Profile cover photo
Profile photo
die Gedanken sind frei - Ochsenfurt
1,620 followers -
(selbst)persiflierender Kyniker, Stoiker, Desillusionist und böser Satiriker
(selbst)persiflierender Kyniker, Stoiker, Desillusionist und böser Satiriker

1,620 followers
About
die Gedanken sind frei - Ochsenfurt's posts

Post has attachment
Ein Vorzeigeflüchtling hatte in Würzburg seinen Schafspelz abgestreift, rannte

Post has attachment

Post has shared content
Bundeskanzlerin Merkel kann man mit einer Planierraupe vergleichen, denn wenn es um ihre Politik geht, da fährt sie unbeirrt weiter, unabhängig davon, wie viel Schaden sie anrichtet. da spielt es auch keine Rolle, welche Politik es ist, egal, ob die Aggressionspolitik der USA, die Flüchtlingspolitik, die Bankenrettung oder die Unterstützung des EU Machtkonsortium; sie reißt alles Nieder, um diese Politik durchzusetzen, auch wenn dann ganz Europa und ganz Deutschland in ein Trümmerfeld verwandelt werden.
https://sites.google.com/site/habmutzurwahrheit/home/achtung-der-bulldozer-kommt

Post has shared content
Landtagswahlen stehen an, welchen Placebo wird Merkel dem Volk zum Fraß vorlegen, damit es die Naivität und Leichtgläubigkeit gegenüber leeren Versprechungen behält

https://sites.google.com/site/habmutzurwahrheit/den-weltuntergang-am-13-maerz-verhindern

Post has shared content
Eine Fabel über die Globalisierung der Schafe
.
sämtliche Parallelen mit der deutschen Asylpolitik sind rein zufällig

Post has shared content
politisch "korrekte"Glosse in stark satirischer Form über den Verhaltenskodex von Frauen an Bahnhöfen gegenüber Flüchtlingen, mit viel Sarkasmus, Ironie und Zynismus versehen.

Post has shared content

Post has shared content
offener Brief an den Boss der IG Metall, Jörg Hoffmann
Metallzeitung
Stichwort Leserbriefe
Wilhelm-Leuschner-Straße 79
60329 Frankfurt 

Sehr geehrter Herr Hoffmann 

Es ist beschämend zu erfahren, dass ein Vertreter einer Gewerkschaft, welche sich eigentlich für die Rechte der Arbeitnehmer einsetzen soll, Signale setzt, die einer menschenverachtenden Diktatur eher würdig sind. Mit ihrer Forderung, dass Arbeitnehmer entlassen werden, welche sich der Asylpolitik der Bundesregierung verweigern, diese offen kritisieren, gehen sie nicht nur viel zu weit, sondern sie wollen alles beschneiden, welches wir erreichten, eine freie Gesellschaft, wo jeder Mensch als Individuum zu achten ist, unabhängig von politischer und religiöser Ansicht. Diese Berufsverbotsforderung ist ein Attribut einer Diktatur, wo nur eine staatlich verordnete Einheitsmeinung erlaubt ist, so wie es einst in der DDR gegeben war, aber auch im damaligen dritten Reich. Sie stellen sich damit auf eine Stufe mit Diktatoren wie KIM oder Mao, sind scheinbar in radikaler Verfechter eines totalitären Regimes, wie es damals Pol Pot praktizierte, eben alles Unpassende eliminieren. Wolln sie wirklich sämtliche Arbeitnehmer entlassen, welche nicht nur die Meinung dieses Systemes nicht teilen, sondern dagegen ankämpfen? Haben Sie denn überhaupt den Begriff Demokratie verstanden? Demokratie bedeutet, dass jeder Mensch, unabhängig seiner Meinung und Ansicht die Freiheit, insbesondere Meinungsfreiheit, genießen darf. Und dieses wollen sie diesen Menschen verwehren? Sie als Chef einer großen Gewerkschaft sind eigentlich dazu verpflichtet, für die Rechte der Arbeitnehmer zu kämpfen und nicht auch noch diese zu beschneiden, indem sie sämtlichen Arbeitnehmern politisch korrekten Meinungskolchosismus auferlegen? Vor allem ich, ein Mensch, der libertäre Ansichten vertritt, aber auch für die Freiheit des Individuums kämpft, bin enorm geschockt, dass ich sie am Liebsten als menschenverachtendes Ekelpaket bezeichnen würde, wenn meine Contenance dem nicht im Weg stehen würde. Versuchen sie bitte in sich zu gehen, Toleranz zu zeigen, Weltoffenheit und auch die Meinungsfreiheit, welche im Grundgesetz verankert ist, den Mitmenschen zu gestatten und nicht den verlängerten Arm einer Diktatur heraushängen zu lassen. Mit diesen Forderungen werden sie sich bestimmt bei der Bundesregierung und den Hardlinerdiktatoren Maas und de Maiziere einschleimen können, aber bestimmt nicht bei einem Volk, welches für Demokratie, Freiheit und Menschenrechte steht.  Wir(ich jedenfalls) wollen auf alle Fälle keine Zustände wie zu DDR Zeiten oder zu Zeiten des dritten Reichs zurück. Und wenn ihnen eine Meinung mal nicht passt, dann schlucken sie genauso wie ich(innere Toleranz) und denken sie daran, dass wir gerade durch die Einhaltung des Grundgesetzes, hier Artikel 5, sowohl Rechtsstaat, als auch Demokratie aufrechterhalten.  
Sie spielen auf Fremdenfeindlichkeit an, dann bedenken sie auch Bitte, dass diese Art von Fremdenfeindlichkeit keine über den Kamm geschorene Fremdenfeindlichkeit ist, sondern es hauptsächlich darum geht, die Fremden, welche sich durch Kriminalität, Gewalt, Islamterror und ähnlichen nicht integrieren wollen. Und dass manche Menschen sich ab und an auch mal Plump ausdrücken, das kann durchaus passieren. Auch der Hass, die Phobie gegen etwas Fremdes, welches beängstigend für die Zukunft wirkt, das ist auch eine Meinung, auch wenn diese nicht den politischen Richtlinien entspricht. 
Hiermit appelliere ich an ihre Menschenwürde, aber auch, dass sie die Würde anderer Menschen ehren und schützen, vor allem die Würde der Mitmenschen im eigenem Lande, und versuchen Sie bitte auch gegen die diktatorischen Neigungen der Bundesregierung anzukämpfen, versuchen sie ein Vorbild zu sein und als Bürgerrechtler dazustehen, anstatt, wie an Hand ihrer letzten Äußerungen, als kadavergehorsamer verlängerter Arm eines Systemes, welches zunehmends Deutschland in die Diktatur führen will. Kämpfen sie lieber für die Rechte der Menschen, anstatt diese als Marionette Merkels zu Fußabtreter zu deklarieren.
Vielleicht noch ein Spruch von  Khalil Gibran, der ihnen, so hoffe ich zumindest, Stoff zum Nachdenken gibt. 
“Der wahrhaft große Mensch ist der, der niemanden beherrscht und der von niemandem beherrscht wird.”
Mit freundlichen Grüßen
Uwe Ostertag 
Photo

Post has shared content

Post has shared content
Wait while more posts are being loaded