Profile cover photo
Profile photo
Deutsches Textarchiv
28 followers -
Grundlage für ein Referenzkorpus der neuhochdeutschen Sprache
Grundlage für ein Referenzkorpus der neuhochdeutschen Sprache

28 followers
About
Posts

Post has attachment

Post has attachment
Die Projekte DTA und CLARIN-D laden ein zur kommenden zweiten gemeinsamen Konferenz zum Thema „Textkorpora in Infrastrukturen für die Geistes- und Sozialwissenschaften“. Begleitet wird die Konferenz von einem CLARIN-D-Workshop zum Arbeitspaket 5 „Sprachressourcen und Dienste“. Die Veranstaltungen finden am 17. und 18. November 2014 im Einsteinsaal der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, Jägerstr. 22/23, in Berlin statt.
Add a comment...

Post has attachment
Am 6. Juni 1599 wurde der spanische Maler Diego Rodríguez de Silva y Velázquez in Sevilla getauft. Ihm widmete Carl Justi 1888 mit seinem Werk „Diego Velazquez und sein Jahrhundert“ eine ausführliche Studie.
Add a comment...

Post has attachment
„Der Übersetzung Kunst, die höchste, dahin geht,
Zu übersetzen recht, was man nicht recht versteht.“

Der Dichter und Übersetzer Friedrich Rückert wurde am 16. Mai 1788 in Schweinfurt geboren. Rückert gilt als Begründer der deutschen Orientalistik und hat mit zahlreichen Übersetzungen und Übertragungen das deutschsprachige Lesepublikum mit dem Motivkreis vor allem des arabischen, persischen und indischen Raumes bekannt gemacht. Rückert beherrschte mehr als 40, zumeist orientalische Sprachen und bewahrte in seinen Übertragungen in besonderem Maße die Authentizität der fremdsprachlichen Vorlage.

Einen Eindruck davon vermittelt Rückerts sechsbändiges 'Lehrgedicht in Bruchstücken' „Die Weisheit des Brahmanen“, das sich im Deutschen Textarchiv findet, und aus dem auch das vorangestellte Motto stammt (ebd., Bd. 4 (1838), S. 40).

http://www.deutschestextarchiv.de/rueckert_brahmane04_1838/50
Photo
Add a comment...

Post has attachment

Post has shared content
Yes, and especially because of the central bookmark.
Add a comment...

Post has attachment
Am 14. November 1775 wurde Paul Johann Anselm von Feuerbach in Hainichen (bei Jena) geboren. Er begründete die moderne deutsche Strafrechtslehre und wurde auch als Vormund des „Findeljungens“ Kaspar Hauser bekannt.

Feuerbach, Paul Johann Anselm von: Lehrbuch des gemeinen in Deutschland geltenden Peinlichen Rechts. Giessen, 1801. In: Deutsches Textarchiv <http://www.deutschestextarchiv.de/feuerbach_recht_1801>.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Am 1. November 1903 starb Theodor Mommsen in Charlottenburg (heute: Berlin). Mommsen erhielt für sein Werk „Römische Geschichte“ 1902 den Literaturnobelpreis; es ist bis auf den heutigen Tag für die Alte Geschichte bedeutsam.

http://www.deutschestextarchiv.de/mommsen_roemische01_1854
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Am 24. Oktober 1734 wurde Anna Göldi in Sennwald (Kanton St. Gallen) geboren. Göldi wurde der Hexerei beschuldigt und als eine der letzten Frauen in Europa aufgrund dessen am 13. Juni 1782 durch das Schwert hingerichtet.

http://www.deutschestextarchiv.de/nzz_hexe_1782

Bildnachweis: Patrick Lo Giudice (CC-BY-SA 2.0 de)
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Am 15. Oktober 1844 wurde Friedrich Nietzsche in Röcken geboren. Sein Werk umfasst neben theoretischen Schriften auch Dichtungen und belletristische Prosa. Von ihm sind verschiedene Schriften im DTA enthalten, so auch das zentrale Werk „Also sprach Zarathustra“.
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded