für „Prozess-Abbildung mit mobilen Endgeräten“ und besteht aus einer zentralen Datenbank, in der alle Informationen zusammenfließen, um z.B. Disponenten, Telefonauskunftsplätzen, Abteilungsleitern oder der Geschäftsführung jederzeit Überblick über den Status von Abläufen zu geben. In vielen Bereichen war und ist dieser Überblick heute noch nicht vollständig vorhanden. Dort wo bisher keine Prozessabbildung durch eine IT-Lösung existiert, kommt PAM zum Einsatz.

Im Bild: Christmann-Mitarbeiterin Ivanka Ganeva und Software-Teamleiter Fabian Martin nehmen das Zertifikat für den Innovationspreis-IT 2016 entgegen.
Photo
Photo
2016-03-31
2 Photos - View album

Wir suchen:

Mediengestalter/in Digital und Print der Fachrichtung Konzeption und Visualisierung

Die Firma christmann informationstechnik + medien GmbH & Co. KG ist ein 2005 gegründetes Unternehmen, das sich mit der Entwicklung neuer Lösungen beschäftigt und parallel dazu Dienstleistungen eines klassischen Systemhauses anbietet.

Wir sind ein junges, motiviertes und leistungsfähiges Team mit einem sehr guten und entspannten Betriebsklima.

Zu unserer täglichen Arbeit gehört die Entwicklung maßgeschneiderter Lösungen für unsere Kunden, sowie die Durchführung von Entwicklungsprojekten in den Bereichen Hardware und Software, die wir mit innovativen Partnern aus Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Universitäten durchführen.

Für den Bereich Website- und Softwareentwicklung suchen wir für das Ausbildungsjahr 2016 eine(n) Auszubildende(n) für den Beruf Mediengestalter(in).

Wir bieten:
* Eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Ausbildung
* Einen modernen Arbeitsplatz und teamorientiertes Betriebsklima
* Beste Zukunftschancen bei erfolgreich abgeschlossener Ausbildung
 
Während der Ausbildung bereiten wir Sie auf folgende Aufgabengebiete vor:
* Mitarbeit in Software- und Website-Projekten
* Visualisierung von inhaltlichen Aussagen
* Entwicklung von grafischen Oberflächen
* Entwurf von Logos und anderen Bildelementen
* Grafische Beratung von Kunden und des Entwicklerteams
 
Wir erwarten von Ihnen:
* Spaß an grafischer Gestaltung
* Interesse an der Weiterentwicklung Ihrer grafischen Fähigkeiten
* Mut zu eigenen Entwürfen
* Offenheit für Kritik und Freude am Besser-werden
* Hohe Leistungs- und Lernbereitschaft
* Fähigkeit zum konzentrierten und selbständigen Arbeiten
* Verantwortungsbewusstsein und Sorgfalt bei der Erledigung der Ihnen übertragenen Aufgaben
* Systematische und strukturierte Arbeitsweise
* Kenntnisse im Umgang mit häufig verwendeter PC-Anwendungssoftware
* Grundkenntnisse der englischen Sprache

Wir würden uns wünschen:
* Kenntnisse in Bildbearbeitung, Layout oder Webdesign
* Eigene grafische Arbeiten zum Mitbringen

Denken Sie, dass Sie gut in unsere Firma passen würden? Dann senden Sie uns einfach Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen in elektronischer Form (Vorzugsweise als PDF, max. 15 MB) per Mail an:

bewerbung@christmann.info 

Wir suchen: Fachinformatiker/in – Anwendungsentwicklung

Die Firma christmann informationstechnik + medien GmbH & Co. KG ist ein 2005 gegründetes Unternehmen, das sich mit der Entwicklung neuer Lösungen beschäftigt und parallel dazu Dienstleistungen eines klassischen Systemhauses anbietet.

Zu unserer täglichen Arbeit gehört die Entwicklung maßgeschneiderter Lösungen für unsere Kunden, sowie die Durchführung von Entwicklungsprojekten in den Bereichen Storage, Rechenzentrum und Infrastruktur, die wir mit innovativen Partnern aus Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Universitäten durchführen.
Für den Bereich Softwareentwicklung suchen wir für das Ausbildungsjahr 2016 einen Auszubildenden für den Beruf Fachinformatiker/in – Anwendungsentwicklung.

Wir bieten:
- Eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Ausbildung
- Einen modernen Arbeitsplatz und teamorientiertes Betriebsklima
- Beste Zukunftschancen bei erfolgreich abgeschlossener Ausbildung

Während der Ausbildung bereiten wir Sie auf folgende Aufgabengebiete vor:
- Analyse und Entwicklung von Web- und Desktopanwendungen
- Anpassung, Erweiterung und Test bestehender Anwendungen
- Sowohl Inhouse-Anwendungen als auch Anwendungen beim Kunden
- Dokumentation bestehender oder neuer Anwendungen
- Gestaltung anwenderfreundlicher Benutzeroberflächen

Wir erwarten von Ihnen:
- Hohe Leistungs- und Lernbereitschaft
- Fähigkeit zum konzentrierten und selbständigen Arbeiten
- Logisches Denkvermögen und mathematisches Verständnis
- Verantwortungsbewusstsein und Sorgfalt bei der Erledigung der Ihnen übertragenen Aufgaben
- Systematische und strukturierte Arbeitsweise
- Kenntnisse im Umgang mit häufig verwendeter PC-Anwendungssoftware (Microsoft Office, etc.)
- Grundkenntnisse der englischen Sprache

Wir würden uns wünschen:
- Kenntnisse in einer oder mehreren der folgenden Sprachen: PHP, C#, SQL
- Kenntnisse in allgemeinen Webtechniken (HTML, CSS, Javascript)

Denken Sie, dass Sie gut in unsere Firma passen würden? Dann senden Sie uns einfach Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen in elektronischer Form (Vorzugsweise als PDF, max. 2 MB) per Mail an: bewerbung@christmann.info

Post has attachment

Post has attachment
RECS zum ersten mal in den USA:
Vom 16. bis 20. November wurde auf der SC15 (Supercomputing Conference 2015) in Austin, Texas unser RECS-Rechner erstmals auf der anderen Seite des Atlantiks präsentiert.

Zu sehen war RECS am Stand unserer Partner vom Poznan Supercomputing and Networking Center. Zusammen mit Repäsentanten von der Universität Bielefeld wurden dort die Ergebnisse unseres EU-weiten FiPS-Projekts gezeigt; speziell die FiPS-Hardware, eine Demonstration der verwendeten DNA-Anordnungs-Software auf verschiedenen Systemen und eine Visualisierung der Energie-Effizienz der verschiedenen Plattformen.
Photo

Post has attachment
Christmann-Auszubildende ist unter den besten Azubis ihres Jahrgangs

Die Industrie- und Handelskammer Braunschweig ehrte am 7. Oktober im Rahmen einer Feierstunde in der VW-Halle die besten Auszubildenden des Prüfungsjahrgangs. Unsere Mitarbeiterin Sarah Vivian Klein wurde ausgezeichnet als Jahrgangsbeste für ihre Leistung bei der Ausblidung zur Bürokauffrau. Begleitet wurde Sie von Ihrer Ausbilderin Steffi Dehmel (Bilanzbuchhalterin und Prokuristin). Wir gratulieren!

117 Prüfungsbeste haben ein sehr gutes Prüfungsergebnis erzielt. Insgesamt haben 1918 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Berufsabschlussprüfung erfolgreich absolviert.
Photo
Photo
2015-10-13
2 Photos - View album

Post has attachment
Artikel über den neu eingerichteten Computerraum für Flüchtlinge in Ilsede (aus der Peiner Allgemeinen Zeitung vom 30.09.2015).
Photo

Post has attachment
Momentan als Prototyp im Test bei Christmann: Der TEO-Raspi (Arbeitstitel), ein Thin-Client im Mikroformat, basierend auf dem Einplatinencomputer der Raspberry Pi-Foundation.

Ausgestattet mit einem ARM-Mikroprozessor und den platzsparenden Ausmaßen 102 x 71 x 31 mm (die Grundfläche ist kaum größer als eine Kreditkarte), kann der TEO-Raspi dem User als kostengünstiger und energiesparender Thin Client für die Arbeit auf einem Terminalserver dienen.

Das Bedienen von Office-Programmen und das Surfen im Internet beherrscht der TEO-Raspi sowohl mit dem Windows-eigenen RDP-Protokoll oder auch mit dem ICA-Protokoll für einen Citrix-Server.
Der Stromverbrauch beträgt bei Volllast bloße 2,5 Watt, im Leerlauf sogar nur 1,5 Watt. Als Betriebssystem kommt eine Linux-Distribution zum Einsatz. Der Rechner ist passiv gekühlt und absolut lautlos, hinzu kommen geringe Anschaffungskosten.

Die ersten mutigen Kunden haben den Prototypen schon gekauft. Vielleicht schafft es der TEO-Raspi sogar noch einmal als richtiges Produkt in unseren Shop.
Photo
Photo
2015-09-30
2 Photos - View album
Wait while more posts are being loaded